Für in Kroatien wohnhafte Deutsche

claus-juergen

Globaler Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
8. Apr. 2008
Beiträge
15.699
Zustimmungen
16.049
Punkte
113
Ort
Landkreis Augsburg und Liznjan/Istrien
#11
hallo zusammen,

aus der Web-Site des Auswärtigen Amtes geht neben der Botschaft in Zagreb nur hervor, daß es noch einen Honorarkonsul in Osijek gibt. Nur, welcher Deutsche lebt schon in Osijek? Da wäre ein Konsulat an der Küste doch viel sinnvoller.

http://www.auswaertiges-amt.de/DE/L...1-Laender/DeutscheAVen/Kroatien/Kroatien.html

Die kleine Schweiz hat immerhin auch ein Konsulat in Zentralistrien. Die Frau Konsul kenne ich im übrigen.

grüsse

jürgen
 

Christl

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
15. Mai 2005
Beiträge
19.741
Zustimmungen
51.575
Punkte
113
Ort
Bayern + Istrien
#13
Hallo Kastela, vor Jahren wurden wir an der Grenze zu Slo aufgehalten, weil der Ausweis meines Mannes um 4 Tage abgelaufen war, wir sollten uns nach Zagreb zum Konsulat begeben um einen Ersatzausweis zu beschaffen. Mein Mann hatte längst ( ca 8 Wochen verher ) einen neuen beantragt ( Damals kamen grad die neuen Ausweise raus )

Nach einigem Hin und Her durften wir doch weiterfahren
 
M

Marius

Guest
#14
Grundsätzlich ist es wohl am Besten schon ein halbes Jahr vor Ablauf eines Ausweises / Reisepasses einen neuen zu bestellen...
Muss mal gucken, wie lange meiner noch läuft :)
 

Christl

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
15. Mai 2005
Beiträge
19.741
Zustimmungen
51.575
Punkte
113
Ort
Bayern + Istrien
#17
Mario, trotz alledem wars lächerlich. Die Österreicher dürfen noch ein Jahr ? mit dem abgelaufenen Ausweis fahren.
Aber der Jungspund wollte halt auch wichtig sein. Nach einem Telefonat mit seinem Chef durften wir weiterfahren
 
M

Marius

Guest
#18
Ja, es gibt halt immer wieder mal einen oder eine an der Grenze dem/der langweilig ist :)
Aber das passiert mir zum Glück äußerst selten, ich glaube mittlerweile, die haben Angst vor mir.
 
M

Marius

Guest
#19
Vor etwa 10 jahren flog ich mal über Madrid nach Teneriffa. Ich hatte kurz zuvor einen neuen, damals noch kroatischen Reisepass bekommen, hatte aber auch noch den alten dabei. Dieser war mit einem Locher komplett einmal durchlocht und auf den ersten paar Seiten prangte ein dicker Stempelabdruck: "annulé".

Wir waren in einer größeren Gruppe unterwegs und hatten vorab die glorreiche Idee, wir könnten doch einen Flug nehmen, der am Abend in Madrid ankommt und am frühen Morgen weiterfliegt nach Teneriffe, denn man könnte sich doch mal Madrid ansehen, wenn man schon mal da sei. :)

Naja, to cut a long story short, das ganze ist natürlich völlig ausgeufert, wir haben uns im Getümmel irgendwann mal verloren, ich kam zu spät zum Flughafen, mein Reisepass war im Rucksack eines Mitreisenden und der hat es gerade noch in den Flieger geschafft. Ich hatte nur noch meinen annullierten Reisepass dabei in einem fremden Land und Kroatien war damals noch weit von einem EU-Beitritt entfernt...

Wie ich es dann geschafft habe, einen der nächsten Flüge nach Teneriffa zu bekommen, ohne gültigem Reisedokument und ohne auch nur einen Cent aufzahlen zu müssen, ist mir heute noch schleierhaft, aber ich denke, irgendwann haben sie sich wohl gedacht: "Hauptsache, wir werden den Typen irgendwie los!"

--> Hey Arno, das wäre doch eine Lösung für dich! Du wünscht dir Letzteres doch von ganzem Herzen, besorg mir einfach Karten auf eine einsame Insel! :)
 

claus-juergen

Globaler Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
8. Apr. 2008
Beiträge
15.699
Zustimmungen
16.049
Punkte
113
Ort
Landkreis Augsburg und Liznjan/Istrien
#20
hallo,

Eine kleine Geschichte zum Thema Reisepaß hätte ich auch noch anzubieten.

Vor etwa 13 Jahren bin ich mit meinen erwachsenen Töchtern und deren Freunden für ein paar Tage nach Istrien gefahren. Meine große Tochter Daniela hatte aus Versehen den Paß meiner zuhause gebliebenen Gattin dabei. Wie üblich, gab man damals kurz die Papiere dem Grenzer in die Hand und bekam sie nach flüchtiger Sichtung wieder zurück. Erst auf der Rückreise bemerkten wir, daß Daniela den falschen Paß mitführte. Was bei der Einreise geklappt hat, wird wohl auch bei der Ausreise klappen, so dachten wir.

Der slowenische Grenzer schaute den Paß meiner Gattin an und sprach meine Tochter Daniela wiederholt mit Angelika an was diese natürlich bejahte. Dann durften wir weiterfahren.

Nun stellt sich die Frage, ob entweder meine Frau so jung aussieht oder meine Tochter so alt oder der Grenzer so alte Augen hatte oder kurz vor dem Feierabend stand. ;)

(Wie gut, daß meine Frauen nicht im Forum mitlesen).

grüsse

jürgen
 
Top Bottom