Das Walnusshaus

Klaus

verstorben
Registriert seit
8. Feb. 2004
Beiträge
3.570
Zustimmungen
6.166
Punkte
113
Ort
Vrsar/Höxter
Website
www.adria-alpen.info
#1
Miljenko Jergović
1546935909051.png

Das Walnusshaus
Roman
Aus dem Kroatischen von Brigitte Döbert

616 Seiten. Gebunden.
€ 24,90 €[A] 25,60
ISBN: 978-3-89561-391-3

  • Im Jahr 1905 erhält der Holzschnitzer August Lišcar einen ungewöhnlichen Auftrag: Er soll ein passendes Spielzeug für das ungeborene Enkelkind eines Mannes aus Dubrovnik anfertigen. Eine schwierige Aufgabe: Aus Walnussholz fertigt der Schnitzer schließlich das verkleinerte Abbild des Hauses der Familie seines Auftraggebers, samt Einrichtung und Bewohnern. Ein großartiges Geschenk für die kleine Regina ...
    Doch halt, das alles erzählt Miljenko Jergović erst viel später! Denn die Geschichte um das Walnusshaus beginnt in der Gegenwart, auf einer Polizeistation, wo sich eine gelangweilte Beamtin mit den ungewöhnlichen Umständen des Todes der »verrückten Manda« konfrontiert sieht – die keine andere ist, als jene 1905 geborene Regina Sikirić.
    Zwischen diesen beiden Episoden spielen die Lebens- und Liebesgeschichten mehrerer Generationen, die Miljenko Jergović meisterhaft zu einem fulminanten Familienroman zusammenführt. Er gibt die Fäden seiner Geschichte(n) niemals aus der Hand und entführt den Leser gleichzeitig in die hochpolitische und dramatische Historie des Westbalkan von der Ablösung der osmanischen Herrschaft bis zur Bombardierung Dubrovniks zu Beginn der 90er Jahre.
 

Heiko705

Forum-Guide
Mitarbeiter
Registriert seit
16. Juni 2013
Beiträge
6.756
Zustimmungen
12.836
Punkte
113
Alter
48
Ort
Kassel
#2
Hab's bestellt! Freue mich darauf! Mal schauen, wie mir das zusagt...:bookworm:
 

Heiko705

Forum-Guide
Mitarbeiter
Registriert seit
16. Juni 2013
Beiträge
6.756
Zustimmungen
12.836
Punkte
113
Alter
48
Ort
Kassel
#3
Meine Bewertung:

Das Buch ist ein recht anspruchsvolles Werk. Es geht um eine Familie - und hier in erster Linie um das Leben einer Frau - die in Dubrovnik lebt. Im Laufe der Geschichte bekommt man die Erlebnisse der Familienmitglieder beschrieben und von allen, die in irgendeiner Form mit ihnen zu tun hatten.

Auch die Politik ist sehr stark vertreten, der Balkan-Krieg, der 2. Weltkrieg und der 1. Weltkrieg. Man liest, was Serben, Bosnier und Kroaten in den Kriegen miteinander gemacht haben, über Kriegsverbrechen, was sie übereinander denken, wie man sich während des Krieges zurückhalten muss als Angehöriger einer bestimmten Gruppe, um nicht verhaftet zu werden, wie einfach sich die Meinung der Bevölkerung bildet und ändert, über Juden und Orthodoxe. Das Leben der betreffenden Familienmitglieder, Schicksalsschläge und die Probleme der jeweiligen Zeit werden anschaulich dargestellt.

Viele Kleinigkeiten werden erzählt, meiner Meinung nach verzettelt sich der Autor manchmal sogar in kleinen Details, was aber zur Authentizität und zur Nachvollziehbarkeit der Ereignisse in der jeweiligen Zeit fast sogar noch beiträgt. Die Erzählungen reichen von 1880 bis 2002. Die komplette Geschichte ist rückwärts angeordnet und beginnt mit dem Tod des Hauptcharakters, was erst einmal sehr einzigartig wirkt. Das liest man nicht mal eben im Vorbeigehen.

Die Wortwahl ist auf einem hohen Niveau und manchmal auch dreckig wie der Krieg. Das ist Weltliteratur. Ich kann es unbedingt empfehlen. Man muss sich jedoch im Klaren sein, dass man aufmerksam lesen muss. Manche Sätze ziehen sich über eine halbe Seite. Ein großartiges Buch.
 
B

Barraquito

Guest
#4
Ich freue mich, dass es Dir gefallen und Du Dich durchgebissen hast.

Denn so grossartig dieses Buch auch ist, es ist nichts, das man so nebenher liest, man muss sich drauf einlassen, dran bleiben, sich einfangen und fesseln lassen.
Manchmal vielleicht ein wenig sperrig, aber es lohnt sich, dem Bogen zu folgen, der hier gespannt wird.
 

Heiko705

Forum-Guide
Mitarbeiter
Registriert seit
16. Juni 2013
Beiträge
6.756
Zustimmungen
12.836
Punkte
113
Alter
48
Ort
Kassel
#5
Warum Regina Sikirić allerdings auch schon in jüngeren Jahren so lieblos und recht schräg drauf war, erschließt sich mir nicht ganz. Ich habe fest mit einem schweren Schicksalsschlag in der Jugend gerechnet, der sie zu dem macht, was sie später ist, doch Fehlanzeige. Die erlebten Schicksalsschläge und Begebenheiten in ihrem Leben reichen da für mich als Grund nicht aus.
 

Julia 35

Forum-Guide
Mitarbeiter
Registriert seit
1. Mai 2017
Beiträge
12.584
Zustimmungen
23.883
Punkte
113
#6
Ihr macht mich neugierig! Muss das Buch jetzt auch lesen. Ich werde das bei der nächsten Gelegenheit in unserer Bücherei ausleihen.
Danke für den Tipp :)

SG, Julia
 
Top Bottom