Hafenerweiterung Pula

dalmatiner

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
20. Sep. 2016
Beiträge
2.108
Zustimmungen
2.741
Punkte
113
#2
Diese Schiffe werden heuer Pula die Monet besuchen, Black Watch, Thomson Spirit, Le Lyryal, Variety Voyager, Silber Muse, Berlin und Belle de L'Adriatique nach Pula Lučkeuprave.Die Saison hat diese Woche bereits begonnen und dauert bis das letzte Schiff am 30.12.2017 anlegt. Jeder Tourist läßt im Durchschnitt 40 Euro in Pula.Gruß Dalmatiner
 

claus-juergen

Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
8. Apr. 2008
Beiträge
11.799
Zustimmungen
9.973
Punkte
113
Ort
Landkreis Augsburg und Liznjan/Istrien
#4
Es wird in Pula 2 neu Maritime Häfen geben einen in St.Catherina und einen im Port 2 dem ehemaligen Militärhafen.Die Konzessionen wurden für 50 Jahre vergeben. Gruß Traudl http://www.glasistre.hr/45a39eda-4062-48fa-a362-c3e799ddbd9a
hallo Traudl,

wer die beiden Standorte kennt, wird wissen, daß es damit sicherlich so schnell nix wird. Die Insel Santa Katharina mitten im Naturhafen von Pula wird nach wie vor von Fischern und Werkstätten genutzt. Die alten Gebäude sind zwar sehr marode. Es wird nach Baubeginn Jahre dauern, bis die alte Gebäudesubstanz abgetragen und hier was neues geschaffen ist.

Der Militärhafen auf der Halbinsel Musil ist zwar offiziell vom Militär geräumt, jedoch nach wie vor gesperrt. Die beiden Zugänge sind bewacht, weil Polizeiboote und Militärboote immer wieder mal hier an der Mole anlegen. Auch sind immer noch Teile der Gebäude von Offiziellen genutzt. Hier ist geplant, langfristig einen Hafen für Megayachten zu schaffen, weil unmittelbar neben der Mole ausreichend Tiefgang vorhanden ist. Auch vom Strand der ehemaligen Feriensiedlung Valovine aus ist der Zaun zwar löchrig. Man kommt jedoch nur ein der felsigen Küste ein Stück voran. Der Rest der Halbinsel ist bis auf die Zufahrtswege der Gebäude eingewachsen. Hier zur Erinnerung noch mein Bericht der Siedlung, die mittlerweile fast vollständig geräumt ist.

http://www.adriaforum.com/kroatien/threads/pula-valovine-urlaub-wie-zu-zeiten-jugoslawiens.74984/

Wer jedoch die kroatischen Verhältnisse kennt, weis, daß die Mühlen seeeeeehr langsam mahlen.

grüsse

jürgen
 

dalmatiner

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
20. Sep. 2016
Beiträge
2.108
Zustimmungen
2.741
Punkte
113
#5
Ja da hast Du Recht, aber es nimmt doch keiner die Konsession und bezahlt wenn er es nicht nutzen kann.Gruß Traudl
 

claus-juergen

Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
8. Apr. 2008
Beiträge
11.799
Zustimmungen
9.973
Punkte
113
Ort
Landkreis Augsburg und Liznjan/Istrien
#6
Ja da hast Du Recht, aber es nimmt doch keiner die Konsession und bezahlt wenn er es nicht nutzen kann.Gruß Traudl
hallo Traudl,

du kennst meine Meinung zu der von dir zitierten Lokalzeitung Glas Istre. Wenn ich alles glauben würde, was da drin steht, gäbe es in Istrien mittlerweile fünf Dutzend Golfplätze, genausoviele Fünf-Sterne-Hotels und alle möglichen Luxus-Marinas und sonstige Investments. ;)

Angekündigt wird immer viel, passieren wird darauf fast nix.

grüsse

jürgen
 

claus-juergen

Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
8. Apr. 2008
Beiträge
11.799
Zustimmungen
9.973
Punkte
113
Ort
Landkreis Augsburg und Liznjan/Istrien
#10
hallo Traudl,

soweit ich das sehe, wird bisher lediglich der marode Betonsteg saniert. Folglich kommt derzeit gar niemand auf die Insel um dort Bauarbeiten auszuführen. Das wird wohl erst möglich sein, wenn der Steg gefahrlos benutzt werden kann. Mal sehen, wie lange es tatsächlich dauert, bis dort die geplante Marina steht. Der 1.7.2018 ist jedenfalls unmöglich. Wir kennen doch Kroatien...;)

grüsse

jürgen
 
Top Bottom