im Tief-Flug durch Kamenjak

diavolo rosso

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
30. März 2011
Beiträge
4.830
Zustimmungen
13.349
Punkte
113
Ort
Bayerisch Schwaben
#1
Hallo liebe Foris,

das Wetter war traumhaft gut und es war mal wieder überfällig, mir mit dem Mountainbike eine gepflegte Runde auf den Wander-Pfaden der Halbinsel Kamenjak zu gönnen - zumal es an diesem Karfreitag fast menschenleer war. Auch wenn mein Trainingsstand niedrig war.

Den Beginn bildeten wie meistens die Dinos - wie im folgenden Bild zu sehen - völlig unbeeindruckt von moderner Fortbewegungs-Technik.



Alt und Neu



Die Bucht Polje - so gut wie Niemand da....traumhafte Bedingungen...



Der auf diese Bucht folgende Weg ist im vergangenen Jahr mit einem Minibagger "ausgebaut worden" und stellt seither keine Schwierigkeit mehr dar - ist sogar mit Burkis DDR-grünem Normal-Rad mühelos befahrbar - auf einer Länge von etwa 2 Kilometern. Danach wirds wieder gewohnt deftig und der Fahrspaß kennt keine Grenzen - jedoch Sehr wohl Herausforderungen ans Fahr-Können.
Dennoch - die grandiosen Ausblicke erfordern Anhalten, Schauen, Genießen und Fotografieren. Viel zu schön, um es nur an sich vorbei-fliegen zu lassen.





zur "Abwechslung" mal den "völlig unbekannten" Porer.........



Da wo nur Wenige hinkommen (im Südosten der Halbinsel - deutlich abseits der "Tränke" Safaribar und mit dem PKW nicht anfahrbar). Im Hintergrund Cres.



Mal ein leicht zu fahrender Pfad.



Hier traf ich dann auf eine kleine Gruppe junger österreichischer Biker, die sich mühsam mithilfe Ihres GPS durch die Botanik hangelten - jedoch nur auf Fahrwegen, denn den Pfad gab das GPS nicht her. Auch waren sie weit mehr Zeit mit Navigieren beschäftigt als mit Fahren - konnten sich auch selten einigen.
Bis ich sie auf die aufgestellten Tafeln verwies - und dann waren sie nicht mehr zu halten.....
Manchmal braucht man eben keine moderne Technik...!

Hier noch ein Gute Laune-Bild vor der Millionärsbucht. Bekommt man, wenn man die Loide anspricht!



In freudiger Erinnerung an Huberlingers Stein-Gesicht habe ich versucht, diesem einen zu mir passenden "würdigen Rahmen" zu verleihen......



Auf dem Rückweg von der Surfschule am Strand lang habe ich keine Bilder mehr gemacht.

Denn: ich hätte nicht mit dem Vorderrad bremsen dürfen, sondern dieses vor einer Stufe hochreißen müssen....... So kam das Vorderrad abrupt vor der Stufe zum Stehen. Was danach....lest selbst....


Dies Hindernis hab in hohem Bogen -
im Schweinsgalopp ich überflogen.....!
Was dann passierte war schon klar -
der Einschlag richtig heftig war.

Der Helm gebrochen, die Brill zerschrammt -
muss das jetzt sein, dacht ich, verdammt!
Das Fahrrad lag auch noch auf mir.
Ein Blick rundum - wo bin ich hier?

Die Knochen waren all noch heile,
und so bin ich nach ner kleinen Weile
ins Domizil zurückgefahren,
auch wenns noch reichlich Kilometer waren.

Obwohl mein Gesicht war rot-verschmiert
meine Frau hat mich sofort als den Ihrigen identifiziert.
Die Narben sind schon gut verheilt -
nur eine Prellung wohl noch länger verweilt.


Fazit: das Biken auf Kamenjak birgt unglaublichen Fahrspaß - gepaart mit fantastischen Ausblicken - ich möchts nicht mehr missen und werde sicherlich zum Wiederholungstäter. Auch wenn ich in den nächsten Tagen vorzugsweise "fuß-läufig" unterwegs war....
Doch wie eine Einheimische meinte: Der Fels in Istrien sei nicht besonders weich....(lach)

.......Und lasst Euch jetzt nicht das Biken vermiesen....!!!!

liebe Grüße
vom ROTEN TEUFEL
 
P

perovuk

Guest
#3
Servus Klaus
Die Bilder gefallen, dass du gefallen bist ist weniger schön, im ersten Moment tatest du mir leid
als ich dich so liegen sah

aber dann sah ich auf einem der Bilder die komische Wasserflasche am Radl, da war mir alles klar:lol:



nix für ungut ;)
Peter
 

diavolo rosso

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
30. März 2011
Beiträge
4.830
Zustimmungen
13.349
Punkte
113
Ort
Bayerisch Schwaben
#5
Hallo Peter,

mit dem Inhalt dieser Flasche wäre ich sicherlich "leichter drüber geschwebt".
Ich hab den "Flug" nicht tragisch genommen. Nichts gebrochen. Aufgestanden, geschüttelt und weitergefahren!

Mit meiner persönlichen Einstellung ist mir der Humor auch an diesem Abend nicht abhanden gekommen. Und die Hausfrau hat mir Kühlkissen und Schmerzmittel gegeben. An diesem Abend noch etwass Istrianisches Grappa-Desinfektionsmittel für einen besseren Schlaf eingenommen. Also Bestens versorgt.

liebe Grüße
Klaus
 

Christl

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
15. Mai 2005
Beiträge
19.740
Zustimmungen
51.554
Punkte
113
Ort
Bayern + Istrien
#6
wieder ein echter " Teufelsknüller"

Danke, dass du uns mitgenommen hast.

Jetzt hast du sogar noch eine "Gratis Flugstunde" bekommen. Das Freizeitangebot auf Kamenjak wird immer besser, und das sogar ohne Kosten :lol:
 
A

Aero

Guest
#7
Hallo Klaus,

danke für den tollen Bericht und die schönen Fotos.

Noch etwas, wenn " ENGEL" fliegen, passiert nichts weiter :angel:

Gruß
Steffi
 

wallbergler

Travel Junkie
Registriert seit
22. Aug. 2006
Beiträge
3.580
Zustimmungen
734
Punkte
113
Alter
75
#8
Autsch...., oh mei, oh mei,

also lt. boarischem Verständnis die höchste Stufe der Anteilnahme. Lieber Klaus,

wer dich je gesehen hat, wie du mit wildem Ritt durch die Büsche , Bäume und über "Bachkugeln" fährst, wundert sich nicht , wenn mal was passiert.


Danke aber , dass du den "Abflug" hier hast anklingen lassen, dient er doch dazu , dass man vorsichtiger zu Werke gehen soll.

Geholfen hat dir sicher auch, das darf ich als alter Komplize wohl sagen, dass du lt. Bild sehr gut über den Winter gekommen bist. :D

Für uns blieb ein schöner Bilderreigen über , der noch zum träumen verleitet.

Alles , alles Gute

Ganz lieben Gruß

Helmut
 

Kata

aktives Mitglied
Registriert seit
24. Sep. 2010
Beiträge
188
Zustimmungen
15
Punkte
18
Ort
München
#9
Uiuiui, nochmal alles gut gegangen! Du hast wohl einen Schutzengel gehabt ... gut so. Allein im Gelände hätte es auch anders ausgehen können! Ist es aber nicht, du bist nochmal mit einem blauen Fleck davongekommen. :)
lG Kata
 

diavolo rosso

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
30. März 2011
Beiträge
4.830
Zustimmungen
13.349
Punkte
113
Ort
Bayerisch Schwaben
#10
Hallo Steffi und Kata,

mit dem Engel-Fliegen ist es ebenso wie mit dem Schutzengel: aufgrund meines positiven Denkens habe ich permanent unwahrscheinlich Glück und es war "nur" ein Warnschuss. Und dieses im groben Geröll.
Doch genau darum kann ich es auch nicht als negativ ansehen. Es ist für mich "nur" der Anlass, in meiner positiven Einstellung weiter zu arbeiten. Denn dies ist mein Glaube.

Danke und liebe Grüße
Klaus
 

tosca

Globale Moderatorin
Mitarbeiter
Registriert seit
16. Juni 2006
Beiträge
5.471
Zustimmungen
4.733
Punkte
113
Ort
Südbaden
#11
Hallo Klaus,

zuerst mal danke für die wunderschönen Bilder - Genuss pur und Schwelgen in Erinnerungen :)

Deinen bösen Sturz in einen lustigen Reim zu packen, das ist mal wieder typisch Roter Teufel ;-) - ich bin ganz schön erschrocken - ich weiß aber, daß Du auch in diesem Unfall einen positiven Effekt siehst - hätte auch noch schlimmer kommen können...
Aber schön doch, daß Du mit Gattin angereist bist, so kamst Du in das wunderbare Vergnügen, gut versorgt, verarztet und gepflegt zu werden - auch dies ein positiver Effekt :) - ich weiß ja nicht, ob Du bei Deinem sonstigen Reisekameraden Hans (alias Haus- und Hoflieferant des KH) auch in so guten Händen gewesen wärst. :p
Humor ist, wenn man trotzdem lacht :lol:

Gute Besserung und pass auf Dich auf!
Grüessli
Sylvi
 

diavolo rosso

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
30. März 2011
Beiträge
4.830
Zustimmungen
13.349
Punkte
113
Ort
Bayerisch Schwaben
#12
Lieber Helmut vom Wallberge,


Danke für die rührende "Anteilnahme".
Bin schon seit mehr als 10 Jahren nicht mehr mit dem Bike hingeflogen. Und relativ besehen wars auch diesmal nicht schlimm.

Mir fällt da spontan der passende Bauarbeiter-Witz ein:

Fällt ein Bauarbeiter vom Gerüst im 11. Stock. nach einer Weile schreit ihm der Polier hinterher: "Hast Du Dir wehgetan"? Antwort vom Bauarbeiter: "Nein, ich fliege noch....."

lächelnde Grüße
vom Roten Teufel
 

baskafan

Adriasüchtiger
Registriert seit
16. Feb. 2011
Beiträge
4.115
Zustimmungen
9.831
Punkte
113
Alter
77
Ort
Niederösterreich
#13
Hallo Teuferl Klausi!
Es ist immer wieder schön von deinen Bikerausflügen zu lesen und Bilder zu sehen.
Die kleinen Pannen und Hoppalas, das sind ja die Würze des Lebens, wenn man sie mit Humor nimmt - und Humor hast du!!!
Einmalig dieses Gedicht!

Danke dafür und
eine schöne Woche wünscht
Hannes
 
Registriert seit
30. Juli 2008
Beiträge
54
Zustimmungen
9
Punkte
8
#14
Hallo Diavolo Rosso!
Dein Unfallbericht ist ein Beweis dafür, daß die Zahl der Radfahrunfälle in Istrien mit der steigenden Zahl der "Hobby-Radler" drastisch angestiegen ist. Das gilt sowohl für die mit als auch ohne Fremdeinwirkung (motorisierte Verkehrsteilnehmer). Ich kann da gut mitreden und mitfühlen:mein Fahrfehler war vermutlich ähnlich. Beim Sprung vom Bordstein habe ich einfach weitergetreten statt wie gewohnt die Pedale in der Waagrechten zu halten. Das rechte Pedal verlor den Kampf mit dem Bordstein. Ich habe es gleich gemerkt. Der Rest verlief genauso. Seither fahre ich etwas um- und vorsichtiger. Die Narben sind eine bleibende- mahnende - Erinnerung!
Gute Besserung!
LG
HÜGünni
 
V

vize2

Guest
#15
Hallo Klaus

Eigentlich ist mir Schadenfreude fremd, aber Einen hätt ich noch:

Auch der Klaus, trotz stramme Wadl,
liegt zuweilen unterm Radl!
:lol:

Viele Grüsse
Viktor
 

diavolo rosso

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
30. März 2011
Beiträge
4.830
Zustimmungen
13.349
Punkte
113
Ort
Bayerisch Schwaben
#16
Hallo Viktor,

das empfinde ich keineswegs als Schadenfreude.
Es ist nur eine GUT GEDICHTETE UMSCHREIBUNG eines Details des Vorfalles......kann jedenfalls darüber schmunzeln wie Du auch!

liebe Grüße
Klaus
 

diavolo rosso

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
30. März 2011
Beiträge
4.830
Zustimmungen
13.349
Punkte
113
Ort
Bayerisch Schwaben
#17
Hallo HÜGünni,

als Hobby-Radler würde ich mich nicht gerade bezeichnen. Dazu fahre ich schon zu lange und gerne schwierigeres Gelände - auch in den Alpen (Gardasee). Das Rennrad hängt allerdings schon eine Weile am Nagel - brauche keine Wettbewerbe mehr.
Doch hab auch ich mal einen Fahr-Fehler gemacht.

Natürlich hast Du recht mit den zwangsläufig steigenden Unfallzahlen bei steigender Teilnehmerzahl. Man müsste also die prozentuale Statistik zugrunde legen.
Und heut fahren speziell die E-Bikes wie "der Teufel.....". Lach...!

liebe Grüße
vom Roten Teufel
 

Pinizule

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
21. Okt. 2013
Beiträge
1.194
Zustimmungen
5.692
Punkte
113
Ort
in den 'Stauden', Lkrs Augsburg
#18
Hallo Klaus,
danke für den tollen Bildbericht und das witzige Gedicht. Obwohl du mir richtig leid tatest musste ich doch lachen und so ein fieser Sturz ist echt nicht zum lachen. Leider habe ich auf gleiche Art auch schon den Boden geküsst u. sah bei weitem nicht so 'positiv verschont' aus wie du nach deinem Sturz. Habe mir extra nochmal Christls Thread angesehen wo du ja einigemale abgelichtet bist u. konnte kein 2. Felsgesicht auf deinem entdecken. Da hat Elfriede ganze Arbeit geleistet und dich hervorragend verarztet. Vll war das die Rache des Felsgesichts weil du es mit der Sonnenbrille 'entstellt' hast!
Ich bin am Karsamstag wahrscheinl. an deiner Sturzstelle vorbeigefahren, eher vorbeigeeiert, und muss zugeben dass ich einigemale abgestiegen bin u. das Rad lieber geschoben habe, denn die Wege sind nicht wirklich für Räder geeignet.
Hauptsache du bist noch ganz und schon wieder in Istrienlaune. Einen lieben Gruß an Elfriede.
 

diavolo rosso

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
30. März 2011
Beiträge
4.830
Zustimmungen
13.349
Punkte
113
Ort
Bayerisch Schwaben
#19
Hallo Emmi,

Christls Bilder sind eine Woche später gemacht worden. Da ist der Schorf gerade abgegangen und drum siehst Du nichts mehr.
Bei mir heilts nun mal gut. Und bricht nichts!
Nur noch eine Prellung der Linken Hand.
Es ist tatsächlich so: in diesem Grob-Schotter-Abschnitt ist Langsamfahren kaum möglich - außer Absteigen.
Doch auch die Wallberglers haben diesen Bereich mit Bravour mit ihren E-Bikes gemeistert. Es ist schon erstaunlich, wie gut die elektrischen Pferde beim Galoppieren unterstützen.

Doch wie Du schreibst: ich bin in Istrienlaune - schon seit vor dem Rückreise-Tag..........und sie lässt ums Verreck.... nicht nach!

liebe Grüße
vom ROTEN TEUFEL
 

trombone

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
11. Jan. 2006
Beiträge
999
Zustimmungen
876
Punkte
113
Alter
52
Ort
Hotzenwald (südl. Schwarzwald)
#20
Das ist doch schön, wenn unsereins bekannte Ecken auch mal außerhalb der Hochsaison sehen kann. Vielen Dank für den tollen Bericht.
Daß Du auch noch ein hervorragender Dichter bist, hab ich ja gar nicht gewusst. Tja, schade nur, daß es ein so schmerzlicher Anlaß war, der uns Deine Dichtkunst zum Vorschein brachte.
 
Top Bottom