Coronavirus - erster Verdacht und wie es weiter ging...

jadran

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
26. Dez. 2007
Beiträge
4.336
Zustimmungen
2.852
Punkte
113
#1
SUMNJIVI SIMPTOMI
Talijan u izolaciji u riječkom KBC-u, sumnja se na koronavirus. U SUSJEDNOJ ITALIJI U KARANTENI CIJELA NASELJA, ODGOĐENE UTAKMICE SERIE A

23.02.2020 09:13 | Autor: Marino GLAVAN, Vanesa BEGIĆ




Iako nitko nije službeno spomenuo koronavirus, iz KBC-a navode kako će "potrebni uzorci biti poslani na analizu u Kliniku za infektivne bolesti 'Dr. Fran Mihaljević' u Zagrebu, kako bi se utvrdilo o kakvoj je infekciji riječ"


heute in glas istre

Jadran

ich habe den Strangtitel angepasst
burki
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

claus-juergen

Globaler Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
8. Apr. 2008
Beiträge
16.637
Zustimmungen
17.572
Punkte
113
Ort
Landkreis Augsburg und Liznjan/Istrien
#2
hallo Paul,

als Sprachkundiger könntest du das schon selbst für uns übersetzen. ;)

Soweit mir Tante google mitgeteilt hat, ist ein italienischer Staatsbürger im Krankenhaus von Rijeka isoliert. Eine Bestätigung des Verdachts auf Coronavirus gibt es noch nicht.

grüsse

jürgen
 

jadran

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
26. Dez. 2007
Beiträge
4.336
Zustimmungen
2.852
Punkte
113
#3
richtig juergen , alles richtig, bist doch schon fast ein Kroate.

Heute Nachmittag sollen aber weitere Infos, veröffentlicht werden.

fast vergessen: in Rijeka im Krankenhaus liegen 2 Personen, 1 aus Italien, 1 Dame aus Rovinj.

jadran
 
Zuletzt bearbeitet:

Kastela

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
7. Jan. 2009
Beiträge
3.807
Zustimmungen
14.323
Punkte
113
Ort
Kastela Haus Viersen
Website
www.haus-viersen.hr
#4
Zagreb Ergebnisse: Befunde der zwei Personen, die in Rijeka im Krankenhaus behandelt wurden,

Es ist bekannt, dass beide Patienten, die in der Klinik für Infektionskrankheiten von Rijeka KBC ins Krankenhaus eingeliefert wurden, Coronavirus-negativ sind.

Ihre Proben wurden nach Zagreb geschickt, und die Analyse ergab, dass sie nicht mit dem Coronavirus, sondern mit einer anderen Infektion infiziert waren.

https://slobodnadalmacija.hr/vijest...nih-u-rijeci-negativni-na-koronavirus-1005221
 
Registriert seit
12. Jan. 2007
Beiträge
72
Zustimmungen
29
Punkte
18
Alter
55
#6
ja Gott sei Dank - aber ich muß sagen, das ich nicht daran glaube, das ein Land davon verschont wird. Es ist nur eineFrage wann es ein Ballungszentrum erwischt. Wir fliegen jetzt immer nach Kroatien, aber das wir sicher dann so nicht möglich sein. Bleibt nur das Auto und dann ist die Frage ob man noch durchgelassen wird...
 
A

Aida61

Guest
#9
Heute werden zwei Fälle in Kroatien gemeldet, der erste infizierte und sein Bruder, die Freundin ist negativ getestet. Der erste infizierte arbeitet bei Ericsson in Zagreb und die Belegschaft dort ist jetzt auch verunsichert, weil er nach seiner Mailand Reise nochmal bei der Arbeit war (erinnert mich an den ersten Fall bei Webasto).

https://www.vecernji.hr/vijesti/cek...arazenog-beros-i-ona-pokazuje-znakove-1381776

Ich war über das WE in Kroatien und die Leute reden von dem Virus und wie es wäre, wenn das Land getroffen wird. Zum einen wegen des Zustands im Gesundheitswesen, zum anderen wegen der Auswirkungen im Tourismus, der das Land am Leben erhält. Sie sind besorgt (und das war bevor der Fall in Zagreb bekannt wurde).
 
M

Marius

Guest
#10
Besorgt bin ich auch ein wenig, meine Zuversicht in die Wissenschaft ist aber größer.
Grundsätzlich gehöre ich persönlich ohnehin nicht zur Panikfraktion, aber das ist eine persönliche Prädisposition, das soll kein Vorwurf an Menschen, die mehr Angst haben als ich, sein.

Hier ein guter Link mit einer sachlichen Aufbereitung des Themas und laufend aktualisierten Fragen und Antworten:

https://orf.at/corona
 

Heiko705

Forum-Guide
Mitarbeiter
Registriert seit
16. Juni 2013
Beiträge
6.042
Zustimmungen
11.094
Punkte
113
Alter
46
Ort
Kassel
#12
Ich persönlich halte die Sache prinzipiell nicht für sehr dramatisch. Man hört von vielen Medizinern, dass eine normale Grippe ähnlich schlimm sein soll, und man sich keine großen Sorgen machen muss, wenn man gesund ist. Hoffentlich habe ich recht.

Mittlerweile gibt es doch auch schon deutsche Infizierte. Wenn man im Sommer überall dort nicht hinfahren würde, wo es Erkrankte gibt, dann dürfte man gar nicht wegfahren, zuhause bleiben aber auch nicht. Warum sollte es also gerade für Kroatien negative Auswirkungen für den Tourismus haben? Warten wir's ab...
 
H

hiking & biking

Guest
#14
Warum sollte es also gerade für Kroatien negative Auswirkungen für den Tourismus haben? Warten wir's ab...
einfache Antwort: Wenn das so weitergeht, werden Regionen abschottet (siehe Italien) und manche Grenzen geschlossen. Keiner darf rein oder raus. Das könnte den Tourismus ein wenig einschränken. ;)
Ich hoffe auch, dass langsam Vernunft einzieht :)

@Kastela : Super Video! Danke fürs Teilen. Genau so sehe ich das auch.
 

Julia 35

Forum-Guide
Mitarbeiter
Registriert seit
1. Mai 2017
Beiträge
9.606
Zustimmungen
18.766
Punkte
113
#15
Zuletzt bearbeitet:

Heiko705

Forum-Guide
Mitarbeiter
Registriert seit
16. Juni 2013
Beiträge
6.042
Zustimmungen
11.094
Punkte
113
Alter
46
Ort
Kassel
#16
Wenn das so weitergeht, werden Regionen abschottet (siehe Italien) und manche Grenzen geschlossen. Keiner darf rein oder raus. Das könnte den Tourismus ein wenig einschränken.
Ja, dann kannst Du aber bald viele Grenzen schließen. Infizierte gibt es bald in vielen Ländern.

Bislang hatte lediglich das österreichische Innenministerium den Zugverkehr mit Italien auf der zentralen Brenner-Route am Sonntag kurzzeitig eingestellt. Weitergehende Überlegungen scheint es noch nicht gegeben zu haben. Dass man einige Grenzen in Europa komplett schließt, das kann ich mir noch nicht so richtig vorstellen! Die Gesundheitsminister einiger europäischer Staaten erklärten dies zu einer nicht angemessenen Maßnahme.

Man sollte den Teufel nicht gleich an die Wand malen! Warten wir einfach ab! Bis zum Sommer dauert es ja auch noch ein wenig!
 
Zuletzt bearbeitet:
M

Marius

Guest
#17
Die Erklärung aus dem Video weiter oben ist nicht genial sondern eher sehr vereinfachend, also falsch, und offen gesagt sogar sehr dumm, tut mir leid.
Dieser Meinung sind übrigens alle Virologen, die Weltgesundheitsorganisation und und und, also alle die sich auskennen.
Deshalb ist man immer gut beraten, das zu tun, was die Profis sagen.
Keine Ahnung, warum beim Thema Gesundheit immer alle auf einen Schlag zu studierten Medizinern werden. :)
 
M

Marius

Guest
#18
Guter Witz zum Thema:

Pressemitteilung des Tourismusverbandes Medjugorje: „Die Jungfrau Maria befindet sich im Moment in Sarajevo!“

 
H

hiking & biking

Guest
#19
Aha - interessante These, Mario.

Mindestens ein Virologe ist nicht dieser Meinung. Es ist der Herr, der uns hier in Shanghai betreut, täglich irgendwelche Tests mit uns anstellt und intensiv forscht.
Sobald jemand etwas einfach erklären kann, dann hat sie/er die Themen auch verstanden.

Wie so oft gebe ich dir ein Beispiel:
Das Tragen eines Mundschutzes erhöht das Risiko einer Ansteckung. Warum?
Es handelt sich um einen Lungenvirus. Sobald der Erreger an deiner Maske ist, atmest du ihn tausend Mal ein und aus. Irgendwann ist dein Immunsystem erschöpft.
Ohne Maske, nimmst du das Element einmal auf, der Körper reagiert und alles ist gut. Easy! :)

Es wäre so schön, wenn die WHO Aufklärung betreiben würde, statt Massenpanik zu schüren. :arghh:
 
M

Marius

Guest
#20
Die WHO schürt Panik indem sie - wie alle Fachleute - ausdrücklich festhält, dass kein Grund zur Panik besteht?
Das ist ja mal eine interessante Theorie.

Es geht auch nicht um irgendeinen Mundschutz, mir wäre nicht bekannt, dass die Behörden das Tragen eines Mundschutzes empfehlen, zumindest ich habe davon noch nichts gehört und ich sehe auch niemanden hier mit einem herumlaufen.

Es geht um das Verbreiten von Fake-News und das Verbreiten von irgendwelchen Meinungen von Möchtegernexperten. Dem muss man entschieden entgegentreten. Es gibt genügend offizielle Stellen, wo man fundierte Informationen bekommt und die sind auch in allen Medien vertreten.
 
Top Bottom