der Roski Slap an der Krka - 1. Teil

claus-juergen

Globaler Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
8. Apr. 2008
Beiträge
20.099
Zustimmungen
22.438
Punkte
113
Ort
Landkreis Augsburg und Liznjan/Istrien
#1
Die Krka Wasserfälle sind wohl neben dem Nationalpark Plitwitzer Seen das zweite stark frequentierte Naturwunder Kroatiens. Der überwiegende Teil der Besucher wird durch den Bereich zwischen Skradin und Lozovac durchgeschleust, weil hier Pkw und Busse in großer Zahl parken können.

Ein paar Dutzend Kilometer flußaufwärts gibt es den Roski Slap. Das ist ein Abschnitt der Krka, der durchaus mit der Hauptattraktion vergleichbar ist. Hingegen kommen da nur sehr wenige Touristen hin, weil er zu abgelegen ist und mancher wohl meint, es wäre vielleicht auch nicht die Anfahrt wert. Ich will euch heute Bilder dieses Abschnitts der Krka zeigen.



Wer will, kann auch mit dem Boot anreisen. Das fährt am Skradinski Buk, Eingang Lozovac los und hält unterhalb der Kaskaden des Roski Slap. 130 Kuna kostet die Fahrt hin und zurück. Dazu kommt der Eintritt in den Nationalpark.



Unterhalb des Roski Slap bildet die Krka einen See.



Von der Höhle Ozidana aus kann man gut über die Kaskaden des Roski Slap und einen Teil vom See blicken.

Die Tatsache, daß es sich lohnt auch diese Höhle zu besichtigen, habe ich euch in diesem Bericht gezeigt.

https://www.adriaforum.com/kroatien/threads/die-höhle-ozidana-beim-rosky-slap-an-der-krka.83997/#post-906266




Zu Fuß kann man über die Stege laufen.



Auch eine einspurige Fahrstraße führt hier über den Fluß.



Die Wasserlandschaft ist hier vielleicht weniger spektakulär als am Skradinski Buk, dafür sind hier kaum Besucher anzutreffen.






Das Wasser ist glasklar



Am Roski Slap muß wie auch 30 Kilometer weiter flußabwärts Eintritt bezahlt werden. Die Benutzung der Straße über den Fluß kostet jedoch nichts.






Da diese schmale Brücke weit und breit der einzige Straßenübergang der Krka ist, fahren hier nicht nur Pkw, sondern auch Lkw und Busse entlang. Da wird es dann manchmal eng.



Die Besonderheit dieses Teils der Krka sind jedoch nicht die kleinen Wasserfälle, sondern die Gebäude einer alten Mühle, die zum Teil als Museum ausgebaut und zum Teil als Konoba dienen.



Man geht einfach am Parkplatz entlang flußabwärts. Leider ist hier keine ausreichende Beschilderung vorhanden.



Wer diesen historischen Teil aus Unkenntnis nicht besucht, versäumt etwas!



Einzelne Kanäle zweigen vom Fluß ab und dienten früher dazu, Wassermühlen anzutreiben.



Fortsetzung folgt in Teil 2

https://www.adriaforum.com/kroatien/threads/der-roski-slap-an-der-krka-2-teil.84960/

jürgen
 
Zuletzt bearbeitet:

Julia 35

Forum-Guide
Mitarbeiter
Registriert seit
1. Mai 2017
Beiträge
12.520
Zustimmungen
23.746
Punkte
113
#4
Vielen Dank Jürgen!

Wir fahren da nächstes Jahr wieder vorbei, vielleicht machen wir einen kurzen Abstecher dorthin. Erst gestern erzählte mir eine Kollegin von der Gegend. Die machen schon Jahre in Petrcane Urlaub und besuchten diesen Teil auch schon mit dem Boot.
Danke für die schönen Bilder.
 

claus-juergen

Globaler Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
8. Apr. 2008
Beiträge
20.099
Zustimmungen
22.438
Punkte
113
Ort
Landkreis Augsburg und Liznjan/Istrien
#6
Top Bottom