Dobrinj auf der Insel Krk

Julija

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
1. Mai 2017
Beiträge
17.400
Punkte
113
Bevor wir in den Urlaub starteten, hatte ich mir eine kleine Liste gemacht, was wir auf Krk noch nicht gesehen haben. Unter anderem stand Dobrinj darauf. Dieser Ort wurde hier schon mehrmals vorgestellt. Umso mehr war ich gespannt. Dieser Tag war nicht so mein Tag, dachte ich noch beim Frühstücken. Mir war nur heiss, und nochmal heiss. Also gingen wir erstmal zum Baden. Da ich kein Strandlieger bin, wurde ich schon bald hüpfelig.
Wir packten zusammen und fuhren nach Dobrinj. Von Silo aus, wo wir untergebracht waren, war der Ort, der von vergangenen Zeiten erzählt, nicht weit.
Am alten Friedhof " Groblje Dobrinj" parkten wir kostenlos im Schatten.

Medienelement anzeigen 17969
Medienelement anzeigen 17970
Medienelement anzeigen 17971
Ach ja, in diesem Ort wurde doch die " rote Zora" gedreht. Oder eher nicht? Eine gleichnamige Konoba befindet sich direkt in der Ortsmitte bei der Kirche des hl. Stephanus, die im Jahre 1100 gebaut wurde.

Medienelement anzeigen 18122
Medienelement anzeigen 18123
Medienelement anzeigen 18120

Dobrinj wurde früher als Kleinstadtmuseum bezeichnet. Das trifft auf jeden Fall zu. Enge, superschöne Gassen, überall Blumenschmuck, Geschichte noch und noch.
Ha no, ist dieses Ethno- Museum etwa nicht geöffnet? Egal, a Schwob isch neugierig un muss trotzdem nei:D Klick, und schon kam die Museumsdame aus ihrem Kämmerchen und schimpfte, weil sie noch nicht offen hatte. Egal, wir haben es kurz gesehen:p

Medienelement anzeigen 18119
Medienelement anzeigen 18133
Medienelement anzeigen 18124
Medienelement anzeigen 18126
Medienelement anzeigen 18127
Medienelement anzeigen 18128
Medienelement anzeigen 18129
In diesen Steinbehältern wurde scheinbar Getreide usw. abgewogen, habe ich irgendwo gelesen. Geschichte an der Steinmauer Richtung Kirche.

Medienelement anzeigen 18131
Medienelement anzeigen 18130
Getreidebehälter aus Stein?

Medienelement anzeigen 18134
Medienelement anzeigen 18136
Medienelement anzeigen 18135
Medienelement anzeigen 18137
Wunderbare Eindrücke, tolle Atmosphäre! Ein Besuch war es wert! Mein Tag war gerettet! Die rote Zora kenne ich noch nicht. Muss mir mal den alten Film anschauen.
 
Zuletzt bearbeitet:

snowflake

Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
20. Aug. 2018
Beiträge
1.403
Punkte
113
Alter
59
Ort
Stuttgart
Sehr schöner Bericht, wenn auch mit einem kleinen Märchen. ;)
Die Besitzer oder Gründer des Lokals waren wohl verschwägert mit Bewohnern aus Senj.
Vielleicht sogar mit einer/einem der Schauspieler?
Aber das gönne ich denen, da es doch auch Charme hat, den Jugendroman so zu ehren!

"Die rote Zora" wurde nicht in Dobrinj, sondern in Senj, gedreht. Ich meine die Serie von 1979.
Siehe: https://de.wikipedia.org/wiki/Die_rote_Zora_und_ihre_Bande_(Fernsehserie)
Der Spielfilm von 2008 sogar in Montenegro, da Senj inzwischen zu "modern" war.
Siehe: https://de.wikipedia.org/wiki/Die_Rote_Zora

Gruß
Michael

Sorry fürs Klugschei..en, aber ich mochte die Serie! ;)
 

Julija

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
1. Mai 2017
Beiträge
17.400
Punkte
113
Hallo Michi, das hat man mir so erzählt! Deshalb hat dieser Mann so gelacht! Der hat mir wohl einen Bären aufbinden wollen. Wie gesagt, ich kenne die Serie nicht. Wahrscheinlich gibt es mehrere Drehorte, wie bei " Games of Thrones". Keine Ahnung, dann ist das wohl ein Märchen:p
 
Zuletzt bearbeitet:

snowflake

Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
20. Aug. 2018
Beiträge
1.403
Punkte
113
Alter
59
Ort
Stuttgart
Es kann sein, dass einzelne Szenen dort gedreht wurden.
Aber Senj war Hauptdrehort und die Festung Nehaj der Unterschlupf der "Bande".

Dass in HR manchmal ein klitzekleines bisschen übertrieben wird, kenne ich zur Genüge!
Als der Hafen in Susak vergrößert wurde, hiess es "Da entsteht eine Meerwasser Entsalzungsanlage"! :D
Ich necke dafür auch heute noch den Inhaber der Konoba Porto (früher Ancora) auf Susak. ;)

Aber trotzdem finde ich es sehr schön, dass "Die rote Zora" in Dobrinj so wert geschätzt wird!
Da muss ich wohl unbedingt mal nen Zwischenstopp machen. ;)

Gruß
Michael
 
  • Like
Reaktionen auf meine Beiträge: Julija

Julija

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
1. Mai 2017
Beiträge
17.400
Punkte
113
Komisch ist auch, dass die Zora auf Krk einige Male auftaucht. So wie hier in einer Strandbar von Risika.

full


Oder ist sie das gar nicht?
 

claus-juergen

Globaler Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
8. Apr. 2008
Beiträge
27.382
Punkte
113
Ort
Landkreis Augsburg und Liznjan/Istrien
hallo Julia,

vielen Dank für die Vorstellung von Dobrinj. Der Ort scheint wirklich fotogen und doch nicht überlaufen zu sein.

Was diese Vertiefungen angeht, handelt es sich meines Wissens um Volumenmaße. Das Getreide wurde in die Löcher hineingeschüttet und oben hat man mit einem Brett das überschüssige Korn abgestreift. Durch das Ziehen eines Holzpflocks an den vorderen Löchern rieselte es anschließend in ein bereitgestelltes Gefäß. Wenn du genau hinsiehst müsstest du erkennen, daß die großen Löcher vorne mit der Vertiefung oben verbunden sind.

full


Ähnliche Gefäße habe ich in Gracisce in Istrien gesehen.

grüsse

jürgen
 

snowflake

Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
20. Aug. 2018
Beiträge
1.403
Punkte
113
Alter
59
Ort
Stuttgart
Komisch ist auch, dass die Zora auf Krk einige Male auftaucht.
Nein, das ist überhaupt nicht komisch! ;)
Sie ist ja fast eine Freibeuterin und somit ideal für die kroatischen Küstenregionen!
Eine Kämpferin gegen böse Konzerne, die sich dabei nicht um Regeln schert und die Schwachen verteidigt.
Das ganze auch noch an der Adria. Das ist ja selbst heute noch aktuell! :D

Gruß
Michael
 
  • Like
Reaktionen auf meine Beiträge: Julija

Julija

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
1. Mai 2017
Beiträge
17.400
Punkte
113
hallo Julia,

vielen Dank für die Vorstellung von Dobrinj. Der Ort scheint wirklich fotogen und doch nicht überlaufen zu sein.

Was diese Vertiefungen angeht, handelt es sich meines Wissens um Volumenmaße. Das Getreide wurde in die Löcher hineingeschüttet und oben hat man mit einem Brett das überschüssige Korn abgestreift. Durch das Ziehen eines Holzpflocks an den vorderen Löchern rieselte es anschließend in ein bereitgestelltes Gefäß. Wenn du genau hinsiehst müsstest du erkennen, daß die großen Löcher vorne mit der Vertiefung oben verbunden sind.

full


Ähnliche Gefäße habe ich in Gracisce in Istrien gesehen.

grüsse

jürgen
Ja, so habe ich das auch in meinem Beitrag gemeint. Ich habe das irgendwo gelesen, finde es aber leider nicht mehr. Aber genau so ist es. Das hast du gut erklärt, Jürgen. Hier noch das Bild von den Löchern.

full
 
Zuletzt bearbeitet:

Julija

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
1. Mai 2017
Beiträge
17.400
Punkte
113
Nein, das ist überhaupt nicht komisch! ;)
Sie ist ja fast eine Freibeuterin und somit ideal für die kroatischen Küstenregionen!
Eine Kämpferin gegen böse Konzerne, die sich dabei nicht um Regeln schert und die Schwachen verteidigt.
Das ganze auch noch an der Adria. Das ist ja selbst heute noch aktuell! :D

Gruß
Michael

Jetzt wird es echt Zeit, dass ich den Film auch anschaue:D Du machst mich jetzt neugierig Michi:p
 

snowflake

Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
20. Aug. 2018
Beiträge
1.403
Punkte
113
Alter
59
Ort
Stuttgart
  • Like
Reaktionen auf meine Beiträge: Julija

Milan

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
22. Feb. 2013
Beiträge
1.562
Punkte
113
Ort
am Rande des Schwarzwaldes
Ob und wo auch immer die rote Zora in Dobrinj gedreht wurde - im gleichnamigen Restaurant auf dem vierten Foto sind die Surlice mit Gulasch jedenfalls absolut zu empfehlen ;):cool:
 
  • Like
Reaktionen auf meine Beiträge: Julija

claus-juergen

Globaler Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
8. Apr. 2008
Beiträge
27.382
Punkte
113
Ort
Landkreis Augsburg und Liznjan/Istrien
Ja, so habe ich das auch in meinem Beitrag gemeint. Ich habe das irgendwo gelesen, finde es aber leider nicht mehr. Aber genau so ist es. Das hast du gut erklärt, Jürgen. Hier noch das Bild von den Löchern.

full

hallo Julia,

darf ich mal ein Rätsel in deinen Bericht einbauen? :)

Wozu dienten die kleinen Löcher über den großen Löchern?

grüsse

jürgen
 
  • Like
Reaktionen auf meine Beiträge: Julija

Julija

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
1. Mai 2017
Beiträge
17.400
Punkte
113
Hihi, die sehe ich jetzt erst! Klar darfst du.
 

snowflake

Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
20. Aug. 2018
Beiträge
1.403
Punkte
113
Alter
59
Ort
Stuttgart
@Milan :
Danke für den Tipp!
Aber ich würde schon wegen des Namens dort einkehren. ;)

Gruß
Michael
 
  • Like
Reaktionen auf meine Beiträge: Julija

Julija

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
1. Mai 2017
Beiträge
17.400
Punkte
113
Wären wir auch gerne, nur hatten wir leider noch keinen Hunger:) Das nächste Mal!
Sehr gute Surlice haben wir auch im Mala Rivica in Njivice gegessen. Ich mache sie öfters einmal selbst;)
 

Heiko705

Forum-Guide
Mitarbeiter
Registriert seit
16. Juni 2013
Beiträge
7.114
Punkte
113
Alter
50
Ort
Kassel
Danke für diesen schönen Bericht aus Dobrinj. Mir gefällt der Ort sehr. Es ist der höchstgelegene Ort auf der ganzen Insel. Bei den Meisten ist er wahrscheinlich eher unbekannt, doch fand ich ihn wirklich idyllisch.

Wir haben vor Jahren ebenfalls in der Konoba Zora gegessen, weil der "Kennedy" geschlossen hatte, da der Besitzer leider verstorben war. Ich wunderte mich natürlich über den Namen, da ich früher ein großer Fan der Serie "Die rote Zora und ihre Bande" war und mir auch heute noch anschauen würde. Die Serie wurde in Senj gedreht und dürfte mit Dobrinj nichts zu tun haben, außer vielleicht, dass es irgendwelche Angehörigen eines Mitarbeiters der Serie hierhin verschlagen hat. Bitte nicht den neuen Film schauen, sondern die Serie aus dem Jahr 1979 mit Lydia Kovačević als Zora.

Ich hatte ein gutes Fischfilet und ein schönes Glas Weißwein in der Konoba. Kann mich nicht beschweren. Von Dobrinj aus hat man eine gute Aussicht auf die Heilschlammbucht bei Soline. Diese ganz großen, runden Einfassungen am Boden dienten meiner Meinung nach zum Mahlen von Getreide.
 

Julija

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
1. Mai 2017
Beiträge
17.400
Punkte
113
Man hat von Dobrinj aus wirklich eine tolle Aussicht ins Hinterland.

Medienelement anzeigen 18145
Medienelement anzeigen 18144
Auf dem Rückweg waren wir auch kurz in Soline und schauten den Touris zu, die sich mit Heilschlamm bedeckten. Nach meiner Meinung sollte man dort mindestens ein paar Wochen verbringen, um irgendeine Schmerzlinderung zu erfahren. Man müsste sich auch jeden Tag in den Schlamm legen. Das ist Fango, ein Mineralschlamm. Bei 35 Grad ist das sehr unangenehm, wie ich finde.

https://de.wikipedia.org/wiki/Fango

Außerdem bringt man das Zeug sehr schwer von der Haut runter, wenn es eingetrocknet ist. Man muss ewig duschen, wie wir beobachtet haben.

Medienelement anzeigen 18143
Medienelement anzeigen 18142
Touris machten sich am Strand Meline, einen Spass daraus:)


https://www.kroati.de/kroatien-kvarner/bucht-soline.html
 
Zuletzt bearbeitet:

Heiko705

Forum-Guide
Mitarbeiter
Registriert seit
16. Juni 2013
Beiträge
7.114
Punkte
113
Alter
50
Ort
Kassel
Ja, wir sind damals einfach solange geschwommen, bis alles wieder ab war! :D
 
  • Like
Reaktionen auf meine Beiträge: Julija

Julija

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
1. Mai 2017
Beiträge
17.400
Punkte
113
Das ist auf jeden Fall eine bessere Idee, wie ewig zu duschen:)
 
  • Like
Reaktionen auf meine Beiträge: Heiko705

Julija

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
1. Mai 2017
Beiträge
17.400
Punkte
113
Top Bottom