Eine kl. Hundegeschichte aus Vrsar

Klaus

Globaler Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
8. Feb. 2004
Beiträge
3.551
Zustimmungen
6.111
Punkte
113
Alter
78
Ort
Vrsar/Höxter
Website
www.adria-alpen.info
#1
In 1996 reiste ich mit meinem ersten Hund "Jenny" endgültig nach Vrsar.
Gründete eine D.O.O. (GmbH) und richtete mir einen Geschäftsraum ein.

Jenny war eine kanadische Husky-Hündin und fühlte sich trotz der Witterungsverhältnisse recht wohl.
Schnell hatte sie neue Freunde gewonnen von denen sie in ihrem Sexualverhalten nichts wissen wollte.
Das änderte sich Anfang April 1998 schlagartig,als "Rambo" in der Siedlung auftauchte. Er war den Dauercampern auf Koversada seinerzeit wohl bekannt,jeden Tag marschierte er über den Platz,ließ sich ne kleine Leckerei geben und er ging dann weiter.
Hin und wieder wilderte er auch schon mal und die Jäger hatten ihn auf dem Zettel.
Jeden Sonntag wenn die Jäger auf Jagd waren hielten sie Ausschau nach ihm ,ob sie ihn wohl erwischen könnten.
Rambo (Istarski Gonič) blieb Sonntags einfach zu Hause (Häuser vor Koversada,Vukovarflüchtlinge),eben ein cleveres Jüngelchen.
Jenny verliebte sich natürlich sofort in diesen Hallodrie und war nicht zu halten wenn sie ihn sah.
Eines abends,auf dem Weg von Goran nach Hause sah ich Rambo,Jenny startete durch,die Leine riß und die beiden waren nicht mehr gesehen.
Gegen Mittag des anderen Tages kam Jenny mit hängenden Ohren zurück und es wahr klar,es hatte gefunkt.

Ich bin Dren, liege hier neben dem Büro von Klaus und habe die Aufgabe meine schwangere Freundin Jenny zu beschützen.




Hinter mir steht in der Baulücke das Wohnmobil von Klaus, mein Bekannter Blaky kümmert sich gerade um Jenny.




Klaus gibt uns Anweisungen wie wir uns bei der Niederkunft zu verhalten haben.



Na und schon ist es passiert, 5 süße Kleine problemlos auf die Welt gekommen,die ganze Aufregung vorher war umsonst,ich wäre ja auch so gern der Papa geworden.



Jenny ist ganz stolz auf die Kleinen.



Männer, die immer mit ihrem Theater!



Klaus ist umgezogen in eine Wohnung mit Garten, ist schon bei den ersten Erziehungsversuchen , der tickt doch nicht sauber.



Ich glaube der hat sich extra eine Erzieherin eingestellt.



Man ich glaube die Bastarde saugen Jenny den letzten Tropfen aus.



Das ist der frechste,Max heißt er.



nachdem sie 10 Wochen alt waren,hat sie Klaus bis auf Susi alle verschenkt, nach Deutschland und Österreich na was sollte er auch mit dem Waisen anfangen.



Susi wurde auch schon ein keckes Mädchen

Sie hat sogar in dem Alter, als Geschäftspartnerin von Klaus,bereits in der Hauptstadt Zagreb im Hotel Holliday übernachtet.




Nachtrag: Jenny verschwand nach 10 Wochen spurlos, 2 Tage vorher war sie schon einmal, entgegen ihrer Gewohnheiten, einen ganzen Tag unterwegs und kam Abends ohne Halsband zurück.
Ich habe lange Zeit gebraucht um über diesen Verlust wegzukommen,das war der Grund Susi zu behalten. Alle anderen sind in sehr gute Hände gekommen.
Dren starb als älterer Herr an Herzschwäche mi 17 Jahren,Blacky wurde überfahren.
 
Zustimmungen: Aero
E

ELMA

Guest
#2
Hallo Klaus!

Ich freue mich inzwischen auf jede Deiner Geschichten!
Es gelingt Dir zu erzählen, als ob man selbst dabei gewesen wäre.

Danke!

Gruß,
ELMA
 
H

Happiness

Guest
#3
Hach, was für eine nette Geschichte, aber auch traurig. Meinst du, die Jenny hat jemand mitgenommen? Eigentlich haut ein Hund doch nicht einfach ab, wenn er es irgendwo gut hat.
 
M

Me

Guest
#4
Hallo Klaus,

dieser Bericht ist mit viel liebe zu Deiner Jenny geschrieben worden,
habe auch schon, einige meiner lieben Zeitgenossen verloren.

Aber die Erinnerungen, sind etwas wunderschönes!

Lg Me
 

Alexa

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
5. März 2006
Beiträge
1.754
Zustimmungen
99
Punkte
48
Ort
Niederösterreich
#5
hallo klaus!

super geschrieben, ganz so, als wenn man die viecherl alle persönlich kennen würde ;)
aber auch etwas traurig :(

lg,
alexa
 

Hartmut

Administrator
Mitarbeiter
Registriert seit
1. Apr. 2004
Beiträge
7.243
Zustimmungen
82
Punkte
48
#6
Eine bewegende Geschichte.

Aber auch ein Reisebericht 2007-111 und wenn es nur die Nachkommen sind, die Europa bevölkern.

Auch diesen Bericht werden wir in der Reiseberichtskategorie listen.

Junge, Junge, da hast Du wieder einen tollen Bericht abgeliefert.
 
S

spec

Guest
#7
Hallo Klaus!
Diese Geschichte berührt mich sehr.Seit jahren trage ich mich mit den
gedanken mir einen Hund zu kaufen,ich habe aber bedenken,daß das
Tier nicht artgerecht in einer Wohnung leben kann.
Klaus,alle deine Berichte verfolge ich mit großen Interesse und machen mich
neugierig auf mehr.

LG Klaus
 
Registriert seit
20. Juni 2004
Beiträge
118
Zustimmungen
0
Punkte
0
#8
Hallo Klaus,

da geht mir als Hundefreund das Herz auf. Eine sehr schöne Geschichte.

Liebe Grüße
Birgit
 

Christl

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
15. Mai 2005
Beiträge
19.740
Zustimmungen
51.554
Punkte
113
Ort
Bayern + Istrien
#9
Hallo Klaus, danke für deine Geschichte.

ich persönlich teile in 2 Kategorien ein, die Menschen, die Tiere mögen und die, die keine mögen.
Bin nicht schlecht gefahren bisher damit.
Ich hoffe, du kannst auch helfen, den kleinen Streuner aus Tasalera wenigstens vorläufig unterzubringen.

Freu mich schon auf deine weiteren Geschichten!!
 

aundk

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
10. Apr. 2005
Beiträge
1.587
Zustimmungen
27
Punkte
0
Alter
67
Ort
Osnabrücker Land
Website
www.heimatverein-borgloh.de
#10
Und das ist unsere Susi heute:

Eine stattliche Hundedame mit einer ´akademischen Ausbildung´! Die Erziehungsversuchte haben also doch etwas gebracht.
Sie ist eine harmonische Begleiterin, die viiiiel Verständnis und Geduld für Klaus aufbringt.




LG Klaus
 
S

Steinefee

Guest
#12
Hallo Klaus

Wunderschöne, wenn auch traurige Geschichte

Mich berühren die Bilder von deiner Jenny ganz besonders, denn sie ähnelt meinem Husky sehr, den ich leider vor nicht langer Zeit abgeben habe :(

Er ist in super Händen, aber vermisst wird er trotzdem

Ich finde es gut, das du das Forum mit solchen Geschichten bereicherst

Nur weiter so...

lg susi
 
H

Happiness

Guest
#13
@spec: Kommt sicherlich auf die Größe der Wohnung, auf die Größe des Hundes, auf das Gassi-Geh- und Beschäftigungspensum an :)
 

Klaus

Globaler Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
8. Feb. 2004
Beiträge
3.551
Zustimmungen
6.111
Punkte
113
Alter
78
Ort
Vrsar/Höxter
Website
www.adria-alpen.info
#15
Boooh Eeeeeh, Eure Antworten hauen mich um,verpflichtet ja schon bald. :wink:


Über das Ausbleiben von Jenny gab es mehrere Gerüchte,mal wurde sie erschossen,mal ist gesehen worden wie sie in ein italienisches Auto eingestiegen ist,oder humpelnd in Kufći beobachtet.
Allen diesen Informationen bin ich narürlich nachgegangen,nichts.
Der Erzeuger Rambo ist mit der Familie wieder nach Vukovar gezogen
 

heidi

aktives Mitglied
Registriert seit
20. Apr. 2004
Beiträge
333
Zustimmungen
3
Punkte
16
Website
www.adriaforum.com
#16
Ich kenne zwar die Geschichte um Jenny und Rambo und natürlich auch die von Susi, aber es ist super alles noch einmal zu lesen.
Susi ist ja meine beste Freundin in Vrsar und ich freue mich jedes Jahr sie zu sehen. Sie ist einfach ein super Hund, darum kann man Klaus wirklich beneiden

Gruß Heidi
 

Achy

Mitglied
Registriert seit
11. Aug. 2004
Beiträge
138
Zustimmungen
0
Punkte
0
Alter
55
#18
Hallo Klaus!

Eine wirklich berührende Geschichte - passt jetzt zu dieser Zeit - Danke.

GLG
Gerhard
 
H

hehebli

Guest
#19
aber hallo,
jetzt ist unser forum aber "auf den hund gekommen". erst berry der ein zuhause braucht, dann dieter der diese furchtbar traurige hundegeschichte dazubringt und jetzt klaus mit einem traurigen bericht und happy end. da hat man ja jeden tag was zum schluchzen-zum großteil aber freudentänen.
gut dass es immer noch so viele menschen gibt dies auch mit den tieren gut meinen.
freu mich schon wieder, mal ne nette tiergeschichte zu hören.

so long.....heidi
 
Top Bottom