Olivenöl

Julia 35

Forum-Guide
Mitarbeiter
Registriert seit
1. Mai 2017
Beiträge
12.315
Zustimmungen
23.395
Punkte
113
#42
Sehr gutes Olivenöl muss man mit dem Löffel schlürfen können.
So wie ich fast jeden Tag:smug:
Hilft gegen Falten:p
Ich bleibe bei meinem, schon vorgestellten Öl aus Kreta.
 

zonk66

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
30. Mai 2008
Beiträge
744
Zustimmungen
924
Punkte
93
Ort
Altmühltal
#43
In Istrien gibt's genug Möglichkeiten . Wir kaufen seit Jahren bei einer zwischenzeitlich guten Bekannten.
Oder viele Wirte bieten an z.b. Goran Vrsar.Agro laguna in Porec. Rovinj am Markt.
Man findet genug Auswahl einfach Augen auf oder freundlich fragen ob man probieren darf.
 
Registriert seit
2. Mai 2010
Beiträge
78
Zustimmungen
189
Punkte
33
#45
Das rechten Produkt können wir nur empfehlen. Eine der Ölmühlen mit Direktverkauf befindet sich in Marusici bei Omis. Es gibt weitere gute Sorten. Es wird auch zu einem sehr fairen Preis nach Deutschland versandt- einfach mal anfragen.
Wir verwenden immer die folgenden Öle.

Medienelement anzeigen 13497
Medienelement anzeigen 13498
 
Zuletzt bearbeitet:

croatiaman12

neues Mitglied
Registriert seit
21. Sep. 2020
Beiträge
12
Zustimmungen
14
Punkte
3
Alter
30
Ort
Hamburg
#47
Ich liebe es aus dem Urlaub gute Sachen mitzubringen. Und da darf Olivenöl natürlich auf keinen Fall fehlen. Aus Kroatien nehme ich immer eines mit, was ich irgendwo auf einem kleinen Markt finde - also nichts vom Supermarkt. Schmeckt mir einfach besser bzw. ist das Uralubsfeeling dann daheim noch größer. :D Wollte mich jetzt näher über Olivenöl informieren, weil es ja so viele Sorten davon gibt und bin auf den Artikel gestoßen, der alle möglichen Fragen über Olivenöl klärt. Also wenn euch interessiert, wie man gutes Olivenöl erkennt oder was die verschiedenen Bezeichnungen bedeuten, kann ich euch den empfehlen. Beim nächsten Kauf bin ich jetzt ein richtiger Olivenöl Experte und kenn mich aus worauf es ankommt :hilarious:
 

pedro55

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
9. Feb. 2017
Beiträge
512
Zustimmungen
1.050
Punkte
93
Alter
65
Ort
Fichtelgebirge
#48
Also wir hatten heuer den Jackpot gezogen was Olivenöl anbelangt. Sind die Cetina entlang gefahren, aber dummerweise von Omis aus auf der rechten Seite. Haben uns natürlich verfahren. Aber im Hinterland musste ich unbedingt anhalten, weil meine Frau eine ältere Frau mit schönen Feigen gesehen hat. Und sie wollte unbedingt Feigenmarmelade machen. Also ich umgekehrt und angehalten. Der Preis war die Hälfte wie im Konsum und außerdem schöne große reife Früchte. So nebenbei fragt meine Frau ob sie denn auch Olivenöl hätte? Mittlerweile kam ihr Mann aus dem Haus. Der fragte gleich ob ich vielleicht einen Wein haben wollte. Und schon waren wir in ihrem bescheidenen Heimkeller. Kaufen nur nach vorherigem Probieren. Das Olivenöl war lecker, der Rotwein mehr als süffig und sogar selbstgemachter Orahovac war noch da.
Als wir gingen, hinterließen wir zwei nette freundliche ältere Leute die sich riesig über unseren Einkauf freuten. Und wir glauben, dass wir hier nicht über den Tisch gezogen wurden. Die Preise waren nicht dumping aber doch angemessen für die Qualität.
 

pedro55

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
9. Feb. 2017
Beiträge
512
Zustimmungen
1.050
Punkte
93
Alter
65
Ort
Fichtelgebirge
#50
Ja da wäre ich gern mal dabei. Na wenn meine Frau auch mal in Rente ist, dann kann man ja zu jeder Zeit in den Urlaub fahren. Momentan ist das leider noch nicht möglich.
 

Julia 35

Forum-Guide
Mitarbeiter
Registriert seit
1. Mai 2017
Beiträge
12.315
Zustimmungen
23.395
Punkte
113
#55
Zuletzt bearbeitet:

burki

Administrator
Mitarbeiter
Registriert seit
24. März 2004
Beiträge
23.636
Zustimmungen
12.429
Punkte
114
Alter
66
Ort
Baden-Württemberg
Website
www.adriaforum.com
#57
Danke Traudl

Hier die Google Übersetzung des Artikels:
"Wenn die Redakteure von Der Feinschmeckers eine Mittagspause einlegen, nehmen sie vorsichtshalber oft gutes Olivenöl mit ins Restaurant. Der Zweifel, welche Flaschen in diesem Jahr auf Lager sind, fiel auf kroatische Öle. Al Torcio zum Beispiel. Oder vielleicht gestreifte Flaschen von Olea BB Belic.
Vielleicht Kalden, Dolija oder Bembo? Alle istrischen Öle sind definitiv gut, frisch und intensiv fruchtig. Welches auch immer Sie mitnehmen, die Wahl wird sicherlich gut sein! " Mit diesen Worten beginnt Kersten Wetenkamp, ein Journalist des renommierten Deutschen Der Feinschmeckers, in der Juni-Ausgabe des Magazins einen Artikel mit dem Titel "Die reiche Ernte Kroatiens", in dem neun istrische Olivenöle vorgestellt werden, mit denen das Magazin unter den 225 besten eingestuft wurde Olivenöle in der Welt im Jahr 2021.
Das führende deutsche Gourmet-Magazin wählt jedes Jahr die besten Olivenöle aus und B10 Istrian Fusion, Dolija 08, Olea Kalden, Olea Magica, Lupić, Monte Rosso und Olea B.B. Der Feinschmeckers Olio Award Leitfaden zu den besten Ölen ist in Deutschland sehr einflussreich und erscheint in der Regel im Juni. Neben den besten Ölen werden auch Orte vorgestellt, an denen sie erhältlich sind, und Rezepte empfohlen.
Laut Wetenkamp hat sich Kroatien zu einem führenden Land für Olivenöl entwickelt, und kroatische Produzenten, die stolz auf ihre Tradition sind, verwenden heute die modernsten Technologien in ihrer Arbeit. Er verrät den Lesern, dass viele sicherlich nicht wissen, dass Kroatien seit langem an der Spitze der Produktion des besten Olivenöls steht, dass die produzierten Mengen jedoch recht bescheiden sind, da im Durchschnitt nur etwa 3.000 Tonnen Öl pro Jahr gepresst werden, während es in der Nachbarschaft liegt Italien produziert bis zu 500.000 Tonnen pro Jahr.
Trotzdem, so heißt es in dem Text, hat Kroatien einen ausgezeichneten weltweiten Ruf bei der Herstellung von nativem Olivenöl extra und steht seit zehn Jahren ganz oben auf der von Feinschmeckers erstellten Liste sowie bei zwei großen Weltwettbewerben - dem New York NYOOC und der einflussreiche Führer Flos Olei. In dem Text wurde eine Art "Olivenrevolution" auf der Halbinsel von Marija Vareško von Marčanska Dolija 08 zusammengefasst, die sich daran erinnerte, dass sie als Kind ihren Großeltern half, Ende November oder Dezember Oliven zu ernten, aber das Ergebnis dieser kalten Ernten war Olivenöl, das nicht einmal wie die heutigen besten istrischen Öle war.
Der Text beschreibt auch den Aufstieg von Tranquilin Beletić und Duilio Belić, zwei der wichtigsten Pioniere in der Entwicklung der kroatischen Qualität, deren Al Torcio und Olea B.B. haben bereits Bestnoten in New York, Rom und Feinschmecker erzielt. Die größte Überraschung des Jahres für die istrischen Produzenten ist sicherlich der Vodnjan-Deutsche Michael Kaldenhoff mit seinem Kaldenöl, das dieses Jahr das beste unter den kroatischen Ölen ist.
Ein ehemaliger Zahnarzt aus Haltern am See kaufte 2005 mit seiner Frau Katica, die ursprünglich aus Kroatien stammt, seinen ersten Olivenhain mit 50 alten Olivenbäumen in der Nähe von Vodnjan. Als beide sich inzwischen in die Landschaft verliebten, begannen sie allmählich, die Olivenhaine zu erweitern, die heute 2,5 Hektar mit 560 Bäumen bedecken, schreibt Der Feinschmeckers. - Der Tourismusverband des Landkreises Istrien schlägt seit vielen Jahren vor, dass die wichtigsten Wettbewerbe für natives Olivenöl extra definitiv Flos Olei als erster, umfassender und vollständigster Weltführer für die besten nativen Olivenöle der Welt sind Der Feinschmecker, der sich in den letzten Jahren durchgesetzt hat. Natives Olivenöl als wichtiger Meinungsmacher bei Top-Diskussionsteilnehmern.
Der Feinschmecker ist uns besonders wichtig wegen des deutschsprachigen Raums, der fast 50 Prozent aller unserer Gäste in Istrien abdeckt, wenn wir Deutsche mit einem Anteil von 31, Österreicher mit 14 und Schweizer mit 2 Prozent hinzufügen.
Natürlich gibt es das New Yorker NYOOC, das für seinen internationalen Ruf und seine Positionierung auf dem US-Markt wichtiger ist, kommentiert der Direktor des Tourismusverbandes des Landkreises Istrien, Denis Ivošević, die neue bedeutende Anerkennung für einheimische Olivenölproduzenten. Istrische Olivenbauern, fügte er hinzu, zeigen kontinuierlich, dass sie systematisch und langfristig über die Entwicklung des Olivenanbaus nachdenken, dass sie den besten Beispielen der Weltpraxis folgen und dass einige von ihnen selbst neue Trends schaffen, d. H. Dienstleistungen, Dienstleistungen und Produkte, denen dann andere auf der Welt folgen. -
Dies ist das beste Beispiel dafür, wie mit intelligenten Investitionen, Investitionen in Marketing und großen Opfern im Olivenhain hervorragende Ergebnisse erzielt werden können, sagt Ivošević. Ähnliche Neuigkeiten
In Fažana wird eine neue Ölmühle eröffnet
Olivenölschutz beim vorletzten Schritt in der EU
 

dalmatiner

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
20. Sep. 2016
Beiträge
4.805
Zustimmungen
7.136
Punkte
113
#58
Olivenöl wird in diesem Jahr bestimmt teuer, da es 80 %weniger Oliven dieses Jahr gibt.Ich habe dieses Jahr gar keine Oliven.Gruss Traudl
 

Julia 35

Forum-Guide
Mitarbeiter
Registriert seit
1. Mai 2017
Beiträge
12.315
Zustimmungen
23.395
Punkte
113
#59
In Umag sehen wir Olivenhaine ohne Ende. Diese Bäume tragen viele Früchte. Das Öl schmeckt mir in Dalmatien besser. Das Istrische ist aber auch nicht schlecht.
Habe schon drei Fläschchen im Resort gekauft. Hier gibt es den Uljari Pilar.
 
Zuletzt bearbeitet:

dalmatiner

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
20. Sep. 2016
Beiträge
4.805
Zustimmungen
7.136
Punkte
113
#60
Zuletzt bearbeitet:
Top Bottom