Plitvicer Seen

Registriert seit
8. Aug. 2011
Beiträge
18
Zustimmungen
9
Punkte
3
#1
Guten Morgen liebe Forumgemeinde :)

Ich hoffe es geht euch allen soweit gut.

Ich bräuchte jetzt mal ein paar Tipps. Ich und meine Freundin wollen vom 18.9 - 22.9 zum Zeltln bei den Plitvicer Seen.
Klar haben wir schon gegoogelt und zb den Campingplatz Korona gefunden.
Jetzt haben wir ein paar Fragen und hoffen das uns die Leute die schon ma vor Ort waren weiterhelfen können. Da wir an nem Samstag anreisen, wollen wir den Samstag und Sonntag eher dafür nützen die weitere Umgebung zu besichtigen. Also mit Wandern etc da am WE die Plitvicer Seen selbst vermutlich überlaufen sein werden. Hat hier jemand schöne gute Touren? :).
Und kann man im Fluss Korona auch baden falls es uns überkommt uns kurz abzufrischen, oder hat er im Sommer/Herbst so wenig Wasser das es sich kaum lohnt? Und was is die nächste (max Autofahrt ca 30-45min) "größeres Städtchen" das man Abends zum schlendern/Abendessen besichtigen könnte?
Und als letztes... is der Campingplatz Korona empfehlenswert oder würdet ihr einen anderen in deren Nähe empfehlen.

Schon mal lieben vielen Dank

Liebe Grüße aus Bayern
 

zonk66

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
30. Mai 2008
Beiträge
754
Zustimmungen
946
Punkte
93
Ort
Altmühltal
#2
Hallo da das ausserhalb der Ferien ist glaub ich nicht das es zu sehr überlaufen ist .zum CP kann ich nichts sagen, wir hatten Ferienwohnung in Smoljanac.
 

claus-juergen

Globaler Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
8. Apr. 2008
Beiträge
20.125
Zustimmungen
22.472
Punkte
113
Ort
Landkreis Augsburg und Liznjan/Istrien
#3
Servus,

was Wandern in der Gegend anbelangt ist das nicht so einfach. Die Wege sind weder gepflegt noch ordentlich markiert. Am ehesten geht das noch im Velebit Gebirge. Das ist jedoch ein Stück weiter weg.

Nicht allzu weit entfernt, kann ich dir folgende Locations empfehlen:

https://www.adriaforum.com/kroatien/threads/die-majerovo-vrilo-bei-sinac-an-der-gacka.85156/

https://www.adriaforum.com/kroatien/threads/die-quelle-der-gacka-tonkovic-vrilo-bei-otocac.85148/

Wenn es euch möglich ist solltet ihr eine Kanutour auf der Gacka unternehmen. Dieser Fluß wie auch die anderen Gewässer der Gegend sind zum Schwimmen eigentlich zu kalt.

https://www.adriaforum.com/kroatien/threads/kajak-fahren-auf-der-gacka.84790/

Wenn du mit dem Kanu auf der Gacka fahren möchtest ruf am besten vorab Denis an. Er spricht englisch und erklärt dir den etwas umständlichen Weg zu seinem Standort bei Otocac.

grüsse

jürgen
 

claus-juergen

Globaler Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
8. Apr. 2008
Beiträge
20.125
Zustimmungen
22.472
Punkte
113
Ort
Landkreis Augsburg und Liznjan/Istrien
#4
Noch was zum Thema Wandern. Die Gegend rund um die Plitwitzer Seen war während des Unabhängigkeitskriegs schwer umkämpft. Da ist noch vieles vermint. Hier meine ich nicht Tretminen die vielleicht Fiffi hinterlassen hat sondern Anti Personen Minen. Große Areale sind noch nicht geräumt. Es empfiehlt sich demnach, nur auf Straßen und deutlich markierten Wegen zu bleiben sonst krachts.

Wir waren vor zwei Jahren mit dem Bike in der Gegend. Über viele Kilometer sollte man die Straßen nicht mal zum Bieseln verlassen. Wandern ist damit auch tabu.

https://www.adriaforum.com/kroatien/threads/unterwegs-in-der-lika.84817/

grüsse

jürgen
 

diver

Mitglied
Registriert seit
21. Juli 2006
Beiträge
77
Zustimmungen
11
Punkte
8
Alter
62
#5
Servus,

ich selbst war heuer schon auf dem Campingplatz, der übrigens Korana heißt und nicht Korona;-) Wir waren Mitte Juni und aufgrund der Pandemie Lage hatten wir das Glück, dass wenig Leute dort waren. Auch die Seen waren sehr überschaubar besucht. Es fehlen einfach momentan noch Großteile von Asiaten und Amerikanern, weshalb momentan eigentlich ein guter Zeitpunkt für einen Besuch ist Der Campingplatz ist weitläufig und riesen groß. Ein gutes Restaurant ist auch drauf. Ein Shuttle Bus zum Nationalpark fuhr morgens und abends. Wenn ihr eine kleine Wanderung unternehmt, so kann ich euch vom Platz aus empfehlen zu einer alten Mühle zu wandern, wo es wirklich traumhaft schön ist und wo man schon ein wenig das Nationalparkgefühl erschnuppern kann. Sie befindet sich hier: Špoljarić Water-mill - Google Maps . Je nach Lust, kann man da auch noch weiter wandern, da ist wirklich Idylle pur.
 
Registriert seit
8. Aug. 2011
Beiträge
18
Zustimmungen
9
Punkte
3
#6
Lieber Jürgen, lieber Diver, danke für die ausführlichen Berichte. Das das Gebiet noch höchste Gefahren alias trettminen bietet war mir ehrlich gesagt garnicht bewusst. Wenn man damit nicht aufwächst bzw nich in der Nähe von sowas lebt denkt man an sowas natürlich nie. Vielen lieben für den Hinweis. :)

Das mit der Kanutour is ein toller Tipp:). Ich werde es ma an die Freundin so weiter geben. Ma sehen wie die Begeisterung dafür ist :)

Danke Diver, das mit der Mühle werden wir uns sicher ansehen, und werde dann entsprechend eine Rückmeldung geben:). Das ich den Namen des CP in Verbindung aus den letzten 1 1/2 Jahren so überlesen habe kann man denk ich verzeihen :p die Sanitäreinrichtungen, Möglichkeiten für Stromanschluss waren da auch gut ausgebaut? Auf deren Homepage kann natürlich viel stehen, aba ob es wirklich so ist weiss man eben erst selber vor Ort oder von welchen die dort waren.

Die nächst größere Stadt da unten scheint Karlovac zu sein laut Google maps. Rentiert es sich da mal durchzuschlendern?

Solltet ihr bis zum 18.9 noch den einen oder Anderen Tipp rund um die Plitvicer seen haben was man sonst anschauen, unternehmen kann, dann immer her damit. Sind für alles offen und dankbar :)
 

claus-juergen

Globaler Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
8. Apr. 2008
Beiträge
20.125
Zustimmungen
22.472
Punkte
113
Ort
Landkreis Augsburg und Liznjan/Istrien
#7
...

Die nächst größere Stadt da unten scheint Karlovac zu sein laut Google maps. Rentiert es sich da mal durchzuschlendern?

Solltet ihr bis zum 18.9 noch den einen oder Anderen Tipp rund um die Plitvicer seen haben was man sonst anschauen, unternehmen kann, dann immer her damit. Sind für alles offen und dankbar :)
hallo,

nein, Karlovac finde zumindest ich nicht sonderlich sehenswert. An deiner Stelle würde ich eh nicht so weit fahren. Ggfs schaust du dir Ogulin mit seinen Parks an oder du besichtigst den Türkenturm und die Tropfsteinhöhle in Perusic.

https://www.adriaforum.com/kroatien/threads/kroatien-2020-teil-9-perušić.85759/#post-954997

Ich nehme an, daß mittlerweile die Aussichtsplattform auf dem Turm fertiggestellt ist.

grüsse

jürgen
 

diver

Mitglied
Registriert seit
21. Juli 2006
Beiträge
77
Zustimmungen
11
Punkte
8
Alter
62
#8
Servus,

natürlich kann ich das verzeihen mit dem Namen ....hab mich nur amüsiert drüber :)
Das Sanitärgebäude empfanden wir als sehr sauber und großzügig angelegt. Die Stromversorgung war auch top, bei manchen Stellplätzen bräuchte man zwar schon ein langes Verlängerungskabel, aber zum Zeitpunkt unserer Reise war das kein Problem, da genügend Plätze in der Nähe der Stromanschlüsse frei waren.

Der Platz ist in unseren Augen sehr sehr überdimensioniert. Weite Flächen werden gar nicht gemäht, da das Areal viel zu groß ist für die Anzahl der Camper.

Grüße
Andreas
 
Top Bottom