Koversada 2003 - Das Ende einer Freundschaft

Huberlinger36

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
1. Sep. 2005
Beiträge
1.064
Zustimmungen
303
Punkte
83
#1
Unser letzter Campingurlaub 2003 auf Koversada:

In der Hecke hinter dem Standplatz entdeckte ich ein seltsames Gebilde. Während ich es untersuchte, erschien eine Wespe.





Sie guckte freundlich und ich konnte sie aus ca. 20 cm Entfernung fotografieren
Fast konnte ich sie streicheln. Sie zeigte keine Scheu.



Nach wenigen Tagen hatte sie Nachwuchs. Auch der war noch freundlich.



Die nächste Generation wirkte schon aufgeregter



Nun war schon reichlich weiterer Nachwuchs in den Waben erkennbar.



Nach paar Tagen nur noch flegelhaftes Jungvolk!




Sie stürzten sich plötzlich auf die Kamera und stachen darauf ein. Hoffentlich haben sie sich die Stachel verbogen!



Mein Daumen bekam auch etwas ab. Leider bin ich allergisch und bekam eine dicke Entzündung. Der Platzarzt Dr. Tot (oder so ähnlich) will schließlich auch leben leben...

Huberlinger36
 

Hartmut

Administrator
Mitarbeiter
Registriert seit
1. Apr. 2004
Beiträge
7.243
Zustimmungen
82
Punkte
48
#2
Ist das nun ein Reisebericht oder ein Erlebnisbericht? Egal!
Es war für Dich ein Reiseerlebnis mit ungewolltem Ausgang!

Die Aufnahmen sind vortrefflich! Schade, dass das Shooting so enden musste.

Danke für die Familiengeschichte Wespe!

Toll, dass Du die Aufnahmen im Photoforum hochgeladen hast. Eine weitere Bereicherung.
 
V

Vera

Guest
#3
Und was ist dann mit der Familie Wespe geschehen? Wurde die umgesiedelt oder gar ermordet? :shock: :wink:
 

Huberlinger36

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
1. Sep. 2005
Beiträge
1.064
Zustimmungen
303
Punkte
83
#4
Die Familie Wespe wurde zu meinem Bedauern durch unbekannte Täter ermordet. Ich hatte sie (natürlich mit Abstand!) noch eine ganze Weile weiterbeobachtet. Eines Tages lag das Nest zerupft auf der Erde. Brut und Wespen unauffindbar. Ich vermute, dass ein Tier alle in der Nacht verspeist hat...
Mit Bedauern und ohne Rachegelüste
Huberlinger36

PS: Um boshaften Unterstellungen vorzubeugen erkläre ich feierlich, dass ich NICHT wegen der Verletzung durch Wespen meine Camppinglaufbahn beendet habe!
 

Alexa

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
5. März 2006
Beiträge
1.754
Zustimmungen
99
Punkte
48
Ort
Niederösterreich
#5
hallo huberlinger!
bin durch zufall jetzt noch zu diesem bericht gekommen. :lol:

ehrlich gesagt, sorry, trotz dem "bösen" ausgang ist der bericht wie immer super lustig geschrieben und super für infos.

danke.
lg,
alexa
 

Huberlinger36

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
1. Sep. 2005
Beiträge
1.064
Zustimmungen
303
Punkte
83
#7
Nein, nicht wirklich! Alles zu seiner Zeit. Ferienhäuser- und Wohnungen sind jetzt die altersbedingt bessere Variante. Ich denke aber gern an reichlich 5 Jahrzehnte Campingleben in allen Variationen zurück...
MfG Huberlinger36
 
D

Dieter

Guest
#8
5 Jahrzehnte Campingleben , abends vorm WW/Zelt zu sitzten und ein netter Plausch mit den Nachbarn ,bei einem Glas Wein oder Bier.

Wird dir bestimmt abgehen. :roll:

Trotzdem wünsch ich euch noch viele schöne Urlaubstage. :wink:
 
Top Bottom