Militärgelände

burki

Administrator
Mitarbeiter
Registriert seit
24. März 2004
Beiträge
22.772
Zustimmungen
10.118
Punkte
114
Alter
65
Ort
Baden-Württemberg
Website
www.adriaforum.com
#4
Was?

Traudl!!!

Das gibt‘s doch nicht! Kannst du bitte fuer alle halbwegs verstaendlich erklaeren worum es geht? Wo ist das? Wer will was und wo?

Mann Marius
Der Google Übersetzer sagt, dass man das ehemaligen Militärgelände Vallelung 2 nicht betreten soll, weil die Räumung von Sprengkörpern (Resten) und anderem militärischen Gerätschaften noch nicht abgeschlossen sei.
Die Behörden, wie Hafenbehörde, Innenministerium und das Verteidigungsministerium streiten sich um die Zuständigkeiten, sicher geht es wieder nur ums Geld.

Wer den Link hat kann doch selber mal den Übersetzer quälen :)

burki

Schönen Abend noch
 
M

Marius

Guest
#5
Also ich finde es einfacher und höflicher, wenn das der Themenersteller macht.
Das sollte ja eigentlich eine Selbstverständlichkeit sein, und das ist es auch für alle anderen, nur für Traudl nicht.

Das wäre jedenfalls einfacher als wenn jetzt jeder, der ein Posting liest, selbst googeln und sich einen Reim auf Traudls Postings machen muss.
Wenn wir das alle so machen, dann stellen wir halt nur noch Links in allen möglichen Sprachen ein. Das kann sicher nciht Sinn und Zweck dieses Forums sein.

Ich mache das jetzt auch mal zur Veranschaulichung:

Hier habt ihr einen Link, Lehrer zahlen für Streik:
https://www.index.hr/vijesti/clanak...platimo-dane-provedene-u-strajku/2128319.aspx

(Natürlich habe ich auch gleich eine Falschübersetzung eingebaut) :)

.
 

claus-juergen

Globaler Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
8. Apr. 2008
Beiträge
15.415
Zustimmungen
15.510
Punkte
113
Ort
Landkreis Augsburg und Liznjan/Istrien
#6
hallo,

darf ich als jemand, der eigentlich in jedes alte Loch reinkriecht und bisher kaum Scheu vor ehemaligen Militärarealen hatte fragen, wo das betreffende Grundstück überhaupt sein soll?

grüsse

jürgen
 

claus-juergen

Globaler Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
8. Apr. 2008
Beiträge
15.415
Zustimmungen
15.510
Punkte
113
Ort
Landkreis Augsburg und Liznjan/Istrien
#8
hallo Traudl,

es geht wohl hier um das Fort Munide bei Stinjan. Gut, daß es nicht zum Betreten freigegeben ist. Ich war da natürlich auch noch nicht drin...;)



Schließlich ist es ja für alle sichtbar mit einem Gitter versperrt.



Die Absperrung ist "lückenlos".



Es gibt im Inneren auch überhaupt nichts zu sehen.



Somit ist es gut, daß Sammler von altem Gelumpe welches vielleicht noch dazu gefährlich ist, auch nicht hier reinkommen.



grüsse aus dem Dschungel von

jürgen
 

dalmatiner

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
20. Sep. 2016
Beiträge
3.413
Zustimmungen
4.507
Punkte
113
#9
Jürgen das wundert mich aber schwer, das Du da noch kein Loch gefunden hast um rein zukommen, was sehr gut für dein Leben ist, es muß dort noch sehr viel und auch von größeren Knalleffekt vorhanden sein.Gruß Traudl
 

Heiko705

Forum-Guide
Mitarbeiter
Registriert seit
16. Juni 2013
Beiträge
5.776
Zustimmungen
10.708
Punkte
113
Alter
46
Ort
Kassel
#10
Mir scheint es eher so, als hätte Jürgen einen Zugang gefunden, oder habe ich hier etwas missverstanden?
 

claus-juergen

Globaler Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
8. Apr. 2008
Beiträge
15.415
Zustimmungen
15.510
Punkte
113
Ort
Landkreis Augsburg und Liznjan/Istrien
#11
Mir scheint es eher so, als hätte Jürgen einen Zugang gefunden, oder habe ich hier etwas missverstanden?
Hallo Heiko,

Nein, ich würde doch nie irgendwo rein gehen, wo der Zutritt verboten ist. ;)

Ich habe einfach vor zwei Jahren meine Frau da reingeschickt um ein paar Fotos zu knipsen. Wir sind übrigens bis heute glücklich vereint. So wird sie mich beim nächsten Forumstreffen sicher begleiten. ;)

Grüsse

Jürgen
 
M

Marius

Guest
#15
Das betrifft nicht nur Militärgelände sondern generell Brownfield-Gelände. Darunter kann auch Militärgelände (z.B. das alte Militärhospital, das aber längst nicht dem Militär gehört) fallen, hauptsächlich geht es dabei um die Revitalisierung von brachliegenden Gebäuden / Grundstücken, also etwa leerstehende Fabriken, die durch Umbau / Renovierung dem urbanen Leben wieder zugute kommen sollen.
Zum Beispiel werden in einem Teil des alten Krankenhauses Räumlichkeiten der Universität Platz finden.

Das Gegenteil von Brownfield- sind Greenfield-Projekte, also das, was wir "auf der grünen Wiese bauen" nennen würden. (Ich schreibe das dazu, denn diesen Begriff hatte ich bisher auch nicht gehört.)
 

dalmatiner

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
20. Sep. 2016
Beiträge
3.413
Zustimmungen
4.507
Punkte
113
#18
Seit 2.2.2020 wird dieses Gebiet nun geräumt.Es ist schwierig, da man nicht mit Metalldektoren gearbeitet werden kann,da zuviel Metallunrat auf dem Gelände ist.Es ist nicht bekannt wieviel Munition vorhanden ist. Es wird erst der gesamte Bewuchs von Waldarbeitern entfernt.Da war ein neuieriger Foris vor einiger Zeit doch etwas Leichtsinnig.
Gruß Traudl
https://www.glasistre.hr/pula/foto-...-do-topovskog-streljiva-kalibra-203-mm-619786
 
Top Bottom