Liznjan Abwasserkanalisation

Registriert seit
17. März 2019
Beiträge
68
Zustimmungen
99
Punkte
18
#1
Was ich weiß ist das die Kanalisierung bereits bis kurz vor Liznjan existiert. Weiß jemand wann es weitergeht?
Es wäre schon interessant für Hausbesitzer zu erfahren welche Kosten da auf einem zukommen. Denn die septika
wird ja dann auch wegmüssen. Ich vermute das es genauso wie in Deutschland so sein wird das es bis zur Strasse
auf eigenem Grund der Eigentümer tragen muss.
 

Klaus

verstorben
Registriert seit
8. Feb. 2004
Beiträge
3.570
Zustimmungen
6.161
Punkte
113
Ort
Vrsar/Höxter
Website
www.adria-alpen.info
#2
Moin Sabine,

unser Moderator mit Spezialwissen über Lizjan, Jürgen, befindet sich im Moment in Fernost,wird in Kürze zurück erwartet,
der kann Dir erschöpfend Auskunft geben.
Willkommen bei uns im Forum,in der Hoffnung auf regen Austausch über unser Lieblings Land Kroatien.
 
Registriert seit
17. März 2019
Beiträge
68
Zustimmungen
99
Punkte
18
#3
Hallo Klaus,

erstmal auch dir danke für das herzliche Willkommen und die Info zum "Spezialisten Jürgen über Liznjan".
Ich freue mich schon auf die "erschöpfende Auskunft" denn wenn man nicht dort wohnt fehlen einem eventuelle
wichtige Infos. Und es ist auch mein Lieblings Land bzw weil es in Lznjan noch viel ursprüngliche Landschaften gibt.
LG Sabine
 
M

Marius

Guest
#4
Hallo Sabine, ich glaube nicht, dass Jürgen dir da weiter helfen kann, weil er noch keinen Kanalanschluss hat. Liznjan ist ja nicht Medulin, würde der Jürgen jetzt sagen, wenn er hier wäre. ;-)

Als Meduliner kann ich dir aber sehr wohl sagen, was das kostet, weil ich schon drei Häuser anschließen habe lassen. :)

Es ist ja so, dass jeder eh schon bei den Wasserkosten die Kanalkosten pro Kubikmeter mitträgt, sobald er eine Anschlussmöglichkeit hat, sprich, vor seinem Haus die Kanalisation gesetzt ist. Man muss aber nicht, man kann auch die Septicka weiter verwenden, aber den Kanal zahlt man übers Wasser ja teotzdem mit, deshalb macht es durchaus Sinn die Septicka so schnell wie möglich still zu legen.

Die einmaligen Anschlusskosten an den Kanal waren relativ gering, jedenfalls kein 4-stelliger Eurobetrag. Die Grabungs- und Anschlusskosten auf eigenem Grund gehen dann freilich auf Kosten des Eigentümers, diese sind pro Einzelfall völlig unterschiedlich, je nach Entfernung des Hauses, Rohrquerschnitte, evtl. Revisionsschächte, etc.

Wenn du magst, kann ich dich - sobald es bei euch so weit ist - mit demjenigen zusammen bringen, der das bei mir alles gemacht hat. Auf den kannst du dich verlassen und du bekommst bestimmt auch „meine“ Preise, wenn ich dich als jahrelange Freundin vorstelle. ;-)
 

claus-juergen

Globaler Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
8. Apr. 2008
Beiträge
15.716
Zustimmungen
16.082
Punkte
113
Ort
Landkreis Augsburg und Liznjan/Istrien
#5
Hallo Sabine,

Meines Wissens bestehen in Liznjan derzeit keine Planung für den Bau einer öffentlichen Kanalisation für Schmutzwasser.

Die oberhalb von Kazela stehende Kläranlge dient alleine der Abwasserbeseitigung von Medulin. Es wäre nicht sinnvoll, das Abwasser von Liznjan den Berg rauf dorthin zu pumpen. Dies auch vor dem Hintergrund, dass die dortige Kläranlage nur für die Kapazität von Medulin ausgelegt ist. Die Ortsteile von Medulin haben eigene Kläranlagen.

In Liznjan gehen die Uhren etwas langsamer als woanders. ;)

Näheres demnächst vielleicht bei einer Pizza und einem Bier im Stari Ribar.

Grüsse

Jürgen
 

claus-juergen

Globaler Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
8. Apr. 2008
Beiträge
15.716
Zustimmungen
16.082
Punkte
113
Ort
Landkreis Augsburg und Liznjan/Istrien
#7
Hallo Marius,

Liznjan ist natürlich sind so finanzstark wie Medulin. Da gibt es dringendere Dinge als den Kanalbau.

Im Winter wurde ja die Côte d Azur unten in der Kuje Bucht ausgebaut. Mal sehen, wie mehr oder weniger hochwertig die Arbeiten ausgeführt wurden. Und dann steht ja noch der Bau einer Erschliessungsstrasse zur Küste an. Die soll das geplante neue Riesenhotel an den Ort anbinden. Straßenbau ist derzeit wohl das dringendste Problem im Ort.

Ob die Neuverlegung der öffentlichen Wasserversorgung im Ortsteil Valtura schon abgeschlossen und abgerechnet ist, entzieht sich meiner Kenntnis.

Was machst du übrigens Marius um diese Zeit im www? Jetzt aber huschhusch ins Bett.;)

Grüsse

Jürgen
 
M

Marius

Guest
#8
Ich musste auf die Toilette und - „ping-ping“ - da sehe ich, dass du im www unterwegs bist.

Aber was machst du hier? Du sollst doch Urlaub machen! ;-)

Was die Kanalisation in Liznjan angeht, hat sich wohl die Liznjaner Buergermeisterin Maja Cvek politisch ein bisschen verzockt, wie ich so hoere. Sie hat es verabsaeumt mit Medulin in ein gemeinsames Projekt einzusteigen, das haette allerdings schon vor Jahren in der Planungsphase passieren muessen. Nachdem sich Liznjan lange geziert hat und zu viele Bedingungen und finanzielle Forderungen an Medulin gestellt hat, hat Medulin (zum Glueck) einen Alleingang gestartet.

Bei der Inbetriebnahme der Meduliner Klaeranlage regte sie in einem Interview an, man solle doch nun die Auffassungsunterschiede zwischen Liznjan und Medulin beiseite legen und an einer gemeinsamen Zukunft arbeiten... Auch sie war im Nachhinein klueger. Fuer mich ist es sowieso nicht nachvollziehbar, dass man beim Umweltschutz derart auf Gemeindegrenzen beharrt, als wuerde die Natur Grenzen kennen. Da fehlt einfach ein Gesamtkonzept der Gespanschaft und des Staates, dann koennten irgendwelche Lokalpolitiker auch nicht so wichtige Themen versemmeln.

Ist Maja Cvek aktuell ueberhaupt noch Buergermeisterin?

Jedenfalls denke ich, dass Liznjan da mittelfristig bestimmt aktiv wird, meinetwegen auch mit Meduliner Unterstuetzung, aber dann sollen die Gemeinderaete brav darum bitten und nicht frech fordern. ;-)

Das ist uebrigens mein Stand von vor etwa eineinhalb Jahren, also womoeglich nicht ganz aktuell. Seither habe ich dazu niemanden befragt, und die Infos sind von „Meduliner Seite“, also kann es auch ganz anders sein, bzw. liegt die Wahrheit ja immer irgendwo in der Mitte.
 

claus-juergen

Globaler Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
8. Apr. 2008
Beiträge
15.716
Zustimmungen
16.082
Punkte
113
Ort
Landkreis Augsburg und Liznjan/Istrien
#10
Hallo Sabine,

Ich kann Baustellen- und Gaststättenkroatisch, Marius ist ein kroatischer Beute-Austronaut. Er spricht schon kroatisch, aber manchmal die "falsche Sprache". ;)

Hallo Mario,

Nein, jetzt haben wir einen Bürgermeister. Was den Kanalbau anbelangt, darf nicht unberücksichtigt bleiben, dass in Liznjan auch einige Einheimische mit sehr geringen finanziellen Mitteln wohnen. Die können nie und nimmer die Anschlussgebühren aufbringen. Ich bleibe deshalb dabei. In den nächsten Jahren tut sich in dieser causa nichts. Dies auch deshalb, weil die Gemeinde wohl kein Geld auf der Seite hat.

Wenn ich nur mal erfahren würde was der Flughafen an Gewerbesteuer bringt. ;)

Grüsse

Jürgen
 
Registriert seit
17. März 2019
Beiträge
68
Zustimmungen
99
Punkte
18
#11
Aha.....ich kann auch etwas nur bei den Fachbegiffen wie Kontoauszüge oder Behördensachen hapert`s da hilft
nur der Übersetzer.....:)....
Aprobo Behörde fällt mir gerade ein was habt ihr den beim Müll....Tonne oder benutzt ihr Säcke? Das muss ich jetzt wenn ich da bin abklären....
 

claus-juergen

Globaler Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
8. Apr. 2008
Beiträge
15.716
Zustimmungen
16.082
Punkte
113
Ort
Landkreis Augsburg und Liznjan/Istrien
#12
Hallo Sabine,

Das Müllsystem der Firma Pula Herculanea wurde zum Jahresbeginn umgestellt. Die öffentlichen Container wurden entfernt. Nun muss jeder Haushalt eine eigene Tonne besitzen. Für uns Ferienhausbesitzer gibt es wie zuvor die Möglichkeit, nur einen Teil der Jahresgebühren zu bezahlen. Ich muss dies bei meinem ersten Aufenthalt in Liznjan regeln. Dazu gibt es glaublich einen Sack für die Wertstoffe. Die Sperrmüllananhme bei der Gemeinde bleibt erhalten.

Grüsse

Jürgen
 
Registriert seit
17. März 2019
Beiträge
68
Zustimmungen
99
Punkte
18
#13
Ja es gibt wohl auch Säcke ....:) die können aber auch fliegen....bei Wind ich bin mir noch nicht sicher was ich mache. Und da wir eine Gemeinschaft haben könnte es sein das auch ein Container
hinkommt..... und wer stellt die Tonnen raus auch eine Frage die ich klären muss.....ist alles nicht so einfach wenn man nicht ständig vor Ort ist...aber Probleme sind zum lösen da....
 

claus-juergen

Globaler Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
8. Apr. 2008
Beiträge
15.716
Zustimmungen
16.082
Punkte
113
Ort
Landkreis Augsburg und Liznjan/Istrien
#16
Hallo Sabine,

Das System in Medulin ist sicherlich ein anderes wie das in Liznjan. In Medulin ist für die Abfallbeseitigung die Firma Albanez zuständig und in Liznjan die Firma Pula Herculanea. Jeder hat eigene Müllfahrzeuge. Auch die Tarife unterscheiden sich.

Grüsse

Jürgen
 

dalmatiner

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
20. Sep. 2016
Beiträge
3.504
Zustimmungen
4.651
Punkte
113
#17
Hallo Sabine, Jürgen hat Recht, es ist in jeder Stadt anders, es kommt darauf an wer der Abfallunternehmer ist. In Labin ist es so bei 1.Maj jeder hat eine grüne Mülltonne je nach Größe des Haushalts mit Nummer, da wird nach Gewicht abgerechnet und wie oft geleert,dann eine gelbe Tonne für Plastik und Metall und Säcke blau für Papier und grün für Glas.Gruß Traudl
 
Registriert seit
17. März 2019
Beiträge
68
Zustimmungen
99
Punkte
18
#19
Habt vielen Dank für die Infos,

aber ich glaube das ich das Vorort regeln muss. Jetzt ist es ja noch kein Thema weil niemand da ist....:)
Der Verwalter des gemeinsamen Areals hat heute geschrieben aber der ist auch nur ein paarmal im Jahr dort. Ich glaube in unserem Fall muß das jeder selbst entscheiden.
Ich neige dazu das was Jürgen geschrieben hat mit dem halben Iahr würde bei mir passen.

Hallo Jürgen da du ja auch in der gleichen Zeit Vorort bist...wie ich vielleicht können wir ja das zusammen Regeln.... apropo vermietest du auch dein Haus?
 
Top Bottom