Istrien: Wanderung auf den Ostri

claus-juergen

Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
8. Apr. 2008
Beiträge
12.380
Zustimmungen
10.895
Punkte
113
Ort
Landkreis Augsburg und Liznjan/Istrien
#1
Im Oktober 2008 und Oktober 2010 haben wir bei strahlendem Sonnenschein und spätsommerlichem Wetter eine Wanderung auf den Berg Ostri gemacht. Wir sind dazu an der Ostküste Istriens entlang des Rasa-Kanals gefahren, in Brovinje links weg auf den Höhenzug und haben den Pkw in Skitaca abgestellt.

Skitaca liegt oberhalb des Zementwerks Koromacno auf etwa 500 m Höhe. Im Ort ist heute nur noch ein Haus dauerhaft bewohnt. Die anderen Gebäude sind entweder verfallen oder werden auch teilweise als Ferienhaus renoviert und lediglich im Sommer genutzt.

Den Pkw stellt man am besten direkt vor der Kirche ab. Die Wanderung führt fast ausschließlich auf einem geschotterten Weg links von der Kirche entlang in einem Bogen in Richtung Norden. Der Ostri auf 531 m Meereshöhe liegt nördlich der Ortschaft in Richtung Labin. Der Weg ist mit weiß-roten Punkten markiert.



Skitaca von Süden her kommend



Auf diesem Foto kann man die Kirche von Skitaca sehen. Der Weg geht links ab.



Ein renoviertes altes Steinhaus am Weg gelegen



Gelegenheit zur Besinnung



Wenige hundert Meter nach der Ortschaft gabelt sich der Weg. Links geht es nach Labin. Beim nächsten mal werde ich diese Strecke mal ausprobieren. Es lohnt sich trotzdem, bei dieser Abzweigung kurz den Hauptweg zu verlassen, weil man nach wenigen Minuten einen herrlichen Ausblick auf den Rasa-Kanal und die Küste bis zur Südspitze Istriens geniessen kann.



Die Aufnahme zeigt die Einfahrt zum Rasa-Kanal, rechts im Bild den Steinbruch unterhalb von Rakalj, direkt darüber die Ortschaft. Die Steine werden auf Schiffe verladen, die dann nach Italien fahren.



Auf dieser Halbinsel befindet sich der Campingplatz Tunarica. Ein kleiner Campingplatz abseits vom Trubel. Der Rasa-Kanal selbst ist geschützt von allen Winden, egal, aus welcher Richtung sie auch wehen.



Am Ende der Bucht im Hintergrund kann man Rabac erkennen. Der Ostri ist der bewaldete Berg links im Bild.



Neugierige "Passanten" am Weg



Nach etwa 1,5 km steht rechts am Weg dieser Sendemast. Der dem Ostri benachbarte Berg Goli ist ebenfalls Standort für einen Sendemast. Aus diesem Grund ist vermutlich auch der Weg verhältnismäßig gut ausgebaut.





Es geht leicht bergauf und bergab. Ein Weg für jedes Alter und fast jeden, auch mit wenig Übung.



Nach etwa einer Stunde Gehzeit kommt man durch einen Wald und sieht am rechten Wegrand diese Markierung. Nun geht es noch eine viertel Stunde bergauf, erst durch den Wald, dann über eine Wiese und zum Schluß unwegsam über größere Steine. Kurz vor diesem Abschnitt kann man rechts auch nach Drenje abzweigen. Hierbei geht es jedoch einige hundert Meter bergab, weil Drenje wesentlich tiefer liegt als Skitaca.



Veilchen am Wegrand.



Schließlich der "Gipfel" in 631 m Höhe. In einer Metallbox lagert das Gipfelbuch, in welchem man sich verewigen kann. Ferner ist ein Messingstempel einbetoniert, mit welchem man einen Vermerk ins persönliche Wanderbuch stempeln kann, vorausgesetzt, man führt ein Stempelkissen mit sich. Im Hintergrund sieht man die Sendeanlagen der benachbarten Goli, der 538 m hoch ist.

Der Gipfel bietet einen wunderbaren Ausblick auf Rabac und Cres bis zur Südspitze Istriens sowie auf das Hinterland.



Erst bei der Brotzeit nach dem Ende der Tour ist uns aufgefallen, daß die Ortschaft Skitaca scheinbar immer noch nicht an eine öffentliche Wasserleitung angeschlossen ist, da alle Dachentwässerungen in Zisternen führen. Hierzu sind teilweise abenteuerliche Konstruktionen gebaut worden.

Zusammenfassend möchte ich sagen, daß diese eineinviertelstündige Wanderung (einfacher Weg) für jeden mit etwas Kondition und gutem Schuhwerk zu empfehlen ist, der sich mal abseits der ausgetretenen Touristenpfade bewegen möchte. Ausreichend Wasser und Verpflegung mitgeführt, steht die Wanderung sicher wieder mal auf unserem Ausflugsplan. Es besteht im übrigen weit und breit keine Einkehrmöglichkeit.

Im Frühjahr und Herbst sollte man eine winddichte Jacke nicht vergessen. Im Oktober 2010 hat es am Gipfel heftig geblasen. Dafür war die Sicht erstklassig. Man konnte sogar die verschneiten Alpen und das verschneite Risnjak-Gebirge im Hinterland von Rijeka erkennen.

Jürgen
 

Goldie

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
15. März 2007
Beiträge
897
Zustimmungen
12
Punkte
18
#2
claus-juergen,
danke für den schönen Bericht.
Grüße
Wolfgang & Monika
 
O

Olifan

Guest
#3
Hallo claus-jürgen,

klasse, das ist was für uns! Diese Wanderung werden wir im nächsten Urlaub auch machen.
Sieht sehr interessant aus und bietet, wie man an Deinen prächtigen Aufnahmen erkennen kann, ganz phantastische Ausblicke und auch viel Beachtenswertes auf dem Weg.
Danke für den schönen Bildbericht!

Liebe Grüsse
Olifan
 

claus-juergen

Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
8. Apr. 2008
Beiträge
12.380
Zustimmungen
10.895
Punkte
113
Ort
Landkreis Augsburg und Liznjan/Istrien
#4
hallo olifan,

du wirst nicht enttäuscht sein. ein wunderschöner weg, der auch mal bei windigem wetter begangen werden kann, so wie es bei uns in diesem oktober war. man ist dann aber dem wind nicht auf der gesamten strecke ausgesetzt, sondern eigentlich spürbar nur am gipfel.

in jedem fall werde ich das nächste mal die abzweigung nach labin ausprobieren. das ist zwar wesentlich weiter, ab man wird schon sehen, wie der weg dort verläuft. solltest du vor mir in die gegend kommen, kannst du den weg ja mal nehmen.

grüsse

jürgen
 
V

vize2

Guest
#5
Hallo Jürgen

Wieder ein toller Bericht von dir!
Der Wegweiser Labin ist neu, der war so bei unserer Wanderung noch nicht da!
Wie schon andernorts vermerkt. geht dieser Weg über die kleine Kapelle Sv. Matej nach Mikaljini und dann weiter nach Labin.

Sv. Matej
Den Anhang 11378 betrachten

Gruss vize2
 
E

ELMA

Guest
#6
Jürgen- DANKE für diesen Bericht und für die Bilder!! Sehr schön gemacht! :gut:
Ich kann so allmählich ein klein wenig nachvollziehen, was Dich immer wieder in diese Region von Istrien lockt!

Gruß,
ELMA
 

vadda

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
21. Juni 2008
Beiträge
804
Zustimmungen
736
Punkte
93
#7
Schöne Tour, schöne Bilder und hervorragende Aussicht! Danke, claus jürgen!
 

claus-juergen

Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
8. Apr. 2008
Beiträge
12.380
Zustimmungen
10.895
Punkte
113
Ort
Landkreis Augsburg und Liznjan/Istrien
#8
hallo irmgard und klaus, elke und vize2,

danke für das lob - das geht ja bekanntlich runter wie öl.

beim nächsten mal, evtl. im kommenden frühjahr oder herbst werde ich auch mal dem wegweiser nach labin folgen und dann ja wohl sv. matej passieren. vielleicht reicht es ja, einen weiteren wanderbericht zu erstellen.

grüsse

jürgen
 

m.w.

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
27. Sep. 2005
Beiträge
1.698
Zustimmungen
408
Punkte
83
#9
Danke für diesen Bericht, wenn ich mal wieder in Rabac Urlaub mache, wird der Ostri ein Fixpunkt im Programm sein; ich habe vor, die Strecke von Labin aus zu wandern!
 

Malu

neues Mitglied
Registriert seit
4. Apr. 2013
Beiträge
7
Zustimmungen
0
Punkte
0
#10
Danke für Deinen Bericht.
Da seitdem schon einige Zeit vergangen ist, bist Du sicherlich den Weg Labin-ostri gelaufen. Kannst Du über diesen Weg etwas berichten?
Gibt es eine Busverbindung Labin-Skitaca?
Gruß Malu
 
V

vize2

Guest
#11
Hallo Malu

Dass direkt nach Skitaca ein regulärer Bus fährt, glaub ich eigentlich nicht...
Du könntest aber den Bus Labin-Brovinje/Koromacno nehmen und in Salakovci austeigen. Von da gehts zunächst sanft auf einer kleinen Strasse bergauf, vorbei an Gora Glusici und dann ziemlich eben bis nach Mikalinj. Von hier aus kommst du in wenigen Gehminuten auf den Ostri!

Mikalinj:


Etwa 300m nach diesem Haus geht es links weg Richtung Ostri, auf Markierung achten!

Viele Grüsse
Viktor
 

claus-juergen

Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
8. Apr. 2008
Beiträge
12.380
Zustimmungen
10.895
Punkte
113
Ort
Landkreis Augsburg und Liznjan/Istrien
#12

claus-juergen

Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
8. Apr. 2008
Beiträge
12.380
Zustimmungen
10.895
Punkte
113
Ort
Landkreis Augsburg und Liznjan/Istrien
#14
hallo malu,

du kannst unter der rubrik reiseberichte von mir und anderen foris eine ganze anzahl von wandervorschlägen in istrien finden. bei mir gehts mitte mai wieder an die adria. dies ist im allgemeinen auch meine zeit für neue exkursionen. im sommer ist es mir zu heiss.

grüsse

jürgen
 
Top Bottom