Istrien 01 - Wanderweg Sentona

manzi

aktives Mitglied
Registriert seit
29. Dez. 2010
Beiträge
179
Zustimmungen
965
Punkte
93
Ort
Tirol
#1
Seit der Rückreise von unserem aktiven, erholsamen und kulinarisch wertvollen Kroatienurlaub ist bereits wieder eine Arbeitswoche vergangen. Es gab nur an zwei Tagen Regen, was unseren Urlaub erheblich vom Sommer zuhause unterscheidet!
Natürlich macht man vor jeder Reise eine "to-do-Liste". So stand auf meiner heuer ganz oben die Wanderung von Labin nach Rabac.
Da mein Göttergatte eher der Abenteuertyp ist und Wanderungen nicht unbedingt zu seinen Leidenschaften gehören, zog er es vor, mit dem Auto nach Rabac zu fahren, um dort auf uns zu warten. Natürlich war offiziell seine schmerzhafte Bandscheibe der Grund für den Verzicht. Ich machte mich mit unseren Söhnen und einer ihrer Freundinnen auf den Weg.

Labin war unser Ausgangspunkt

001.jpg

Los gings! Der Weg war durch den feuchten Sommer etwas matschig, was sich im weiteren Streckenverlauf noch verstärkte. Während ich die Truppe gut gelaunt anführte, hörte ich hinter mir bereits die Freundin unseres jüngeren Sohnes leise protestieren. Ihre weißen Schuhe waren ruiniert, und zu allem Überfluss rutschte sie auch noch im Matsch aus. Ich stellte mich taub und wanderte frohen Mutes weiter. Und es schien sich zu lohnen. Vor uns tat sich ein märchenhafter Anblick auf

002.jpg

Auch wenn die erhofften Feen und Trolle nicht hinter den Bäumen hervorlugten, so war es doch wie im Zauberwald

003.jpg

004.jpg

Nach ca. 45 Minuten konnten wir unser Wanderziel Rabac schon erblicken.

005.jpg

Nach einigen hundert Metern Fußmarsch war bereits der herrliche Strand von Rabac erreicht.

006.jpg

Jetzt stieß auch mein Mann wieder zu uns, der sich die Zeit bei einem Eiskaffee vertrieb. Nun suchten wir noch einen Badestrand auf, um uns nach der Wanderung zu erfrischen. Herrlich!

007.jpg

Natürlich wollte jetzt auch mein Gatte auf seine Kosten kommen. Da unser Segelboot zuhause am Achensee bleiben musste, wollten wir aufs Wasser. Robert verhandelte mit einem Bootsverleiher und mietete ein rasantes Motorboot. Die Delphine, die uns im Vorjahr begleitetet haben, blieben heuer aus.

008.jpg

Wie es sich für eine gute Ehefrau gehört, war ich über den zufriedenen Gesichtsausdruck meines Mannes natürlich glücklich!

Nun beschlossen wir, zur Nahrungsaufnahme zurück nach Porec zu fahren. Hungrig entschieden wir uns für die Konoba Aba

009.jpg

Ich für meinen Teil hatte Lust auf ein köstlich zubereitetes Trüffelsteak

010.jpg

Weil man so einen Abend nicht abrupt beenden sollte, beschlossen wir einstimmig, noch im Bacchus vorbeizuschauen.

Da ein Bericht nur 10 Bilder umfassen darf, ist hier leider Schluss mit den Fotos.

Prost! Bis demnächst
 
Zuletzt bearbeitet:
H

Harry1958

Guest
#2
Sers Margit,

danke für den Kurzbericht und die tollen Fotos aus einer Gegend Istriens, die ich sehr mag.

Gruß Harry
 

diavolo rosso

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
30. März 2011
Beiträge
4.830
Zustimmungen
13.349
Punkte
113
Ort
Bayerisch Schwaben
#3
Hallo Margit,

Du hast wohl nicht nur mit den "weißen Schuhen", sondern auch mit den tollen Einblicken in die derzeit gut gefüllten Kaskaden des Baches ins Schwarze getroffen. Und das diesmal ohne Bike.
Na, dann lass ich mich von Deinen weiteren kulinarisch garnierten Ausflügen zu Lande und zu Wasser angenehm überraschen.

liebe Grüße
vom Roten Teufel
 

Rabac-Fan

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
4. Apr. 2007
Beiträge
1.348
Zustimmungen
284
Punkte
83
Ort
bei Bremerhaven
#4
Sers Margit,

danke für den Kurzbericht und die tollen Fotos aus einer Gegend Istriens, die ich sehr mag.

Gruß Harry
Ich mag sie auch, die Gegend! Die Wanderung von Labin nach Rabac bzw. umgekehrt sollte ich auch schon öfter machen, aber mich zwickt dann auch immer die Bandscheibe...:p Der Weg vom Campingplatz bis zur Eisdiele "Pingo" im Hafen von Rabac ist nicht gar so beschwerlich, den schaffe ich locker! Und zurückfahren kann man ja notfalls mit dem Bummelzug...

Gruß Arno
 
H

Harry1958

Guest
#5
Ja Arno, so ist es.
Man wird älter, die Bandscheibe zwickt, hier und dort zwackt es,
aber wir brauchen keine Weichmacher und keine positiven Wahnvorstellungen, in die sich manche mit zunehmendem Alter reinsteigern.
Was wir schaffen, schaffen wir, weil wir es mögen.
Margit gibt mit ihrer Einstellung einen guten Weg vor.

Bin im Oktober nochmal vor Ort.
Vielleicht mag ich den Weg auch mal wieder gehen. ;)

Carpe diem und Grüße
Harry
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

manzi

aktives Mitglied
Registriert seit
29. Dez. 2010
Beiträge
179
Zustimmungen
965
Punkte
93
Ort
Tirol
#6
"Bin im Oktober nochmal vor Ort.
Vielleicht mag ich den Weg auch mal wieder gehen. ;)"



Na dann viel Spaß Harry! Aber bitte keine weißen Schuhe tragen...
 
Zuletzt bearbeitet:

tosca

Globale Moderatorin
Mitarbeiter
Registriert seit
16. Juni 2006
Beiträge
5.471
Zustimmungen
4.733
Punkte
113
Ort
Südbaden
#7
Hallo manzi,

eine wunderschöne Route habt Ihr Euch ausgesucht für Eure Wanderung, solcheverwunschenen Wege und Strecken gefallen mir auch sehr gut.
Danke fürs Mitnehmen
.

PS: die 10-Bilder-Regelung kannst Du ja ganz einfach umgehen indem Du nachdemDu die ersten Serie eingestellt und kommentiert hast, einfach auf "Antwort erstellen" gehst, dann kannst Du erneut 10 Bilder hochladen usw.... :) - oder die Fotos in unser Fotoforum einpflegst, dann kannst Du viel mehr Fotos in einen Beitrag einstellen.
 

manzi

aktives Mitglied
Registriert seit
29. Dez. 2010
Beiträge
179
Zustimmungen
965
Punkte
93
Ort
Tirol
#8
Hallo Tosca!

Danke für den Hinweis mit den Bildern, das wusste ich nicht.
Mit dem Einstellen ins Fotoforum konnte ich mich leider nicht anfreunden. Nach dem dritten Versuch hab ich es bleiben lassen. Entweder war die Datei zu groß, oder die Seitenlänge bzw. -Breite. Das war mir irgendwann zu mühsam und zu zeitaufwändig.
 

tosca

Globale Moderatorin
Mitarbeiter
Registriert seit
16. Juni 2006
Beiträge
5.471
Zustimmungen
4.733
Punkte
113
Ort
Südbaden
#9
Hallo Margit,

es ist richtig, man muss die Fotos auf 800x600 verkleinern bevor man ins Fotoforum hochladen kann. Aber so gehts ja auch, lieber die Fotos dann als Anhang, als gar kein Bericht, das wäre nämlich schade. Es sind tolle Fotos und ein schöner Bericht.

Lieben Gruß
Sylvi
 
Top Bottom