Italienische Autobahn

weka

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
8. Apr. 2007
Beiträge
1.023
Zustimmungen
636
Punkte
113
Alter
78
#1
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

weka

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
8. Apr. 2007
Beiträge
1.023
Zustimmungen
636
Punkte
113
Alter
78
#4
ein kleiner Auszug aus der Kleinen Zeitung

Mit einer Schreckensnachricht über den Zustand ihrer Autobahn-Tunnel sind italienische Autofahrer ins neue Jahr gestartet. Demnach entsprechen 240 der Tunnel nicht den EU-Sicherheitsstandards. Zu ihnen zählen auch die 13 mehr als 500 Meter langen Tunnel auf der Autobahn zwischen Tarvis und Udine, der A 23. Auf ihr begegnet man nicht nur an Wochenenden auch zahlreiche Autos mit Kärntner Kennzeichen. Die A 23 wird übrigens von jener Gesellschaft betrieben, zu deren Netz auch die vor zwei Jahren eingestürzte Autobahnbrücke Morandi in Genua gehört.


Bem.: vor einiger Zeit wurden die ital. Tunnels als besonders sicher gelobt.
 

Marius

Forums-Philantrop
Registriert seit
27. Feb. 2008
Beiträge
19.860
Zustimmungen
17.117
Punkte
113
Ort
Medulin
#6
Aber im Ernst jetzt, das kann doch nur gut sein, wenn die ihre Tunnel mal auf Vordermann bringen. Wie kann man sich denn über sowas aufregen, wegen dem bisschen Stau? Man kann's den Leuten ja wirklich nciht recht machen.

(Ich weiß, mein lieber weka, dass du eh nicht zu den Meckerern gehörst, du musst dich nicht distanzieren) ;-)
 

frank2.0

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
19. Juni 2015
Beiträge
2.376
Zustimmungen
1.962
Punkte
113
Ort
Manching
#7
Vor allem erledigen die Italiener die Arbeiten im Winter wenn fast keine Touristen unterwegs sind. Ist doch gut so.
Ausnahme ist die angesprochene Verbreiterung der A4 von Venedig bis Triest auf jeweils 3 Spuren. Das dauert halt auch einfach länger und beansprucht das ganze Jahr.
Meines Wissens nach soll ja von Palmanova bis Triest auch noch verbreitert werden. Hat da jemand nähere Informationen zu?
 
Zuletzt bearbeitet:

weka

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
8. Apr. 2007
Beiträge
1.023
Zustimmungen
636
Punkte
113
Alter
78
#8
Aber im Ernst jetzt, das kann doch nur gut sein, wenn die ihre Tunnel mal auf Vordermann bringen. Wie kann man sich denn über sowas aufregen, wegen dem bisschen Stau? Man kann's den Leuten ja wirklich nciht recht machen.

(Ich weiß, mein lieber weka, dass du eh nicht zu den Meckerern gehörst, du musst dich nicht distanzieren) ;-)

Mein Posting war eigentlich für die Freunde aus dem Norden gedacht, die die Italienstrecke der Slowenienroute vorziehen, wenn sie nach Istrien oder Dalmatien wollen.

Ich halte mich persönlich mit Kritik zurück, weil ich das Land meiner Vorfahren nicht beurteilen möchte.
 

weka

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
8. Apr. 2007
Beiträge
1.023
Zustimmungen
636
Punkte
113
Alter
78
#9
Meines Wissens nach soll ja von Palmanova bis Triest auch noch verbreitert werden. Hat da jemand nähere Informationen zu?
Noch ein Auszug aus der Kleinen Zeitung

"
Es gibt aber auch eine gute Nachricht: Ab Udine, wo es Richtung Grado und Lignano in den vergangenen zwei Jahren zu Megastaus und vielen, auch tödlichen Unfällen, kam, gibt es schon vor Ostern freie Fahrt. „Bis dahin ist die Errichtung der dreispurigen Autobahn ganz sicher abgeschlossen“, sagt Maurizio Castagna, Präsident der für diese Autobahn (A4) zuständigen Autobahngesellschaft Autovie Venete."
 

frank2.0

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
19. Juni 2015
Beiträge
2.376
Zustimmungen
1.962
Punkte
113
Ort
Manching
#10
Werner - als Teilzeit-Kärntner hab ich selber ein Abo von der Kleinen (das kleine digitale für 2,99 im Monat - reicht völlig aus) und den Artikel gerade komplett gelesen.
Aber im Namen Aller Danke fürs Einstellen!
 
Zustimmungen: weka
Top Bottom