Der Kroatienkrieg und seine Opfer von Kastela

burki

Administrator
Mitarbeiter
Registriert seit
24. März 2004
Beiträge
21.908
Zustimmungen
8.216
Punkte
114
Alter
64
Ort
Baden-Württemberg
Website
www.adriaforum.com
#1
Am 15. März, bei sehr gutem Wetter nahm mich Zeljko in der Frühe mit zu der Gedenkstätte für die gefallenen Soldaten im Kroatienkrieg.

Diese befindet sich via Kastela auf dem Kozjak – Gebirgszug und ist über einige Serpentinen in 15 Minuten erreichbar.



Jeden Abend sieht man das beleuchtete Kreuz von der Terrasse meines Zimmers von dem Haus Viersen.





Ich mochte aus Respekt vor den gefallenen Soldaten nicht einen Grabstein fotografieren, die hinauf bis zum Kreuz beidseitig standen.
Schaute ich auf die Geburtsdaten der gefallenen jungen Soldaten kann man ermessen welches Leid die Familienangehörigen traf.





Eine gepflegte Anlage, die auch ein Urlauber besuchen sollte.

Bei richtigem Wetter hat man von diesem Gebirgszug eine gute Sicht auf Kastela, Split und dem Airport Split, der natürlich in Kastela liegt.





burki
 

claus-juergen

Globaler Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
8. Apr. 2008
Beiträge
12.401
Zustimmungen
10.911
Punkte
113
Ort
Landkreis Augsburg und Liznjan/Istrien
#2
Hallo Burki,

Ist bekannt, wieviele Gefallene Kastela zu beklagen hat? Handelt es sich hier um eine Art Kriegerdenkmal für die Gefallenen des Ortes wie wir sie in Deuschland kennen oder wird hier den Gefallenen einer Region oder eines bestimmten Frontabschnitts gedacht?

Grüße

Jürgen
 
E

ELMA

Guest
#5
Danke burki, danke Kastela für diese Beiträge
Ich möchte in einem anderen Beitrag einen weiteren einstellen über ein Denkmal für die Gefallenen der Region Rašćane , unweit Makarska .
Wir haben es erst 2015 entdeckt. Es war ziemlich neu.

Gruß,
Elke
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Top Bottom