[Planung] Biologisch geprägte Reise

Tamarin

neues Mitglied
Registriert seit
16. Mai 2013
Beiträge
3
Zustimmungen
0
Punkte
0
#1
Hallo liebes Adriaforum,

ich bin ein 22jähriger Biologie-Student aus dem Raum Gießen. Zusammen mit 4 Kommilitonen möchte ich Ende September/Anfang Oktober einige Nationalparks Kroatiens bereisen. Der Aufenthalt in Kroatien soll ca. 12 Tage dauern. Dazu haben wir uns eine Ferienwohnung in der Nähe von Paklenica gesucht.
Unser Plan ist es, täglich kleinere und größere Strecken mit dem Auto zurückzulegen und auf Tageswanderungen die verschiedenen Highlights der Regionen zu erleben. Das ganze natürlich mit Foto, Fernglas und Bestimmungsliteratur bestückt mit einem Fokus auf Tiere, Pflanzen und geologische Besonderheiten. :)
Fest auf dem Plan stehen natürlich:
NP Plitvicer Seen
NP Paklenica
NP Velebit
NP Krka
und weitere Highlights wie Höhlen etc.

Es ist unsere erste Reise längere Reise hier in Europa, die wir so vollumfänglich planen. Daher wende ich mich an euch erfahrene Kroatienbereiser. :)
  • Habt ihr Tipps für die (günstige) Gestaltung unseres Aufenthaltes? Da wir Studenten sind, ist unser Budget natürlich leicht begrenzt. :)
  • Im Augenblick planen wir neben 100€ p.P. für die Unterkunft (wird in Kürze gebucht) ca. 120€ p.P für die Anfahrt und Rückfahrt von Gießen aus ein. Vor Ort haben wollen wir uns relativ günstig ernähren, für NPs und andere Aktivitäten haben wir ebenfalls um die 100€ p.P. veranschlagt. Haltet ihr das für realistisch?
  • Wie gestaltet sich das mit den Mautgebühren? Ich hab da teilweise widersprüchliche Aussagen gefunden und bin mir jetzt nicht sicher, wieviel uns da theoretisch erwartet. Kann man auch gut die Autobahnen meiden? Z.b. von Paklenica nach Krka?
  • Unsere Ferienwohnung soll irgendwo zentral zwischen den NPs liegen. Ein paar Anfragen sind schon raus, mal sehn, was es letztlich wird. Im Augenblick sieht es stark nach dieser aus:xxxx
Ich würde mich sehr über Anregungen für unsere Exkursion freuen.

LG Tamarin

Link deaktiviert, siehe Forumsregeln, hier:
http://www.adriaforum.com/kroatien/forumsregeln-t63092/
perovuk, Mod
 
V

vadda

Guest
#2
Kann momentan nicht sehr umfangreich antworten, daher nur in Kurzform.

Südöstlich von Zagreb findet ihr den Naturpark Lonjsko Polje. Übernachtung in dem Reisebericht angegeben.

Weiter im Osten Kroatiens, in Slawonien habt ihr das Arboretum Lisičine (ein Highlight unserer Tour), den Geopark Papuk und den Naturpark Kopački rit. Übernachtungsmöglichkeiten wohl gegen geringes Entgelt möglich.

Unweit vom Naturpark Lonjsko Polje findet ihr auch in Bosnien und Herzegowina den Natiaonalpark Una, Übernachtungsmöglichkeit im Reisebericht.

Rückfragen bitte erst Ende nächster Woche, da bin ich wieder daheim.

Gruß,
Klaus
 

prohulka

neues Mitglied
Registriert seit
15. Mai 2013
Beiträge
21
Zustimmungen
0
Punkte
0
Ort
Kastela, Croatia
#3
Hallo Tamarin,

ein paar Ratschläge betreffend der Unterkünften. Ich empfehle euch an Plitwizer Seen anzufangen, hier 1 oder 2 Übernachtungen verbringen. Zu Ende September braucht ihr nicht vorerst übers Internet zu reservieren (vor allem wenn Ihr nicht zu viel ausgeben wollt) in den Ortschaften ab Slunj in Richtung Plitvice findet Ihr an Ort und Stelle günstige Ferienwohnungen für 4-5 Personen problemlos.
Weiter empfehle ich ich für 4-5 Tage eine Ferienwohnung in Starigrad Paklenica zu nehmen (nehmt nicht kürzer als 4 Nächte, da es für Kurzaufenthalt - weniger als 4 Nächte - meistens einen Aufpreis 30% gibt). Von diesem Ort habt ich den NP Paklenica ganz nahe und mit dem Auto könnt ihr leicht auch den NP Velebit erreichen oder dann den See "Vransko jezero" besuchen, das Gebiet des Flusses Zrmanja und noch mehr.
Als ihr viel sehen wollt, könnt ihr von Ihr einen Tagestrip nach KRKA machen. Ich würde aber empfehlen, den NP Krka auf der Überfahrt in Richtung Süden zu besuchen. Den Schluß könnt ihr irgendwo an Makarska machen und den Naturpark Biokovo besuchen. Bei der Rückfahrt einen Umweg über das Hinterland, bis zu Imotski und die Imotski Seen besuchen. rechnet damit dass die Ferienwohnung an Makarska etwas teuerer sind, aber zu Ende September kann man auch sehr günstige Fewo finden (wenn Ihr nicht direkt am Strand wohnen möchtet :)
In Bosnien und Herzegowina könnt ihr die Wasserfälle "Kravica" sehen, von Imotski nicht zu weit.

Es gibt viele Möglichkeiten, um viel in 12 Tagen zu sehen. Falls ihr an Plitwizer Seen anfangt, fahrt die Autobahn nur bis KArlovac und von hier dann die Bundesstrasse bis nach Plitwize. Von Plitwize bis Starigrad-Paklenica empfehle ich die Bundestrasse (Navi wäre nicht schlecht). Inwiefern ihr dann weiter nach Süden fahrt, nehmt lieber von Starigrad-Paklenica - Skradin - Makarska die Autobahn um schneller voranzukommen. bei der Rückfahrt könnt ih dann selber entscheiden, ob ihr die Bundestrasse oder die Autobahn nehmt.

Bin zwar kein Biologe, aber bei der Streckenplanung und Beratung dank der ehemaligen Arbeitsplatz in kroatischer Agentur echt ein Expert :) Auf alle Fälle empfehle dir die Ratschläge von Klaus zu beachten da ich von eigener Erfahrung weiß, dass die touristisch weniger bekannte Plätze in Kroatien besonders sehenswert und interessant sind.

viel Spaß bei Reiseplanung! Grüsse,
Andrea
 

Tamarin

neues Mitglied
Registriert seit
16. Mai 2013
Beiträge
3
Zustimmungen
0
Punkte
0
#4
Hallo vadda, Hallo Prohulka,

vielen Dank für die nützlichen Tips. Das hilft auf jedenfall schonmal sehr.
Wir haben jetzt eine Wohnung gefunden, wo wir pro Person eben nur 90 € zahlen für 12 Tage. Ich glaube nicht, dass wir bei Einzelunterkünften da drunter kommen, oder irre ich mich da? Wäre in der Nähe NP Paklenica, als käme man mit bis zu 2 Stunden Fahrt ja schon relativ weit für Tagestouren. Oder haltet ihr das für eher ungünstig und empfehlt mir tatsächlich vor Ort erst nach Unterkünften zu schauen?

LG
Flo
 

prohulka

neues Mitglied
Registriert seit
15. Mai 2013
Beiträge
21
Zustimmungen
0
Punkte
0
Ort
Kastela, Croatia
#6
Hallo Flo,

ich empfehle auch lieber vor Ort zu buchen. Zu Ende September 90 EUR für 4-5 Personen finde zu viel. An euerer Stelle würde ich mindestens 2 oder 3 Plätze zur Übernachtung wählen, damit ihr nicht zu viel fahren muß. Denke nicht dass ihr Lust habr, jeden Tag früh aufzustehen. 2 Stunden hinfahren.. da schafft man nicht viel.Rechnet mit dem Tageslicht höchtens bis zu 19 Uhr. Ich würde folgende Strecke nehmen: 2 Nächte Gebiet von Plitwizer Seen, 4-5 Nächte Starigrad Paklenica, 2-3 Gebiet Split, Trogir oder Makarska, 2-3 Hinterland oder Slawonien. Was sagt Klaus dazu? :)

Na ja am besten plant ihr zuerst was ihr sehen wollt und dann die Übernachtungsorte. Die Buchung entweder ein paar Tage vorher oder direkt vor Ort.
Grüß aus Dalmatien!
Andrea
 

knurzelchen

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
6. Aug. 2009
Beiträge
650
Zustimmungen
687
Punkte
93
Ort
MSH
#7
Hallo,

ich denke, dass Flo eine Wohnung für X Personen gefunden hat, in der sie für die vollen 12 Tage 90,00€ pro Nase zahlen; also 7,50 € pro Nase pro Nacht. Das ist schon sehr günstig, hat allerdings wie ihr auch schreibt den Nachteil, dass man teilweise weitere Wege fahren muss.

Viele Grüße
Andrea

PS:Vielleicht sind ja alles Frühaufsteher :)
 

prohulka

neues Mitglied
Registriert seit
15. Mai 2013
Beiträge
21
Zustimmungen
0
Punkte
0
Ort
Kastela, Croatia
#8
Hallo Knurzelchen,

mit 90 Eur pro Kopf für 12 Tage wäre es ein toller Preis. Da lohnt sich täglich längere Strecke durchzumachen. So dann bleibt mir nur einen schönen Urlaub, viel Spaß und schönes Wetter zu wünschen :)

grüße!
 

Tamarin

neues Mitglied
Registriert seit
16. Mai 2013
Beiträge
3
Zustimmungen
0
Punkte
0
#9
Danke für die zahlreichen Antworten. :)
Es sind tatsächlich 90€ für alle Personen und 12 Tage. Habe nun gebucht und mache mich demnächst an die Ausgestaltung der einzelnen Ausflugsziele. Da wir nahe am NP
Paklenica wohnen, werden wir dort sicher öfter mal wandern gehen. Aber auch eure Tips werde ich berücksichtigten. Gerade über Insiderinfos für tolle Naturstätten und Ähnliches freue ich mich natürlich :)

Liebe Grüße
Flo
 
Top Bottom