Pula – Die Arena

burki

Administrator
Mitarbeiter
Registriert seit
24. März 2004
Beiträge
21.883
Zustimmungen
8.186
Punkte
114
Alter
64
Ort
Baden-Württemberg
Website
www.adriaforum.com
#1
An unserem 2. Urlaubstag (Sonntag), 29.05. starteten wir von Premantura zu einem Stadtbesuch nach Pula. Das gehört wohl unbedingt dazu, wenn man in dieser Region urlaubt, zumal wir noch Geld tauschen wollten.



Ich folgte den Hinweisen Center und parkte gegenüber der Croatia Osiguranje schon aus dem Grund, wenn ich nicht zurück finden sollte kann ich ja fragen *gg*
Stadtbummel, Wochenmarkt (der leider schon um 13.00 Uhr schließt) Hafen, Einkehr in ein Café und Pivo und natürlich interessante Fotomotive suchend.







Gut zu wissen, dass dieses Öffentliche … am Hafen steht *gg*





Natürlich war unser Ziel – die Arena. Diese wollten wir nicht nur umrunden, wie in den letzten Jahren, sondern uns Zeit nehmen für eine längere Visite.
Gut war, dass nur wenige Menschen im Amphitheater waren, wie auch Pula fast menschenleer schien, so konnte man ungestört fotografieren.
Ein paar wenige geschichtliche Informationen zur Arena.
Zur Zeit der Kaiser Lulius und Klaudius (27 v.Chr. bis 68 n. Chr.) wurde die Arena in der Meeresbucht von Pula errichtet. Die ersten Gladiatorenspiele veranstaltete Caesar 46-45 v. Chr.
Mit einer Fläche von 11.466 qm gehört es zu den sechs größten Amphitheatern des Römischen Reiches. 4 Stockwerke, 31m hoch, 72 bogenförmige Öffnungen und 64 viereckige Öffnungen im höchsten Stockwerk. Von der Mauer dieses ellipsenförmigen oder polyzentrischem Bauwerks spricht man auch von einem Umhang. Zum Teil wurde dieser Bau in den Felsen getrieben.
Die Plätze in der Arena waren getrennt für Mitglieder der Kaiserfamilie, Magistratsmitglieder, Familien der führenden Schichten und wichtigen Persönlichkeiten.
Gladiatorenspiele und der sogenannte Wildtierfang haben ihre Wurzeln in alten Ritualen der Darbringung von Menschenopfern, damit man die Geister von Verstorbenen in gute Laune versetzt.
Traditionelles römisches Sehnen nach Heldentum und Sieg verkörperten diese Spiele aus unterschiedlichen Anlässen. Ohne die Zustimmung des Imperators oder des Senats durften solche Spiele nicht veranstaltet werden.
Erst mit der Verordnung des Kaisers Honorius im Jahr 404 wurden die Gladiatorenspiele im Römischen Reich verboten.
Lassen wir also die heutigen Bilder dieser großen Arena auf uns wirken.
Da meine Objektive ein Gesamtbild der Arena nicht schaffen, wurden die ersten Fotos aus mehreren Fotos zusammengesetzt.





Die ehemalige Tribüne für die Prominenz.



Blick durch einen Bogen auf die Kirche des Hl. Antons



Heidi auf den Plätzen des gemeinen Volkes, natürlich mit Daumen „hoch“ *g* - oder wollt ihr den Daumen „runter“ sehen?



Der Besuch in den Katakomben lohnt sich ebenfalls.
Ausstellungsstücke, Zeitgeschichte hautnah erlebt.







Einen erlebnisreichen Nachtmittag hatten wir uns erlaubt.
Heute geht es nicht minder spektakulär in der Arena zu. Im Sommer holen zahlreiche Events, Theateraufführungen, Boxkämpfe und Musikkonzerte in diese spektakulären Kulisse die Zuschauer rein.
Beispiel dieses Jahr: 18.6. Zucchero; 5.7. Seal; 26.7. Jack Johnson



So, nun gilt es doch glatt unser Auto wieder zu finden. Kein Problem es war das einzige Auto auf diesem Parkplatz.



Bericht: burki
Fotos: burki
 
F

Frank1

Guest
#2
Prima Bericht. Ich war mit meinem Kumpel youmaydream am 4.6. in der Arena. Da wars ziemlich heiß und es war nicht so einfach sondern ziemlich ermüdend den Hörgeräte-Führern-oder wie diese Dinger auf deutsch heißen-zu folgen.

LG Frank
 
E

ELMA

Guest
#3
PULA an einem Sonntagmorgen scheint ein Geheimtipp zu sein!
Kein Parkproblem, fast leere Arena,
ob das für die Hauptsaison auch gilt?

Schön, dass Du Dir die Zeit für die Panoramaaufnahme der Arena genommen hast.
So kann man einen sehr guten Eindruck von der Größe des Bauwerks gewinnen.
Man muss sich dort einfach Zeit nehmen und sich einmal das Treiben in der Zeit vorstellen, die Du so informativ beschriebn hast :gut:

Gruß,
ELMA
 

auli

aktives Mitglied
Registriert seit
18. Juni 2008
Beiträge
472
Zustimmungen
4
Punkte
18
Alter
40
Ort
Oberösterreich
#4
Echt ein toller Bericht!
Irgenwann schau ich mir die Arena bestimmt mal in Natura an - ist bestimmt ziemlich beeindruckend das live zu sehen!

LG
Martin
 
Registriert seit
16. Apr. 2009
Beiträge
149
Zustimmungen
0
Punkte
0
#5
ein wirklich toller , Hut ab!
Ja, das Flair rund um die Arena ist wirklich einzigartig!
 

Titanius Anglesmith

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
31. Okt. 2009
Beiträge
961
Zustimmungen
28
Punkte
28
#6
Danke vor allem für das Foto #5, welches ich mal in einem früheren Fotothread erwähnt hatte.
Ein altertümliches "Örtchen" direkt an der Hafenstrasse. :D
 

Weppi62

aktives Mitglied
Registriert seit
11. Mai 2009
Beiträge
264
Zustimmungen
126
Punkte
43
Ort
Görlitz
#7
schöner Bericht, wir waren auch oft in Pula und in der Arena sehr Beeindruckend das Bauwerk und immer wieder schön.
LG Uschi
 
Top Bottom