Kroatien 2020 Teil 4: Der Nationalpark Paklenica

Daniel_567

Forum-Guide
Mitarbeiter
Registriert seit
25. Dez. 2017
Beiträge
3.013
Zustimmungen
6.479
Punkte
113
Alter
47
Ort
Landkreis Börde
#1
Kroatien 2020 Teil 4: Der Nationalpark Paklenica

Der Nationalpark Paklenica liegt im Velebit-Gebirge unweit von Starigrad-Paklenica, umfasst ca. 95 km² und bietet vielen geschützten Tierarten eine Heimat. Er wurde 1949 zum Nationalpark erklärt, seit 1978 ist er Bestandteil des UNESCO-Biosphärenreservats Velebit-Gebirge, und sein Name bedeutet übersetzt "kleine Hölle". An seinen steilen Karstfelsen sieht man zahlreiche Bergsteiger in Aktion, auch befinden sich viele Höhlen in den Felswänden.
Natürlich, wie sollte es auch anders sein, diente der NP aufgrund seiner Ähnlichkeit mit dem "Wilden Westen" auch als Drehort für den winnetou-Film "Der Schatz im Silbersee". Diese einzelnen Drehorte sind durch Wegweiser am Hauptweg gekennzeichnet.
Es gibt ein umfangreiches Netz von gekennzeichneten Wanderwegen. Diese sollten aufgrund der noch immer bestehenden Minengefahr auch nicht verlassen werden.
Auf der Homepage des NP, welche ich nebst einigen anderen Links am Ende dieses Berichtes einfüge, findet man viele nützliche Informationen rund um den NP.
Festes Schuhwerk sollte man bei einem Besuch des NP tragen, selbst wenn man, so wie wir, sich nur auf dem Hauptweg befindet. Dieser Hinweis von mir deshalb, weil ich viele Besucher gesehen habe, die auf dem Hauptweg Richtung Aussichtspunkt unterwegs waren und Badelatschen an hatten.
Der Nationalpark verfügt über 2 Eingänge, der große befindet sich in Starigarad und der kleine in Seline. Diese sind durch Wegweiser direkt an der Jadranska Magistrala ausgeschildert.

Wir wählten den Eingang Starigrad. Im Enpfangsgebäude kauften wir 2 Eintrittskarten a 60 Kuna und 1 Parkticket für 20 Kuna, also insgesamt ca. 19 Euro. Mit der Parkkarte kann man dann die Schrankenanlage passieren und mit dem Auto noch ca. 1,5 km in den NP hinein fahren. Dort in der Schlucht gibt es viele Parkmöglichkeiten, hier wird man von einem Mitarbeiter dann eingewiesen. Wir waren nach 10 Uhr dort, der Parkplatz war schon recht gut gefüllt, sodass wir schon ziemlich weit am Anfang parken mussten.

Also machten wir uns auf den Weg.



















Dieses Informationstafel steht am Ende des Parkplatzes. ab hier geht es nur noch zu Fuß weiter.



Weiter ging es, immer leicht Bergauf.













Dann kamen wir zu einem Bunker. Dieser 2000 m² große Komplex wurde Anfang der 1950er Jahre zu Zeiten der politischen Jugoslawien-Sowjetunion-Krise errichtet, natürlich streng geheim wie so viele Bauten des kalten Krieges.
Mittlerweile wurde er zu einem Besucherzentrum umgebaut, auch befindet sich hier ein Cafe und ein WC.

Rechts auf dem nächsten Bild ist der Eingang zu sehen, dieser ist auch mit einem Lift ausgestattet.





Der Ausgang des Bunkers befindet sich weiter bergauf, hier ist das Cafe, welches auch über eine Terrasse verfügt, zu finden.



Das Felsmassiv über dem Bunker.



Rechts sieht man einen Teil der Terrasse. Den weg in der Mitte gingen wir dann weiter.













Ein Durchgang unter einem vermutlich abgestürzten Felsen.







Und weiter die Schlucht entlang.





Ein Hinweisschild, auf dem steht, was man alles über diesen Weg erreichen kann.



Und immer weiter ging es bergauf über teils befestigte, teils aber auch mit losem Geröll bedeckte Wege.
















Fortsetzung folgt.



Gruß, Daniel.
 
Zuletzt bearbeitet:

Daniel_567

Forum-Guide
Mitarbeiter
Registriert seit
25. Dez. 2017
Beiträge
3.013
Zustimmungen
6.479
Punkte
113
Alter
47
Ort
Landkreis Börde
#2
Fortsetzung

Da wir leider keine Gewalt- und Bergwanderungen mehr machen können, beschloss als erstes meine Frau, sich wieder auf den Rückweg Richtung Cafe zu machen. Ich beschloss, den Weg noch ein Stück weiter zu gehen.























Nun kam auch für mich der Punkt, an dem ich umkehrte.
Aber der Weg war das Ziel.









Die Straße bis zum Parkplatz in der Schlucht ist die Županijska cesta 6008, also Kreisstraße.





Noch ein letzter Blick zurück.



Uns hat es sehr gut gefallen im NP Paklenica. Er ist ideal für Wanderer, die gut zu Fuß sind, aber auch Kletterer und Bergsteiger kommen hier voll auf ihre Kosten. Für uns war es ein sehr schöner Spaziergang, denn wie ich schon weiter oben schrieb, für uns war der Weg das Ziel.


Hier noch ein paar informative Links.

Im Forum gibt es bereits einige Berichte und Informationen zum NP Paklenica:
https://www.adriaforum.com/kroatien/threads/np-paklenica.81699/

https://www.adriaforum.com/kroatien...k-fotos-infos-zu-park-wandern-und-mehr.74756/

https://www.adriaforum.com/kroatien...-wandern-und-radfahren-im-np-paklenica.66178/

Zur Homepage des NP:
https://np-paklenica.hr/de/

Zu Google Maps:
Eingang Starigrad

Zu Wikipedia:
https://de.wikipedia.org/wiki/Nationalpark_Paklenica

Zu Kroati.de:
https://www.kroati.de/kroatien-infos/nationalpark-paklenica.html

Zu Rivijera Paklenica:
http://www.rivijera-paklenica.hr/de/paklenica

Zu Bergwelten.com:
https://www.bergwelten.com/a/im-reich-der-felsen-wandern-und-klettern-in-paklenica



Demnächst geht es in einem neuen Thema weiter mit Kroatien 2020 Teil 5 .......


Gruß, Daniel.


---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Inhaltsverzeichnis


Kroatien 2020 Teil 1: Ličanka, Velebitsko-Brauerei Donje Pazarište

Kroatien 2020 Teil 2: Starigrad-Paklenica: Die Stadt, Kirche Sv. Petar und Večka Kula

Kroatien 2020 Teil 3: Starigrad-Paklenica, Winnetou-Museum

Kroatien 2020 Teil 4: Der Nationalpark Paklenica

Kroatien 2020 Teil 5: Der Kubus bei Baške Oštarije

Kroatien 2020 Teil 6: Obrovac und das Tal der Zrmanja

Kroatien 2020 Teil 7: Nin

Kroatien 2020 Teil 8: Zadar

Kroatien 2020 Teil 9: Perušić

Kroatien 2020 Teil 10: Das Nikola Tesla - Gedenkmuseum in Smiljan

Kroatien 2020 Teil 11-1: Nationalpark Krka - Lozovac

Kroatien 2020 Teil 11-2: Nationalpark Krka - Klosterinsel Visovac

Kroatien 2020 Teil 11-3: Nationalpark Krka - Roški Slap

Kroatien 2020 Teil 11-4: Nationalpark Krka - Krka-Kloster bei Kistanje

Kroatien 2020 Teil 11-5: Fahrt von Kistanje nach Obrovac

Kroatien 2020 Teil 12: Mirila Ljubotić

Kroatien 2020 Teil 13: Vrana - Die mittelalterliche Festung Gradina

Kroatien 2020 Teil 14: Insel Pag mit dem Olivenhain Lun und Pag-Stadt

Kroatien 2020 Teil 15: Murter

Kroatien 2020 Teil 16: Šibenik - Die Stadt, Kathedrale des Hl. Jakob, Kloster des Hl. Franziskus, Festung des Hl. Michael
 
Zuletzt bearbeitet:

Sporting 505

Forum-Guide
Mitarbeiter
Registriert seit
27. Dez. 2011
Beiträge
5.621
Zustimmungen
14.113
Punkte
113
Ort
Saarland
#3
Wunderbar Daniel,ich bereue schon das wir nicht viel mehr im unserem Urlaub unternommen haben.
Fazit : der Urlaub war definitiv zu kurz. Leider war er ja von 3 Wochen auf 12 Tage geschrumpft mit Hin - und Rückreise. Aber besser wie gar nicht:) Das lässt sich im nächsten Urlaub sicher einplanen.
Danke für‘s neugierig machen;)
 

Julia 35

Forum-Guide
Mitarbeiter
Registriert seit
1. Mai 2017
Beiträge
12.319
Zustimmungen
23.399
Punkte
113
#4
Lieber Daniel, danke für deine wunderbaren Bilder und die Beschreibung dazu. Die Landschaft gefällt mir auch gut. Ich habe auch schon unzählige, schöne Bilder von unseren Bekannten gesehen.
 

Heiko705

Forum-Guide
Mitarbeiter
Registriert seit
16. Juni 2013
Beiträge
6.705
Zustimmungen
12.726
Punkte
113
Alter
47
Ort
Kassel
#5
Vielen Dank für die tollen Eindrücke, Daniel. Auch hier werde ich noch hinkommen. Ein Norddalmatien-Urlaub wird aber erst in ein paar Jahren in Angriff genommen. Da wird es dann aber fester Bestandteil sein. Ich liebe Bergwanderungen und könnte mir sogar eine zweitägige Wanderung im Nationalpark vorstellen. Es gibt oben ja Berghütten, in denen man umsonst übernachten kann. Man wird sehen. Schön, dass Du uns mit einigen Impressionen versorgst.
 

Mifle0371

Forum-Guide
Mitarbeiter
Registriert seit
9. Apr. 2008
Beiträge
2.603
Zustimmungen
1.199
Punkte
113
Ort
Chemnitz
#6
Danke für den schönen Reisebericht und die damit verbundenen Erinnerungen. Den Aufstieg haben wir auch schon gemacht, allerdings noch ein paar Meter weiter. Es muss so 2004 oder 2005 gewesen sein,allerdings ist uns dieser Bunker nicht aufgefallen.
Michael
 

Daniel_567

Forum-Guide
Mitarbeiter
Registriert seit
25. Dez. 2017
Beiträge
3.013
Zustimmungen
6.479
Punkte
113
Alter
47
Ort
Landkreis Börde
#7
Vielen Dank, ich freue mich, dass Euch der Bericht gefällt.:)

Es muss so 2004 oder 2005 gewesen sein,allerdings ist uns dieser Bunker nicht aufgefallen.
Michael, der Bunker sah recht neu saniert aus. Ich habe nochmal im Netz recherchiert und diesen Bericht gefunden.
http://kroatien-mit-kindern.com/nationalpark-paklenica-und-titos-bunker
Demnach wurde er erst im Sommer 2016 eröffnet.

Ich liebe Bergwanderungen und könnte mir sogar eine zweitägige Wanderung im Nationalpark vorstellen.
Ja Heiko, das ist mit Sicherheit eine sehr schöne Tour, auf der man sehr viel sehen kann. Und dann in einer Berghütte übernachten, das macht bestimmt Spaß.

Julia, ja, die Landschaft ist wirklich sehr schön. Das können die Bilder gar nicht wiedergeben, man muss selbst dort gewesen sein.

ich bereue schon das wir nicht viel mehr im unserem Urlaub unternommen haben.
Ute, Ihr habt doch viele tolle Sachen unternommen, man sieht es ja in Deinen herrlichen Berichten. Na und beim nächsten Urlaub planst du den NP mal mit ein, aufgeschoben ist nicht aufgehoben.


Liebe Grüße, Daniel.
 
Top Bottom