Podol ein kleiner Ort, Feigeneis und eine ganz besonders herzliche Frau

MaSaNaKi

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
29. Juli 2014
Beiträge
890
Zustimmungen
1.966
Punkte
93
Alter
33
Website
gluecksreisen.blogspot.com
#1
Feigeneis und mehr in Podol zwischen Lubenice und Valun

Wir sind begeistert vom Feigeneis dem Minzkuchen, salzigen Keksen, Rosmarin- und Lavendel- und Minze - und Limettensirup

Vor acht Jahren hat es die Österreicherin Claudia Heckl nach Cres verschlagen – der Liebe wegen. Heute lebt sie im Bergdorf Podol mit fünf Einwohnern und versucht, sich so weit wie möglich selbst zu versorgen. Sie bietet u. a. selbstgemachtes Feigeneis an –das Eis ist am Zweig, nicht am Stiel :D allerlei leckeren Kuchen und herrlich erfrischende Getränke mit selbstgemachtem Sirup.

Auszug aus dem Buch zur Autorin:
Einst ist sie als Dokumentarfilmerin durch die Welt gereist hat 25 Jahre in Bolivien gelebt, bis sie sich 2010 in Roberto verliebt hat und nach Cres zog. Was macht sie hier im Winter? “Ich schreibe Bücher. Und ich habe Wollreste geschenkt bekommen, aus denen ich Tragetaschen häkele.” Diese kleinen Netze verkauft sie und lässt sich Fotos schicken, wo die Netze ihr neues Zuhause gefunden haben. “Wir haben hier oben kein Internet, deswegen habe ich die Aktion gestartet 'Podol im Netz'.” Die kleinen Häkelnetze verbinden die Menschen aus aller Welt. Es liegen Bücher und Mappen aus, wo sich jeder der ein Netz kauft eintragen kann, so kann man die Reise der Netze verfolgen!

Wir haben einen tollen Nachmittag bei Claudia verbracht, viel geredet und gelacht! Ich hab mir das Buch Und wie ist es im Winter gekauft und es binnen 3 Stunden im Schein der Taschenlampe gelesen! Im Buch finden sich auch allerhand leckere Rezepte zB Sarme und Granatapfelsirup uvm.

Claudia ist eine sehr herzliche nette Frau, ich hab sie vorab gefragt, ob ich Werbung machen darf!

Hier das Hinweisschild, dort wo der Mandelbaum mitten in der Straße steht auf dem Weg nach Lubenice

IMG_8461.JPG

So sieht der gemütliche Tisch bei Claudia aus


IMG_8462.JPG
 

Barraquito

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
5. März 2018
Beiträge
2.199
Zustimmungen
4.720
Punkte
113
#4
Ha! Wie hab ich mich gefreut, als ich den Titel dieses Stranges las!

Ist Claudia Heckl nicht einfach eine nette Frau?
Sind die 3 alten Herrschaften auch wieder in der Hollywoodschaukel gesessen und haben freundlich gewunken?
Welches der beiden Feigeneis-Sorten habt Ihr gewählt?



Wir haben wie ihr das Winterbuch gekauft und Tränen gelacht über die Sache mit dem Petersilienfeld...was? Wir? Die braven Schafe?
Nein, unser Name ist ... und wir zupfen nur an Efeu.:dance:

Mögen Claudia und ihr Mann noch lange ihren Idealismus leben können!
 
Registriert seit
27. Nov. 2009
Beiträge
42
Zustimmungen
41
Punkte
18
#5
Ha! Wie hab ich mich gefreut, als ich den Titel dieses Stranges las!

Ist Claudia Heckl nicht einfach eine nette Frau?
Sind die 3 alten Herrschaften auch wieder in der Hollywoodschaukel gesessen und haben freundlich gewunken?
Welches der beiden Feigeneis-Sorten habt Ihr gewählt?



Wir haben wie ihr das Winterbuch gekauft und Tränen gelacht über die Sache mit dem Petersilienfeld...was? Wir? Die braven Schafe?
Nein, unser Name ist ... und wir zupfen nur an Efeu.:dance:

Mögen Claudia und ihr Mann noch lange ihren Idealismus leben können![
 

MaSaNaKi

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
29. Juli 2014
Beiträge
890
Zustimmungen
1.966
Punkte
93
Alter
33
Website
gluecksreisen.blogspot.com
#6
Wir haben wie ihr das Winterbuch gekauft und Tränen gelacht über die Sache mit dem Petersilienfeld...was? Wir? Die braven Schafe?
Nein, unser Name ist ... und wir zupfen nur an Efeu.:dance:

Mögen Claudia und ihr Mann noch lange ihren Idealismus leben können!
Ja das Buch war klasse, die braven Schafe doch nicht... :D

Die drei Damen auf der Hollywood Schaukel waren auch da! Es gab Feigeneis im Becher mit Feigenstiel, ganz frisch es war noch nicht ganu durch gefroren!
 
Zustimmungen: Aero
A

Aero

Guest
#7
Hallo Sarah,

lieben Dank für dieses interressanten Bericht abseits des Tourismus.

Da kann man sich nur wohlfühlen.

Kann man das Buch nur persönlich bei Claudia Heckl auf Cres erwerben oder bekommst man es eventuell auch im Buchhandel?

Und wie war euer erster Wohnwagenurlaub Sarah? Deinen Kindern hat es bestimmt gut gefallen.

Sarah hast du keine Lust mit deiner Familie zum Forumstreffen aufs Sudelfeld zu kommen?

http://www.adriaforum.com/kroatien/...streffen-oberbayern-2018-19-21-10-2018.82931/

In dem Thread steht auch das Ausflugsprogramm.

Wäre schön euch mal wieder zu sehen.
Haben uns im Oktober 2015 im Sonnenheim auf dem Forumstreffen kennengelernt.

Wäre schön euch mal wieder zu sehen.

Liebe Grüße vom Bodensee
Steffi
 

Barraquito

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
5. März 2018
Beiträge
2.199
Zustimmungen
4.720
Punkte
113
#8
Sarah,

bei uns gabs 2 Sorten:

Eis aus getrockneten Feigen mit Honig und Eis aus frischen Feigen mit Zitrone.
Wir haben beides probiert und hätten nun nicht sagen können, welches das Bessere war!
 

Luppo

Forum-Guide
Mitarbeiter
Registriert seit
15. Feb. 2004
Beiträge
2.133
Zustimmungen
2.833
Punkte
113
Ort
Unterfranken
#9
Das ist ja lustig.
Wir sind dieses Jahr auf dem abenteuerlichen Weg von Valun nach Lubenice auch durch den Ort gefahren.
Ich bin ehrlich, wir haben auch die alten Herrschaften gesehen und dachte mir, uih, das ist wirklich einsam hier, wie kann man hier leben?
 

Barraquito

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
5. März 2018
Beiträge
2.199
Zustimmungen
4.720
Punkte
113
#10
Hast Du das Schild mit dem Hinweis Feigeneis nicht gesehen? An dem Baum, der mitten in der Strasse steht?
 
W

Wuppi1009

Guest
#11
Feigeneis und mehr in Podol zwischen Lubenice und Valun

Wir sind begeistert vom Feigeneis dem Minzkuchen, salzigen Keksen, Rosmarin- und Lavendel- und Minze - und Limettensirup

Vor acht Jahren hat es die Österreicherin Claudia Heckl nach Cres verschlagen – der Liebe wegen. Heute lebt sie im Bergdorf Podol mit fünf Einwohnern und versucht, sich so weit wie möglich selbst zu versorgen. Sie bietet u. a. selbstgemachtes Feigeneis an –das Eis ist am Zweig, nicht am Stiel :D allerlei leckeren Kuchen und herrlich erfrischende Getränke mit selbstgemachtem Sirup.

Auszug aus dem Buch zur Autorin:
Einst ist sie als Dokumentarfilmerin durch die Welt gereist hat 25 Jahre in Bolivien gelebt, bis sie sich 2010 in Roberto verliebt hat und nach Cres zog. Was macht sie hier im Winter? “Ich schreibe Bücher. Und ich habe Wollreste geschenkt bekommen, aus denen ich Tragetaschen häkele.” Diese kleinen Netze verkauft sie und lässt sich Fotos schicken, wo die Netze ihr neues Zuhause gefunden haben. “Wir haben hier oben kein Internet, deswegen habe ich die Aktion gestartet 'Podol im Netz'.” Die kleinen Häkelnetze verbinden die Menschen aus aller Welt. Es liegen Bücher und Mappen aus, wo sich jeder der ein Netz kauft eintragen kann, so kann man die Reise der Netze verfolgen!

Wir haben einen tollen Nachmittag bei Claudia verbracht, viel geredet und gelacht! Ich hab mir das Buch Und wie ist es im Winter gekauft und es binnen 3 Stunden im Schein der Taschenlampe gelesen! Im Buch finden sich auch allerhand leckere Rezepte zB Sarme und Granatapfelsirup uvm.

Claudia ist eine sehr herzliche nette Frau, ich hab sie vorab gefragt, ob ich Werbung machen darf!

Hier das Hinweisschild, dort wo der Mandelbaum mitten in der Straße steht auf dem Weg nach Lubenice

Den Anhang 35752 betrachten

So sieht der gemütliche Tisch bei Claudia aus


Den Anhang 35753 betrachten
 
W

Wuppi1009

Guest
#12
Da sind wir im MAI als wir in Lubenice waren, vorbei gefahren, schade hätten wir das alles gewusst, wäre shön gewesen. LG Wuppi.
 
Zustimmungen: Aero

Barraquito

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
5. März 2018
Beiträge
2.199
Zustimmungen
4.720
Punkte
113
#13
Du hast also das grosse Hinweisschid auch nicht gesehen??An einem Baum, der mitten in der Strasse steht und um den man verlangsamt vorbeifahren muss?
 

MaSaNaKi

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
29. Juli 2014
Beiträge
890
Zustimmungen
1.966
Punkte
93
Alter
33
Website
gluecksreisen.blogspot.com
#14
Top Bottom