Die Schönheiten Slawoniens

Klaus

Globaler Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
8. Feb. 2004
Beiträge
3.493
Zustimmungen
5.868
Punkte
113
Alter
78
Ort
Vrsar/Höxter
Website
www.adria-alpen.info
#1
Die Kornkammer Kroatiens liegt im Osten des Landes, eigentlich historisch schon seit tausenden Jahren
bekannt,die Region heißt Slawonien.
Hier die GESCHICHTE

Leider ist die Region touristisch nicht so bekannt, gut man hat schon etwas gehört von Vukovar,Osijek, Slavonski Brod,Pozega usw.,aber man hat keine Vorstellung von den Menschen , Natur , Ess-und Trinkgewohnheiten sowie der Freizeitgestaltung.

Ein Video für Gourmets :

 
H

holzmichel1

Guest
#5
Ich war etwa 10 Jahre mit einer Slawonka verheiratet. Gekocht hat sie super nur kroatisch hat sie mich nie gelehrt obwohl ich es gerne gehabt hätte. Auch sonsst war die Dame sehr impulsiv so, dass wir uns letztendlich getrennt haben. :rolleyes:
 

vadda

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
21. Juni 2008
Beiträge
801
Zustimmungen
681
Punkte
93
#7
Klaus, du "machst mir dat Herz an bluten". Wir campierten im Nachbarort Kopačevo, drei Kilometer von Bilje entfernt. Dort haben auch wir zu Tisch gesessen.

Das allgegenwärtige Fiš paprikaš


Romantisch, wenn der Topf noch über dem Feuer hängt


Žaba


Kulen


Njoki mit Huhn und Pilzen


Frisch gefangener Wels, ...


... der mit Hühnchen, Ćevapčići als "Fingerfood" daherkam


die Reste des Welses fürs morgige Fiš paprikaš


Rezanci


der Šaran, der Karpfen am Stock durfte nicht fehlen


Nachtisch


Und wenn weil ich jetzt so viel Hunger bekommen habe, ist die Peka schon aus. Tut mir leid. :(


Herzlichen Dank, lieber Klaus, dass du mich an das kulinarische Slawonien erinnert hast.

Der im Film gezeigte Naturpark Kopački rit und das Fischerfest mit den alten Trachten habe ich in einem Reisebericht festgehalten:
Slawonien - Im Naturpark Kopački rit und „drumherum“

Lieben Gruß,
Klaus


 

Zimme und Julia

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
1. Mai 2017
Beiträge
4.534
Zustimmungen
10.469
Punkte
113
#8
Hallole,du hast nicht wirklich Froschschenkel gegessen,oder?! Zaba heisst Frosch!! Grüssle
 
Zuletzt bearbeitet:

vadda

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
21. Juni 2008
Beiträge
801
Zustimmungen
681
Punkte
93
#10
Zuletzt bearbeitet:

Zimme und Julia

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
1. Mai 2017
Beiträge
4.534
Zustimmungen
10.469
Punkte
113
#11

diavolo rosso

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
30. März 2011
Beiträge
4.840
Zustimmungen
13.372
Punkte
113
Ort
Bayerisch Schwaben
#12
Hallole,du hast nicht wirklich Froschschenkel gegessen,oder?! Zaba heisst Frosch!! Grüssle
Hallo Julia,

Frosch-Schenkel - es war das Beste und auch Kostbarste, was ich in meiner Kinderzeit zu essen bekommen habe.
Und sollten sie mir heute wieder begegnen - ich würde mich gewiß nicht "NEIN"-Sagen hören.....

Überhaupt scheint die Slawonische Küche vom Feinsten zu sein - den Bildern nach zu urteilen.

genüssliche Grüße
vom Roten Teufel
 

Zimme und Julia

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
1. Mai 2017
Beiträge
4.534
Zustimmungen
10.469
Punkte
113
#13
Da hast du recht,das sollte nur ein Spass sein. Auch ich habe schon Frosch- Schenkel gegessen. Gegrillt sind sie etwas trocken,aber paniert,echt lecker!
Die slawonische Küche ähnelt der slowenischen Küche sehr! Bis auf die Fischgerichte,ist da fast alles gleich! Meine Mutter kocht auch so ähnlich.
Die Gerichte sind zum Teil recht fettig aber gut!
Die köstlichen Gebäcksorten gibt es in Slowenien und auch in Ungarn. Diese backe ich immer wieder,denn diese sind traditionell slawisch!
Ich hatte eine slawonische Schwiegermutter,die war recht temperamentvoll,liebte die Musik und das Tanzen sehr und war die beste Köchin für mich! Ich konnte mich mit ihr auch auf ungarisch unterhalten.
Sie kam aus Osijek ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

zillertaler

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
19. Nov. 2007
Beiträge
712
Zustimmungen
1.418
Punkte
93
Ort
öhm, Zillertal?
#14
Meine liebe Schwiegermutter, Gott hab sie selig, war auch eine tolle Köchin.
Sie dachte wahrscheinlich, dass es in Tirol nichts gescheites zu Essen gibt.
Darum wurden wir bei jedem Besuch in Graz von ihr "gemästet" ;)
Sie hatte auch viele alte Rezepte aus Slavonien mitgebracht.

In genussvoller Erinnerung schwelgend
Gerhard
 

vadda

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
21. Juni 2008
Beiträge
801
Zustimmungen
681
Punkte
93
#15
Ich habe einen kleinen Vorteil bei der Zubereitung deutsch-/slawonischer Speisen. Eine Bewohnerin unseres Hospizes hat mir dieses Kochbuch vermacht, weil ich ihr kurz vor ihrem Ableben noch einmal ihr geliebtes Fiš paprikaš zubereitet habe. Sie konnte zwar nur noch sehr wenig davon essen, aber der Duft alleine schon hat ihre Augen strahlen lassen.



Gruß,
Klaus
 
Top Bottom