Kroatien erwägt Wiedereinführung der Wehrpflicht

burki

Administrator
Mitarbeiter
Registriert seit
24. März 2004
Beiträge
23.495
Zustimmungen
11.995
Punkte
114
Alter
66
Ort
Baden-Württemberg
Website
www.adriaforum.com
#1
Zagreb (APA) - Kroatien erwägt die Wiedereinführung der Wehrpflicht, die 2008 ausgesetzt und damit de facto abgeschafft wurde. Gemäß einem Vorstoß des kroatischen Verteidigungsministeriums sollen junge Männer künftig in Sommerlagern binnen drei bis vier Wochen eine militärische Grundausbildung bekommen, berichteten die Medien. Die Pläne stoßen auf Kritik.

Verteidigungsminister Damir Krsticevic, dessen Ministerium bis Frühjahr die Konturen des Projekts vorbereiten soll, spricht von einer „Light-Variante“. Bekommt diese die Zustimmung des Parlaments, könnte 2018 ein Versuchsprojekt gestartet und 2019 die Wehrpflicht wieder eingeführt werden. Sie würde jährlich etwa 30.000 volljährige Kroaten betreffen. Für Männer wäre sie obligatorisch, Frauen könnten sich freiwillig anschließen.
mehr dazu hier: http://www.tt.com/home/12573826-91/kroatien-erwägt-wiedereinführung-der-wehrpflicht.csp
 

jadran

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
26. Dez. 2007
Beiträge
4.629
Zustimmungen
3.380
Punkte
113
#2
damit das Problem der jungend Arbeitslosigkeit etwas gedrückt.

jadran
 

jadran

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
26. Dez. 2007
Beiträge
4.629
Zustimmungen
3.380
Punkte
113
#4
richtig nur etwas anderes will doch keiner hören.

Jadran
 
V

vn15biker

Guest
#7
Mit einer militärischen Ausbildung könnte eine politische "Staatsbürgerkunde" einhergehen, um damit den Rechtsruck in der Jugend zu korrigieren.
Oder anders ausgedrückt : lasst sie Krieg spielen, wenn sie denn wollen - dann aber kontrolliert.
 

claus-juergen

Globaler Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
8. Apr. 2008
Beiträge
19.451
Zustimmungen
21.414
Punkte
113
Ort
Landkreis Augsburg und Liznjan/Istrien
#9
hallo Marius,

ich verstehe es immer noch nicht. Durch die Einführung dieser "Pseudo-Wehrpflicht", also einer drei- bis vierwöchigen Grundausbildung soll ein Rechtsruck im Land entstehen? Das kann doch nicht sein, oder habe ich als Nicht-Kroate da zu wenig Einblick in die Materie?

grüsse

jürgen
 
S

stoitschkov

Guest
#11
3-4 Wochen "Grundausbildung".
Soll das ein Witz sein? Das ist weniger als "light". Ich bin ja Pazifist, aber wenn schon militärisch ausgebildet werden soll, dann richtig. Und dann würde eine Ausbildung mindestens ein Jahr dauern.
Diese Aktion birgt eine Unmenge an Gefahren und führt zu weiterer Rechtslastigkeit.
 
N

nihil-est

Guest
#13
Fremdzitat:
Am wahrscheinlichsten sei es, dass der neue Militärdienst verpflichtend für alle Männer wird, wobei sich Frauen freiwillig melden können. Dieser soll zwischen drei Wochen und einem Monat dauern und nur im Sommer abgeleistet werden.


Inhaltlich sollen sich die jungen Männer und Frauen mit dem Umgang mit Waffen vertraut machen, Schießübungen ableisten, Erste Hilfe-Kurse absolvieren und lernen, wie man sich im Falle einer Explosion oder anderen militärischen Angriffes richtig schützt.
Das Verteidigungsministerium möchte den neuen Wehrdienst komplett neu und modern gestalten und sämtliche „überflüssige Dinge“, wie lange Märsche und Exerzierübungen komplett aus dem Programm streichen.


Volltext hier: http://www.kosmo.at/kroatien-wehrpflicht-wieder-eingefuehrt-auch-fuer-die-dijaspora/

Ich selber bin ja " Hochleistungstotalverweigerer " damals gewesen - also 18 Monate wären es gewesen.
So einen Grundwehrdienst - 1 Monat Sommerurlaub und den 1. Hilfe Schein für den Führerschein gratis - den hätte ja selbst ich abgeleistet, damals.

Wie man hier bei 1 Monat Sommercamp politische Ableitungen ziehen kann erschliesst sich mir nun wirklich nicht. Ebenso sehe ich hier ( Schusswaffe ) keinen gar Militarismus.
Im Gegenteil sogar, warum macht Frau v.d.L. nicht solche Sommerkurse hier in D? Besser als die blöden youtube-Videos ist das allemal.


Gruss in die Runde
 
M

Marius

Guest
#15
Unsere Präsidentin, eine extrem intelligente und eloquente Frau *räusper* führte als Begründung an, dass unsere Jugend ja gar nicht mehr wisse, was der Befreiungskrieg in Kroatien bedeutet und das solle man unseren Kinder doch beibringen.
Sie findet offenbar, dass unsere Jugend nicht ausreichend nationalistisch ist und DARUM geht's bei der neuen Wehrpflicht, keineswegs um echte Kampfbereitschaft.

Muss ich noch mehr sagen? :)
 
Top Bottom