Müllentsorgung in Kroatien

dalmatiner

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
20. Sep. 2016
Beiträge
3.413
Zustimmungen
4.507
Punkte
113
#1
1.Maj Labin informiert heute das jeder Abfallbehälter einen Chip haben muß damit die Entleerung möglich ist.Es wird dann nach Abfallmenge abgerechnet.Sollt man keinen Chip haben sollte man sich bei 1.Maj tel. 091 1285 925 melden oder branko.zulijani@prvimaj.hr. Gruß Traudl
 

jadran

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
26. Dez. 2007
Beiträge
4.137
Zustimmungen
2.610
Punkte
113
#2
Dalmatiner, diese Problem besteht im Augenblick in Rovinj noch nicht, wird aber sicher kommen.
in Rovinj wird nach der Größe der Wohnung Qm berechnet, nicht nach Personen. Die Abfallentsorgung ist von Preis nicht ohne.

Jadran
 

dalmatiner

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
20. Sep. 2016
Beiträge
3.413
Zustimmungen
4.507
Punkte
113
#3
Hallo Jadran, habe noch keine Information was es dann kosten wird,vielleicht wird es dann bei mir billiger,da ich sehr auf Abfallvermeidung achte.Man muß nur dann auch darauf achten das die Abfallbehälter nicht von anderen gefüllt werden.Gruß Traudl
 

claus-juergen

Globaler Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
8. Apr. 2008
Beiträge
15.415
Zustimmungen
15.510
Punkte
113
Ort
Landkreis Augsburg und Liznjan/Istrien
#4
hallo ihr beiden,

haben wir es gut in Istriens Metropole Liznjan. Seit 2013 verschiedenfarbige Müllcontainer für verschiedene Sorten von Müll an zentralen Plätzen und das alles zum Dumpingpreis pro Haushalt. Wie lange das wohl noch so geht?



grüsse

jürgen
 

dalmatiner

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
20. Sep. 2016
Beiträge
3.413
Zustimmungen
4.507
Punkte
113
#5
Hallo Jürgen ja Liznjan hat halt eine reiche Gemeindekasse und braucht sich nicht mit solchen Kleinigkeiten wie Müll abgeben.Bei Jadranist es halt so, das er auch für den Müll der vielen Touris mitzahlen muß.Gruß Traudl
 
V

vize2

Guest
#6
Hallo miteinander

Sollten die Anforderungen und Kosten weiter steigen, wird der Müll wohl wieder da landen, wo er vor Jahren gelandet ist, nämlich irgendwo in der Pampa...:banghead:

Nachdenkliche Grüsse
Viktor
 

jadran

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
26. Dez. 2007
Beiträge
4.137
Zustimmungen
2.610
Punkte
113
#7
auch von mir ein Hallo an euch beide. in Dalmatien auf der Insel Hvar wird der Müll wie Jürgen schon sagt auch kostenlos für die Bürgen entsorgt, so wie vor Jahren in Rovinj.
Nur viele Bürger haben an den Zentralentsorgungsstellen in Rovinj ein Desaster verursacht.

Schon Jahre werden die Kosten der Müllentsorgung pro Qm Wohnfläche umgelegt. die Kosten habe ich nicht im Kopf sind aber nicht ohne.

Jadran
 

claus-juergen

Globaler Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
8. Apr. 2008
Beiträge
15.415
Zustimmungen
15.510
Punkte
113
Ort
Landkreis Augsburg und Liznjan/Istrien
#9
auch von mir ein Hallo an euch beide. in Dalmatien auf der Insel Hvar wird der Müll wie Jürgen schon sagt auch kostenlos für die Bürgen entsorgt...
hallo Paul,

da hast du mich falsch verstanden. Ich sprach nicht von kostenlos, sondern vom Dumpingpreis. Dies auch deshalb, weil jeder so viel Müll wie er Lust und Laune hat in die öffentlichen Container kippen kann. Sicherlich wird die Gemeinde Liznjan das bald ändern. Wohlhabend ist das Dorf nicht, obwohl eigentlich vom Flughafen eine Menge Gewerbesteuer fließen müsste. Aber warum diese nicht in der Gemeindekasse eingeht, das ist wieder eine ganz andere Geschichte.

grüsse

jürgen
 

jadran

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
26. Dez. 2007
Beiträge
4.137
Zustimmungen
2.610
Punkte
113
#10
Jürgen, was soll denn vom Flughafen an Gewerbesteuer kommen ?
die ca. 10 bis Max 20 Flieger im Sommer täglich wenn es hoch kommt? sonst 2-5 Flugbewegungen täglich.
schau dir die zahl der beschäftigten dort an?
die flughafengebühren pro Person sind doppelt so teuer wie in Köln/ Bonn

jadran
 

claus-juergen

Globaler Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
8. Apr. 2008
Beiträge
15.415
Zustimmungen
15.510
Punkte
113
Ort
Landkreis Augsburg und Liznjan/Istrien
#12
hallo ihr beiden,

wir alle wissen, daß der Flughafen Pula vom Saisongeschäft lebt. Im Winter ist da nichts los. Im Frühjahr und Herbst dient er allerdings für die Airline Swiss als Ausbildungsflughafen. Wer genau hinsieht hat sicherlich schon die Flugzeuge dieser Tochter von Lufthansa hier starten und landen gesehen. Sicherlich ist das nicht umsonst. Wieviele Flieger im Sommer täglich hier eintrudeln kann ich euch nicht sagen. Sicherlich lässt sich das irgendwo herausfinden.

Auch ein Regionalflughafen wie Pula lebt nicht nur von den Starts und Landungen. Es gibt hier Geschäfte und Autovermietungsfirmen. Alle die tätigen auch Umsätze. So kenne ich das von Memmingen. Dieser Flughafen liegt gerade mal eine halbe Stunde von mir entfernt. Bisher ist der für den Träger ein Zuschußgeschäft. Nichtsdestotrotz machen die Geschäfte dort Umsätze und sicherlich auch Gewinne. Ab einer bestimmten Höhe ist somit Gewerbesteuer fällig.

In Pula, dessen Abfertigungsgebäude auf Liznjan-Gebiet liegt, ist das aus historischen Gründen anders. Zu Zeiten Jugoslawiens unterstand das Areal dem Militär. Das Militär zahlte keine Steuern genauso wenig wie das Militär der kroatischen Armee, die gleich nach der Unabhängigkeit die Verwaltung des Flughafens übernahm. Nun sind die MIG Kampfflugzeuge bekanntlich vor ein paar Jahren abgezogen und das ganze ist rechtlich in der Schwebe.

Langfristig ist geplant, auf einem Teil des Geländes ein Gewerbegebiet zu schaffen. Wenn sich hier Betriebe ansiedeln und diese Gewinne erwirtschaften, wäre eigentlich Gewerbesteuer zu Gunsten der Gemeinde Liznjan fällig. Derzeit ist es jedoch rechtlich wie auch vieles andere im Land kompliziert. Stellt euch das ungefähr so wie bei den Hotels vor. Die wurden alle privatisiert bis man feststellte, daß der Grund, auf dem die stehen nicht mitverkauft wurde. So schreit die Gemeinde, die Zupanja und das Land laut "das ist meins". All das werden wohl die Gerichte klären müssen.

Jetzt sind wir jedoch schon wieder vom Thema abgewichen. Da müssen wir gut aufpassen, daß wir nicht von irgendjemand einen Rüffel bekommen. ;)

grüsse

jürgen
 
V

vize2

Guest
#15
Hallo Jürgen

War nur ein Scherz, aber Off Topic ist es trotzdem!

Bleiben wir doch einfach beim Thema, das ist sehr interessant und auch für Urlauber hinsichtlich ihrer Gewohnheiten bezüglich ihrer Müllentsorgung bestimmt hilfreich, lasst uns diesen Strang sachlich und informativ weiterführen!

(Den Titel des Strangs werde ich dementsprechend modifizieren und den Status auf "Wichtig" setzen)

Viele Grüsse
Viktor
 
N

nihil-est

Guest
#16
OK.
Ich kann nur über unsere kroatische Destination mitreden. Könnte auch einmal mehr Photo´s beisteuern.

Nach locker +20 Jahren des Zwangsstudiums über die Abfallwirtschaft welcher wohl jede/r in Deutschland über sich ergehen hat lassen trifft man auf ein " fremdes " Entsorgungsmodell.
Passierte mir u.a in Ukraine, Russland, Spanien...usw...und auch Kroatien.

Vor der Entsorgung fangen wir gerne wieder einmal an!
Pfandsystem Kroatien. Ein Greul nicht nur für Neulinge in Kroatien. Unvermittelbar.

Statt vieler bunter Tonnen gibt es in unserer kroatischen Urlaubsregion durchgängig die 600L-Mulden. Ja, auch Textilcontainer. Ja, auch sogar Batterieboxen usw.
Ja, auch Altpapiercontainer usw.

Ehrlich!
Gefragt ist ja die Realität. Als " zwangsstudierter " konnte ich exact gar keine Unterschiede bislang feststellen....ausser, nach ganz voll geht nur noch man wirft den Müll daneben. In Kroatien. Nicht minder in Italien usw., da gibt es keine Unterschiede in der EU.

Fehlwurf nennt dies übrigens die Fachwelt der Entsorger wie auch Politiker. Die Fachwelt kann aber sogar noch besser!! Man glaubt es kaum, gar intelligente Fehlwürfe gibt es. Auch in D.

Strangthema Kroatien, klar, da ist wirklich noch jede Menge Luft nach oben........was nicht unerwähnt bleiben sollte, in auch D ist dies nicht anders. Auf ( grottenschlechtem ) Niveau allerdings besser.


Ich - urpersönlich - stelle daher einmal eine einfache Frage in den Raum. Ich verstehe es einfach nicht!!!
Wie in aller Welt....Deutschland/Kroatien/USA/.../..... kann ein Normalbürger ALTGLAS mit ALTPAPIER verwechseln??
Mir zumindest geht das nicht in den Kopf, ist aber Realität in der ganzen Welt.
Papier und Glas konnte zumindest ich als Kurzer schon trennen.....was in aller Welt ( ich verstehe es nicht ) hindert die Leute??



Nachdenkliche Grüsse


Gerd
 

dalmatiner

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
20. Sep. 2016
Beiträge
3.413
Zustimmungen
4.507
Punkte
113
#18

claus-juergen

Globaler Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
8. Apr. 2008
Beiträge
15.415
Zustimmungen
15.510
Punkte
113
Ort
Landkreis Augsburg und Liznjan/Istrien
#19
Hallo Traudl,

Die Müllgebühren unterscheiden sich wohl von Kommune zu Kommune. Bei uns in Liznjan wird derzeit von Grosscontainern auf Mülltonnen umgestellt, die zum Haus gehören. Wie bereits zuvor ist in meinem Fall, wo das Ferienhaus nur zeitweise genutzt wird, auch nur ein ermäßigter Gebührensatz fällig.

Für uns die die Firma Pula Herculanea zuständig. Im benachbarten Medulin, die ein anderes Unternehmung mit der Entsorgung beauftragt hat, war die übrigens bisher auch nicht anders.

Grüße

Jürgen
 

dalmatiner

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
20. Sep. 2016
Beiträge
3.413
Zustimmungen
4.507
Punkte
113
#20
Hallo Jürgen, bisher war es auch in Labin so, das Ferienhäuser oder Ferienwohnung für 3 oder 6 Monate bezahlt wurde. Nun hat 1.Maj Labin das geändert laut Gesetz ZOGO , das wird bestimmt auch in Liznjan so kommen. Gruß Traudl
 
Top Bottom