Kap Kamenjak – radeln, wandern und relaxen

burki

Administrator
Mitarbeiter
Registriert seit
24. März 2004
Beiträge
21.883
Zustimmungen
8.186
Punkte
114
Alter
64
Ort
Baden-Württemberg
Website
www.adriaforum.com
#1
Im letzten Urlaub 2010 hatten wir es nicht geschafft, das Kap Kamenjak einen Besuch abzustatten, obwohl es von Premantura nur ein kurzer Weg ist.

Aber 2011 hatten wir dieses Ziel fest im Visier und nimmer bereut.

Informationen zum Kap Kamenjak findet ihr in unserem Reiseführer hier: http://www.mein-kroatien.info/Halbinsel_Kap_Kamenjak


Die Einfahrt zum Kap kostet für Autos 20 Kuna. Für Radler und Wanderer ist es kostenlos.
Das Ticket behält den ganzen Tag seine Gültigkeit – also aufheben, wenn man zwischendurch mal die Region verlässt.

Die Wege sind mit Pkw mittlerweile gut befahrbar, geschottert.

Zuerst fuhren wir rechter Hand ausgeschildert die Bucht Pinizule an.



Herrliche Bucht, hier „ankerten“ wir für ein Sonnenbad und meinem ersten „Gang“ in die Adria.

Ich berichtete schon über Quallen in dieser Bucht, hier sind nun die Fotos dazu.
Direkt am Kap Kamenjak habe ich keine Quallen mehr gesehen.





Ich bin mir nicht mal sicher, dass das Feuerquallen sind. Nach jetzigen Recherchen sehen die schon etwas anders aus. Auf jeden Fall ging ich und andere baden, meideten jedoch den Kontakt.

Auch die Bucht Pinizule hat eine kleine Bar zum Verweilen.



Uns trieb es dann doch zum eigentlichen Kap.
Auf dem Weg dorthin diese herrliche Bucht, die von Bootsfahrer gut angenommen wird.



Das Kamenjak ist mittlerweile gut beschildert.



Dorthin zur Aussichtsplattform, früher ein militärischer Beobachtungspunkt mit noch vorhandenen Militäranlagen zog es uns..



Naturverbundene Urlauber kommen nicht an der Vielfalt der Pflanzen vorbei.





Von der Aussichtsplattform hat man einen guten Blick auf Premantura, Medulin, Pula,die Inseln, auf den Leuchtturm und auf die Insel Cres-Losinj.













Das Auto hatten wir unterhalb der Aussichtsplattform abgestellt, den kleinen Anstieg machten wir zu Fuß.
Hier gab es den Hinweis, rechterhand zur Safari-Bar, da wollten wir unbedingt hin.

Also kurzerhand, das machen wir zu Fuß.
Safari-Bar da klingelt was! Da gibbet es sicher auch Pivo *gg*

Heidi, hast den Geldbeutel mit?
Neeee, der ist im Auto!

Da hab ich so was mit den Augen gerollt, shit, also muss ich zurück.
OK, du wartest am Weg, komme dann mit dem Auto!

Also ging es bei praller Sonne über die Aussichtsplattform wieder zum Parkplatz zurück.

Aber halt, da war doch was!

http://www.adriaforum.com/kroatien/liebesspiel-auf-kamenjak-t66924/

Ohne lange zu überlegen (Objektivwechsel) verrichtet mein Zoom (70-210) glänzende Arbeit.

Nun holte ich heidi mit dem Auto ab. Sie konnte sich schon denken, dass es in den 30 Min. etwas Besonderes gegeben hat. Ich grinste nur!

Angekommen an der Safari-Bar mit einigen Fotos.













Einfach urig, hat uns gut gefallen. Alles war sauber, gekühlte Getränke und kleine Snacks werden hier angeboten.

Von der Safari-Bar ist es nur ein kleiner Weg bis zum wirklichen Kap.









Einfach grandios dort gewesen zu sein!

Bitte verlasst dieses Natur-Areal so wie ihr es vorgefunden habt. Diese Idylle sollte lange Zeit uns allen erhalten bleiben.
Naturschutz geht uns alle an, deshalb finde ich es gut, dass Autofahrer 20 Kuna Gebühr zahlen, Biker und Wanderer haben es natürlich etwas anstrengender, dafür dürfen sie kostenlos dieses Kap genießen.

Bericht: burki
Fotos: heidi + burki
 
Zustimmungen: Aero

Christl

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
15. Mai 2005
Beiträge
19.740
Zustimmungen
51.554
Punkte
113
Ort
Bayern + Istrien
#2
Ja, Burki, Premantura ist immer wieder eine Reise wert.
Am Kap gibts noch so viel zu entdecken, da müßt ihr noch oft hin :)

Danke für den Bericht
 
F

Frank1

Guest
#3
Nett, daß Ihr wie wir sowohl in der Safari-Bar als auch in der gleichen Badebucht wart. Quallen haben wir in dieser Bucht am 2.6. keine gesehen-vielleicht hat sie jemand weggeräumt. Wir waren mit unserer Sechserclique auch im Wasser, aber nicht lange, da es verdammt kalt dort war. Vielleicht so 18Grad. Recht viel mehr jedenfalls nicht. Trotzdem: fürs Auge ist diese Bucht einfach wunderbar!
Von der Safari-Bar wird erzählt daß es dort angeblich die besten Cevapcici Istriens gibt. Haben sie probiert und sie haben auch wirklich sehr gut gemundet. Leider haben nur die Nichtforumsmitglieder bei unserer Tour Bilder gemacht, so daß diese nur auf facebook zu sehen sind. Egal Burki-Deinen letzten Worten ist nicht viel hinzuzufügen. Die Landschaft dort ist wunderbar.

LG Frank
 
H

Harry1958

Guest
#4
Klasse Fotos von einer einzigartigen Gegend, die hoffentlich weiter geschützt wird.
Werde diese Aussichten im August wieder genießen.
 

jumpinjack68

neues Mitglied
Registriert seit
11. Juli 2006
Beiträge
5
Zustimmungen
0
Punkte
0
Alter
33
#5
Hallo @ll,

wie sieht es denn mit Quallen auf Kamenjak und Cres heuer aus ?
War vor 5 Jahren ca. dort und da war s ziemlich voll auf Kap Kamenjak.
Dann nach 3 Jahren pause war ich 2 Jahre je 1 woche auf Cres u habe keine gespürt.

Sind sie heurer wieder zu beobachten ?

lg
JJ
 
Registriert seit
14. Juni 2011
Beiträge
94
Zustimmungen
0
Punkte
0
#6
Na, Kamenjak..werd ich gleich mal in unseren nächsten Urlaub mit einbauen.
Danke für die tollen Bilder und die Kommentare dazu.
 

Kata

aktives Mitglied
Registriert seit
24. Sep. 2010
Beiträge
188
Zustimmungen
15
Punkte
18
Ort
München
#7
Danke für die wunserschönen Bilder !!! :)
Diese Art Quallen gab es in der Woche nach Pfingsten auch in Rovinj - um Insel Katarina und auch um die rote Insel, und im Hafen von Rovinj. Allerdings meist durch die Strömung auf bestimmte Stellen konzentriert, sodass man an anderen Stellen gefahrlos ins Wasser gehen konnte. Ich hab trotzdem meinen Mann als Wächter engagiert ;-) er hat von oben geschaut, ob eh keine Qualle in meiner Nähe ist. (Er geht nicht so gern ins Wasser, zumal es noch recht kühl war.)
Auf der roten Insel habe ich eine Frau gesehen, die die Quallen anfasste und genau an der Stelle wo besonders viele angeschwemmt worden waren, ins Wasser ging, und zwar ganz genüsslich. Ich habe sie gefragt, ob die nicht brennen, und sie meinten "nein".

Im Hafen von Rovinj haben 2 Jungs mit den Quallen "gespielt" - sie mit einem Fischernetz aus dem Wasser geholt und anschliessend mit den Händen wieder reingeworfen.

Also dürften sie wirklich nicht brennen.
Aber wie ich eh schon geschrieben hab: ich hab trotzdem den Kontakt gemieden ... ich wollts nicht drauf ankommen lassen. ;-)

lieben Gruss
Kata
 

Kata

aktives Mitglied
Registriert seit
24. Sep. 2010
Beiträge
188
Zustimmungen
15
Punkte
18
Ort
München
#8
Ich war jetzt neugierig und hab gegoogelt: es dürfte sich hier um sog. Ohrenquallen handeln, die tatsächlich nicht brennen.

lG Kata
 

burki

Administrator
Mitarbeiter
Registriert seit
24. März 2004
Beiträge
21.883
Zustimmungen
8.186
Punkte
114
Alter
64
Ort
Baden-Württemberg
Website
www.adriaforum.com
#9

baskafan

Adriasüchtiger
Registriert seit
16. Feb. 2011
Beiträge
4.115
Zustimmungen
9.831
Punkte
113
Alter
77
Ort
Niederösterreich
#10
Hallo Burki !
Danke für die schönen Bilder !
Ich war 1971, 1972 in Premantura (Kurier-Wohnwagencamp - es ist später von Holländern weitergeführt worden)
dann 1973-1975 zelten am CP Stupice. Wir sind damals mind. 3x die Woche zum Kap Kamenjak rausgefahren (auf schmalen Schotterpisten). Am Kap waren wir meist alleine. Es war alles naturbelassen - aber trotzden habe ich auf einigen von deinen Bildern Plätze gesehen wo auch wir uns gesonnt, gegrillt und gebadet haben. Ich habe auch gefilmt (Super 8 ). Ich muß direkt nachschauen ob ich diese Filme noch finde. Vielleicht kann man sie sogar digitalisieren???
Burki die Schlagenbilder sind auch sensationell.

Ich habe jedenfalls die schönsten Erinnerungen. Gerne denke ich auch daran, dass ich dort prima Muscheln rausgeschnorchelt habe, so hatten wir jeden Tag ein herrliches Abendessen für die ganze Familie. Diese Muscheln habe ich sonst noch nirgends gefunden - außer einmal in Daja bei Novigrad diese wurden zu einen Muschelrisotto verarbeitet.
Danke nochmals für die Bilder
Hannes
 
Top Bottom