Die Antonia - Akte, vormals der Konobar

Klaus

verstorben
Registriert seit
8. Feb. 2004
Beiträge
3.565
Punkte
113
Ort
Vrsar/Höxter
Webseite
www.adria-alpen.info
Die Antonia-Akte
content

Hartmut W. H. Köhler
bookshouse, 14.03.2014 - 304 Seiten
0 Rezensionen

Als der verkaterte Aleksander Holcman nach einer durchzechten Nacht in der Nähe seines Strandcafés an der kroatischen Adria einen Toten findet, ist es schnell vorbei mit der Ruhe.
Schon bald findet sich der ehemalige Militärpolizist und Afghanistan-Veteran als Verdächtiger mitten in einem Mordfall wieder.
Selbst der ermittelnde Kommissar, ein alter Freund von Aleks, kann ihm nicht helfen. Aleksander versucht alles, um den Verdacht von sich zu weisen und die Ermittlungen zu unterstützen, doch dadurch wird er in das Spinnennetz von international agierenden Menschen- und Internet-Pornografiehändlern gezogen.
Jede Aktion, sich daraus zu befreien, bringt ihn in tödliche Gefahr.

Ein spannender Roman der so fesselnd geschrieben ist, als ich mit dem Buch angefangen habe, konnte ich es nur sehr schwer wieder aus der Hand legen.
 

Heiko705

Forum-Guide
Mitarbeiter
Registriert seit
16. Juni 2013
Beiträge
6.852
Punkte
113
Alter
48
Ort
Kassel
Ich kann das Buch durchaus empfehlen. Es ist unterhaltsam geschrieben, so dass ich es gern gelesen habe. Keine schwere Kost - lediglich 304 Seiten, also kurzweilige Leseunterhaltung mit Lokalkolorit.
 

tosca

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
16. Juni 2006
Beiträge
5.883
Punkte
113
Ort
Südbaden
Ich hab's gekauft damals als es rauskam, noch als "Der Konobar" mit anderem Cover. Musste es extra in der Buchhandlung bestellen. Es hat mir gut gefallen. Jetzt müsste ich nur mal @Hamlet persönlich begegnen, damit er es mir signiert .
 

burki

Administrator
Mitarbeiter
Registriert seit
24. März 2004
Beiträge
24.152
Punkte
114
Alter
67
Ort
Baden-Württemberg
Webseite
www.adriaforum.com
V

vn15biker

Guest
den Kiez-Schnüffler von @Hamlet hab ich nämllich auf dem Kindle.

Hab ich auch als ebook. Doch Hartmut nimmts mir bitte nicht übel:
Den Konobar ( Antonia-Akte) konnte ich nicht weglegen und musste ich in einem durch lesen. Klasse !
Den Sünder hingegen habe ich seit Jahren nur bis zur Hälfte gelesen.
Sorry, aber ich wollte ehrlich sein.
 

Hamlet

Oller Meckerpriem!
Registriert seit
26. Aug. 2005
Beiträge
2.151
Punkte
113
Alter
56
Ort
Hamburg
Webseite
www.feierabend-autor.de
Hallo Ralf,

wieso sollte ich dir etwas übel nehmen?
Den Sünder hingegen habe ich seit Jahren nur bis zur Hälfte gelesen.
Woran liegt es? Die Story, die Figuren, die Zeit (60er Jahre), der Schreibstil?
Jede Kritik hilft mir mich zu verbessern.
Aber vielleicht mehr per PN.
 
Top Bottom