Jetzt gibt es auch eine Windorgel in Kroatien

claus-juergen

Globaler Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
8. Apr. 2008
Beiträge
13.876
Zustimmungen
13.025
Punkte
113
Ort
Landkreis Augsburg und Liznjan/Istrien
#1

claus-juergen

Globaler Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
8. Apr. 2008
Beiträge
13.876
Zustimmungen
13.025
Punkte
113
Ort
Landkreis Augsburg und Liznjan/Istrien
#5
hallo Julia,

einfacher und billiger wäre es gewesen, da oben eine Windkraftanlage aufzustellen und eine Art Orgelpfeife einzubauen. Dann hätten die Besucher Musik und Strom würde auch noch produziert werden. Aber für so etwas gibts wohl keine Zuschüsse aus Brüssel. Eine Windanlage muß sich selbst tragen und für den Investor Gewinne erwirtschaften. ;)

grüsse

jürgen
 

Barraquito

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
5. März 2018
Beiträge
2.870
Zustimmungen
5.740
Punkte
113
#7
Jürgen,

haste noch nie die Meeresorgel in Zadar genossen??
Das ist auch einfach wunderbar, beruhigt und unterstreicht das Schauen aufs Meer.

Jetzt sei auch nicht so quadratisch-praktisch-gut!;););)
 

claus-juergen

Globaler Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
8. Apr. 2008
Beiträge
13.876
Zustimmungen
13.025
Punkte
113
Ort
Landkreis Augsburg und Liznjan/Istrien
#8
Jürgen,

haste noch nie die Meeresorgel in Zadar genossen??...

Nein Sybille,

ich war zwar vor einem Jahr in Zadar, habe mich dann auf diese Stufen mit den Löchern gesetzt und habe die Orgel gesucht. Allerdings war da so ein Krach, daß ich mich nicht auf die Suche konzentrieren konnte. Irgendwas hat immer so seltsam in verschiedenen Tönen gebrummt. Ich habe keine Ahnung, was das hätte sein können. ;)



grüsse

jürgen
 

Barraquito

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
5. März 2018
Beiträge
2.870
Zustimmungen
5.740
Punkte
113
#9
Oh Jürgen, wie frevelhaft.

Das sanfte Brummen, das mich regelmässig in eine herrliche Schläfrigkeit versetzt, dazu das Meer und die Wellen - KRACH!:arghh:
 

Julia 35

Forum-Guide
Mitarbeiter
Registriert seit
1. Mai 2017
Beiträge
6.858
Zustimmungen
14.404
Punkte
113
#10
In Njivice auf Krk gibt es auch eine Meeresorgel. Naja, für mich ist das nichts aufregendes. Zudem hüpften die Kinder mit Geschrei darauf herum, um Töne zu erzeugen.
In Zadar muss man das abends erleben. Ich denke da ist alles still und geniesst den Sonnenuntergang mit Tönen;)
 

Halbheimchen

aktives Mitglied
Registriert seit
4. Dez. 2018
Beiträge
451
Zustimmungen
2.070
Punkte
93
#12
hallo,

sicherlich ist das etwas Besonderes. Allerdings frage ich mich schon, ob man das Geld, das aus Brüssel und das eigene, nicht für etwas Sinnvolleres hätte einsetzen können?

https://kroatien-nachrichten.de/windorgel-neue-kroatische-touristenattraktion/

grüsse

jürgen

Hallo Jürgen,

da hast ganz recht mit deiner Einschätzung, dass da etwas ganz Besonderes entsteht. Das ist ein grandioses Projekt. Ich teile aber nicht die Ansicht, dass man das Geld grundsätzlich für Sinnvolleres als für Kunst ausgeben sollte. Wenn man jede Investition unter diesem Aspekt betrachtet, müsste man zum Beispiel den Kölner Dom abreißen. Der kosten pro Jahr mehrere Millionen an Unterhalt und bringt nichts ein, weil sein Besuch keinen Eintritt kostet. Das frei werdende Grundstück könnte für sehr viel Geld an einen Investor verkauft werden, der dort dann Bürohäuser und Einkaufspassagen oder vieleicht sogar Windräder bauen könnte. Und es gibt genügend Museen, die zu Wohnraum ungewandelt werden könnten. Auch die großen Plätze in den Städten könnten mit Parkhäusern bebaut werden. Und die großen Parkanlagen. Weg damit und Mietskasernen darauf errichtet. Aber wollen wir in so einer Welt leben?

Das ist keine Kritik, nur ein Denkanstoß!

Viele Grüße vom Halbheimchen
 

Marius

Forums-Philantrop
Registriert seit
27. Feb. 2008
Beiträge
19.253
Zustimmungen
13.161
Punkte
113
Ort
Medulin
#13
So etwas in der Art hatte ich mit Posting #6 gemeint, aber der Lutz formuliert das natürlich wie immer viel besser. :)

Ich werde mich beim Treffen nächstes Weekend mit Jürgen ein bisschen über Kunst unterhalten. ;-)
 

Julia 35

Forum-Guide
Mitarbeiter
Registriert seit
1. Mai 2017
Beiträge
6.858
Zustimmungen
14.404
Punkte
113
#14
Meeresmedley in Zadar:) Da ist mir normales Meeresrauschen lieber:(

 

claus-juergen

Globaler Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
8. Apr. 2008
Beiträge
13.876
Zustimmungen
13.025
Punkte
113
Ort
Landkreis Augsburg und Liznjan/Istrien
#15
...da hast ganz recht mit deiner Einschätzung, dass da etwas ganz Besonderes entsteht...
hallo Lutz,

es ist ja nicht so, daß ich kein Interrese für Kunst hege. Nur muß mir eben nicht alles gefallen. Das hingegen hat mir gefallen.

https://www.adriaforum.com/kroatien/threads/visualia-2019-in-pula.84968/

...und dann bin ich vor ein paar Jahren noch extra nach Bella Italia zu dem da gefahren um dabei zu sein.

https://www.schoener-reisen.at/thre...stID=82273&highlight=Floating+piers#post82273

Jetzt "kunst" du mir vielleicht eine Halbe Bier spendieren, vielleicht eine Halbe Aventinus? ;)

...Ich werde mich beim Treffen nächstes Weekend mit Jürgen ein bisschen über Kunst unterhalten. ;-)
hallo Marius,

das machen wir. Viellecht sogar dort in MOD gleich am Freitag im Rahmen der Stadtführung?

https://www.kuenstlerhaus-marktoberdorf.de/

grüsse

jürgen
 

Halbheimchen

aktives Mitglied
Registriert seit
4. Dez. 2018
Beiträge
451
Zustimmungen
2.070
Punkte
93
#16
Hallo Jürgen,

ich habe deine Links verfolgt. Sehr schön!

In meinem Beitrag # 12 habe ich mich nicht eindeutig ausgedrückt. Es war nicht meine Absicht, irgend jemand ein mangeldes Kunstverständnis zu unterstellen. Es ging um die Aussage, dass das Geld besser ausgegeben werden kann. Das hat mich erinnert an eine Diskussion, die in meinem Heimatdorf geführt wird. Da soll ein Leitsystem für Amphibien gebaut werden, damit die Tiere im Frühjahr ihre Laichplätze erreichen können, ohne eine stark befahrene Bundesstraße überqueren zu müssen. Bei dem Versuch sterben jährlich sehr viele Tiere. Die Maßnahme soll 200 000 € kosten. Einige Bewohner wehren sich entschieden gegen die Maßnahme mit dem Argument, dass doch zuerst der Mensch käme und nicht Frösche und Lurche. Mit dem Geld könnten neue Kindergärten und Schulen gebaut werden. Dabei vergessen sie, dass der Mensch nicht ohne oder gegen die Natur leben kann. Wir sind auf sauberes Wasser und saubere Luft angewiesen, auf in der Natur produzierte Nahrungsmittel. Die Zusammenhänge in der Natur sind so komplex, dass selbst Wissenschaftler nicht voraussagen können, was passiert, wenn es keine Amphibien mehr gibt. Möglicherweise bricht ein ganzes Ökosystem zusammen.

Wenn ich dich treffe, gebe ich die sehr gerne eine Halbe Aventinus aus; gerne auch sieben. Auch das ist eine große Kunst, sich mit Anstand sieben Halbe davon einzuverleiben. Daran würden viele scheitern.

Viele Grüße
Lutz
 

HeimchenimWald

aktives Mitglied
Registriert seit
11. Dez. 2018
Beiträge
243
Zustimmungen
605
Punkte
93
#18
Eine Freundin von mir hat eine Frösche-und-Kröten-Initiative ins Leben gerufen. Zur kritischen Zeit sammeln etliche Freiwillige die paarungswiligen Amphibien in Eimer und tragen sie in denselben über die Straße, von wo sie dann ihr Gewässer erreichen. Ist billiger als das beabsichtigte Bauprojekt und, denke ich, effektiver.
 

Julia 35

Forum-Guide
Mitarbeiter
Registriert seit
1. Mai 2017
Beiträge
6.858
Zustimmungen
14.404
Punkte
113
#19
Vielleicht ist die Windorgel ja ganz angenehm und sie bringt mehr Touris in den Ort;) Ich kann mir auch vorstellen, dass mich so ein Ding auch in den Schlaf wiegen könnte. Mal schauen, was daraus wird.
 
Zuletzt bearbeitet:

Marius

Forums-Philantrop
Registriert seit
27. Feb. 2008
Beiträge
19.253
Zustimmungen
13.161
Punkte
113
Ort
Medulin
#20
Man kann das Ding in der Nacht ja abstellen und nur zu bestimmten Zeiten tagsüber laufen lassen, ich vermute, so ist es auch geplant.
 
Top Bottom