Slawonien - der unbeachtete Osten Kroatiens

V

vadda

Guest
#1
Nachdem der Hinweis auf diesen Reisebeicht ins Archiv verbannt wurde, stelle ich ihn ein weiteres Mal vor:

Tag 1 – 4
Jeden Abend hinsetzen und das Erlebte festhalten – das hatten wir vorher beschlossen. Gar nicht so einfach, wie ich heute, am schon 4. Tag unserer Tour festgestellt habe. Bis jetzt war noch nichts geschrieben.

Für uns „Nordlichter“ ist die Anreise nach Kroatien zu weit, um sie in einem Tag zu bewältigen. Traditionell erfolgte unsere erste Übernachtung unter dem Schutz der Henneburg in Stadtprozelten, Grab- und Nachbarschaftspflege waren angesagt.




In Spielfeld, an der österreichisch-slowenischen Grenze wurde bei Dorfheurigen Thomas uns zu Ehren ein Baum gepflanzt (etwas merkwürdig sah der schon aus).




Hefe, flüssiges Obst und Rindssuppe stärkten uns für die Weiterfahrt am kommenden Morgen. Die neuen slowenischen Autobahnen führten uns recht schnell zu unserem ersten Halt. Noch nicht Slawonien, aber Varaždin lag zur Besichtigung direkt auf unserem Weg. Am großen Friedhof fanden wir einen Parkplatz...




...und zu unserer Überraschung wurden wir hier mit Tanz begrüßt.




Auf dem Weg zur alten Burg (Stari grad)







Stari grad




Durch den Wachturm gehend erreichten wir den Platz vor dem „Palast Sermage“, anscheinend ein Treffpunkt der Jugend Varaždins. Der Rokokopalast bekam sein heutiges Aussehen Mitte des 18. Jh.




Palast Patačić , der angeblich schönsten Rokokopalst Varaždins entstand im Jahr 1764 durch den Umbau eines älteren Hauses und war in dieser Zeit das Zentrum des gesellschaftlichen Lebens in der Stadt.




In der Domkirche, der St. Maria-Himmelskönigin-Kirche, die 1642 - 1646 von den Jesuiten als frühbarockes Sakralgebäude errichtet wurde.




Der Altar des hl. Ignatius von Loyola




Platz vor dem Rathaus




Irmgard nahm den Mann die Arbeit ab




Wie es dann weiter nach Slawonien ging, könnt ihr hier lesen:
Slawonien – der unbeachtete Osten Kroatiens (WoMo-Tour)

Da, wie eingangs bereits erwähnt, mein Hinweis auf diesen Bericht und damit auch weitere Erläuterungen und Hinweise sowie die vielen Kommentare von Mitgliedern ins Archiv verschoben wurden (das verdeutlicht die Wertschätzung von Mitarbeitern für einfache Mitglieder des Forums), hier der Link in den archivierten Beitrag.

Liebe Grüße,
Irmgard und Klaus
 

Luppo

Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
15. Feb. 2004
Beiträge
3.084
Zustimmungen
4.548
Punkte
113
Ort
Unterfranken
#2
Nur, damit ich es verstehe, Vadda, Du löscht Deinen Bericht aus freien Gründen und monierst, dass der "leere" Reststrang (ohne Reisebericht) ins Archiv wandert?
Hmm....
Aber schön, dass Du ihn wieder eingestellt hast, aus freien Gründen.
 
V

vadda

Guest
#3
Aber nein, Luppo, das stimmt doch nicht, was du geschrieben hast. Wie du oben eindeutig lesen kannnst, moniere ich, dass der Hinweis auf den Bericht ins Archiv verschoben wurde. Bitte immer schön bei der Wahrheit bleiben.

Gruß,
Klaus
 
Top Bottom