Die Festung Nehaj in Senj

burki

Administrator
Mitarbeiter
Registriert seit
24. März 2004
Beiträge
21.908
Zustimmungen
8.216
Punkte
114
Alter
64
Ort
Baden-Württemberg
Website
www.adriaforum.com
#1
Auf der Anreise zur Insel Pag am 22.05.2010 legten wir eine längere Pause in Senj ein.
Die Stadt gefällt uns sehr gut, wir schauten uns Senj bereits 2007 an, auf der Anreise zur Insel Rab.

Ein kleiner Wochenmarkt, Einkaufsmöglichkeiten im Mercator, kleine Strandpromenade und einige kleine Geschäfte und Restaurants laden zum Verweilen ein.

Dieses Mal ergab sich für mich etwas mehr Zeit, da Heidi in Senj einen Frisörtermin wahrnahm.
Mein Ziel – Die Festung Nehaj auf dem gleichnamigen Berg bei Senj.



Durch dieses Stadttor



erfolg der Aufstieg, der „nur“ in 350 m an der Festung endet.

Selbst auf dem Weg zur Festung hinauf faszinierende Blicke auf Senj und die Küste.





Auf dem Weg zur Festung.



20 Kuna Eintritt, für ein Festungsmuseum, in dem viel Geschichte erlebt werden kann.

1558 begann der Bau der Festung. In Senj wurden viele Häuser abgerissen um diese als Baumaterial für die Festung zu verwenden.
3 Wehrgeschosse mit 100 Schießscharten und 11 Geschützscharten für Kanonen sind in der mit 23,5 m Seitenlänge und 18 m hohen Festung zu sehen. An den 4 Ecken sieht man hervorkragende Halbtürme, die die Flanken der Festung sehr gut abdecken.



Die Geschichte der Festung ist mit Geschichte der Uskoten fest verbunden. Diesen ruhmreichen kroatischen Kriegern im Kampf gegen die Türken sind zahlreiche Dankesworte für ihre Heldenkämpfe überliefert.

Während der Rekonstruktion der Festung im Jahr 1965 wurde bei Ausgrabung hier die >Tafel von Senj< einer Tafel mit einer der ältesten glagolitischer Schrift zu Tage gebracht. Diese Schrifttafel stammt etwa aus dem 11. Jh.

Jetzt nehme ich euch in das Festungsmuseum zu einem fotografischen Rundgang mit.
(Fotografieren ist dort erlaubt)







In das 1. Stockwerk



Trachten der Uskoten









Blick auf Senj und die Küste





Im Innenhof eine eigene Zisterne



Hier sind noch viel mehr geschichtliche Dokumente, Tafeln und Schaubilder zu sehen. Mein Rundgang soll ja nur neugierig machen!

Den Rückweg trat ich in Richtung Küste an mit herrlichem Ausblick auf Senj und die Küste.



Reste der alten Stadtmauer.



Blick auf den Hafen.



Wieder in Senj angekommen.



Vergesst diese Festung nicht auf eurer Anreise in den Süden Dalmatiens, die Pause lohnt sich.

Bericht: burki
Fotos: burki
 

sonni

aktives Mitglied
Registriert seit
30. Mai 2009
Beiträge
481
Zustimmungen
679
Punkte
93
#2
Vor einer Woche waren wir auch in der Gegend!
Nehaj haben wir uns leider nicht näher angesehen, wir sind aber mal von Senj aus am Abend eine Bergstraße hoch gefahren und hatten einen herrlichen Blick auf Senj, die Inseln, auf Nehaj...ich habe auch einige Bilder gemacht - wenn ich mal wieder mehr Zeit habe, stell ich sie ein.
Wir sind erst vor einigen Tagen zurück vom Kroatienurlaub und schon haben wir wieder Sehnsucht...
Danke, burki, für die schönen Eindrücke!
 
E

ELMA

Guest
#3
Danke, burki für diesen Bericht!
Senj ist vielleicht nicht für jeden unbedingt ein Ort zum Urlaubmachen - aber ein Geheimtipp für eine Pause auf jeden Fall.
Neben der Burg Nehaj gibt es interessante Winkel und Gässchen in der Stadt.

Ein großer Parkplatz ist gleich am Hafen - und sogar einen Campingplatz gibt es im Stadtbereich ( auch am Hafen)
http://www.tz-senj.hr/de/camp-skver - für eine Zwischenübernachtung und eine Stadt- und Burgbesichtung ein geeigneter Platz.

Gruß,
ELMA
 

Segelfilmer

aktives Mitglied
Registriert seit
5. Jan. 2009
Beiträge
304
Zustimmungen
2
Punkte
0
Website
www.segelfilmer.de
#4
Als Junge habe ich "Die rote Zora und ihre Bande" mehrmals vorwärts und rückwärts gelesen (das Kinderbuch von Kurt Held).

Die Handlung spielt genau da vor und in der Festung, genau dort sind die Bandenmitglieder nachts mit beleuchteten Kürbisköpfen herumgelaufen. - Was habe ich mich damals gegruselt, war total toll!

Liebe Grüße - Thomas
 

m.w.

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
27. Sep. 2005
Beiträge
1.698
Zustimmungen
408
Punkte
83
#5
Danke für diesen Bildbericht; ich war Anfang April auch in Senj und in der Festung Nehaj (Ausflug während meines Osterurlaubs von Crikvenica aus). Senj ist mit den Linienbussen, die ab Rijeka Richtung Süden verkehren, sehr gut auch ohne Auto erreichbar, der Bus hält mitten im Ort.
 

JuHe

neues Mitglied
Registriert seit
19. Juli 2006
Beiträge
1
Zustimmungen
0
Punkte
0
Alter
66
Ort
Münsterland
#6
Hallo burki,

Danke für den tollen Bericht und die sehr schönen Aufnahmen. Burgen faszinieren mich immer und Du hast mir Lust auf einen Besuch der Festung Nehaj gemacht.

Liebe Grüsse - Hermann
 

m.w.

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
27. Sep. 2005
Beiträge
1.698
Zustimmungen
408
Punkte
83
#7
Noch ein paar ergänzende Fotos, aufgenommen Anfang April 2010 vom Festungshügel bzw. dem Rundgang auf der Festung!

Blick auf Krk (rechts) und Prvic





Blick auf Rab und Goli Otok



Blick Richtung Norden

 

Zimme und Julia

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
1. Mai 2017
Beiträge
5.515
Zustimmungen
12.551
Punkte
113
#9
Hallo Burki, das ist zwar schon ein älterer Bericht, aber ein wunderschöner! Ich sehe schon, dass wir öfter nach HR müssen.
Bis du da alles gesehen hast!
In der Nähe waren wir zumindest mal.
Ganz tolle Bilder! Supi!

Schöne Grüsse, Julia
 

Zimme und Julia

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
1. Mai 2017
Beiträge
5.515
Zustimmungen
12.551
Punkte
113
#10
Zustimmungen: m.w.
Top Bottom