Steile-Anreise Italien oder Slowenien

frank2206

neues Mitglied
Registriert seit
30. Juni 2014
Beiträge
1
Zustimmungen
0
Punkte
1
Alter
47
#1
Hallo,

wir wollen im Juli mit dem Wohnwagen nach Rovinj fahren, wir kommen aus dem Ruhrgebiet. Da mein PKW nicht den stärksten Motor hat :)))) die Frage --> Welche Anreise nach Rovinj hat nicht ganz so steile Anstiege, die Fahrt über Villach --> Udine --> Triest --> Kooper oder die Standard Strecke über Slowenien?

vielen Dank
Gruß
Frank
 
Registriert seit
5. Mai 2013
Beiträge
66
Zustimmungen
197
Punkte
33
#2
Hallo. Wir waren vor einem Monat in Crikvenica. Sind aber sonst immer in Istrien. Ich finde, die Strecke über Ljubljana ist nicht so steil wie über Triest. Haben zwar keinen Wowa, aber von Triest das Stück nach Koper ist schon steil. Aber von Koper geht's dann auch ein bisschen hoch Richtung Rovinj. Viel Spaß und Grüße in den Pott!
 

claus-juergen

Globaler Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
8. Apr. 2008
Beiträge
14.965
Zustimmungen
14.757
Punkte
113
Ort
Landkreis Augsburg und Liznjan/Istrien
#3
Hallo,

wir wollen im Juli mit dem Wohnwagen nach Rovinj fahren, wir kommen aus dem Ruhrgebiet. Da mein PKW nicht den stärksten Motor hat :)))) die Frage --> Welche Anreise nach Rovinj hat nicht ganz so steile Anstiege, die Fahrt über Villach --> Udine --> Triest --> Kooper oder die Standard Strecke über Slowenien?
hallo Frank,

es ist meiner Meinung nach egal, welche Strecke ihr nehmt. Beides sind Autobahnen und damit nur mit geringen Steigungen versehen. Die höchste Steigung hast du vermutlich gleich nach Koper in Richtung Kroatischer Grenze. Da kommen andere mit ihren Anhängern auch rauf und so wirst auch du es auf dieser dreispurigen Strecke schaffen.

schönen Urlaub wünscht

Jürgen
 

diavolo rosso

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
30. März 2011
Beiträge
4.830
Zustimmungen
13.414
Punkte
113
Ort
Bayerisch Schwaben
#4
Hallo Frank,

die Kassler Berge sind auf jeden Fall steiler und wesentlich länger als die genannten Autobahnen Udine-Triest / Ljubljana-Koper sowie die relativ kurzen Anstiege nach Koper bzw. nach der slowenischen Grenze.
Als Querbeet-Deutschland-Fahrer würde ich dennoch die Strecke über Kassel / A7 Ulm empfehlen - in Summe die wenigsten Steigungen und das geringste Verkehrsaufkommen - idealerweise nachts um München rum.
Nur mal so als Anhaltspunkt.

liebe Grüße
vom Roten Teufel
 
Top Bottom