Kroatien 2020 Teil 6: Obrovac und das Tal der Zrmanja

Daniel_567

Forum-Guide
Mitarbeiter
Registriert seit
25. Dez. 2017
Beiträge
3.085
Zustimmungen
6.630
Punkte
113
Alter
47
Ort
Landkreis Börde
#1
Kroatien 2020 Teil 6: Obrovac und das Tal der Zrmanja

Obrovac ist eine Stadt in Norddalmatien in der Gespanschaft Zadar. Sie liegt im Tal der Zrmanja und kommt meiner Meinung nach recht schmucklos herüber. Der Tourismus ist hier hauptsächlich auf Raftingtouren und Bootstouren durch das Tal der Zrmanja ausgerichtet.
Die Zrmanja ist ein 69 km langer Karstfluss, entspringt im südlichen Velebit und mündet in das Novigradsko More und somit in die Adria.
Wir haben diese Bootsfahrt natürlich gemacht und davon möchte ich Euch heute berichten.

Wir machten uns auf den Weg Richtung Obrovac. Von Starigrad-Paklenica her kommend zweigt kurz vor der Maslenica-Brücke die D54 ab. Hinter Jasenice befindet sich auf der rechten Seite das Pueblo-Plateau, ein bekannter Winnetou-Drehort. Die einfahrt ist mit einem kleinen Wegweiser ausgeschildert, den man sehr leicht übersehen kann. Dies ist uns natürlich passiert, also hiess es eine Wendemöglichkeit suchen und zurück.
Den Schotterweg sollte man sehr vorsichtig befahren, oder aber man lässt sein auto an der einfahrt stehen und läuft die ca. 1000 m zu Fuß.
Wir fuhren den Weg ca. bis zur Hälfte und gingen dann den Rest zu Fuß hinauf zum Plateau.

Hier nun die Bilder vom Pueblo-Plateau.













Und hier der herrliche Blick in das Tal der Zrmanja.









Nun fuhren wir weiter hinunter ins Tal nach Obrovac.
Wir wollten direkt an der Uferstraße parken, aber es war nichts Passendes frei, sodass wir noch eine Ehrenrunde fuhren und uns dann im Ort in eine frie Parklücke an der Straße quetschten.
Hier nun ein paar Bilder der Stadt. Diese habe ich am frühen Nachmittag nach unserer Bootstour gemacht, da war die Stadt wie leergefegt.

Diese Bauruine steht direkt an der Hauptstraße und ist kein so schöner Anblick.







Links ist die Straße zu sehen, in der ich geparkt hatte und die vormittags noch gerammelt voll war. Ich dachte schon, ich habe irgend ein Parkverbotsschild übersehen. Aber dem war nicht so und unser Auto stand immer noch an seinem Platz, wie man hinten links sehen kann.











Das Denkmal für Alois Viktor Kardinal Stepinac, er war unter anderem von 1937 - 1960 Erzbischof von Zagreb. Weitere Informationen zu ihm findet Ihr in einem Link am ende des letzten Teils dieses Berichtes.


Die Übersetzung:
Gesegneter Alois Stepinac
Heiliger Josef, beschütze das kroatische Volk.




Wir machten uns auf den Weg zur Uferstraße. Hier lag ein kleines Ausflugsboot vor Anker und wir fragten den Kapitän, ob und wann eine Zrmanja-Tour beginnen würde. Er sagte, dass er um 11 Uhr ablegt, und so hatten wir noch ca. eine dreiviertel Stunde Zeit und nutzten diese, um uns ein schattiges Plätzchen zu suchen und etwas zu trinken.
Dann ging es los. Insgesamt waren wir 16 Personen auf dem Boot, wir waren die einzigen deutschen Touristen, die anderen vermutlich Kroaten oder Slowenen und sie kannten sich scheinbar untereinander. Egal.
Wir verliessen nun also Obrovac.













Dann ging es weiter durch die wunderschöne grüne Natur.















Im Hintergrund ist das Velebit-Gebirge zu sehen und das Pueblo-Plateau, auf dem wir vor der Bootesfahrt schon waren.
















Fortsetzung folgt.
 

claus-juergen

Globaler Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
8. Apr. 2008
Beiträge
20.099
Zustimmungen
22.440
Punkte
113
Ort
Landkreis Augsburg und Liznjan/Istrien
#2
hallo Daniel,

vielen Dank für den ersten Teil deines Berichts über Obrovac, eine Stadt mit einem besonderen Flair, die ich auch schon wiederholt aufgesucht habe.



Dieser Betonklotz hätte einmal ein Einkaufszentrum werden sollen. Die Wohnblocks dahinter wurden in der selben Zeit für die Arbeiter der bereits nach eineinhalb Jahren pleite gegangenen Bauxitmine errichtet.

grüsse

jürgen
 

Daniel_567

Forum-Guide
Mitarbeiter
Registriert seit
25. Dez. 2017
Beiträge
3.085
Zustimmungen
6.630
Punkte
113
Alter
47
Ort
Landkreis Börde
#3
Kroatien 2020 Teil 6 Obrovac und das Tal der Zrmanja

Fortsetzung

Wir fuhren also weiter Flussabwärts und folgten dem sich schlängelnden Verlauf der Zrmanja.





















Je weiter wir fuhren, desto karger und wilder wurde die Landschaft. Auch war jetzt kaum noch Schilf am Ufer zu sehen.






Ab und zu begegneten wir ein paar Freizeit-Skippern.

















Rechts auf dem Felsen ist eine Ruine zu erkennen. Vermutlich ein früherer Wachturm, der den Seeweg Richtung Obrovac bewachte. Nun war das Novigradsko More nicht mehr weit.











Nun ging das Boot vor Anker und es gab einen 30 minütigen Badestopp. Die meisten Passagiere nahmen dies nicht in Anspruch. Also war für mich Zeit, das Novigrader Meer zu fotografieren und am Bug des Bootes die Raucherinsel zu besuchen.









Dann ging die Fahrt zurück nach Obrovac.


Und ich entdeckte immer wieder Fotomotive, die ich auf der Hinfahrt gar nicht gesehen hatte. Wie diese kleine Höhle zum Beispiel.




















Fortsetzung folgt.
 

claus-juergen

Globaler Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
8. Apr. 2008
Beiträge
20.099
Zustimmungen
22.440
Punkte
113
Ort
Landkreis Augsburg und Liznjan/Istrien
#4
hallo Daniel,

Vielen Dank für die ausführlich bebilderte Beschreibung der Bootsfahrt auf der Zrmanja. Ein paar Fragen habe ich jedoch in diesem Zusammenhang: Was ist die Raucherinsel und wo liegt die genau? Inmitten der Zrmanja oder bereits im Novigradsko More? An der Zrmanja selbst gibt es wohl keine Badestellen, oder? Wie stark hast du die Strömung empfunden und wie lange dauerte die einfache Fahrt bis zum Meer?



Auf diesem Bild erkennt man in der Ferne, daß offenbar in der Gegend in jedem Jahr neue Windkraftanlagen hinzukommen. Tatsächlich weht in dieser Gegend der Wind auch viel häufiger als z. B. in Istrien. Damit lohnt sich anscheinend die Investition. Auch oberhalb von Obrovac an den beiden Speicherseen für den Schlamm der alten Bauxitmine stehen mittlerweile neue Anlagen.

Sicherlich wäre es toll, wenn die Verantwortlichen einen Wanderweg entlang des Flusses erschließen und markieren würden. Damit hätte Obrovac eine weitere Chance, am Tourismus teilzuhaben. Ob dies wirtschaftlich und technisch zu verwirklichen ist, kann ich allerdings nicht sagen. Ideal wären dazu auch Badestellen am Fluß bzw eine Einkehrmöglichkeit. Meiner Meinung nach könnte die Strecke einfach in etwa fünf Stunden zu bewältigen sein. Zu Fuß hin und mit dem Boot zurück wäre eine Alternative.

grüsse

jürgen
 

Daniel_567

Forum-Guide
Mitarbeiter
Registriert seit
25. Dez. 2017
Beiträge
3.085
Zustimmungen
6.630
Punkte
113
Alter
47
Ort
Landkreis Börde
#5
Hallo Jürgen.

Die "Raucherinsel" ist in diesem Fall keine Insel an sich, sondern der explizit ausgewiesene Raucherplatz auf dem Schiff.
Wir sind während dieser Fahrt nicht an Land gegangen.

An der Zrmanja selbst gibt es wohl keine Badestellen, oder?
Ich konnte beobachten, dass an der Zrmanja an einer Stelle ein Privatboot angelegt hatte. Dort war eine Art kleine Höhle und vielleicht so 20m breit ein "Strand". Vermutlich eher eine inoffizielle Badestelle, die auch nur vom Wasser aus zu erreichen ist. Ansonsten ist mir keine Badestelle aufgefallen.

Wie stark hast du die Strömung empfunden und wie lange dauerte die einfache Fahrt bis zum Meer?
Die Strömung war nicht sonderlich groß, würde ich meinen. Die Fahrt hat zum Novigrader Meer hin ca. 70 min gedauert und zurück vielleicht 5 min länger. Die Badezeit selbst dauerte 30 - 35 min, dazu wurde das Boot an den auf dem folgenden Bild zu sehenden Pfeiler festgemacht. Im Prinzip in der Einfahrt vom Meer in den Canyon. Mir persönlich erschien dieser Platz nicht so geeignet, denn zwischendurch fuhren immer mal wieder ein paar Jetskis durch diesen Bereich, zwar in gewissem Abstand zum Boot aber ich kann mir nicht so richtig vorstellen, dass diese Fahrer die Badenden unbedingt gesehen haben.



Die Idee mit einem Wanderweg ist sicher nicht schlecht. Ich schätze mal, er würde dann eine Länge von 10-12 km haben. Mal schauen, ob so ein Projekt einmal in Angriff genommen wird.


Viele Grüße, Daniel.
 

Daniel_567

Forum-Guide
Mitarbeiter
Registriert seit
25. Dez. 2017
Beiträge
3.085
Zustimmungen
6.630
Punkte
113
Alter
47
Ort
Landkreis Börde
#6
Kroatien 2020 Teil 6 Obrovac und das Tal der Zrmanja

Fortsetzung

Überhaupt sah die Natur auf der Rückfahrt ganz anders aus. Und so machte ich weiterhin ein Bild nach dem anderen. Diese möchte ich Euch nun noch zeigen und hoffe, dass es Euch nicht zu langweilig wird.;)



















Das ist mein persönliches Lieblingsbild dieses Ausfluges.






Ein Friedhof, hier kann man die überirdischen Gräber erkennen.







Nun kam Obrovac wieder in Sicht. Auf der Anhöhe in der Bildmitte ist die Burgruine zu sehen.







Nun waren wir wieder in Obrovac angekommen. Es war eine wirklich traumhaft schöne, insgesamt ca. 2,5 - 3 stündige Fahrt, die ich Euch auf jeden Fall empfehlen kann.
Bezahlt haben wir für 2 Personen insgesamt 300 Kuna, also ca. 40 Euro.

Da fällt mir noch was ein.
Während der Fahrt gab uns der Kapitän dieses Buch.


Ein sehr interessantes Buch, ich hätte gern mehr darin gelesen.
Alle Versuche, dem Kapitän dieses Buch abzukaufen, verliefen natürlich im Sande. Ich habe dann Abends mal im Netz gesucht und es auch gefunden. Dieses Buch wird mittlerweile gebraucht fast wie Goldstaub ab 200 Euro aufwärts gehandelt. Das ist es mir allerdings dann doch nicht wert. Egal.



Eigentlich wollten wir uns nun noch ein wenig in Obrovac umschauen, aber nach der Bootstour waren wir beide ziemlich "gar" und so beschlossen wir, diesen wunderschönen Tag mit einer großen Runde um das Novigrader Meer ausklingen zu lassen.
Wir verliessen Obrovac also in Richtung Karin Gornji. Am Ende der Serpentinen machten wir noch einmal an einem Aussichtspunkt halt. Von hier aus hat man einen herrlichen Blick auf das Tal und Obrovac.













Wir fuhren dann weiter über Dornji Karin, Novigrad und Posedarje zurück nach Starigrad-Paklenica.


An dieser Stelle endet nun mein Bericht. Im folgenden findet Ihr noch einige informative Links.

Im Forum gibt es bereits einige Berichte und Rätsel hierzu.
Von @claus-juergen :
https://www.adriaforum.com/kroatien/threads/obrovac-an-der-zrmanja.84040/
https://www.adriaforum.com/kroatien/threads/2303-obrovac-treppe-zur-festung.84029/
https://www.adriaforum.com/kroatien/threads/2266-obrovac-kardinal-alojzije-stepinac.83634/
https://www.adriaforum.com/kroatien/threads/1647_dalmatien-obrovac-burgruine.73107/
https://www.adriaforum.com/kroatien/threads/parizevacka-glavica-an-der-zrmanja.84065/
Von @ELMA :
https://www.adriaforum.com/kroatien/threads/0957_norddalmatien-obrovac-burgruine.56181/
Von @noblux :
https://www.adriaforum.com/kroatien/threads/zrmanja-reisebericht-einmal-anders.72957/

Zu Wikipedia - Obrovac:
https://de.wikipedia.org/wiki/Obrovac_(Kroatien)

Zu Wikipedia - Zrmanja:
https://de.wikipedia.org/wiki/Zrmanja

Zu Best of Croatia:
https://www.bestofcroatia.eu/de/sonstige-sehenswuerdigkeiten-details/zrmanja-canyon-41

Zu Auf Winnetous Spuren.at:
http://www.aufwinnetousspuren.at/drehortekroatien/html/zrmanja_plateau.html

Zu Lust-auf-Kroatien.de:
https://www.lust-auf-kroatien.de/aktiv/obrovac-bootsfahrt-tour-auf-dem-fluss-zrmanja/

Zu Google Maps:
Lage Pueplo-Plateau und Obrovac

Zu Wikipedia - Alois Viktor Kardinal Stepinac:
https://de.wikipedia.org/wiki/Alojzije_Stepinac


Demnächst geht es mit Kroatien 2020 Teil 7......... weiter.



Gruß, Daniel.


---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Inhaltsverzeichnis


Kroatien 2020 Teil 1: Ličanka, Velebitsko-Brauerei Donje Pazarište

Kroatien 2020 Teil 2: Starigrad-Paklenica: Die Stadt, Kirche Sv. Petar und Večka Kula

Kroatien 2020 Teil 3: Starigrad-Paklenica, Winnetou-Museum

Kroatien 2020 Teil 4: Der Nationalpark Paklenica

Kroatien 2020 Teil 5: Der Kubus bei Baške Oštarije

Kroatien 2020 Teil 6: Obrovac und das Tal der Zrmanja

Kroatien 2020 Teil 7: Nin

Kroatien 2020 Teil 8: Zadar

Kroatien 2020 Teil 9: Perušić

Kroatien 2020 Teil 10: Das Nikola Tesla - Gedenkmuseum in Smiljan

Kroatien 2020 Teil 11-1: Nationalpark Krka - Lozovac

Kroatien 2020 Teil 11-2: Nationalpark Krka - Klosterinsel Visovac

Kroatien 2020 Teil 11-3: Nationalpark Krka - Roški Slap

Kroatien 2020 Teil 11-4: Nationalpark Krka - Krka-Kloster bei Kistanje

Kroatien 2020 Teil 11-5: Fahrt von Kistanje nach Obrovac

Kroatien 2020 Teil 12: Mirila Ljubotić

Kroatien 2020 Teil 13: Vrana - Die mittelalterliche Festung Gradina

Kroatien 2020 Teil 14: Insel Pag mit dem Olivenhain Lun und Pag-Stadt

Kroatien 2020 Teil 15: Murter

Kroatien 2020 Teil 16: Šibenik - Die Stadt, Kathedrale des Hl. Jakob, Kloster des Hl. Franziskus, Festung des Hl. Michael
 
Zuletzt bearbeitet:

claus-juergen

Globaler Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
8. Apr. 2008
Beiträge
20.099
Zustimmungen
22.440
Punkte
113
Ort
Landkreis Augsburg und Liznjan/Istrien
#7
hallo Daniel,

tatsächlich hat eine Hin- und Rückfahrt auf der selben Strecke wie auch auf der Straße oder einem Wanderweg seine Vorteile. Von "der anderen Seite" aus sieht manches wieder völlig anders aus. Manches entdeckt man zudem, was einem vorher entgangen ist. Vielen Dank für die vielen Bilder einer Bootstour die wohl bisher nicht viele von uns absolviert haben. Eines Tages werde ich die wohl auch noch machen...

grüsse

jürgen
 

Julia 35

Forum-Guide
Mitarbeiter
Registriert seit
1. Mai 2017
Beiträge
12.520
Zustimmungen
23.747
Punkte
113
#8

Daniel_567

Forum-Guide
Mitarbeiter
Registriert seit
25. Dez. 2017
Beiträge
3.085
Zustimmungen
6.630
Punkte
113
Alter
47
Ort
Landkreis Börde
#9
Hallo Jürgen.

Ja, mach das ruhig mal, es wird Dir bestimmt auch gefallen.

Komisch finde ich, dass der Kapitän dieses wertvolle Buch umeinander reicht. Schade um das Exemplar.
Hallo Julia.

Das ist halt Kundenservice. Es hat ja auch nicht jeder in die Finger bekommen, nur die VIP´s natürlich, wie du siehst.


Viele Grüße, Daniel.
 

Sporting 505

Forum-Guide
Mitarbeiter
Registriert seit
27. Dez. 2011
Beiträge
5.672
Zustimmungen
14.234
Punkte
113
Ort
Saarland
#10
Herrlich ,es war so entspannt mit euch mitzufahren :) Danke für die Tour.
Der Kapitän wusste warum er das Buch nicht verkauft, es ist in der Tat sehr kostbar.
Es geht doch nix über eine chillige Bootstour . :smug: Ich finde es noch nicht mal schlecht wenn nicht überall Badestellen und Einkehrmöglichkeiten sind. Davon gibt es sonst wo genug. So kann man doch noch in etwa die ursprünglich Natur genießen ohne große Tourismusströme. Aber die waren zu eurer Zeit eh nicht vorhanden.
 

Daniel_567

Forum-Guide
Mitarbeiter
Registriert seit
25. Dez. 2017
Beiträge
3.085
Zustimmungen
6.630
Punkte
113
Alter
47
Ort
Landkreis Börde
#11
Hallo Ute.

Nein, es gab keine großen Touriströme. Auf der Hintour kam uns ein anderes Touriboot entgegen, welches dann in Obrovac vor Anker lag, als wir zurück kamen. Ich weiss nicht, wieviel Boote in den Jahren davor sonst ab Obrovac fuhren, aber allzu viele scheinen es da auch nicht gewesen zu sein.


Viele Grüße, Daniel.
 

jim

aktives Mitglied
Registriert seit
19. Sep. 2008
Beiträge
305
Zustimmungen
157
Punkte
43
Alter
60
#12
Eine wunderbare Badestelle findet man weiter flussaufwärts am Wasserfall , ist aber meist nur mit kleineren Booten zu erreichen .
 

Daniel_567

Forum-Guide
Mitarbeiter
Registriert seit
25. Dez. 2017
Beiträge
3.085
Zustimmungen
6.630
Punkte
113
Alter
47
Ort
Landkreis Börde
#14
Danke Angelika. :)
Ich war dieses Mal selber erstaunt, was so ein Smartphone doch für relativ gute Bilder aufnehmen kann. Da habe ich den Kauf einer neuen Kamera erstmal auf Eis gelegt.

Viele Grüße, Daniel.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top Bottom