In Titos „Blauem Zug“ durch Ex-Jugoslawien

Schildsker

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
24. Nov. 2006
Beiträge
620
Zustimmungen
321
Punkte
63
#1
Hallo, habe ich auf der Bild-Homepage gefunden:


Nach 25 Jahren in einer staubigen Garage rattert der Luxuszug des einstigen jugoslawischen Staatschefs wieder über die Schienen.

An Bord: Touristen auf der Suche nach einem Land, das es nicht mehr gibt.

Dunkle Holztäfelung, dicke Wollteppiche und Möbel im Stil der 1950er Jahre – der "Blaue Zug" sieht innen immer noch genauso aus wie 1947, als er eigens für Präsident Josip Broz Titos gebaut wurde. Der Diktator, der von 1945 bis 1980 an der Macht war, nutze den Luxus-Zug für zahlreiche Auslandsreisen und empfing wichtige Politiker darin. Queen Elisabeth II. hatte sogar ihren eigenen Waggon!

Jetzt können sich in dem Zug Touristen auf Titos Spuren durch Ex-Jugoslawien begeben: Der Veranstalter Explore Montenegro bietet im Rahmen einer fünftägigen Rundreise eine zwölfstündige Zugfahrt an – Frühstück und ein Drei-Gänge-Mittagsmenü im Bordrestaurant inbegriffen.

Um sieben Uhr morgens verlässt der Zug den Bahnhof in Belgrad (Serbien), abends um 19 Uhr erreicht er das Städtchen Bar in Montenegro an der Adria. Dazwischen schlängelt er sich durch Steppen und bergige Wälder, passiert schroffe Schluchten und verschwiegene Seen.

Als der „Blaue Zug“ gebaut wurde, galt er als einer der luxuriösesten der Welt. Heute noch ist in den Waggons ein ganz eigener Glanz aus kommunistischen Zeiten anzutreffen.

Während der Bahnfahrt malen Reiseführer das Leben des charismatischen Staatsmann Tito in den schillerndsten Farben: Ein Mann, der Ostblock und Westen versöhnen wollte. Ein Mann, den das Volk liebte, obwohl er ein Diktator war. Und ein Mann, der seinen Zug so sehr liebte, dass er insgesamt rund 600 000 Kilometer darin zurücklegte. Und manchmal – einfach nur so – lieber in dem geblümten Bett im Zug schlief als zu Hause.

1980 starb Tito in Ljubljana an einer Krankheit. Sein Sarg wurde nach Belgrad transportiert – selbstverständlich im „Blauen Zug“.
 

claus-juergen

Globaler Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
8. Apr. 2008
Beiträge
19.046
Zustimmungen
20.989
Punkte
113
Ort
Landkreis Augsburg und Liznjan/Istrien
#2
...Während der Bahnfahrt malen Reiseführer das Leben des charismatischen Staatsmann Tito in den schillerndsten Farben: Ein Mann, der Ostblock und Westen versöhnen wollte. Ein Mann, den das Volk liebte, obwohl er ein Diktator war...
hallo schildsker,

danke für deinen tipp des noch existierenden zugs von tito. die werbung der ewiggestrigen für den herrn kommentiere ich mal lieber nicht.

grüsse

jürgen
 
Top Bottom