LOPAR-TN San Marino > Rajska plaza (Paradiesstrand)

Hartmut

Administrator
Mitarbeiter
Registriert seit
1. Apr. 2004
Beiträge
7.243
Zustimmungen
82
Punkte
48
#1
Im Nordosten der Insel Rab liegt die bei Urlaubern wegen ihrer Sandstrände sehr beliebte Halbinsel Lopar. Hier findet man 22 schöne Strände von denen Ciganka, Sahara und Stolac für Nudisten vorgesehen sind. Im Süden der Halbinsel liegt die touristische Siedlung „TN San Marino“ mit Hotels und einem Campingplatz am „Rajska plaza“. Der eigentliche Ort Lopar liegt im Norden. Dort befindet sich auch der Fähranleger der nördlichen Fährverbindung zur Insel Krk.

In zwei Reiseberichten habe ich unsere Wanderungen entlang vieler Buchten unter dem Titel Aufbruch in die Sahara „ Teil I und Teil II“ auf der Insel Rab beschrieben. Ausgangspunkt war unser Quartier im Hotel Rab innerhalb der touristischen Siedlung San Marino, welches wir während unserer Leitner-Busreise bezogen hatten.

In diesem Beitrag möchten wir Euch unsere Eindrücke vom Strand Rajska plaza zeigen.

Urlauber nennen ihn Paradiesstrand.


Von Lopar aus kommend erreicht man die TN San Marino.


Camper finden ihre Stell- oder Zeltplätze am Sandstrand im bewaldeten Süden.


Im nördlichen Pinienwald befinden sich auf einer Anhöhe die Hotels Sahara, Rab, Lopar, Veli Mel und Plaza.


Unterhalb davon liegt das zentrale Hotelrestaurant.



Zwischen dem Hotel- und Campingbereich gibt es ein kleines Zentrum mit Geschäften und fliegenden Händlern sowie dem Vergnügungsgelände Tropical.



Tropical


Ein Spaziergang entlang der Uferpromenade ermöglicht immer wieder Blicke hinunter an den Strand.



Erreicht man den 1,5 Kilometer langen und breiten Sandstrand ist man überwältigt.


Am nördlichen Strandende treffen sich die Volleyballer zum Spiel

Etwa in der Strandmitte finden die Fußballer eine Spielfläche direkt neben dem Strand.


Am südlichen Strandende finden die Badenden ein Labyrinth von Wasserrutschen vor, die man im Sommer gegen Gebühr nutzen kann.


Ist die Schussfahrt wohl ihre Kunas wert?


Sonnenbadende blicken hinaus auf den Rapski kanal.
Je nach Blickrichtung schauen sie auf die ehemalige Gefängnisinsel Goli otok oder auf den Inselgebirgszug Kamenjak. Neben der Marina Lucica der TN San Marino ragt die Insel Lukovac empor.


Ab der Marina werden Bootsfahrten angeboten. Ziele sind:
Inseln Goli otok und Sv. Grgur, der Fjord Zavratnica südlich von Jablanac, die Klosterinsel Kosljun in der Bucht von Punat, Baska auf der Insel Krk

Eine Tauchschule findet man nördlich der Marina Lucica am Anfang der asphaltierten Straße hinauf zur Hotelsiedlung.

Direkt am Strand wird man wie auf der ganzen Halbinsel Lopar nicht gleich abtauchen können.

Badende müssen im Meer weit hinaus gehen, bevor ihnen das Wasser bis zum Halse reicht. Daher eignet sich die Halbinsel besonders für Familien mit Kleinkindern.

Für das leibliche Wohl wird nicht nur in Strandnähe gesorgt. Rund um die Anlage befinden sich zahlreiche Lokalitäten.

Käse und Prsut

Viele Hotelgäste zieht es nicht an den Paradiesstrand sondern an den nahe gelegenen Strand Livacina, da der Weg dorthin über einen leichten Hügel nicht weiter entfernt ist.


Zum Abschluss noch ein paar Impressionen vom Strand Rajska plaza = Paradiesstrand





Cocktailbar







Tauchschule in der TN San Marino


Autor und Fotos 2008: Annette und Hartmut
 

burki

Administrator
Mitarbeiter
Registriert seit
24. März 2004
Beiträge
21.867
Zustimmungen
8.144
Punkte
114
Alter
64
Ort
Baden-Württemberg
Website
www.adriaforum.com
#2
Ein super Bericht, Hartmut.

Sandstrand - ohne Ende, wie ich ihn im letzten Jahr dort selber gesehen habe!

Ein guter Bildbericht für "Sandstrandurlauber".

burki
 

Tamara98

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
24. Mai 2005
Beiträge
959
Zustimmungen
3
Punkte
18
Alter
45
Ort
Baden Württemberg
#3
Hallo Hartmut,

danke für den tollen Bericht und die schönen Fotos, wir hatten uns wie ich Dir ja schon erzählt hatte den Strand und Campingplatz im Mai nicht angeschaut.

LG Marion
 

claus-juergen

Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
8. Apr. 2008
Beiträge
12.348
Zustimmungen
10.843
Punkte
113
Ort
Landkreis Augsburg und Liznjan/Istrien
#4
hallo annette und hartmut,

schöne bilder von einer region, die ich schon seit einigen jahren nicht mehr gesehen habe.

hartmut, du hast früher einmal geschrieben, dass du im vergangenen september auf rab warst. hast du die fotos an einem tag geschossen, wo die witterung nicht ideal fürs baden war oder ist tatsächlich um diese jahreszeit nichts mehr los in lopar?

ich kann mich erinnern, dass zumindest bis mitte september in den vergangenen jahren noch viele touristen auf rab waren.

grüsse

jürgen :D
 
E

ELMA

Guest
#5
Ich denke, da würde es mir auch gefallen ( aber nur in der Vor- oder Nachsaison :wink: )
Paradiesstrand ist sicher nicht übertrieben- und es ist Dir gelungen, all die schönen Seiten dieses einmaligen Strandes verlockend zu präsentieren.

Danke, Hartmut!

Gruß,
ELMA
 

Hartmut

Administrator
Mitarbeiter
Registriert seit
1. Apr. 2004
Beiträge
7.243
Zustimmungen
82
Punkte
48
#6
Zitat von claus-juergen:
hartmut, du hast früher einmal geschrieben, dass du im vergangenen september auf rab warst. hast du die fotos an einem tag geschossen, wo die witterung nicht ideal fürs baden war oder ist tatsächlich um diese jahreszeit nichts mehr los in lopar?

ich kann mich erinnern, dass zumindest bis mitte september in den vergangenen jahren noch viele touristen auf rab waren.
Hallo Jürgen,

bis auf das Bild vom Campingplatz aus dem Jahre 2006 sind alle Aufnahmen entweder vom 19. /22. oder 23. September 2008.

Zu dieser Zeit wehte mehr oder weniger die Bura und Sonnenbaden war etwas für abgehärtete Personen. Wir waren jedoch auch erstaunt, wie wenig Gäste ab 19. September noch vor Ort waren.


Zitat von ELMA:
Ich denke, da würde es mir auch gefallen ( aber nur in der Vor- oder Nachsaison :wink: )
So würde ich mich inzwischen auch entscheiden können. Man glaubt es nicht, wie begehrt der Paradiesstrand in der Saison ist. Deshalb weichen viele Badegäste in die sandigen Buchten auf der Halbinsel aus.

Es gäbe zum Baden auch noch die Bucht von Lopar an deren Ende die Fähre ablegt. Jedoch ist der Sand dort ein fester Untergrund.


Zitat von Tamara98:
danke für den tollen Bericht und die schönen Fotos, wir hatten uns wie ich Dir ja schon erzählt hatte den Strand und Campingplatz im Mai nicht angeschaut.
Nun konntet Ihr ihn wenigstens virtuell besuchen. Schön, dass er Dir gefallen hat.
 
Top Bottom