Unbekanntes Kontrastprogramm für den Spaziergänger im Landesinnern Istriens

wallbergler

Travel Junkie
Registriert seit
22. Aug. 2006
Beiträge
3.580
Zustimmungen
734
Punkte
113
Alter
75
#1
Liebe Foris,

Jetzt hängt er sich aber weit aus dem Fenster, werden alteingesessene Profi- Besucher von Istrien `s Schönheiten sagen.

Nein, ich meine auch nicht die sehenswerten Ziele, wie beispielsweise Hum, Motovun, Pazin, Buzet oder Grosznjan,
nur um paar zu nennen, ich meine ein absolutes Kleinod , das wohl nicht wirklich bei jeder/m auf den ab zu hakenden Besuchsstationen vorgemerkt ist.

Die strapazierten Wadel (Waden) des Spaziergängers konnten sich heute weitgehend entspannen, wurde mir doch von ganz lieben Freunden eine Mitfahrgelegenheit geboten, dieses bis jetzt weitgehend unberührte Naturjuwel auf begrenztem Raum zu durch streifen.

Bald wäre jedoch diese herrliche Exkursion gescheitert, als ausgerechnet der terrestrisch stets hoch gebildete wallbergler als "Navie" Ersatz fungierte und promt auf einer Umleitung`s Stelle in die verkehrte Richtung wies , die zu einer nicht erwünschten Übungsfahrt durch wildes Strauch Gelände zwang..

Wieder ein Zeichen dafür, wie wertvoll es ist, nicht nur in solchen Momenten auf einfühlsame und mit großem Kulanz Bogen versehene
Mitmenschen zu treffen, hat doch die anschließende Besichtigungsfahrt, bedingt durch die Umleitung auf staubiger, mit großen Löchern versehene Straße, die bei Regen alle Enten zum Baden einlud, und immer hinter einem nicht gerade dahin hetzenden Lastwagen arg die Nervenstränge des Fahrers in Anspruch genommen.

Allen Zeitverschiebungen zum Trotz kamen wir schließlich unweit von Bale in Pizanovac , wieder mit der Welt und dem wallbergler versöhnt, an.

Themenwechsel:

Es ist halt wie fast überall, auch diese Naturschönheit kann sich dem Zug der Zeit nicht entziehen, beabsichtigt man doch, wie es auf der nachfolgenden Homepage heißt , „ eine Anreicherung des kroatischen Tourismus“.
Aber immerhin , wie ich meine , mit ehrenwerten Zielen.

Aromatica

Im Grunde genommen , kann ich diesmal die Bilder sprechen lassen!, das derzeit entstehende Verkaufsgebäude habe ich aus ästhetischen Gründen nicht abgebildet, um nicht die „Symphonie der Farben im Einklang mit der in der in der Natur eingebetteten Hügellandschaft" zu zerstören.

Lehnt euch einfach zurück (als erstes gleich mal ein Geschenk an alle mit hohem Verständnis für Mitmenschen mit kleinen Fehlern)




nach einem kleinen Aufstieg











ein bald in voller Blüte stehendes Lavendel Feld





Zypressen Allee











die zusammen mit Seitenblicken und Wolkenbild interessante Motive aufwirft.














Wohin man den Focus auch richtet, ein Erlebnis nach dem Anderen














Da müssen sich selbst diese, sich aus den Steinen heraus gekämpften, lieblichen Blümchen nicht verstecken






Abgerundet wurde das einmalige Erlebnis für den wallbergler durch ein schmackhaftes Essen direkt am Meer




unter Schatten spendendem Wildwuchs auf rustikalen Holzbänken und Tischen, also mit romantischem, aber staubfreien Ambiente, bei dem uns auch heute wieder der Sonnengott hold war.



So lässt es sich leben.

euer wallbergler
 

Christl

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
15. Mai 2005
Beiträge
19.740
Zustimmungen
51.554
Punkte
113
Ort
Bayern + Istrien
#3
Lieber Helmut,

ich hab deinen Bericht jetzt erst entdeckt. Ich kann nur sagen

Wunderschön!!

Danke dafür
 

urmelli

neues Mitglied
Registriert seit
21. Aug. 2012
Beiträge
11
Zustimmungen
0
Punkte
1
#4
Hallo Helmut,

die Fotos sind wirklich wunderschön!!! Da bekommt man richtig Lust auf Urlaub.
Bis zu unserem dauert es nicht mehr all zu lange (33 Tage), allerdings sind wir nur eine Woche in der Nähe von Labin. Und die Kinder wollen sicher einfach nur schwimmmen!!!

LG, urmelli
 
Top Bottom