das Wasserkraftwerk von Rosky Slap an der Krka

claus-juergen

Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
8. Apr. 2008
Beiträge
12.348
Zustimmungen
10.843
Punkte
113
Ort
Landkreis Augsburg und Liznjan/Istrien
#1
Der Nationalpark der Krka Wasserfälle ist ja vielen ein Begriff. Manche besuchen sogar den Rosky Slap am Oberlauf der Krka. Doch wer kennt schon das aus dem Jahr 1909 stammende Wasserkraftwerk, welches einen nicht unerheblichen Teil des Wassers bereits oberhalb der bekannten Kaskaden abzweigt und in einem geschlossenen Kanal ein paar hundert Meter weiter bis zu einem kaum zu entdeckenden Wasserkraftwerk führt?




Hier oben an der Straße führt ein Feldweg rechts den Hang hinunter zum Kraftwerk.






Die Treppe schaut stabil aus. Also nichts wie rauf und das Ganze von oben betrachtet.






Der Kanal führt direkt ins Maschinenhaus welches am Ufer des Sees unterhalb der Wasserfälle liegt.




Der Aquadukt weist nur ein ganz geringes Gefälle auf, so daß die Fallhöhe des Wassers und damit die Stromerzeugung möglichst hoch ist.




Die zwei Wasserleitungen, die man im Vordergrund sieht, stammen wohl aus jüngerer Zeit. Hier haben Anwohner einfach den Kanal angezapft um Trinkwasser in ihre Häuser zu leiten.






Der Aquadukt ruht auf einer Stahlbetonkonstruktion, die mehrfach verstärkt ist. Das Ganze hält nun immerhin seit mehr als einhundert Jahren.




Hier kann man gut erkennen, wie von links das Wasser in der Betonröhre zum Turm fließt. In diesem ist wohl ein Schieber zur Absperrung des Wassers für Reparaturen oder den Notfall angebracht. Dann fließt das Wasser in Rohren im Turm nach unten. Rechts das Gebäude mit den Fenstern ist das Maschinenhaus mit den beiden Turbinen und Generatoren. Die sind neueren Baujahrs. Das Kraftwerk selbst stammt aus dem Jahr 1909.






Wer von Skradin oder vom Eingang Lozovac aus zu den dortigen Krka Wasserfällen geht um diese zu besichtigen, dem werden auch die Ruinen einen alten Elektrizitätswerks gezeigt. Dieses ist ein paar Jahre älter und versorgte Sibenik mit Strom aus Wasserkraft. Wer jedoch kennt dieses heute noch arbeitende Wasserkraftwerk am Rosky Slap?




Unserem User Suncokret danke ich für die technischen Daten.

wie immer eine holprige Google-Übersetzung aus http://oie.mingorp.hr/UserDocsImages///MAHE Roski Slap.pdf

"MALA HYDROELEKTRAN ROŠKI SLAP
LAGE: ROŠKI SLAP, RIJEKA KRKA
Inbetriebnahme nach Wiederaufbau IM APRIL 1998
KURZE BESCHREIBUNG:
Der Roški Slap wurde 1909 an der Stelle von Roški Slapa am Fluss Krka gebaut
und zusätzlich zu den HP Jaruga und HE Miljack, die sich am selben Wasserlauf befinden,
stellt eine der ersten gebauten hydrelectrals in uns und in europa dar. Es ist sie
Hauptzweck war die Lieferung von Bergbau-Strom in Siverić und
später Beleuchtung der Stadt Drniš. In seiner langen Geschichte hat er einige verändert
Staat und Eigentümer, um während des Heimatkrieges die Arbeit einzustellen, z
Die Zeit, als die Anlage aufgegeben und zerstört wurde. WIEDERAUFBAU:
Der Umbau des kleinen Wasserkraftwerks begann im Sommer 1997 und
wurde im Frühjahr 1998 fertiggestellt, als die Anlage in Betrieb genommen wurde.
In Anbetracht dessen, dass die neue technische Lösung des MOL Roški Slap eine Steigerung beinhaltete
installierter Durchfluss und installierte Leistung sowie Installation einer anderen Art von Wasser
Die Turbinen der zuvor in der Anlage existierenden wurden rekonstruiert
umfangreich und enthalten:
- komplette Rekonstruktion des Maschinenraums (mit dem Rest des Äußeren)
Maßstab und Erhalt der Fassade des Gebäudes)
- Rekonstruktion des Eingangsgebäudes
- Reparatur des Versorgungsschachtes und der Wasserkammer
- Vertiefung der Ablaufkanäle unterhalb des Maschinenraums
- Bau einer neuen, 2 km langen Kabelverbindung zum Netzwerk und
Wiederaufbau eines Großteils des Midway-Netzwerks
das Miljevci-Gebiet.
- Austausch kompletter elektromechanischer Ausrüstung und moderner Installation
Systemverwaltung und -kontrolle
Aufgrund der effizienten Evakuierung gibt es in der Anlage zwei Aggregate
Energie vom Standort, verbunden mit verschiedenen Mittelstrecken (10 kV)
durch die Energie an das Stromsystem geliefert wird.
ARBEITSLISTE
Das Wasserkraftwerk ist strikt durchflutet, dh es besteht keine Möglichkeit
Wasseransammlung, aber die Produktion wird durch den verfügbaren Fluss in reguliert
Fließgewässer. Es kann interessant sein, festzustellen, dass sich dies im Bereich des Flusses Krka befindet
in dem kleinen Wasserkraftwerk Roški Slap gelegen, wurde 1985 als national erklärt
Park Krka. Das heißt in seiner inzwischen hundertjährigen Geschichte, Roški
Der Wasserfall hat die natürliche Umgebung, in der er sich befindet, nicht gestört oder gefährdet
BASISDATEN:
-vodotok: Fluss Krka, Republik Kroatien
- installierter Durchfluss 2 x 12 m 3 / s
Verlässlicher Bruttoabfall von 18,3 m
- die Länge des Tunnels 200 m
Turbine: Ossberger SH 1.174
Lieferant: Ossberger turbinenfabrik GmbH, Deutschland
Generator: TNC9 636-8,
-verarbeitende Firma: Uljanik TESU, Pula, Kroatien
- installierte Leistung: 2 x 882 kW
- Jahresleistung (Durchschnitt) 7.500.000 kWh
- Inbetriebnahme: 1998.
- Investitionskosten: 1.500.000 EUR
INVESTOR UND INHABER
Der Wiederaufbau dieser Wasserkraftanlage ist die Begeisterung und das Interesse der Gruppe
Kanadische Unternehmer lokaler Herkunft, die in den Hidro-
Watt zeigte Interesse an Investitionen in kleine Wasserkraftwerke in der Region
Der Republik Kroatien und dieses Projekt erfolgreich abgeschlossen.
Das Projekt wird vollständig aus eigenen Mitteln des Hidro-Watt finanziert
verwaltet das Wasserkraftwerk seit Beginn seiner Arbeiten in einer überarbeiteten Auflage.
KONTAKT:
Goran Mihovilović
Hydro-Watt d.o.o.
Siget 18a, 10000 Zagreb"


Beim Blick durch das ungeputze Fenster ist leider nicht viel zu erkennen. Die Technik wurde nach dem Unabhängigkeitskrieg Kroatiens erneuert. Zu dieser Zeit wurde das Kraftwerk auch privatisiert.




Die beiden Turbinen leisten insgesamt immerhin knapp zwei Megawatt. Ende September war jedoch aufgrund Wassermangels nur eine in Betrieb.




Dieser See befindet sich unterhalb der Wasserfälle des Rosky Slap.




Das Kraftwerk befindet sich links unter dem Restaurant Panorama.

https://www.google.de/maps/place/Roški+Slap/@43.9051177,15.9730406,926a,35y,3.26t/data=!3m1!1e3!4m5!3m4!1s0x4760287b60b1a2ad:0xb1e14c29e94cb21a!8m2!3d43.9033803!4d15.9752909

jürgen
 
Zuletzt bearbeitet:

claus-juergen

Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
8. Apr. 2008
Beiträge
12.348
Zustimmungen
10.843
Punkte
113
Ort
Landkreis Augsburg und Liznjan/Istrien
#2
hallo,

wer sich für solche kleinen Wasserkraftwerke in Kroatien interessiert, dem möchte ich noch eines vorstellen. Das Kraftwerk von Letaj steht im wasserarmen Istrien und erzeugt mangels Wasser nur zeitweise Strom. Anders als hier wurde in Istrien eine hohe Staumauer errichtet.

http://www.adriaforum.com/kroatien/threads/der-stausee-von-letaj.82728/

grüsse

jürgen
 

Suncokret

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
2. Feb. 2013
Beiträge
1.288
Zustimmungen
931
Punkte
113
#3

claus-juergen

Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
8. Apr. 2008
Beiträge
12.348
Zustimmungen
10.843
Punkte
113
Ort
Landkreis Augsburg und Liznjan/Istrien
#4
hallo Suncokret,

tolles Industriedesign. Mir gefallen natürlich alte Industriebauten, noch dazu wenn sie gut erhalten sind und auch heute noch einen Zweck erfüllen und nicht als reine Museen in der Landschaft stehen. Zudem ist Strom aus Wasserkraft nachhaltig. Das Wasserkraftwerk an der Krka ist uralt, wurde im Krieg teilweise zerstört und nun mit moderner Technik ausgestattet. Somit hat es Zukunft.

Als Befürworter der erneuerbaren Energien ist es für mich schön, wenn solche Bauten erhalten werden können. Das von mir vorgestellte inmitten des Krka Nationalparks stört meiner Meinung nach überhaupt nicht. Die künftige meiste Stromerzeugung wird jedoch auch in Kroatien wohl mittels Windkraft und Photovoltaik generiert. Alleine in Norddalmatien habe ich im Herbst eine Menge Windanlagen gesehen im Vergleich zu meinem letzten Besuch in der Region vor sechs Jahren.

Einen kleinen Ausflug noch zu einem alten noch genutzten Wasserkraftwerk kann ich dir in meiner Region empfehlen. Am Lech nördlich von Augsburg steht dieses sehenswerte Kraftwerk.

https://www.lechmuseum.de/lechmuseum_startseite

Nun jedoch wieder zurück nach Kroatien.

grüsse

jürgen
 
Top Bottom