in Liznjan wurde mit dem Bau des neuen Hotels begonnen

claus-juergen

Globaler Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
8. Apr. 2008
Beiträge
14.343
Zustimmungen
13.694
Punkte
113
Ort
Landkreis Augsburg und Liznjan/Istrien
#1
Scheinbar geht es nun los mit dem Bau der geplanten großen Hotelanlage in Liznjan. Nachdem in den letzten Wochen eine Umgehungsstraße von Sisan her östlich um den Ort geschaffen wurde, vermutlich um die Baufahrzeuge aus dem Ort fern zu halten, wurde vor wenigen Tagen damit begonnen, das Gelände zwischen der Kuje Bucht und der Kapelle einzuebnen. Dieses Bild haben mir heute Freunde geschickt, die derzeit vor Ort sind.



Am linken Bildrand erkennt man die Kuje Bucht.

Wir werden sehen, inwieweit die Surfer und Badegäste bei der Kalahari Bar im kommenden und dem übernächsten Sommer hier durch die Bauarbeiten beeinträchtigt werden.

Im April bin ich wieder vor Ort und sehe mich dann sicherlich auch an der Baustelle etwas um.

grüsse

jürgen
 

claus-juergen

Globaler Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
8. Apr. 2008
Beiträge
14.343
Zustimmungen
13.694
Punkte
113
Ort
Landkreis Augsburg und Liznjan/Istrien
#2
Ich habe heute von Renate aus Liznjan folgende Bilder der Baustelle bekommen, die ich euch nicht vorenthalten möchte.

Es handelt sich um dieses Areal, welches von den beiden Wegen an der Kapelle vorbei und vom Meer begrenzt wird.

https://www.google.de/maps/place/Li...e88c0049d839d7c!8m2!3d44.8285401!4d13.9563987



Im Hintergrund ist die Kuje Bucht und die Marlera Halbinsel zu sehen.



Selbst heute am Samstag wird gebaggert.









Bei einer Sechs-Tage-Woche geht es natürlich schnell voran wenn auch die anderen Bedingungen passen.

grüsse

jürgen
 

claus-juergen

Globaler Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
8. Apr. 2008
Beiträge
14.343
Zustimmungen
13.694
Punkte
113
Ort
Landkreis Augsburg und Liznjan/Istrien
#4
Seit heute nachmittag steht der Kran auf der Baustelle. Obwohl ich keine Pläne kenne, nehme ich aufgrund der Höhe mal an, daß das zu errichtende Gebäude nicht mehr als vier Geschosse umfassen wird.



(Bild von Renate - danke!)

grüsse

jürgen
 

claus-juergen

Globaler Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
8. Apr. 2008
Beiträge
14.343
Zustimmungen
13.694
Punkte
113
Ort
Landkreis Augsburg und Liznjan/Istrien
#5
Angeblich sollen hier insgesamt 700 Zimmer in mehreren Gebäuden gebaut werden. Ich kann das ehrlich gesagt nicht glauben. Auch von einzelnen Villen und einem Campingplatz ist die Rede. Diese sollen jedoch erst zu einem späteren Zeitpunkt entstehen.

Eher vermute ich, daß nun erst mal ein Bauabschnitt von kleinerem Ausmaß geschaffen wird. Der Bauherr ist anscheinend wirtschaftlich potent, betreibt er doch Ferienanlagen in Italien, der Tschechei und auch in Kroatien, dort z. B. in Banjole und Premantura (Aparthotel del Mar und Superior Residence Del mar und die Residenz Kamenjak in Premantura).

Angesichts der Tatsache, daß der Investor sich 60 Hektar Grund gesichert hat, scheint hier langfristig doch kräftig gebaut zu werden.

grüsse

jürgen
 

Mifle0371

Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
9. Apr. 2008
Beiträge
2.174
Zustimmungen
567
Punkte
113
Ort
Chemnitz
#6
Bekommst du in deinem Haus von den Aktivitäten etwas mit Jürgen, oder ist Dein Haus weiter entfernt?
Michael
 

claus-juergen

Globaler Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
8. Apr. 2008
Beiträge
14.343
Zustimmungen
13.694
Punkte
113
Ort
Landkreis Augsburg und Liznjan/Istrien
#7
Bekommst du in deinem Haus von den Aktivitäten etwas mit Jürgen, oder ist Dein Haus weiter entfernt?
Michael
hallo Michael,

wenn du dir diese Luftaufnahme ansiehst, erkennst du rechts im Bild eine große Fläche an der Küste mit der Windsurf Station am Rande. Dort wird das Hotel gebaut.

https://www.google.de/maps/place/Li...e88c0049d839d7c!8m2!3d44.8285401!4d13.9563987

Unser Haus befindet sich am Ende der Siedlung links im Bild und damit Luftlinie etwa 400 Meter von der Baustelle entfernt. Im April werde ich sehen, was dort genau gebaut wird und ob evtl. mein Blick auf das Meer getrübt ist. Ändern kann ich es eh nicht.

Die Baufahrzeuge fahren sowieso nicht auf der Hauptstraße runter zum Meer weil extra dafür eine Umfahrung von Liznjan gebaut wurde.

grüsse

jürgen
 
Registriert seit
17. März 2019
Beiträge
67
Zustimmungen
95
Punkte
18
#8
Hallo Jürgen,

soweit ich von einem Einheimischen erfahren habe, der in die Bauarbeiten involviert ist, wird die Kalahari Bar abgerissen, der Pachtvertrag wurde nicht verlängert. Ich persönlich finde es sehr schade. Anstatt dessen soll dort so eine Art "Kreisverkehr" bzw. Wendekreis enstehen. Wenn ich es richtig verstanden habe wird hinter der Kalahari Bar das Hotel bzw. Apartments mit wenigen Stockwerken entstehen. Der Weg an unserem
Häuserkomplex der zur kleinen Kapelle, und dann zur Bucht führt soll auch als Strasse ausgebaut werden.Das ganze soll/muss soweit ich mich noch erinnere in 2 Jahren fertiggestellt sein. Ende April bin ich auch wieder in Liznjan Tanja ist auch wieder dabei....:) vielleicht können wir dann ein kleines Treffen veranstalten, Renate ist bestimmt auch mit dabei.
LG Sabine
 

claus-juergen

Globaler Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
8. Apr. 2008
Beiträge
14.343
Zustimmungen
13.694
Punkte
113
Ort
Landkreis Augsburg und Liznjan/Istrien
#10
Hallo Jürgen,

soweit ich von einem Einheimischen erfahren habe, der in die Bauarbeiten involviert ist, wird die Kalahari Bar abgerissen, der Pachtvertrag wurde nicht verlängert. Ich persönlich finde es sehr schade. Anstatt dessen soll dort so eine Art "Kreisverkehr" bzw. Wendekreis enstehen. Wenn ich es richtig verstanden habe wird hinter der Kalahari Bar das Hotel bzw. Apartments mit wenigen Stockwerken entstehen. Der Weg an unserem
Häuserkomplex der zur kleinen Kapelle, und dann zur Bucht führt soll auch als Strasse ausgebaut werden.Das ganze soll/muss soweit ich mich noch erinnere in 2 Jahren fertiggestellt sein. Ende April bin ich auch wieder in Liznjan Tanja ist auch wieder dabei....:) vielleicht können wir dann ein kleines Treffen veranstalten, Renate ist bestimmt auch mit dabei.
LG Sabine
hallo Sabine,

was die Kalahari Bar anbelangt, ist der Eigentümer Davor P. selbst schuld an seiner Fehlinvestition. Als er diese Bar vor vier Jahren mit Genehmigung der Gemeinde baute, hat er sich aus Kostengründen die Betriebslizenz nur für ein Jahr geben lassen. Zwei mal wurde die dann auf seinen Antrag wiederum nur für ein Jahr verlängert. Im vergangenen Jahr wurde diese Lizenz nicht mehr verlängert.

Schon seit Jahren hat allerdings der Investor von privater Hand und von der Gemeinde Grundstücke erworben um entsprechend der Bauleitplanung der Gemeinde eine Hotelanlage zu errichten. P. war klar, daß auch das gemeindeeigene Gründstück wo die Kalahari Bar und die alte Surfstation stehen an den Investor gehen. Diese Grundstücke jedoch nur zur Pacht auf 60 Jahre. Warum er dann die Bar in diesem Zeitraum überhaupt noch weiter ausgebaut hat, ist wohl in seiner Persönlichkeit begründet. Ich kenne den Herrn seit mehr als 20 Jahren. In diesem Fall konnte er wohl seinen Willen nicht durchsetzen.

Angeblich soll er für die Bar eine Entschädigung des Investors erhalten haben. Ob das jedoch stimmt, kann ich nicht nachprüfen.

Ob bei der ehemaligen Kalahari Bar nun ein Kreisverkehr entsteht, weis ich nicht. Mein Wissensstand ist lediglich, daß nun zuerst eine Hotelanlage gebaut werden soll und zu einem späteren Zeitpunkt Villen zur Vermietung und ein Campingplatz. Diese Einrichtungen sollen der Küste entlang weiter in Richtung der alten Mole entstehen. Des weiteren ist an dieser Stelle auch der Yachthafen geplant. Wie schnell das gehen soll und was genau da hin kommt, bleibt abzuwarten.

Vermutlich bin ich auch Ende April vor Ort. Gerne kann man sich dann erneut treffen.

grüsse an dich und Tanja von

jürgen
 

Renate S.

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
24. Feb. 2019
Beiträge
657
Zustimmungen
802
Punkte
93
Ort
Wien Liznjan
#11
ich habe auch keine Ahnung was wie kommen soll - die Einheimischen, die ich bis jetzt gefragt habe, haben auch keine Ahnung und es scheint auch niemanden zu interessieren. Irgendwo habe ich mal gelesen, dass das ganze Projekt innerhalb von 5 Jahren abgeschlossen sein soll.
Auf der Liznjan Homepage kann man vielleicht was finden unter Prostorni i urbanistički plan.
 

Marius

Forums-Philantrop
Registriert seit
27. Feb. 2008
Beiträge
19.583
Zustimmungen
16.881
Punkte
113
Ort
Medulin
#12
Wenn ich meine Hilfe anbieten darf:

Soll ich mal beim Buergermeister von Medulin nachfragen? Der sollte ja auch wissen, was da geplant ist, also davon gehe ich mal aus.
 

claus-juergen

Globaler Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
8. Apr. 2008
Beiträge
14.343
Zustimmungen
13.694
Punkte
113
Ort
Landkreis Augsburg und Liznjan/Istrien
#13
hallo Mario,

eigentlich sollte klar sein, wer was hier genau in welchem Zeitraum baut. Bauherr ist die Gruppe Sergio Dalle Nogare (Trentino, Italien), der Inhaber und Betreiber des Hotels del Mar in Banjole. Anfang letzten Jahres gab es in Liznjan eine Info-Veranstaltung für alle Bürger. Leider ist niemand von denjenigen, die ich kenne und die ganzjährig in Liznjan wohnen und auch die kroatische Sprache beherrschen hingegangen. Ich persönlich verstehe nicht, daß sich die Bürger nicht für so ein Großprojekt interessieren welches sicherlich die Gemeinde stark verändern wird. So sind wieder mal Spekulationen Tür und Tor geöffnet.

Gerne kannst du dich wo auch immer und mit welchem Schlüssel auch immer nach den genaueren Planungen erkunden und uns diese mitteilen. Spätestens wenn ich vom Balkon aus das Meer nicht mehr sehen kann, weis ich dann auch was los ist. ;)

Angeblich soll das Hotel ja erst der Anfang sein. Hinzu kommen meines Wissens später noch einzelne Villen zur Vermietung und ein Campingplatz. Der geplante Yachthafen hat mit diesem Investor nichts zu tun. Die Ausschreibung für dieses Projekt ist noch nicht erfolgt.

grüsse

jürgen
 

Marius

Forums-Philantrop
Registriert seit
27. Feb. 2008
Beiträge
19.583
Zustimmungen
16.881
Punkte
113
Ort
Medulin
#15
Das Aparthotel del Mar, wurde mal zur „hässlichsten Anlage der Adria“ gewählt. Eigentümer sind „Sergio und Laura Dalle Nogare“, ihre Firma heißt „Marina Ibacom“.

Etwas eigenartig finde ich die Tatsache, dass im Netz nichts, aber auch gar nichts, zum Baubeginn dieses Projektes zu finden ist. Man findet aber einige Artikel zur Erweiterung des Hafens (Vergrößerung auf 200 Plätze), wobei das jedoch ein deutlich kleineres Unterfangen als das Hotel ist.

Das wundert mich, aber ich frage das nächste Mal, wenn ich in Medulin bin, den BM.
 
Zuletzt bearbeitet:

Marius

Forums-Philantrop
Registriert seit
27. Feb. 2008
Beiträge
19.583
Zustimmungen
16.881
Punkte
113
Ort
Medulin
#16
Konkretisierung: Der Baubeginn hat natürlich statt gefunden, ich wundere mich nur, dass in den istrianischen Medien nichts dazu zu finden ist.
 

claus-juergen

Globaler Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
8. Apr. 2008
Beiträge
14.343
Zustimmungen
13.694
Punkte
113
Ort
Landkreis Augsburg und Liznjan/Istrien
#17
Konkretisierung: Der Baubeginn hat natürlich statt gefunden, ich wundere mich nur, dass in den istrianischen Medien nichts dazu zu finden ist.
Hallo Marius,

Irgendwann wird wohl Glas Istre darüber berichten. Sonst schreiben die auch, wenn in Jadreski ein Radl umfällt. ;)

Vielleicht stellt man auch dieser Tage noch eine Bautafel auf woraus Details zu entnehmen sind. Ansonsten werden wohl bis April wenn ich vor Ort bin zumindest die Fundamente stehen aus welchen man erkennen kann welchem Umfang die zu errichtenden Gebäude haben werden.

Grüsse

Jürgen
 

claus-juergen

Globaler Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
8. Apr. 2008
Beiträge
14.343
Zustimmungen
13.694
Punkte
113
Ort
Landkreis Augsburg und Liznjan/Istrien
#19
hallo Traudl,

den Artikel kenne ich und kann ihn gerne mit Hilfe von Tante google noch mal übersetzen.

WIR BAUEN ALLE NACH RAUMPLANEN: Durch den Bau eines Hotels haben wir zur Entwicklung von Banjole beigetragen, und jetzt fahren wir nach Ližnjan
07.06.2018 07:11

Ich habe 1965 in Italien mit dem Bau von Wohnungen begonnen und dann mein Geschäft in andere Länder verlegt. Seitdem mache ich alles nach dem Gesetz und nach Projekten, die den Raumplänen und allen anderen Vorschriften entsprechen. Mit diesen Worten begann unser Gespräch mit einem italienischen Unternehmer mit einer spanischen Adresse, Sergio Dalle Nogare. Ihm gehört die Firma Marina Ibacom, die in der Gegend, in der sich früher die Fischverarbeitungsanlage befand, das Aparthotel Del Mar errichtete.

Der Grund für das Gespräch mit diesem Unternehmer ist die jüngste Information, dass seine Firma, oberhalb der Liznjan Cove gegenüber der Kirche, von Privatpersonen rund 12 Hektar Land für einen Gesamtbetrag von rund sechs Millionen Euro gekauft hat, um dort ein Touristenresort, Villen mit Schwimmbad, Hotel und zu bauen Residenz mit einer Gesamtkapazität von 1.200 Betten.

- Ich verstehe nicht, wie jemand sagen kann, dass unser Aparthotel in Banjole das hässlichste Gebäude an der Adria ist. Banjole hatte drei Tavernen und 12 Wohnungen vor unserer Ankunft. Heute gibt es 14 Restaurants und fast jedes andere Haus hat Wohnungen für Touristen und sie arbeiten seit vier Monaten. Daher können wir stolz sagen, dass wir auch zur Entwicklung von Banjole beigetragen haben, sagt Dalle Nogare.

Aber zurück zum Anfang unserer Geschichte, es geht um den Bau dieses großartigen und für manche hässlichsten Gebäudes an der Adria. Dieses Mal konzentrieren wir uns nicht auf Geschmack und Farben, sondern auf gesetzliche Vorschriften und vorgegebene Gebäudeabmessungen, die in diesem Fall vollständig auf den Zustand des Raums abgestimmt sind. Es ist nämlich bekannt, dass der Bau des Aparthotels Del Mar nicht reibungslos verlief. Zu Beginn hatte der Investor Probleme wegen des angeblichen Überbaus oder wegen eines überbauten Fußbodens. Insgesamt wurden in dem Teil des Gebäudes, für den es gültige Bau- und alle anderen Genehmigungen gab, 20.000 Quadratmeter, etwa fünf Stockwerke, gebaut. Das Inspektorat des Linienministeriums stellte fest, dass das Erdgeschoss oder der Keller des Gebäudes (in dem die Garage geplant war) zu groß war, das heißt, dieser Teil hätte nicht gebaut werden dürfen. Das damalige Gesetz identifizierte den Bau von Wohnungen und den Bau einer Garage als ein und dasselbe, was zum Beispiel in Italien nicht der Fall ist. (Cristian Bruno GALIĆ, aufgenommen von Dejan ŠTIFANIĆ)


Daraus lassen sich jedoch nur Begriffe wie 12 Hektar Land und 1200 Betten entnehmen. Das war ja bisher schon bekannt.

grüsse

jürgen
 

claus-juergen

Globaler Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
8. Apr. 2008
Beiträge
14.343
Zustimmungen
13.694
Punkte
113
Ort
Landkreis Augsburg und Liznjan/Istrien
#20
Vielleicht kennen manche das Hotel Del Mar in Banjole, einem Ortsteil von Medulin noch nicht. Architektur und Fassadenanstrich sind immer Geschmackssache.



In nehme nicht an, daß ein Gebäude mit dieser Kubatur in Liznjan geplant ist. Hier in Banjole stand zuvor eine Sardinenfabrik. Die dürfte auch nicht schöner als das Hotel gewesen sein.

grüsse

jürgen
 
Top Bottom