Eine Reise entlang der Neretva, Süddalmatiens Lebensader

E

ELMA

Guest
#1
Eine Reise entlang der Neretva, der Lebensader in Süddalmatien

Kaum jemand, der mit dem Auto nach Süddalmatien fährt, bleibt nicht hier, kurz nach Ploce stehen und staunt über diese Felder, die sich wie ein einziger riesiger Garten, mit Wasserläufen durchzogen, im Delta der Neretva ausbreiten.





Von hier werden große Teile von Kroatien mit frischem Obst,Gemüse und mit Zitrusfrüchten versorgt.

Die 225 km lange Neretva kommt aus Bosnien und Herzegowina. Nur 22 km davon fließen durch Kroatien - aber es sind 22 sehr wichtige Kilometer.

Die Neretva entspringt in Bosnien und Herzegowina in etwa 1100m Höhe nahe der montenegrinischen Grenze.
Der nahezu unberührte Oberlauf des Gebirgsflusses soll wildromantisch sein. Er befindet sich in einer sehr dünn besiedelten Gegend.

Es gibt Pläne, den Fluss in der engen Schlucht aufzustauen, um Strom zu gewinnen. Gegner des Projekts plädieren dafür, die Region als schützenswerte Landschaft zum Naturpark zu erklären.(Ähnlich wie auch Pivaschlucht und Taraschlucht in Montenegro, siehe hier und hier

Wir hatten auf der Fahrt von Sarajevo nach Ploce ab Konjic die Gelegenheit , an der Neretva entlangzufahren.

Ab der Stadt Konjic in Bosnien und Herzegowina wird der Fluss zum ersten Mal zu einem großen See angestaut.
Der Jablanicko jezero ist ca 20km lang , er dient der Wasserversorgung der Region, der Stromgewinnung , aber auch als Erholungsgebiet.



Nach dem trockenen Sommer 2009 war der Wasserspiegel in dem Stausee gut 2 bis 3m niedriger als im Frühjahr.





Südlich davon fließt die Neretva nur ganz kurz ungehindert durch die Neretvaschlucht (Neretva klisura)



Der Rückstau der nächsten Staumauer ist schon sehr bald erkennbar– träge fließt das Wasser in der engen Schlucht.



Die Straße führt immer dicht am Fluss entlang. Es ist die Hauptverbindung von der Küste ins Inland, u.a. nach Sarajevo, und daher recht stark befahren







Einige Kilometer vor Mostar



Wenn man den Schildern am Straßenrand glauben darf, sind dort große Fischzuchten für Forellen und Lachs.



Die Stadt Mostar wird durch die Neretva getrennt, die dort endlich einmal wieder ihrem natürlichen Flusslauf folgen darf.
Die berühmte Brücke überspannt die Neretva. ( Ich verzichte hier darauf, auf Mostar und die Geschichte der Brücke einzugehen)
(ein wenig mehr zu Mostar siehe hier auf meiner HP )

Die Brücke



Eine Moschee am Ufer der Neretva



Das Franziskanerkloster



Blick auf das breite, fruchtbare Neretavatal südlich von Mostar, das relativ dicht besiedelt ist.



Hier bringt die Buna frisches, kaltes Quellwasser .
Im Tal konnten wir große Kirschplantagen sehen, Pfirsichbäume, Weinfelder, große Lavendelfelder und auch einige Gemüsefelder.
Im Spätsommer sieht alles vertrocknet und braun aus. Aber im April /Mai muss es paradiesisch sein, wenn Tausende von Kirschbäumen blühen.

Der Ort Blagaj mit der Buna, ca 2 km vor der Mündung in die Neretva

( zu Blagaj mit seinem Derwischkloster siehe hier )



Bei Pocitelj wird das Tal wieder etwas enger.
Die Burg Pocitelj , rund 500 Jahre unter osmanischer Herrschaft, wachte früher über diesen wichtigen Verkehrsweg entlang der Neretva .





Mehr zu Pocitelj hier

Das türkische Hamam ( Badehaus) wurde früher mit dem Wasser der Neretva gespeist.



Neretvaabwärts Richtung Kroatien



Ab Metkovic gehört die Neretva Kroatien.
Hier beginnt die große Neretvaebene – früher Sumpfland, heute die wichtigste landwirtschaftlich genutzte Fläche im Süden von Kroatien.

Ab hier wird das Wasser der Neretva wieder gestaut und intensiv genutzt.

Bei Opuzen





Vom Hauptarm werden zahlreiche Kanäle abgezweigt, die dann im Mündungsdelta viele Hektar an fruchtbarem Land bewässern.





Entlang der Straße kann man Obst und Gemüse frisch vom Feld kaufen - je nach Jahreszeit: frische Erdbeeren und Kirschen im Mai, Pfirsiche, Pflaumen, Zwiebel, Kartoffeln, Tomaten, Paprika, Trauben, Feigen und mehr, sowie ab Oktober schließlich Mandarinen, Orangen und Zitronen.
Oft werden noch selbst hergestellte Marmeladen, Honig, Mandeln, verschiedene Liköre, Kräuterschnäpse und Olivenöl angeboten.

Im Sommer



Im Spätherbst



Die Neretva bei Komin





Aus dem Gebirgsbach wurde ein stattlicher Fluss, die Lebensader für die ganze Region.



Seit 2009 führt die neue kroatische Autobahn bis kurz vor Ploce.
Die Bauarbeiten zur Auffahrt ( inzwischen abgeschlossen) waren hier im Neretvadelta zu sehen.





Bei Ploce mündet die Neretva , verzweigt auf zwei Hauptarme, schließlich in die Adria.



Auf diesem Bild von Burki , das ich mit seiner Zustimmung verwenden darf, kann man deutlich erkennen, dass die Neretva sehr viel Schlamm transportiert und wie sich das Delta der Neretva immer weiter ins Meer vorschiebt. ( Ein Problem für den Hafen von Ploce)



ELMA
 

Marius

Forums-Philantrop
Registriert seit
27. Feb. 2008
Beiträge
17.536
Zustimmungen
11.999
Punkte
113
Ort
Medulin
#2
AW: Eine Reise entlang der Neretva, Süddalmatiens Lebensader

Danke, Elma, wie immer tolle Bilder und fundierte und interessante Hintergrundinformationen! Meine Hochachtung.
 
F

Fred

Guest
#3
AW: Eine Reise entlang der Neretva, Süddalmatiens Lebensader

Hallo Elke,

vielen Dank für den schönen Bericht. Jetzt hat meine Gabi gesehen, was wir in diesem Jahr versäumt haben, als ich auf Wunsch von ihr den Törn bereits bei Omis beendet haben.
Jetzt haben wir für 2010 ein neues Ziel mit unserem Boot : Metkovic !
 

Geli-Pe

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
30. Mai 2009
Beiträge
1.252
Zustimmungen
621
Punkte
113
Ort
Bayern
#4
AW: Eine Reise entlang der Neretva, Süddalmatiens Lebensader

Ich kann mich Mario nur anschließen, danke Elma für die neuen Eindrücke.
Die Mandarinen würd ich nur zu gern versuchen.
 

burki

Administrator
Mitarbeiter
Registriert seit
24. März 2004
Beiträge
22.044
Zustimmungen
8.358
Punkte
114
Alter
64
Ort
Baden-Württemberg
Website
www.adriaforum.com
#5
AW: Eine Reise entlang der Neretva, Süddalmatiens Lebensader

Ein super Bildbericht mit interessanten Informationen.

Ein Grund mehr, einen Urlaub in diese Region zu planen.

burki
 

jadran

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
26. Dez. 2007
Beiträge
3.943
Zustimmungen
2.276
Punkte
113
#6
AW: Eine Reise entlang der Neretva, Süddalmatiens Lebensader

Metkovic mit dem schiff zu erreichen fein, langsam fahren stellenweise ist es nicht gerade tief, aber es ist auch nur sand. die den weg kennen ist es leicht.

es gibt dort ne menge lecker zu essen, was sonst nicht mehr auf der karte erhältlich ist.

Jadran
 

weka

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
8. Apr. 2007
Beiträge
992
Zustimmungen
577
Punkte
93
Alter
78
#7
AW: Eine Reise entlang der Neretva, Süddalmatiens Lebensader

Metkovic mit dem schiff zu erreichen fein, langsam fahren stellenweise ist es nicht gerade tief, aber es ist auch nur sand. die den weg kennen ist es leicht.


Jadran
Braucht man eigentlich auch in Kroatien zum Befahren der Flüsse einen eigenen Führerschein?


Gruß Werner
 

Goldie

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
15. März 2007
Beiträge
897
Zustimmungen
12
Punkte
18
#8
AW: Eine Reise entlang der Neretva, Süddalmatiens Lebensader

Hi Elma,

vielen Dank für Deinen schönen und interessanten Bericht.
 

jadran

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
26. Dez. 2007
Beiträge
3.943
Zustimmungen
2.276
Punkte
113
#9
AW: Eine Reise entlang der Neretva, Süddalmatiens Lebensader

elma einfach klasse

Jadran
 

wallbergler

Travel Junkie
Registriert seit
22. Aug. 2006
Beiträge
3.580
Zustimmungen
734
Punkte
113
Alter
75
#10
AW: Eine Reise entlang der Neretva, Süddalmatiens Lebensader

Liebe Elke,
ich hab ja jetzt schon viele so interessante Berichte über deine Reisen, entlang der Neretva von Bosnien Herzogowina bis hinunter nach Kroatien, gelesen, aber mit dieser Zusammenfassung übertriffst du dich selbst.
Zum einen die herrlichen Bilder, die einen tollen Gesamtüberblick ergeben, zum anderen die Wahnsinnsarbeit, die du dir insgesamt mit dem Bericht gemacht hast, die sowohl die fundierten Wortbeiträge als auch das Einstellen von Bildern betrifft.
Herzlichen Dank dafür
Helmut
 

vadda

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
21. Juni 2008
Beiträge
814
Zustimmungen
755
Punkte
93
#12
AW: Eine Reise entlang der Neretva, Süddalmatiens Lebensader

Einfach Klasse ELMA, DANKE! :knuddel:
 

tomzut

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
15. Juni 2009
Beiträge
1.204
Zustimmungen
990
Punkte
113
Ort
Herten-Westerholt
#13
AW: Eine Reise entlang der Neretva, Süddalmatiens Lebensader

Nach den ganzen qualitativ hochwertigen Aussagen über die Wirkung Deines Reiseberichtes noch irgend etwas passendes zu schreiben, kann ich nicht.

Ich schließe mich also allen "vorherigen Schreibern" an und danke Dir für Deine immer wieder tollen Reiseberichte.
 

Mifle0371

Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
9. Apr. 2008
Beiträge
2.044
Zustimmungen
381
Punkte
83
Ort
Chemnitz
#14
AW: Eine Reise entlang der Neretva, Süddalmatiens Lebensader

Hallo Elke,

da werden Erinnerungen wach. Ich bin ja selbst erst vor wenigen Wochen an einigen Orten vorbeigefahren. An den Gemüseständen bei Komin liegen im Sommer immer Melonen, über die Wasser läuft. Das habe ich 2002 das erstemal gesehen.

Schöne Bilder, und die Beschreibungen dazu sind auch Klasse.

Michael
 
F

Frank1

Guest
#15
AW: Eine Reise entlang der Neretva, Süddalmatiens Lebensader

Hallo Elke,

absolut toller Bericht über eine nicht so bekannte Gegend.
Ich selbst hab da eine unangenehme Erinnerung als ich vor zwei Jahren auf dem Weg nach Dubrovnik von der Polizei aufgehalten wurde. Mit der Laserpistole hatten die mich tatsächlich erwischt. Na ja war das bisher einzige Mal in Kroatien und auch nicht so schlimm. Aber es wäre trotzdem besser gewesen, anzuhalten und die wunderbaren Früchte der Region an einem der vielen Obststände zu genießen.

LG Frank
 

jadran

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
26. Dez. 2007
Beiträge
3.943
Zustimmungen
2.276
Punkte
113
#16
AW: Eine Reise entlang der Neretva, Süddalmatiens Lebensader

ja frank, solltes mal besser auf fred hören der immer sagt geschwindigkeitsbeschränungen soll man ja auf einhalten im wasser so wie am land. was ja von uns allen immer gemacht wird.
nur in croatien kannst mit der polizei handeln und es klären, in deutschland ist das unmöglich.

wer dort noch nicht war hat etwas verpasst ist ne super tolle gegend. auch gibt es sehr viel wild dort.

jadran
 
Top Bottom