extreme Wetterereignisse im Mittelmeerraum

SunnySun

aktives Mitglied
Registriert seit
13. März 2016
Beiträge
363
Zustimmungen
392
Punkte
63
#41
Hab ich schon ausgerichtet :) sie warten mal ab und hängen ggf ein paar Tage dran oder verkürzen, den letzten Tag wollen sie am Strand sitzen und nicht den Regen abwarten, nur um dann heimzufahren ;)
 

Marius

Forums-Philantrop
Registriert seit
27. Feb. 2008
Beiträge
19.238
Zustimmungen
13.147
Punkte
113
Ort
Medulin
#42
Sag ihnen, sie sollen Ruhe bewahren, es wird schön, sonst würde ich am Mittwoch nicht runterfahren für ein paar Tage. :)
 

hlubk

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
3. Apr. 2019
Beiträge
665
Zustimmungen
758
Punkte
93
Ort
Leer & Liznjan
#44
Unwetter rund ums Mittelmeer – Starkregen in Deutschland

Eine grausame Illustration davon sind die zahlreichen Unwetter, die in den vergangenen Wochen rund ums Mittelmeer über 80 Menschenleben gefordert haben. Auf Mallorca zum Beispiel, wo am 9. Oktober binnen weniger Stunden über 230 Liter Regen pro Quadratmeter fielen, kamen 13 Menschen um.

Mitte Oktober traf es die Region um das südfranzösische Carcassonne, wo das Hochwasser teils sieben Meter hoch stieg; die entstandenen Schäden werden auf 200 Millionen Euro geschätzt.

In Tunesien starben elf Menschen, nachdem heftige Niederschläge sonst ausgetrocknete Täler um den Touristenort Nabeul geflutet hatten. In Jordanien traf es 21 Menschen, vor allem Schulkinder, die bei einem Ausflug zu den heißen Quellen am Roten Meer von einer Sturzflut überrascht worden waren.

Das wärmere Mittelmeer hat übrigens nicht nur für die Region, sondern durchaus auch für Mitteleuropa Folgen. Es gebe "auch starke Auswirkungen auf die Regenmengen bei uns", sagt PIK-Experte Hoffmann.

Eine vor zwei Jahren veröffentlichte Studie des Kieler Helmholz-Zentrums für Ozeanforschung (Geomar) zeigte tatsächlich, dass hierzulande häufiger mit Starkregen und Jahrhundert-Hochwassern gerechnet werden muss, weil die berüchtigten regenreichen "5b-Wetterlagen" sich dadurch seit 1970 um 17 Prozent verstärkt haben.

Diese führen Tiefdruckgebiete aus dem Mittelmeer nach Mitteleuropa. Die Luftmassen dieser Wetterlagen nehmen über dem Mittelmeer viel Wasserdampf auf – und der fällt dann bei uns als sintflutartiger Regen. Auf das Konto solcher Tiefdruckgebiete gehen unter anderem die "Jahrhundert-Hochwasser", die in Deutschland in den Jahren 2002, 2010 und 2013 auftraten.

https://www.klimareporter.de/erdsystem/italiens-klima-folter
 
Top Bottom