Kaiserzeit villen

dalmatiner

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
20. Sep. 2016
Beiträge
4.895
Zustimmungen
7.379
Punkte
113
#1
Villen aus der Kaiserzeit die Trapp Villa und Villa Idol sind nun privatisiert worden und werden renoviert, sicher werden diese wieder Schmuckstücke in Pula sein.Gruß Traudl
 

claus-juergen

Globaler Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
8. Apr. 2008
Beiträge
20.102
Zustimmungen
22.443
Punkte
113
Ort
Landkreis Augsburg und Liznjan/Istrien
#2
hallo Traudl,

dieser Herr wohnte in der Villa mit seiner Familie bis zum Ende des Ersten Weltkrieges. Dieses Ölgemälde hängt im KuK Marineoffizierskasino in Pula, welches ich euch bereits in diesem Bericht vorgestellt habe.

http://www.adriaforum.com/kroatien/threads/das-kuk-marineoffizierskasino-in-pula.79262/



Der erfolgreiche österreichische U-Boot-Kapitän gründete später die berühmte singende Trapp Familie.

https://de.wikipedia.org/wiki/Georg_Ludwig_von_Trapp

Neben seiner ehemaligen Villa im Stadtteil Veruda stehen noch ein paar andere Villen der ehemaligen KuK Oberschicht.

grüsse

jürgen
 

dalmatiner

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
20. Sep. 2016
Beiträge
4.895
Zustimmungen
7.379
Punkte
113
#4
Die Villa Idol ist an das Bistum Porec -Pula gegangen,die Villa Trapp hat Alfredo Stiglic.Gruß Traudl
 
M

Marius

Guest
#8
Du muesstest halt eine Religion gruenden und die Menschen jahrhundertelang knechten, dann bekommst du in Kroatien sowas geschenkt.
Oder glaubst du das Bistum Pula-Porec hat dafuer etwas bezahlt? :)
 

dalmatiner

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
20. Sep. 2016
Beiträge
4.895
Zustimmungen
7.379
Punkte
113
#9
Marius das ist ein Teil des Ausgleichs von den Besitz,den der Staat Kroatien nicht mehr an die Kirche zurückgeben kann.Gruß Traudl
 

claus-juergen

Globaler Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
8. Apr. 2008
Beiträge
20.102
Zustimmungen
22.443
Punkte
113
Ort
Landkreis Augsburg und Liznjan/Istrien
#10
Schade, dass die Villen schon besetzt sind. Bei mir wird gerade ein Bausparvertrag fällig...
hallo Frank,

bei den niedrigen Zinsen derzeit und den vermutlich hohen deines alten Bausparvertrages mußt du froh sein, wenn dir nicht die Bausparkasse dein Guthaben auszahlt um dich loszuwerden. ;)

Du muesstest halt eine Religion gruenden und die Menschen jahrhundertelang knechten, dann bekommst du in Kroatien sowas geschenkt.
Oder glaubst du das Bistum Pula-Porec hat dafuer etwas bezahlt? :)
hallo Marius,

...oder zigtausend italienisch stämmige Istrier enteignen, ermorden oder vertreiben wie es Titos Schergen in den Jahren nach dem letzten Weltkrieg gemacht haben und dann mit ein paar Kröten entschädigen. Diese Ausgleichszahlung hat im übrigen bisher erst Slowenien geleistet und nicht Kroatien, obwohl vertraglich vereinbart. Guckst du da:

https://de.wikipedia.org/wiki/Foibe-Massaker

"Entschädigungszahlungen
Auch die Frage der Entschädigungszahlungen stellt nach wie vor einen wesentlichen Streitpunkt dar. Im Jahr 2002 war eine bilaterale Kommission, die sich mit Entschädigungen und der Rückgabe von ehemaligen italienischen Besitztümern befasste, eingerichtet worden. Die Arbeit der Kommission führte jedoch zu keinen Resultaten.

Gemäß dem Vertrag von Rom verpflichtete sich das ehemalige Jugoslawien dazu, 110 Millionen US-Dollar an Entschädigungszahlungen für die italienischen Flüchtlinge und ihre zurückgebliebenen Besitztümer zu leisten. Davon wurden bis 1991 etwa 17 Millionen ausbezahlt. Die Nachfolgestaaten Slowenien und Kroatien einigten sich, die Restschuld in Höhe von 93 Mio. untereinander zu verteilen in einem Verhältnis von 60 zu 40. Slowenien hat also zirka 56 Mio. Verbindlichkeiten, Kroatien 37 Mio. übernommen.

Slowenien hat seinen Anteil bereits 2002 auf ein Konto der Dresdner Bank in Luxemburg eingezahlt. Die italienische Regierung hat sich aber geweigert, diese Zahlung als rechtmäßig anzuerkennen. Kroatien hat seinerseits angeboten, seine Schuld zu begleichen.[12]"

grüsse

jürgen
 
M

Marius

Guest
#11
Italien hat weder Sloweniens Ueberweisung noch Kroatiens Ueberweisungsangebot angenommen, beide haben also noch nicht bezahlt, weil Italien die Annahme verweigert.
So steht's zumindest in dem von dir verlinkten Artikel.
 

claus-juergen

Globaler Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
8. Apr. 2008
Beiträge
20.102
Zustimmungen
22.443
Punkte
113
Ort
Landkreis Augsburg und Liznjan/Istrien
#12
Italien hat weder Sloweniens Ueberweisung noch Kroatiens Ueberweisungsangebot angenommen, beide haben also noch nicht bezahlt, weil Italien die Annahme verweigert.
So steht's zumindest in dem von dir verlinkten Artikel.
hallo Marius,

das ist halt Politik. Dem einen ist es zu viel Geld, dem anderen zu wenig. :(

Im übrigen zeige ich dir gerne mal diese Villen in Veruda. Vielleicht ist ja auch was für dich dabei. Du müstest vielleicht nur mal den Pinsel schwingen und kleine Reparaturen durchführen. ;)

grüsse

jürgen
 
M

Marius

Guest
#13
Traudl, du hast ja keine Ahnung, was der Kirche schon "zurueck gegeben" wurde und wie viel die kroatische Kirche zusaetzlich jaehrlich noch aus dem kroatischen Steuertopf empfaengt. Aber egal.

Ich finde es jedenfalls empoerend wie in Kroatien mit Staatseigentum, also VOLKSEIGENTUM, umgegangen wird. Dazu muesste man aber einen eigenen Strang eroeffnen, wenn euch das interessiert.
 

claus-juergen

Globaler Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
8. Apr. 2008
Beiträge
20.102
Zustimmungen
22.443
Punkte
113
Ort
Landkreis Augsburg und Liznjan/Istrien
#14
...Ich finde es jedenfalls empoerend wie in Kroatien mit Staatseigentum, also VOLKSEIGENTUM, umgegangen wird. Dazu muesste man aber einen eigenen Strang eroeffnen, wenn euch das interessiert.
hallo Marius,

mich würde das schon interessieren obwohl ich dazu mangels Sachkenntnis vermutlich nicht allzu viel beitragen kann. Ich gehe auch davon aus, daß bei den Privatisierungen in Kroatien wesentlich mehr schief gegangen ist als bei unserer Treuhandanstalt. ;)

Anders als viele osteuropäischen Staaten haben wir nicht seit 20 Jahren eine neue Oligarchenclique, die sich bei solchen Privatisierungen bereichert hat.

grüsse

jürgen
 
Top Bottom