Spätsommerurlaub in Maslenica

claus-juergen

Globaler Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
8. Apr. 2008
Beiträge
20.089
Zustimmungen
22.433
Punkte
113
Ort
Landkreis Augsburg und Liznjan/Istrien
#1
Maslenica? Wo ist denn das fragen sich all diejenigen, die noch nie in Kroatien waren. Mancher Kroatienurlauber kennt den Ort nur im Zusammenhang mit einer Brücke die einen Meeresarm überspannt. Kann man dort überhaupt seinen Urlaub verbringen? Ist das nicht so ein Dorf am Novigradsko More, also einer Art Binnenmehr in Norddalmatien? Ja, genau da sind wir gelandet.

Ich möchte euch in den nächsten Tagen zeigen, dass man hier sehr wohl die schönsten Tage des Jahres verbringen kann. Das jedoch nur, wenn man Abgeschiedenheit und Ruhe schätzt und mit der Mindestinfrastruktur eines Touristenortes zufrieden ist.

Darunter verstehe ich im September, also der Nebensaison zwei Cafés und eine Konoba sowie drei kleine Läden, einer davon ein gut sortierter Tommi Markt. Sonst gibt es hier rein gar nichts wenn man von der dünn besiedelten Gegend mal absieht.

Da wir gerade am Pool liegen und den gestrigen Tag der etwas längeren Anreise verdauen genügt es, wenn ich euch ein paar Bilder unserer Unterkunft zeige. Wir fühlen uns auf Anhieb wohl in dem Haus mit vier Fewo wovon nur die unsere belegt ist.




Blick vom Balkon


















Gegenüber diesem Minihafen befindet sich das Café und die Konoba. Heute Morgen waren wir im Café und folglich gab es ein kleines Frühstück direkt am Novigradsko More. Gestern Abend waren wir in der Konoba Biser. Essen dort wie fast überall von guter Qualität zu normalen Preisen.




Der Pool hat 26 Grad Celsius und damit etwa ein Grad weniger als gestern bei der Ankunft. Über Nacht hat es ein paar mal geregnet und ab heute scheint die Woche dauerhaft trocken zu bleiben. Die Luft hat in etwa die selbe Temperatur. Sonne und Wolken wechseln sich ab.

Grüße von einem glücklichen älteren Ehepaar sendet euch

Jürgen
 

t-kal

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
2. Nov. 2019
Beiträge
573
Zustimmungen
877
Punkte
93
Alter
40
Ort
Raum Hannover
#3
Maslenica? Wo ist denn das fragen sich all diejenigen, die noch nie in Kroatien waren. Mancher Kroatienurlauber kennt den Ort nur im Zusammenhang mit einer Brücke die einen Meeresarm überspannt. Kann man dort überhaupt seinen Urlaub verbringen? Ist das nicht so ein Dorf am Novigradsko More, also einer Art Binnenmehr in Norddalmatien? Ja, genau da sind wir gelandet.

Ich möchte euch in den nächsten Tagen zeigen, dass man hier sehr wohl die schönsten Tage des Jahres verbringen kann. Das jedoch nur, wenn man Abgeschiedenheit und Ruhe schätzt und mit der Mindestinfrastruktur eines Touristenortes zufrieden ist.

Darunter verstehe ich im September, also der Nebensaison zwei Cafés und eine Konoba sowie drei kleine Läden, einer davon ein gut sortierter Tommi Markt. Sonst gibt es hier rein gar nichts wenn man von der dünn besiedelten Gegend mal absieht.

Da wir gerade am Pool liegen und den gestrigen Tag der etwas längeren Anreise verdauen genügt es, wenn ich euch ein paar Bilder unserer Unterkunft zeige. Wir fühlen uns auf Anhieb wohl in dem Haus mit vier Fewo wovon nur die unsere belegt ist.




Blick vom Balkon


















Gegenüber diesem Minihafen befindet sich das Café und die Konoba. Heute Morgen waren wir im Café und folglich gab es ein kleines Frühstück direkt am Novigradsko More. Gestern Abend waren wir in der Konoba Biser. Essen dort wie fast überall von guter Qualität zu normalen Preisen.




Der Pool hat 26 Grad Celsius und damit etwa ein Grad weniger als gestern bei der Ankunft. Über Nacht hat es ein paar mal geregnet und ab heute scheint die Woche dauerhaft trocken zu bleiben. Die Luft hat in etwa die selbe Temperatur. Sonne und Wolken wechseln sich ab.

Grüße von einem glücklichen älteren Ehepaar sendet euch

Jürgen
Hallo Jürgen,

Astrein! Klingt gut und die Bilder sagen, dass es auch gut aussieht.
Top!
Schönen Urlaub Euch :)
 

SuuSii

aktives Mitglied
Registriert seit
16. Aug. 2017
Beiträge
174
Zustimmungen
329
Punkte
63
Ort
Berlin
#4
Hallo Jürgen,

ich finde gerade solch weniger bekannte Gebiete haben ja durchaus ihren Reiz. Da gibt es für euch bestimmt wieder viel zu entdecken und für uns Mitleser bestimmt auch wieder viel Neues :).

Einen schönen Urlaub
Susi
 

claus-juergen

Globaler Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
8. Apr. 2008
Beiträge
20.089
Zustimmungen
22.433
Punkte
113
Ort
Landkreis Augsburg und Liznjan/Istrien
#5
Hallo Jürgen,

ich finde gerade solch weniger bekannte Gebiete haben ja durchaus ihren Reiz. Da gibt es für euch bestimmt wieder viel zu entdecken und für uns Mitleser bestimmt auch wieder viel Neues :).

Einen schönen Urlaub
Susi
hallo Susi,

heute war ein Tag zum Ausruhen, das bescheidene Frühstück im Café am kleinen Hafen zu genießen, danach die Küstenlinie von Maslenica komplett abzulaufen und dann ein paar Stunden in und am Pool zu verbringen. Jetzt gibts einen kleinen Spaziergang zum Tommy Markt. Dort holen wir uns was für den Abendimbisss auf dem Balkon und vielleicht gehts dann noch an das Café am Strand bzw steht das zur Hälfte im Meer. Es ist warm genug, da ein Gläschen zu trinken und den schönen Tag ausklingen zu lassen.

Was morgen ist werden wir sehen. Vielleicht das nahe Süßwasser erkunden. Ich habe da schon eine Idee. Jedenfalls wird nichts übereilt. Als Rentner hat man zwar nie Zeit, ist aber auch nie auf der Flucht. ;)

grüsse

jürgen
 

dalmatiner

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
20. Sep. 2016
Beiträge
4.889
Zustimmungen
7.372
Punkte
113
#6
Einen schönen Urlaub wünsch ich Euch und lasst es ruhig angehen,Du musst nicht alles sehen, nimm Rücksicht auf Angelika.Viele Grüsse Traudl
 

claus-juergen

Globaler Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
8. Apr. 2008
Beiträge
20.089
Zustimmungen
22.433
Punkte
113
Ort
Landkreis Augsburg und Liznjan/Istrien
#9
toll, schöne Urlaubstage!

bring uns die Region näher :)
hallo burki,

ein paar Berichte gibts ja schon über diese Gegend, z. B. den da von Daniel

https://www.adriaforum.com/kroatien...ac-und-das-tal-der-zrmanja.85638/#post-952504

oder den da

https://www.adriaforum.com/kroatien/threads/obrovac-an-der-zrmanja.84040/#post-906044

oder diese Stelle, die nur wenige Kilometer von Maslenica entfernt ist

https://www.adriaforum.com/kroatien/threads/parizevacka-glavica-an-der-zrmanja.84065/

oder diese Stelle ebenfalls an der Zrmanja ein paar Kilometer flussaufwärts

https://www.adriaforum.com/kroatien...-zrmanja-inmitten-der-natur.83524/post-896661

oder diese Wasserfälle an einem Nebenfluss der Zrmanja

https://www.adriaforum.com/kroatien/threads/die-kudin-most-an-der-krupa-in-norddalmatien.83900/

Möglicherweise werden wir morgen einen weiteren weißen Fleck auf meiner persönlichen Landkarte der Region tilgen. Aber solche Dinge entscheiden wir kurzfristig je nach Lust und Laune.

grüsse

jürgen
 

claus-juergen

Globaler Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
8. Apr. 2008
Beiträge
20.089
Zustimmungen
22.433
Punkte
113
Ort
Landkreis Augsburg und Liznjan/Istrien
#10
Ein Nachtrag noch zur gestrigen Anreise. Eigentlich war es gut zu fahren bis Lienz in Osttirol. Um 07 Uhr sind wir zuhause gestartet und über München, Kitzbühel und den Felbertauerntunnel recht flott nach Lienz gekommen. Dort bei Jet zum Dumpingpreis noch mal den Tank gefüllt. Aber dann war das Wetter nichts zum Öffnen des Verdecks.



Immer wieder mal Regen. Mittag gegessen wurde in Tolmezzo im Pizzeria Vesuvio. Dazu ein Gläschen Rotwein und danach einen Espresso bzw. einen Cappucino.












Da sag noch mal einer, dass Italien teuer ist! Zwei Pizzen, ein halber Liter Vino della Casa, ein halber Liter Mineralwasser und zwei Café für nicht mal 25€ ist selbst in Kroatien nicht mehr überall zu bekommen.















Ab Novi Vinodolski ging es dann endlich „oben ohne“ auf der Küstenstraße weiter nach Süden. Natürlich genossen wir diese zwei Stunden an der frischen Luft.






Kurz vor Einbruch der Dunkelheit waren wir dann in Maslenica. Es hat etwas länger gedauert als geplant. Aber was spielt das schon für eine Rolle für uns? Der Weg war bisher immer auch für mich das Ziel.



Grüße

Jürgen
 

claus-juergen

Globaler Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
8. Apr. 2008
Beiträge
20.089
Zustimmungen
22.433
Punkte
113
Ort
Landkreis Augsburg und Liznjan/Istrien
#11
Heute blies die Bora. Damit war klar, dass wir weder am Pool noch am Meer liegen. Dafür ist es zu kalt. Eigentlich bin ich sogar froh darüber. Endlich gehts wieder auf Tour.

Die nahe Zrmanja bzw Obrovac und der erste Wasserfall 17 km vor der Mündung des Flusses ins Novigradsko More war unser Ziel. Doch zuerst mal ein Besuch bei Winnetou.



Nein, das ist nicht die Stelle wo alle hinfahren oder laufen. Das ist eine Flussbiegung weiter.



Dann nach Obrovac. Dort den morgendlichen Cappuccino in einem Café und los gehts zu Fuß eine Stunde lang immer entlang des Flusses nach Osten zum Jankovica buk. Dieser Wasserfall war bis vor zwei Jahren praktisch nicht zu Fuß erreichbar. Nun endlich gibt es einen Wanderweg am Südufer entlang. Wer zu faul zum Laufen ist, der mietet ein Boot ab Obrovac.


















Der Weg zurück in die Stadt war versperrt. Also einen kleinen Umweg über den Hang gemacht.



Eine Konoba oder ein Speiselokal sucht man bis heute vergebens in Obrovac. Der mir bekannte Imbiss hatte geschlossen. Aber in einem Café neben dem Markt, wenn er einmal stattfindet, brutzelte uns das Mädel Cevapcici.

Frisch gestärkt ging es weiter flussaufwärts unter dem gigantischen Rohr des Pumpspeicherwerks hindurch nach…..



Halt! Mein Magen spricht: „geh sofort was essen - du hast es dir heute verdient!“

Bis später…

Grüße

Jürgen
 

claus-juergen

Globaler Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
8. Apr. 2008
Beiträge
20.089
Zustimmungen
22.433
Punkte
113
Ort
Landkreis Augsburg und Liznjan/Istrien
#12
Wir sind satt und zufrieden.



Das sind Girice und ein Sopska Salat als Vorspeise.



Nun noch ein paar Bilder vom Berberov buk. Das sind Wasserfälle an der Zrmanja ein paar Kilometer weiter flussaufwärts. Hierhin sind wir allerdings gefahren und nicht gelaufen.



Hier kann man Kanus mieten und flussaufwärts fahren.



Auch einen kleinen Campingplatz gibt es da.



Diese Terrasse gehört zu einer Konoba. Die hat leider geschlossen. Sonst könnte man dort über dem Wasser sein Essen bekommen.



Es gab welche die heute dort im Fluss geschwommen sind.



Mit Wohnmobil und Wohnwagen kommt man natürlich nicht über diese Brücke. Der Camper muss von Norden anreisen.



Natürlich sind wir dann auch über diese stabile Eisenbrücke gefahren. Wir wollten ja noch weiter flussaufwärts.






Grüße

Jürgen
 

claus-juergen

Globaler Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
8. Apr. 2008
Beiträge
20.089
Zustimmungen
22.433
Punkte
113
Ort
Landkreis Augsburg und Liznjan/Istrien
#13
So kann der Tag beginnen. Die Bora ist weg. Die Sonne scheint. Der Pool ruft nach mir. Erst danach bin ich richtig wach. Dann ruft das Frühstück im Café und erst dann machen wir uns Gedanken ob und was wir heute unternehmen. Urlaub halt….











Nachtrag: zefix hat der Pool aber abgekühlt. Nur noch 22,5 Grad Celsius.


Grüße

Jürgen
 
Zuletzt bearbeitet:

McFive05

Mister Lost Place
Registriert seit
29. Mai 2020
Beiträge
262
Zustimmungen
852
Punkte
93
Alter
58
Ort
Berlin
Website
ukmcfive.wixsite.com
#14

claus-juergen

Globaler Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
8. Apr. 2008
Beiträge
20.089
Zustimmungen
22.433
Punkte
113
Ort
Landkreis Augsburg und Liznjan/Istrien
#15
...bin da auch schon lang, bis nach Kaštel Žegarski da gibt es aber Abschnitte die würde ich mit so einem Hocker wie Du Ihn fährst nicht unbedingt fahren ;):eek:
hallo Uwe,

natürlich wird der „Hocker“ nicht durch die Prairie gejagt. Aber diese Brücke hat er bravourös gemeistert wie auch die aus Stein bei Kastel Zegarski und erst recht die über die Krupa beim Kloster.

Heute erwartet uns noch mal so eine Eisenbrücke gleicher Bauart, umrunden wir doch gerade zwei kleine Fast-Binnenmeere. Damit dürftest du wissen wo das Nadelöhr ist. ;)

grüsse

Jürgen
 

McFive05

Mister Lost Place
Registriert seit
29. Mai 2020
Beiträge
262
Zustimmungen
852
Punkte
93
Alter
58
Ort
Berlin
Website
ukmcfive.wixsite.com
#17
hallo Uwe,

natürlich wird der „Hocker“ nicht durch die Prairie gejagt. Aber diese Brücke hat er bravourös gemeistert wie auch die aus Stein bei Kastel Zegarski und erst recht die über die Krupa beim Kloster.

Heute erwartet uns noch mal so eine Eisenbrücke gleicher Bauart, umrunden wir doch gerade zwei kleine Fast-Binnenmeere. Damit dürftest du wissen wo das Nadelöhr ist. ;)

grüsse

Jürgen
ja da weiß ich bescheid :D ...ich weiß sogar wo Du da wohnst :p
 

Heiko705

Forum-Guide
Mitarbeiter
Registriert seit
16. Juni 2013
Beiträge
6.751
Zustimmungen
12.821
Punkte
113
Alter
48
Ort
Kassel
#18
Vielen Dank für die Berichterstattung aus einer - wie ich finde - sehr interessanten Gegend, die ich mir im Rahmen eines Norddalmatienurlaubs ebenfalls ansehen werde.
 

Julia 35

Forum-Guide
Mitarbeiter
Registriert seit
1. Mai 2017
Beiträge
12.517
Zustimmungen
23.738
Punkte
113
#19
So kann der Tag beginnen. Die Bora ist weg. Die Sonne scheint. Der Pool ruft nach mir. Erst danach bin ich richtig wach. Dann ruft das Frühstück im Café und erst dann machen wir uns Gedanken ob und was wir heute unternehmen. Urlaub halt….











Nachtrag: zefix hat der Pool aber abgekühlt. Nur noch 22,5 Grad Celsius.


Grüße

Jürgen
Da ist ja das Meer wärmer:D Das hat heute bei uns knapp 24 Grad.
 

claus-juergen

Globaler Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
8. Apr. 2008
Beiträge
20.089
Zustimmungen
22.433
Punkte
113
Ort
Landkreis Augsburg und Liznjan/Istrien
#20
hallo Dalmatienfreunde.

Das Meer ist hier so wie ich es mir gedacht habe.

Zum einen hat es wohl durch die Bora erheblich abgekühlt. 22 Grad Celsius ist meiner Erfahrung nach für diese Jahreszeit viel zu kalt. Wie oft war ich einen Monat später in den letzten Jahren in Liznjan und hatte Mitte Oktober die selbe Temperatur. Aktuell sind Pool und Meer hier gleich kalt oder gleich warm. Für Dalmatien habe ich mir etwas mehr Wärme erwartet.




Und doch war ich heute noch hier am späten Nachmittag in Maslenica im Meer schwimmen. Aber was für ein Meer ist das hier überhaupt? An den westlichen Küsten sehr viel angeschwemmtes Seegras an den Stränden. Dazu sind sowohl das Novigradsko More als auch das Karinsko More bei weitem nicht so klar wie das offene Meer. Vereinzelt sieht man fußballgrosse Quallen am Strand. Die sind wohl harmlos und doch mag ich nicht an so ein Glibberding beim Schwimmen stoßen.

Wettermässig ist wohl auch in Dalmatien dieses Jahr alles anders.

Grüße

Jürgen
 
Top Bottom