"Bootfahren" ohne Führerschein

basti88bbl

neues Mitglied
Registriert seit
11. Juli 2018
Beiträge
5
Zustimmungen
2
Punkte
3
Alter
31
#1
Hallo zusammen,

ich fahre mittlerweile 24 Jahre nach Istrien.
Immer mal wieder bin ich dort mit Freunden Boot gefahren, auch mal am Steuer gewesen.

Nun würde ich gerne für dieses Jahr ein Böötchen zum gemütlichen schippern kaufen.
Ich habe keinen Führerschein und wenn ich richtig informiert bin, darf ich ein Boot bis 2,5m mit Elektromotor unter umgerechnet 5ps fahren?!

Ist dies korrekt?
Wir fahren wenn es hoch kommt mal 2-3km an der Küste entlang (zu zweit), dies nur bei absolut ruhigem Gewässer.
Das Boot muss tragbar sein und im Wowa zu verstauen sein (dieser bleibt in Kroatien).

Habt ihr irgendwelche Tipps für mich was ich mir da anschauen sollte?
Wie gesagt es reicht mir wenn ich langsam vorab komme, jedoch möchte ich das maximale ohne Führerschein rausholen.

Erst dachte ich an so was nur etwas stärker:
https://babyprofi.de/Intex-Excursion-4-Schlauchboot-Set-inkl-Elektromotor-Halterung
nur geht das Aufgrund der Länge wohl nicht.

eventuell so was?:
https://www.awn.de/awn-family-serie...IITlKuoDT14zuPzlHaH7pRep4boGXNPsaApRaEALw_wcB

mit 2,4m Länge.

https://www.der-wassersportladen.de/shop/Yamaha-M12-Elektromotor.html

Grüße und danke.
Sebastian
 

weka

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
8. Apr. 2007
Beiträge
1.042
Zustimmungen
655
Punkte
113
Alter
79
#2
für ein Boot, egal welcher Länge und egal welcher Antriebsstärke (Elektro-oder Verbrennungsmotor) brauchst du einen Führerschein.
Führerscheinfrei sind nur Ruderboote.
 

basti88bbl

neues Mitglied
Registriert seit
11. Juli 2018
Beiträge
5
Zustimmungen
2
Punkte
3
Alter
31
#3
Sicher?

Zitat internet, siehe letzter Absatz:


Das heißt, für jedes motorbetriebene Boot
auch für Beiboote unter 5 PS
ist ein Führerschein zum Führen von Wasserfahrzeugen (Befähigungszeugnis) erforderlich.
In Kroatien ist zum Führen von

Booten bis 7 m Länge, bis 15 kW (20 PS), bis max. 6 NM von der Küste
zumindest der
Boat Skipper A
gesetzlich vorgeschrieben


Kein Bootsführerschein ist in Kroatien erforderlich z.B. für:
Boote unter 2,5 m ohne Motor
Kanus, Kajaks & Tretboote
Boote unter 2,5 m mit Elektromotor bis 5 PS (derzeit stand 2016)
 

Heiko705

Forum-Guide
Mitarbeiter
Registriert seit
16. Juni 2013
Beiträge
5.911
Zustimmungen
10.911
Punkte
113
Alter
46
Ort
Kassel
#4
Ja, Sebastian, das ist sicher. Wir hatten dieses Thema schon allzu oft. Auch unter 5 PS brauch man für alle motorbetriebenen Boote in Kroatien einen Bootsführerschein, sogar auch für Jetskis, selbst wenn der Vermieter in Kroatien etwas Anderes behauptet. Die Bestimmungen haben sich vor etlichen Jahren geändert.

Bei intensiverer Recherche wirst Du zum gleichen Ergebnis kommen.
 

Sporting 505

Forum-Guide
Mitarbeiter
Registriert seit
27. Dez. 2011
Beiträge
4.995
Zustimmungen
12.552
Punkte
113
Ort
Saarland
#5
Ja diese Idee hatten wir auch schon ,mit dem Boot.Ist leider mangels Führerschein daran gescheitert.
So scharf ist mein GG.auch nicht drauf ihn zu machen. Rechnet sich wohl auch nicht wenn man nur ab und an in Kroatien rumschippern will. Für uns zumindest.
 
M

Marius

Guest
#6
Rechnet sich immer, kostet € 120,- und etwa 4 Stunden lernen, dann hast du erstens deine Ruhe und zweitens, noch besser, du kannst Boote vor Ort mieten, auch mit mehr PS.

Vergiss das mit dem Bootskauf, schon gar nicht mir Elektromotor, einfach gleich wieder. :)

Elektromotor ist was fuer einen See, meiner Ansicht nach.
 

dalmatiner

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
20. Sep. 2016
Beiträge
3.587
Zustimmungen
4.746
Punkte
113
#7
Hallo Sebastian, ich würde Dir abraten mit so einem kleinen Boot sich aufs Meer zu begeben-,Du mußt 300 m von der Küste fahren,Wind und Wellen spielen mit dem Boot und Du kannst es nicht mehr steuern.Fürs Meer rate ich über 4m Länge und über 15PS für eine gewisse Sicherheit.Gruß Traudl
 

rolandt64

aktives Mitglied
Registriert seit
23. Mai 2018
Beiträge
217
Zustimmungen
452
Punkte
63
Alter
56
Ort
Dresden
#8
Rechnet sich immer, kostet € 120,- und etwa 4 Stunden lernen.
Marius das kannste vergessen, ich wollte dort den Skipperschein machen , wo ich in Medulin im Juni 2018 auf Kazela war. Die Rufen jetzt 380€ ab englisch oder deutsch .Ich hab ihn jetzt in Deutschland gemacht und 450 bezahlt, aber für beide, See und Binnen.
Fakt ist bis 2.5 m braucht man keinen Skipperschein. Sobald ein Motor sich am Boot befindet, egal wie viel PS, oder KW, ob Elektro, Benzin, Gas , alles was eine Schraube hat nur mit Seeschein, oder Skipper A oder B.
Das einzige was stimmt, ist ein Boot unter 2.5 m mit 5 Ps, das dann dort die Anmeldung entfällt und frei ist von Gebühren.
Bedenke aber das Boot muss unter 2.5 m also 2.49m ist es 2.5m fällt es sofort in die Führerscheinpflicht .


Gesendet von Unterwegs mit Tapatalk
 

weka

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
8. Apr. 2007
Beiträge
1.042
Zustimmungen
655
Punkte
113
Alter
79
#9
Das einzige was stimmt, ist ein Boot unter 2.5 m mit 5 Ps, das dann dort die Anmeldung entfällt und frei ist von Gebühren.
Bedenke aber das Boot muss unter 2.5 m also 2.49m ist es 2.5m fällt es sofort in die Führerscheinpflicht .


Gesendet von Unterwegs mit Tapatalk
Wo kann man dies nachlesen? (Quelle)
Was hat die Anmeldepflicht mit der Führerscheinpflicht zu tun?
 

rolandt64

aktives Mitglied
Registriert seit
23. Mai 2018
Beiträge
217
Zustimmungen
452
Punkte
63
Alter
56
Ort
Dresden
#10
Wo kann man dies nachlesen? (Quelle)
Was hat die Anmeldepflicht mit der Führerscheinpflicht zu tun?
Ganz einfach wenn das Boot 2.5m ist brauchst du einen Führerschein und musst es Anmelden, sowie dazu eine Vignette kaufen. Ist es unter 2.5m brauchst du keine Anmeldung und keine Vignette. Hast du aber einen Motor am Boot, egal welcher Art was eine Schraube hat und nicht mit Muskelkraft betrieben wird, brauchst du einen Führerschein ob Kroatisch oder Deutsch oder oder.
Ich habe mich lange damit beschäftigt , weil ich mit Wohnwagen und Schlauchboot auch das Kroatien vom Meer aus genießen wollte. Letztes wird nur Möglich mit Führerschein, deshalb hab ich ihn in Deutschland gemacht. Im Urlaub wäre mir das zu Stressig dort geworden. Eine Quelle wäre der Hafenmeister vor Ort oder hier als Vorab Info mit allen Dokumenten und Revieren wie Webcam Tankstellen und Hafenämte.
Und Natürlich auch die Vorraussetzungen .
http://www.bootfahren-in-kroatien.de/04-welche-boote-muessen-angemeldet-werden.html

Gesendet von Unterwegs mit Tapatalk
 
M

Marius

Guest
#11
@weka : Nein, Roland sagt ja, dass eine Führerscheinpflicht besteht, mit Motor, aber eben keine Anmeldepflicht bis 2,49m.

@rolandt64 : Roland, nein, er kostet immer noch € 120,- wenn man direkt zur Prüfung geht. Man kann sich natürlich in einen Kurs setzen, dann kostet es freilich mehr, das ist klar. Die Unterrichtenden müssen ja auch was verdienen.
Wir (bisher min. 20 Leute, denen ich die Unterlagen gegeben habe und die dann zur Prüfung gegangen sind) machen das jedenfalls immer ohne eigenen Kurs. Die Unterlagen durchlesen kann man ja auch alleine.
 

rolandt64

aktives Mitglied
Registriert seit
23. Mai 2018
Beiträge
217
Zustimmungen
452
Punkte
63
Alter
56
Ort
Dresden
#12
Okay das Stimmt, aber ohne Vorkenntnisse hätte ich mir das nicht zu getraut

Gesendet von Unterwegs mit Tapatalk
 

rolandt64

aktives Mitglied
Registriert seit
23. Mai 2018
Beiträge
217
Zustimmungen
452
Punkte
63
Alter
56
Ort
Dresden
#14
M

Marius

Guest
#15
Aber im Ernst jetzt, diesmal wieder an den Strangersteller gerichtet:
Die Boote, die du da verlinkst, glaub mir, damit wirst du nicht glücklich. Wo willst du denn da die Badetasche deiner Gattin unterbringen oder mal eine Kühlbox? Batterie für den Elektromotor?
Daher rate ich dir ab von dieser Investition. Auch wenn es bei einem 3-stelligen Betrag bleiben sollte, was ich nicht glaube, wirst du dich hinterher ärgern.

Und jetzt nochmals ernster: Wer partout nicht bereit ist 4 Stunden und € 120,- in seine Sicherheit (und die seiner mitfahrenden Gäste) sollte sich vielleicht überlegen, ob das das richtige ist.
 

Heiko705

Forum-Guide
Mitarbeiter
Registriert seit
16. Juni 2013
Beiträge
5.911
Zustimmungen
10.911
Punkte
113
Alter
46
Ort
Kassel
#16
Rolandt, Marius redet vom Kroatischen Küstenpatent ohne vorherige Schulung. Den Schein in Deutschland zu machen, ist sowieso teurer.
 

rolandt64

aktives Mitglied
Registriert seit
23. Mai 2018
Beiträge
217
Zustimmungen
452
Punkte
63
Alter
56
Ort
Dresden
#17
Rolandt, Marius redet vom Kroatischen Küstenpatent ohne vorherige Schulung. Den Schein in Deutschland zu machen, ist sowieso teurer.
Das hatte ich auch so verstanden
Ich war ja in Medulin in der Skipperschule und hatte mich informiert, nur hatte ich keine Vorkenntnisse und das in 3 Wochen war mir zu stressig. Der Preis war ja für die Schulung mit dabei. Ohne ist es auch in Deutschland günstig, man kann sich immer nur zur Prüfung anmelden ohne alles. Da ich aber auch Binnen wollte habe ich es in Deutschland gemacht . Die Dame in Medulin hatte mir aber auch gesagt das es ganz einfach wäre und noch nie einer durchgefallen wäre , ich traute mich aber nicht

Gesendet von Unterwegs mit Tapatalk
 

rolandt64

aktives Mitglied
Registriert seit
23. Mai 2018
Beiträge
217
Zustimmungen
452
Punkte
63
Alter
56
Ort
Dresden
#18
Achso und noch ein Grund war mir wichtig das ich den deutschen Seeschein gemacht habe.
Code:
Zum Führen von Yachten unter deutscher Flagge werden kroatische Befähigungszeugnisse
im Deutschen Hoheitsgewässer (z.B. in der Nord und Ostsee) nicht anerkannt.


Ausnahmeregelung bei Wohnsitz in Kroatien
Wenn der Bootsführerscheininhaber vor Ausstellung des Bootsführerscheines mindestens 185 Tage an einem Wohnsitz in Kroatien gemeldet war
und als Wohnsitz der kroatische Wohnsitz im Bootsführerschein angegeben ist.
Da ich auch diese Befahren möchte entfiel das Küstenpatent.

Gesendet von Unterwegs mit Tapatalk
 
M

Marius

Guest
#19
Also mir wäre es 120 Euro und 4 Stunden Lernen wert, wenn ich dann in Kroatien fahren darf.

Was hat denn die Fahrberechtigung in D damit zu tun? Die kann man ja immer noch machen, wenn man möchte, wenngleich ich nicht den blassesten Schimmer habe, warum ich in D oder A mit dem Boot herumfahren sollte.

Ich hab‘s versucht, langweilig. Also für mich halt, da hat ja jeder seine eigenen Vorlieben.

Aber eines muss euch klar sein: Wer Kroatien mag, der hat mit einem Küstenpatent schlicht und einfach einen doppelt so guten Urlaub. Mindestens. :)

Andererseits bin ich auch ein bisschen Egoist, also macht bloß nicht alle den Schein! ;-)
 

tosca

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
16. Juni 2006
Beiträge
5.844
Zustimmungen
5.438
Punkte
113
Ort
Südbaden
#20
wenn man möchte, wenngleich ich nicht den blassesten Schimmer habe, warum ich in D oder A mit dem Boot herumfahren sollte.

Ich hab‘s versucht, langweilig. Also für mich halt, da hat ja jeder seine eigenen Vorlieben.

dann warst du vielleicht in den falschen Gewässern unterwegs. In Deutschland kann man auch gut "Schiffle" fahren. Wir haben unseres am Hochrhein liegen, aber sind auch schon in der Mecklenburgischen Seenplatte - Müritzsee und andere Seen gefahren. Top!
Und für den Gardasee ist das Patent meines Skippers auch gültig, macht Spaß dort ebenso wie am Lago Maggiore und Comer See und und und . also es macht schon Sinn, wenn man nicht "nur" das kroatische Küstenpatent hat.
 
Top Bottom