Montenegro 2011: In 20 Minuten von Zabljak nach Savnik

E

ELMA

Guest
#1
Der eine oder andere, der einen Urlaub in Süddalmatien plant, denkt vielleicht auch einen Ausflug ins Landesinnere von Montenegro - in den Nationalpark Durmitor, nach Zabljak und zur Taraschlucht.
Das war bisher in 1 Tag kaum zu schaffen.

Eine Information für alle, die an einen solche Ausflug denken:

Das war 2008

http://www.adriaforum.com/kroatien/montenegro-vom-durmitor-nach-dubrovnik-t54075/
So sah die Straße von Zabljak nach Savnik 2008 aus







Die Straßenschilder auf kyrillisch



Hier an dieser Cafebar in Savnik ( dort wo der weiße Golf steht) führt seit 2011 die neue Straße vorbei ( s. letztes Bild)



2009 sind wir nicht nach Savnik, sondern über den Seldlopass nach Pluzine gefahren.

2010 habe ich am Schluss des Berichtes geschrieben

http://www.adriaforum.com/kroatien/montenegro-natur-erleben-im-durmitor-t64626/
„die Straße von Savnik hinauf nach Zabljak ist kurvenreich und teilweise eng. Für die ganze Strecke braucht man mit Sicherheit weit mehr als 3 Stunden.

Im September 2011 sind wir wieder von Zabljak über Savnik nach Niksic gefahren.
Zwar hatten wir 2009 schon gesehen, dass umfangreiche Straßenbauarbeiten im Gange waren, aber was entstanden war, das verwunderte uns sehr:
Zabljak ist jetzt perfekt mit Niksic verbunden.

Jetzt braucht man 20 Minuten von Zabljak nach Savnik und weitere 30 Minuten auf der schon seit einigen Jahren gut ausgebauten Straße von Savnik nach Niksic.

Die neue Straße verläuft auf einer vollkommen anderen Trasse als die alte Straße.





Die Straßenschilder sind nur noch in lateinischer Schrift











Der erste Tunnel: etwas länger als 2 km





Der zweite Tunnel





Mit dritter Spur am Anstieg







Vgl. den grünen Sonnenschirm in der Cafebar mit Bild Nr 5 s.o.



Diese neue Straße ist sehr gut und bequem.

Außerdem wurde die Straße von Risan über Grahovo hinauf nach Vilusi an der Straße Nr 6 ( von Trebinje nach Niksic) ebenfalls gut ausgebaut. Das verkürzt den Urlaubern aus der Bucht von Kotor ebenfalls den Weg nach Zabljak entscheidend und macht Tagesausflüge zur Tara leicht.



Der Ausbau der Straße hat allerdings auch zur Folge, dass Zabljak das Ziel zahlreicher Ausfügler von der Küste ist. Auch von Dubrovnik aus ist Zabljak jetzt leichter zu erreichen ( z. B. Trebinje – Niksic – Savnik – Zabljak – Tara).

Der Parkplatz am Crno Jezero in Zabljak war Anfang September 2011 täglich voll – Busse aus MNE, aus Polen, der Slowakei usw. waren nicht selten zu sehen.
Auch in Zabljak war sehr viel los- einen Platz in einem der kleinen Restaurants im Stadtzentrum zu bekommen, war nicht immer leicht.

Ich denke, mit der Ruhe in Zabljak ist es vorbei.
Vielleicht gewinnt Zabljak als Wintersportort aber durch diese neue Straße auch an etwas größerer Bedeutung.

ELMA
 
F

Frank1

Guest
#3
Heißt nichts anderes daß nun auch die Republik Montenegro erkannt hat, daß man nur über den Ausbau des Straßennetzes an zusätzliche Tourismuseinnahmen gelangen kann. Und das finde ich gut so.

LG Frank
 

Outdoordreams

aktives Mitglied
Registriert seit
21. Nov. 2010
Beiträge
289
Zustimmungen
82
Punkte
28
Ort
Westerwald
Website
www.outdoordreams.de
#4
Hallo,

im Anfang Juni 2011 konnten wir bei 2 Fahrten zwischen Zabljak und Savnik 1x die neuen Tunnel benutzen (bei einer Rundfahrt über den Sedlopass).
Das andere Mal (ausgerechnet bei der Abreise Richtung Bosnien) waren die Tunnel wegen Bauarbeiten gesperrt und die Umleitung zwischen Zabljak und Savnik ging über schmale Asphaltflickenteppiche durch Dörfer mit kyrillischer - teilweise gänzlich fehlender Beschilderung an Strassenkreuzungen. Wir sind dort nach GPS gefahren mit Karten auf unserem Garmin Handheld die wir im Internet runtergeladen hatten.

Bei der Fahrt über die Tunnelroute hatte ich das GPS spasseshalber auch mit laufen und den Track aufgezeichnet. Unterwegs zeigte das Gerät mal eine Strasse an, mal keine, ein Indiz dafür dass die Trasse für den Tunnel teilweise neu erschlossen wurde - durch Gelände wo es zuvor keine Strasse gab.

Um Zabljak selbst war das auch etwas verwirrend, da die Beschilderung noch nicht an die neue Tunnelroute angepasst war und man plötzlich 2 Strassen zur Auswahl hatte, wo laut Karte des Durmitor eigentlich nur eine sein sollte.
4 Motorradfahrer die mit uns zusammen auf dem Campingplatz waren, hatten noch eine weitere Variante der montenegrinischen Strassensperrungen erleben dürfen: ein Tunnel war freigegeben, der 2. gesperrt. Die Umleitung zwischen 1. und 2. Tunnel führte über eine Schotterstrasse und durch ein tief eingeschnittenes Flussbett die sie mit ihren Strassenmaschinen mit viel Muffensausen gerade eben so gemeistert haben. :lol:

Gruss
Kate
 

Dieter G.

neues Mitglied
Registriert seit
13. Juni 2008
Beiträge
16
Zustimmungen
0
Punkte
0
Alter
53
#5
Hallo,

ich bin gerade bei der Urlaubsplanung für den Sommer und bin auf diesen Thread gestoßen. Mich würde interessieren, wie lange man ungefähr von Molunat nach Zabljak oder alternativ von Dubrovnik nach Zabljak fährt.

Es würde mich sehr freuen, wenn mir jemand dazu etwas schreiben würde.

Viele Grüße, Dieter
 
E

ELMA

Guest
#6
Das lässt sich schwer sagen - die Abfertigungszeiten an der Grenze zwischen HR und MNE sind "unberechenbar"
Letzten September haben wir vor Herzeg Novi 1 1/2 Stunden bei der Einreise nach HR gestanden.

Wenn Ihr im Molunat seid, könntet Ihr den kleinen Grenzübergang bei Prevlaka benützen. Da ist meistens weniger los.

Dann weiter durch Herzeg Novi- und bei Risan die neue Straße (s. Skizze in meinem Bericht bis Niksic und Savnik.) Weiter s.#1

Wir sind so noch nie gefahren, Bekannte haben uns gesagt, die neue Straße über Grahovo sei kurvenreich, für einen PKW aber kein Problem.
Geschätzte Fahrzeit ( Ohne Stau in Herzeg Novi und an der Grenze) bis Savnik : 1 1/2 bis 2 Stunden.( eher etwas mehr)

Alternativ: Vor Dubrovnik ( nach Kupari) rechts abbiegen hinauf zum Grenzübergang Debeli Brijeg - dann Richtung Trebinjne und Niksic.
Das ist etwas weiter, aber landschaftlich interessant. Die Straße ist ok.

Wollt Ihr in Zabljak bleiben oder nur einen Tagesausflug machen?

Gruß,
Elke
 

Dieter G.

neues Mitglied
Registriert seit
13. Juni 2008
Beiträge
16
Zustimmungen
0
Punkte
0
Alter
53
#7
Hallo Elke,

Danke für deine Antwort. Wir würden für ein paar Tage dort auf einem Campingplatz zelten, um dort zu wandern.

Der Routenplaner sagt mir für die Fahrzeit von Dubrovnik nach Zabljak 2:40 Stunden. Aber den Routenplanern traue ich für solche Strecken nicht. Die gehen von standardisierten Zeiten für die jeweiligen Straßenarten aus. Und die tatsächliche Fahrzeit kann in diesem Fall ja erheblich abweichen.

Kannst Du in etwa einschätzen, wie lange man für die Strecken Molunat nach Zabljak oder alternativ von Dubrovnik nach Zabljak ohne die Grenzwartezeiten braucht?

Viele Grüße, Dieter
 
E

ELMA

Guest
#8
Kannst Du in etwa einschätzen, wie lange man für die Strecken Molunat nach Zabljak oder alternativ von Dubrovnik nach Zabljak ohne die Grenzwartezeiten braucht?
r
Hallo Dieter!
Ich habe es in #6 schon geschrieben
Geschätzte Fahrzeit ( Ohne Stau in Herzeg Novi und an der Grenze) bis Savnik : 1 1/2 bis 2 Stunden.( eher etwas mehr)
Von Savnik bis Zabljak ( s. Titel des Reiseberichtes) : 20min

2 1/2 bis 3 Stunden dürften es schon sein.

Gruß,
Elke
 

Dieter G.

neues Mitglied
Registriert seit
13. Juni 2008
Beiträge
16
Zustimmungen
0
Punkte
0
Alter
53
#9
Hallo Elke,
nochmal vielen Dank für deine Infos.

Viele Grüße, Dieter
 

diavolo rosso

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
30. März 2011
Beiträge
4.830
Zustimmungen
13.349
Punkte
113
Ort
Bayerisch Schwaben
#10
Hallo Elke,

es ist immer wieder faszinierend, was Du schon Alles gesehen hast und kennst.
Danke für diese Bilder - von Regionen, die ich selbst nicht kenne und die mir durch Dich vorgestellt werden. ........will auch hin.....

liebe Grüße
von Klaus
 
Top Bottom