eine Feriensiedlung bei Svetvincenat in Inneristrien

claus-juergen

Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
8. Apr. 2008
Beiträge
12.372
Zustimmungen
10.875
Punkte
113
Ort
Landkreis Augsburg und Liznjan/Istrien
#1
Beim Begriff Istrien stellt man sich meist Ferien am Meer vor. Wer kennt nicht die bekannten Badeorte von Umag über Porec, Rovinj über Pula an der Westküste und Medulin im Süden und Rabac an der Ostküste. Die Urlauber wollen in erster Linie baden oder Wassersport betreiben.

Aber auch Zentralistrien hat sich in den letzten Jahren zu einer Ferienregion entwickelt, wenn auch noch für eine kleine Minderheit der Touristen. Diese sind wohl nicht hauptsächlich daran interessiert, täglich im Meer zu plantschen, sondern legen ihre Schwerpunkte wohl woanders.

Am Beispiel einer Feriensiedlung, die vor ein paar Jahren bei Svetvincenat entstanden ist möchte ich euch diese Urlaubsform vorstellen.



Das gut zwei Kilometer entfernte Städtchen kennt mancher vielleicht wegen des alten Kastells. Hier finden im Sommer regelmäßig verschiedene Veranstaltungen statt.



Die Siedlung etwas abseits der Straße besteht aus gut drei Dutzend Ferienhäusern, die alle mehr oder weniger ähnlich sind. Alle haben einen Pool. Manche sind zu vermieten, manche wurden scheinbar überwiegend an Ausländer verkauft.





Manches Anwesen macht einen ungepflegten Eindruck. Jetzt zu Beginn der Saison ist das nach dem Winter auch nicht immer zu vermeiden. Manches Haus scheint auch schon länger nicht mehr genutzt worden zu sein. Darauf deuten Ablagerungen von Sperrmüll hin.








Der Eigentümer dieses Hauses stammt wohl aus Großbritannien. Der hat die Möglichkeit, billig von der nebligen Insel nach Pula zu fliegen. Deshalb wohl auch der alte BMW im Garten des Ferienhauses. Mobil muß man wohl sein hier am Ende der Welt.



Sicherlich machen die Straßenzüge jetzt im Mai einen trostlosen Eindruck. Andererseits finde ich den Baustil an sich gut zur althergebrachten Bauweise passend.





Grundsätzlich meine ich, daß es zu begrüßen ist, wenn auch das Binnenland ein Stück vom Tourismuskuchen abbekommt. Bekannte von mir haben in der Gegend im Vorjahr zusammen mit Freunden ein großes Ferienhaus gemietet. Die waren zum ersten Mal in Kroatien und haben dank meiner Ausflugstipps das Land lieben gelernt. Wer nicht unbedingt den Trubel am Meer sucht, der ist hier sicherlich gut aufgehoben.

Nur am Rande erwähnt sei, daß in die Siedlung auch zwei Gaststätten integriert sind. Allerdings hatte ich den Eindruck, daß die schon seit Jahren geschlossen sind. Sicherlich kann man von 100 oder zweihundert Touristen nebenan über drei bis vier Monate im Jahr nicht leben.

jürgen
 
Zuletzt bearbeitet:

Zimme und Julia

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
1. Mai 2017
Beiträge
5.495
Zustimmungen
12.500
Punkte
113
#2
Wieder ein traumhafter Bericht Jürgen. Für mich ist das sehr interessant, da ich Istrien nur in meiner Kindheit öfters besucht habe und ich mich daran schwer erinnern kann. 1999 und 2000 waren wir noch in Pula und Umag, aber auch nur am Strand! Irgendwann schauen wir uns Istrien noch genauer an. Rainer war noch nie da.
Danke für deine vielen Tipps und Anregungen! Grüssle,Julia
 
W

Wuppi1009

Guest
#3
Beim Begriff Istrien stellt man sich meist Ferien am Meer vor. Wer kennt nicht die bekannten Badeorte von Umag über Porec, Rovinj über Pula an der Westküste und Medulin im Süden und Rabac an der Ostküste. Die Urlauber wollen in erster Linie baden oder Wassersport betreiben.

Aber auch Zentralistrien hat sich in den letzten Jahren zu einer Ferienregion entwickelt, wenn auch noch für eine kleine Minderheit der Touristen. Diese sind wohl nicht hauptsächlich daran interessiert, täglich im Meer zu plantschen, sondern legen ihre Schwerpunkte wohl woanders.

Am Beispiel einer Feriensiedlung, die erst vor wenigen Jahren bei Svetvincenat entstanden ist möchte ich euch diese Urlaubsform vorstellen.



Das gut zwei Kilometer entfernte Städtchen kennt mancher vielleicht wegen des alten Kastells. Hier finden im Sommer regelmäßig verschiedene Veranstaltungen statt.



Die Siedlung etwas abseits der Straße besteht aus gut drei Dutzend Ferienhäusern, die alle mehr oder weniger ähnlich sind. Alle haben einen Pool. Manche sind zu vermieten, manche wurden scheinbar überwiegend an Ausländer verkauft.





Manches Anwesen macht einen ungepflegten Eindruck. Jetzt zu Beginn der Saison ist das nach dem Winter auch nicht immer zu vermeiden. Manches Haus scheint auch schon länger nicht mehr genutzt worden zu sein. Darauf deuten Ablagerungen von Sperrmüll hin.








Der Eigentümer dieses Hauses stammt wohl aus Großbritannien. Der hat die Möglichkeit, billig von der nebligen Insel nach Pula zu fliegen. Deshalb wohl auch der alte BMW im Garten des Ferienhauses. Mobil muß man wohl sein hier am Ende der Welt.



Sicherlich machen die Straßenzüge jetzt im Mai einen trostlosen Eindruck. Andererseits finde ich den Baustil an sich gut zur althergebrachten Bauweise passend.





Grundsätzlich meine ich, daß es zu begrüßen ist, wenn auch das Binnenland ein Stück vom Tourismuskuchen abbekommt. Bekannte von mir haben in der Gegend im Vorjahr zusammen mit Freunden ein großes Ferienhaus gemietet. Die waren zum ersten Mal in Kroatien und haben dank meiner Ausflugstipps das Land lieben gelernt. Wer nicht unbedingt den Trubel am Meer sucht, der ist hier sicherlich gut aufgehoben.

Nur am Rande erwähnt sei, daß in die Siedlung auch zwei Gaststätten integriert sind. Allerdings hatte ich den Eindruck, daß die schon seit Jahren geschlossen sind. Sicherlich kann man von 100 oder zweihundert Touristen nebenan über drei bis vier Monate im Jahr nicht leben.

jürgen

Ja Jürgen, es ist schade denn Christl die früher hier im Forum Aktiv war, hat sehr viel über diesen Ort berichtet,
hat auch viele Foris dort hin bewegt, uns auch oft, Blumen Markt, Wein Feste, usw. selbst wir haben dort uns auch eine Wohnung gesucht.
Der Ort ist sehenswert und hat viel zu zeigen.
t
 

dalmatiner

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
20. Sep. 2016
Beiträge
2.438
Zustimmungen
3.198
Punkte
113
#5
Hallo Jürgen ist das die neue Touristensiedlung die ich in Sajin im März 2017 angekündigt habe,ist die nun fertig. Gruß Traudl
 

claus-juergen

Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
8. Apr. 2008
Beiträge
12.372
Zustimmungen
10.875
Punkte
113
Ort
Landkreis Augsburg und Liznjan/Istrien
#6
Zuletzt bearbeitet:

claus-juergen

Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
8. Apr. 2008
Beiträge
12.372
Zustimmungen
10.875
Punkte
113
Ort
Landkreis Augsburg und Liznjan/Istrien
#8
Hallo,

die Anlage ist aber nicht in direkter Nähe von Svetvincenat, sondern in Richtung Vodnjan, am Örtchen Čabrunići, oder?
hallo Hartmut,

genaugenommen liegt die Siedlung zwischen Cabrunici und Jursici östlich der Bahnlinie. Wer jedoch außer dir und mir kennt schon diese Orte. ;)

https://www.google.de/maps/place/52342,+Svetvinčenat,+Kroatien/@45.026746,13.8656099,1937m/data=!3m1!1e3!4m5!3m4!1s0x477cb680bb3c3e67:0x7ad5614b4a6b34d4!8m2!3d45.0881811!4d13.8818032

Meines Wissens liegt das im Gemeindegebiet von Svetvincenat.

https://translate.google.com/transl...at.hr/mjesni-odbori/mo-cabrunici/&prev=search

grüsse

jürgen
 
Zuletzt bearbeitet:

Hamlet

Oller Meckerpriem!
Registriert seit
26. Aug. 2005
Beiträge
2.143
Zustimmungen
6.382
Punkte
113
Alter
53
Ort
Hamburg
Website
www.feierabend-autor.de
#10
Hallo Jürgen,
wir haben uns mal dorthin verirrt, als wir nach Pazin auf dem Weg waren oder von Pazin zurück kamen. Weiß ich nicht mehr.... das Alter.
Aber ich kann Harry nur zustimmen....meinen Urlaub verbringen würde ich dort nicht. Dann lieber auf dem Dörpe in einem kleinen Apartment bei Einheimischen.
 

claus-juergen

Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
8. Apr. 2008
Beiträge
12.372
Zustimmungen
10.875
Punkte
113
Ort
Landkreis Augsburg und Liznjan/Istrien
#11
hallo Hartmut,

mir ging es darum, euch eine relativ neue Feriensiedlung im Binnenland vorzustellen. Sicherlich ist hier ein reines Urlauberghetto entstanden. Andererseits finde ich schon mal die Tatsache gut, daß abseits der Küste etwas entsteht. Was den Baustil anbelangt, finde ich die Häuser sogar gelungen. Da kenne ich vor allem in den Badeorten viel häßlichere neue Gebäude, die den selben Zweck erfüllen sollen.

grüsse

jürgen
 
Top Bottom