Ein Tagesausflug nach Venedig (VENEZIA)

vn15biker

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
16. Feb. 2012
Beiträge
2.168
Zustimmungen
4.799
Punkte
113
Ort
im Norden Deutschlands
#1
Wir werden erst in diesem Sommer nach etlichen Jahren endlich mal wieder nach Kroatien fahren.
Also werde ich mich mal an einem Reisebericht nach Venedig aus dem letzten Jahr versuchen, praktisch als "Übung" für die noch Folgenden:)

Wir - das sind meine Frau Elke, unser Sohn Tim und ich, Ralf (im Forum vn15biker) - haben im August 2011 Venedig besucht.
Nach einiger Überlegung nahmen wir das Auto - einfach um unabhängig von Bus und Bahn zu sein - und folgten einem guten Tipp im Reiseführer, nicht das große Parkhaus in Venedig zu nehmen ( Parkgebühren ab 60,00 EUR pro Tag :x).

Stattdessen fuhren wir nach Punta Sabbioni und parkten dort bewacht für etwa 5,00 .
Am Anleger der Linienschiffe kauften wir uns ein Tagesticket und haben das nicht bereut.



Die Linienschiffe verkehren hier wie Linienbusse und fahren durch die ganze Lagune und durch ganz Venedig.
Hier haben wir uns der Lagunenstadt vom Wasser aus angenähert.




Nun, war vielleicht nicht gaaaanz so bequem, wie ein Wassertaxi, aber günstig.
Wir hatten leider keinen der wenigen Sitzplätze, so dass wir ca. 20 Minuten standen.

oder einfach saßen, wo grad Platz war :)


Vom Anleger gings dann zu Fuß weiter. Wohin wendet sich der Venedig-Erstbesucher wohl zuerst ?
Na klar, zur Piazza San Marco !! Die hatten wir in ca. 5 Minuten erreicht.


Unser Sohn hatte bereits Hunger und Durst - und seine Marschverpflegung war natürlich schon wieder aufgezehrt.
Aber hier am Markusplatz sollte man es sich verkneifen, ein Getränk zu erstehen - jedenfalls als "Normalverdiener"
:sad:
Viel besser sieht das bereits nach wenigen Metern in den verwinkelten Gassen aus, in die wir uns mit dem Menschenstrom haben treiben lassen.

Hier bekam dann auch Sohnemann seine Fanta und Papa sein Bier :D
Je kleiner und leerer die Seitengasse, desto günstiger - wir fanden eine gemütliche Trattoria, wo wir dann auch gleich Pizza und Pasta verkosteten. Und wer hätte das gedacht : alles zusammen keine 30,00 EUR !!8)


Gestärkt gings weiter Richtung Rialtobrücke. Die hätte ich vor lauter Menschen erst fast gar nicht bemerkt. Bis die beste aller Ehefrauen mir flüsterte, ich stehe bereits mitten drauf :roll: Hier ein Bild stattdessen DAVOR:


Nachdem wir auch dieses touristische Highlight "abgehakt" hatten, erinnerten wir uns, dass wir ja ein Tagesticket für das ganze Liniennetz hatten. Wir warteten also wenige Minuten, bis am nahegelegen Anleger das nächste Boot kam und uns mitnahm auf den Canal Grande.
WOW ! Das war endlich mal Sightseeing, wie ich es mir vorstelle. Einfach zurücklehnen und statt bei 33 Grad zu laufen, die Stadt an mir vorbeiziehen lassen !


Wir hatten beim Einsteigen nicht die geringste Ahnung, wohin diese Barkasse fahren würde.
Umso größer unsere Freude, als sie direkt wieder zum Hauptanleger nahe San Marco
fuhr.
Also hier nochmal runter vom Boot und ein paar Fotos gemacht.


Junior beim Tauben scheuchen :lol: für die Tierschützer : er hat ntürlich keine erwischt.


Zum Schluss durfte Elke nochmal träumen und wir haben uns die Auslagen der Juweliere angesehen:


Danach schlenderten wir zurück zum Anleger, wo auch schon das Schiff wartete, das uns zurück nach Punta Sabbioni bringen sollte. Auf der Rückfahrt fuhr diese Linie über das der Lagune vorgelagerte Lido di Venezia, und nach ca. 45 Minuten erreichten wir wieder Festland.
Nun gegen abend war zwar der Parkplatzwächter im Feierabend ("iche wache uber Ihrre Auto ßo langge wie sie parke!"
8)),
aber die Hauptsache war, dass es noch da war
:).

Venedig ist wunderbar ! Auch bei über 30 Grad ! Dann aber nur kurz !
Ich weiß, dass ich bestimmt noch einmal wiederkomme. Aber bestimmt nicht mehr im Hochsommer.
Dann ist es einfach zu heiß !

Und an den Erzählungen, die Stadt wäre dreckig und die Kanäle stinken, ist aber mal GAR NICHTS wahr.
Wir haben eine sehr saubere Stadt mit guter Luft erlebt !

Vielleicht nützt der Bericht ja jemandem, wenn ein Besuch geplant ist. Gerade von Istrien aus ist man ja auch mit Auto in relativ kurzer Zeit dort.
 
H

Hero

Guest
#2
Vielen Dank für diesen wunderbaren Bildbericht!
Ich denke das werden wir bei einem Istrienurlaub auch einmal machen.
 
H

Harry1958

Guest
#3
Hallo Ralf,

danke für Bericht und Fotos.
Venedig ist einfach ein Muss, immer wieder.
Wir waren schon mehrmals dort, zuletzt im August 2011, allerdings mit dem Katamaran ab Pula.
Wie Du richtig schreibst, je weiter Du aus der Stadt raus gehst, je billiger wird es - so ab 4.- 6. Reihe zivile Preise.

Gruß Harry
 
E

Enigma

Guest
#4
Hallo Ralf,
ein schöner Bericht mit tollen Bildern. Da kommen gleich Erinnerungen an unseren Venedig-Abstecher vor ein paar Jahren wieder hoch. Venedig ist auch wirklich eine wunderschöne Stadt. Wir mit unseren drei Kindern hatten es auch wie ihr gemacht. Allerdings sind wir mit dem Bus von unserem CP nach Punta Sabbioni gefahren und dann mit der Fähre nach Venedig. Gegessen haben wir auch etwas Abseits in einem Jazz-Cafe. Sehr gemühlich, sehr lecker, sehr preiswert. Allerdings habe ich auch eine schlechte Erinnerung an Venedig. Beim Warten auf die Fähre zurück nach Punta Sabbioni wurde mir mein Geldbeutel mit allem Drum und Dran gestohlen. Ein Mann fragte ob dieses die Fähre nach Punta Sabbioni sei. Ich sagte ja und weg war er und wurde nicht mehr gesehen. Erst auf dem CP als ich den Geldbeutel an seinen angestammten Platz legen wollte bemerkte ich das er nicht mehr da war. Noch Nachts zur Polizei, hat natürlich keiner aufgemacht. Eine Stimme aus der Sprechanlage sagte ich soll morgen wiederkommen.
Den nächsten Urlaubstag verbrachten wir auf der Polizei und auf dem Konsulat. Wir mussten uns einen Bericht übersetzen und beglaubigen lassen. War trotzdem ein schöner Urlaub und wir fahren bestimmt noch einmal nach Venedig (ohne Kinder).

Gruß
Alex
 

vn15biker

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
16. Feb. 2012
Beiträge
2.168
Zustimmungen
4.799
Punkte
113
Ort
im Norden Deutschlands
#5
Hallo Alex,
das waren ja nicht so tolle Erlebnisse ! Ich hoffe, der Verlust war nicht allzu groß - aber den Ärger und die Lauferei hat man halt doch :sad:
Aber bleiben wir realistisch - Touristen bestehlen ist kein Italien- oder Venedigproblem, sondern ein weltweites !
Immer dort, wo viele Touristen zusammen kommen, sind auch die Langfinger .
Auch wenn's albern aussieht - der gute alte Brustbeutel ist hier sinnvoll !

Ansonsten freut es mich, dass der Bericht Euch gefallen hat und Urlaubserinnerungen geweckt hat :)
Gruß
Ralf
 
H

Hero

Guest
#6
Wenn im Urlaub der Geldbeutel geklaut wird , ist es natürlich doppelt schlecht.
Mir wurde er in der Arbeit von der deutschen Putzfrau geklaut. :saddev:
 

cleo11

neues Mitglied
Registriert seit
7. Juni 2012
Beiträge
1
Zustimmungen
0
Punkte
0
#7
Das ist ein sehr schöner Bericht. Wir planen dieses Jahr im Juli mit unserem Segler nach Venedig zu segeln. Kann uns jemand helfen, wo wir in Venedig oder dicht dran einen Liegeplatz finden können? Gibt es überhaupt geeignete Häfen für einen Segler mit 1,75 m Tiefgang, oder müssen wir unseren Traum aufgeben! Wir freuen uns über hilfreiche Tipps und Infos!
 

tosca

Globale Moderatorin
Mitarbeiter
Registriert seit
16. Juni 2006
Beiträge
5.472
Zustimmungen
4.734
Punkte
113
Ort
Südbaden
#8
Hallo Ralf,


ein sehr schöner, kurzweilig geschriebener Bericht mit tollen Fotos, der Erinnerungen weckt. Auch ich habe Venedig keinesfalls als schmutzig und stinkend erlebt, im Gegenteil.
Wir haben Venedig auf der Rückreise von Pag besucht, es war im September und das Wetter war angenehm. Wenn man die Gelegenheit hat, sollte man die Stadt unbedingt mal besuchen :)

Danke fürs Mitnehmen
 

Huberlinger36

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
1. Sep. 2005
Beiträge
1.064
Zustimmungen
303
Punkte
83
#9
Wer Venedig abseits der großen Touristenströme besuchen will, sollte mit dem Pkw nicht bis Punta Sabbioni fahren. Besser bereits in Ca'Savio rechts nach Treporti abbiegen. Dann über drei Brücken ( daher "Treporti") immer geradaus bis zum Anleger der Arbeiterbarkassen fahren. Über Burano, Murano und Torcello (jede der Inseln ist einen Besuch wert!) zum Hintereingang Venedigs fahren. Allein die Fahrt mit dem Schiff durch die Lagunen ist ein tolles Erlebnis.
Gruß Huberlinger
 

claus-juergen

Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
8. Apr. 2008
Beiträge
12.380
Zustimmungen
10.895
Punkte
113
Ort
Landkreis Augsburg und Liznjan/Istrien
#10
hallo venedigreisende,

eine weitere preiswerte möglichkeit, die lagunenstadt zu besichtigen, ist die anreise mit dem zug oder dem linienbus cita. von abano terme aus zahle ich für die ca. 1 1/4 stündige busfahrt ca 7 euro hin und zurück, von montegrotto terme aus mit dem zug 8 euro hin und zurück. sowohl bahnhof als auch busbahnhof sind auf der insel. man kann sich nach dem aussteigen gleich ins getümmel stürzen.

zug und bus verkehren auch aus richtung triest oder monfalcone aus in kurzen abstünden von ca. 1 stunde nach venedig.

grüsse

jürgen
 
Top Bottom