Momjan und sein Kastell

claus-juergen

Globaler Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
8. Apr. 2008
Beiträge
20.570
Punkte
113
Ort
Landkreis Augsburg und Liznjan/Istrien
Istrien kennen ja wohl sehr viele von euch aus dem Sommerurlaub am Strand. Es gibt hier jedoch noch etwas anderes als Sonne, Meer und gutes Essen. Ein Ort mit Geschichte ist Momjan ganz im Norden schon fast an der slowenischen Grenze gelegen. Eigentlich ist dieser Ort auch an der Autobahn und überall in der Umgebung als Sehenswürdigkeit angeschrieben. Seltsamerweise trifft man da aber kaum jemand, der nicht im Dorf wohnt. So wird es Zeit, daß ich euch Momjan und sein Kastell einmal vorstelle.

Am besten fährt man über Buje oder Kastell in den auf 270 Meter Höhe und ca. 18 km von der Küste entfernten Ort. Am Ortseingang kann man parken, so wie wir es gehandhabt haben.


04.2014_momjan_100.jpg



Wir sehen von hier den unteren Teil des Ortes mit der Kirche St. Martin aus dem 15. Jahrhundert.


04.2014_momjan_101.jpg



Links davon etwas ausserhalb gelegen befindet sich auf einem Felsen die Ruine des Kastells.


04.2014_momjan_102.jpg



Am Ortsrand fiel mir dieses Tor ins Auge.


04.2014_momjan_103.jpg



04.2014_momjan_104.jpg



Ungewöhnlich für mich sind diese bemalten Fensterläden des Hauses in der Mitte.


04.2014_momjan_105.jpg
>>>
image4.jpg



04.2014_momjan_109.jpg



04.2014_momjan_108.jpg



Links vom Kirchturm geht’s aus dem Ort hinaus und wir gelangen nach ca. 100 Metern an eine auch deutschsprachige Info-Tafel.


04.2014_momjan_111.jpg



04.2014_momjan_112.jpg



04.2014_momjan_113.jpg



Was hindert uns daran, die Ruine zu erkunden? Gar nichts. Es geht auf einem Pfad etwa 20 Meter runter ins Tal und dann relativ bequem hinauf durch ein Tor ins alte Gemäuer.


04.2014_momjan_114.jpg



04.2014_momjan_116.jpg



04.2014_momjan_117.jpg



04.2014_momjan_118.jpg



04.2014_momjan_119.jpg



Am besten erhalten ist der Bergfried.


04.2014_momjan_120.jpg



Zurück geht’s wieder auf dem gleichen Weg.


04.2014_momjan_126.jpg



Dieses Wappen sah ich am Gemeindehaus. Ich nehme an, daß es sich um das Wappen von Momjan handelt. Warum sich hier allerdings ein „Mohr“ in diesem Wappen befindet, entzieht sich meiner Kenntnis. Vielleicht könnt ihr mir da ja weiterhelfen.

Nicht weit von Momjan entfernt gab es im Jahr 1888 eine Marienerscheinung, die heute fast vergessen ist. Günter hat vor einiger Zeit mal darüber in diesem Beitrag berichtet:

http://www.adriaforum.com/kroatien/showthread.php?t=71554&highlight=marienerscheinung

Ich hoffe, mein Ausflug etwas abseits der Küste nach Momjan hat euch gefallen. Vielleicht ist er eine Anregung, diese Gegend mal in Augenschein zu nehmen. Es gibt da auch ein paar ursprüngliche istrische Konobas mit meist sehr gutem Essen und einfachem Landwein.

Jürgen
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

Udo

aktives Mitglied
Registriert seit
6. Aug. 2004
Beiträge
428
Punkte
28
Ort
Niedersachsen
Danke Jürgen für den Beitrag! Momjan, Zarvrse, Oprtalj all diese Orte oberhalb des Mirnatals strahlen etwas ganz Besonderes aus und es lohnt sich, diese Juwelen abseits der Menschenmassen zu erkunden. Istrien ist einfach traumhaft schön.
 

claus-juergen

Globaler Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
8. Apr. 2008
Beiträge
20.570
Punkte
113
Ort
Landkreis Augsburg und Liznjan/Istrien
hallo Udo,

danke für dein Lob. Auch ich gehöre zu den Menschen, die sich nicht nur an der Küste der Halbinsel rumtreiben. Es gibt trotz dutzender Reisen in die Region immer noch weiße Flecken auf meiner persönlichen Landkarte.

grüsse

jürgen
 
Top Bottom