Boot gestohlen in Medulin

Bastler5

neues Mitglied
Registriert seit
1. Nov. 2010
Beiträge
21
Zustimmungen
0
Punkte
1
#1
Hallo,
sind am Montag angekommen und haben am Nachmittag unser Boot ins Wasser gelassen. Zuletzt abends um 22 Uhr gesehen. Heute Morgen um 8:30 Uhr war die Boje frei. Der Anker, den ich zusaetzlich angebracht hatte, lag mit Seil im Wasser. Das Seil war vom Boot abgeknotet worden. Meine Bitte: Vielleicht findet es jemand und kann das hier schreiben. Es ist ein 3,40m langes Kunststoffboot. Oben ist es orange und unten weiss. Es ist rechteckig und hat unten einen Katamaran-Rumpf. Es war ein geliehener 10PS Tohatsu Aussenborder dran. Falls es dem Dieb nur um den Motor ging, dann koennte das Boot irgendwo gegenueber am Kap Kamenjak angetrieben worden sein. Ich hoffe auf eure Hilfe, denn es waere eine grosse Enttaeuschung fuer die Kinder, wenn wir jetzt nicht mehr fahren koennten.
Gruss, Martin
 

Timme007

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
18. Jan. 2006
Beiträge
529
Zustimmungen
78
Punkte
28
Alter
36
Ort
Süd-Niedersachsen
#2
Das ist ja wirklich mit das schlimmste, was einem passieren kann.
Habt Ihr mal bei den Hafen-Jungs nachgefragt?
Sowas sollte eigentlich auch versichert sein und besteht die möglichkeit, das auf der Webcam was zu sehen war/ist?
Wir sind auch jedes Jahr in Medulin, da ist das schon eine Schreckensnachricht.
Ich wünsche euch jedenfalls viel Glück, das Dies ein gutes Ende für euch nimmt.
 

winetouu

aktives Mitglied
Registriert seit
5. Juli 2007
Beiträge
186
Zustimmungen
28
Punkte
28
#3
War es Deine eigene Boje, od. hast du sie gemietet?
Oder wußtest Du nicht wem die Boje gehört?
Dann ist es leicht möglich das der Besitzer der Boje sich um dein Boot gekümmert hat.
Ist zwar absolut nicht rechtsmäßig, aber das soll schon vorkommen.
Hoffe die Sache wendet sich noch zum Guten, Ohren steif halten und den Urlaub trotzdem genießen.
Beste Grüße
 

eak

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
3. Mai 2007
Beiträge
895
Zustimmungen
8
Punkte
18
Alter
62
Ort
Mecklenburg
#4
War es Deine eigene Boje, od. hast du sie gemietet?
Oder wußtest Du nicht wem die Boje gehört?
Dann ist es leicht möglich das der Besitzer der Boje sich um dein Boot gekümmert hat.
Ist zwar absolut nicht rechtsmäßig, aber das soll schon vorkommen.
Hoffe die Sache wendet sich noch zum Guten, Ohren steif halten und den Urlaub trotzdem genießen.
Beste Grüße
Das wäre ein echter Hammer.
Von meiner Boje ein fremdes Boot abtütteln, auch noch das Ankerseil lösen und das Boot dem Meer zu uberlassen....
Ich kann mir nicht vorstellen wer so etwas macht.
 

Christl

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
15. Mai 2005
Beiträge
19.741
Zustimmungen
51.576
Punkte
113
Ort
Bayern + Istrien
#5
Das wäre ein echter Hammer.
Von meiner Boje ein fremdes Boot abtütteln, auch noch das Ankerseil lösen und das Boot dem Meer zu uberlassen....
Ich kann mir nicht vorstellen wer so etwas macht.
doch das gibts, nicht mal selten

Bastler: wir haben hier in Tasalera nachgeschaut, da ist nichts angetrieben worden. Wär ja bei der Bura möglich gewesen, wär die Windrichtung gewesen
 

Sommer_Sun

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
28. Juli 2007
Beiträge
893
Zustimmungen
371
Punkte
63
#6
Vielleicht sollte noch ein Bild des Bootes eingestellt werden, das wäre sicher hilfreich, meine ich.
 

Bastler5

neues Mitglied
Registriert seit
1. Nov. 2010
Beiträge
21
Zustimmungen
0
Punkte
1
#7
Hallo,

Danke fuer die Anteilnahme. Es war eine selbst gesetzte Boje und da war auch danach kein anderes Boot dran. ich hatte schon einmal ein Bild eingestellt. Das muesste der Link sein: http://www.adriaforum.com/kroatien/ganz-kleines-segelboot-medulin-t64811-2/ Ich hoffe, so kann man es erkennen. Dieses Jahr habe ich den Kindern zuliebe die Segel nicht mitgenommen.
Von der Polizei habe ich noch nichts gehoert, ich rechne aber auch nicht damit.
Gruss, Martin
 

Kajakfan

neues Mitglied
Registriert seit
7. Juli 2012
Beiträge
12
Zustimmungen
0
Punkte
1
#9
Hallo Martin,

von der dortigen Polizei wirst Du wohl tatsächlich nie wieder etwas hören, das Boot kannst Du mit Sicherheit als Verlust abschreiben...
Mir ist vor zwei Jahren sogar ein aufblasbares Kajak (samt Paddel u. Pumpe) auf einer belebten Insel, wo sich auch noch ein nobles Hotel befindet, gestohlen worden - hatte das Boot für ein paar Stunden unbeaufsichtigt in einer Bucht deponiert u. als ich gg. 19 Uhr wiederkam u. zu Wasser lassen wollte, um heimzupaddeln, war es spurlos verschwunden. Bei mir weigerte sich die (mit Verlaub, etwas arrogant auftretende) kroat. Polizei sogar, eine Anzeige aufzunehmen - ich sollte einfach "ein paar Tage warten, vielleicht würde es ja wieder irgendwo auftauchen". :(

Entweder ergreifen einige dreiste Zeitgenossen einfach die Gelegenheit beim Schopf oder es gibt inzwischen Gauner, die sich auf "leichte Beute" spezialisiert haben u. in dieser Gegend gezielt nach solchen Objekten suchen. Früher gab es diese Problematik nach meiner Beobachtung nicht, zumindest nicht in Istrien. Offenbar hat die Wirtschaftskrise jedoch vor Kroatien nicht haltgemacht - und Kleinvieh macht eben auch Mist.

Also Warnung an andere: Nichts unbeaufsichtigt liegenlassen, auch keine Boote von geringerem Wert irgendwo zurücklassen - und für die kroat. Polizei spielt ein Boot mehr oder weniger überhaupt keine Rolle, außer vielleicht es handelt sich um die Yacht von Roman Abramovich...

Mein Beileid,

Andreas
 

Habur

aktives Mitglied
Registriert seit
24. Jan. 2010
Beiträge
308
Zustimmungen
76
Punkte
28
Ort
Saarland
#11
Hallo xxMiaxx,

also ich lasse mein (nicht sehr hochwertiges) Paddelboot immer an einer Boje und zwar den ganzen Urlaub.
Bislang ist es noch nicht weggekommen. Die letzten Jahre waren wir immer in Cres.



Habur Den Anhang 15742 betrachten
 

Bastler5

neues Mitglied
Registriert seit
1. Nov. 2010
Beiträge
21
Zustimmungen
0
Punkte
1
#12
Hallo,

gute Nachricht: Ich bin gestern die Kueste entlang gefahren und habe es auf dem Campingplatz Stupice an Land gezogen wiederentdeckt. Ausser ein paar zusaetzlicher Schrammen scheint es noch ganz zu sein. Auch der Motor funktioniert noch. An der Rezeption wusste man nichts davon aber ein Urlauber kam zu mir und sagte, dass es vorgestern immer wieder gegen Steine geschwemmt wurde und er es dann an Land gezogen hat. Hatte mir inzwischen schon ein kleines Schlauchboot mit Heckspiegel gekauft damit der Urlaub nicht ganz ruiniert ist, jetzt muss ich nur das Problem loesen, wie ich das alles wieder nach Hause bekomme.
Gruss, Martin
 

Christl

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
15. Mai 2005
Beiträge
19.741
Zustimmungen
51.576
Punkte
113
Ort
Bayern + Istrien
#13

hebisontour

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
25. Juni 2007
Beiträge
503
Zustimmungen
8
Punkte
18
Alter
50
#14
Hallo Martin!

Das freut mich für dich!
Haben selber 2-3 Wochen im Jahr unser Boot an einer Boje gegenüber Medulin hängen, da macht man sich schon seine Gedanken.
 

Kema

Mitglied
Registriert seit
17. Mai 2008
Beiträge
49
Zustimmungen
23
Punkte
8
Ort
Südbaden
#15
Hallo Bastler5,

das sind ja gute Nachrichten. Freut mich für dich (euch).

Für mich stellt sich auch die Frage wie ich mein Boot am Campingplatz (in der Marina) sichern soll. Wir haben ein 3,50 M Schlauchboot mit 15PS Viertakter. Eigentlich kann jeder der will damit davon fahren. OK, wir haben ein Schloss für die Knebelschrauben des Motors, die verhindern aber nur das Abschrauben des Motors. Dachte schon daran, eventuell über Nacht den Tank aus dem Boot zu nehmen.
Mich würde mal interessieren, wie andere Bootfahrer ihr Boot sichern.

Danke und Gruss
Kema
 

wallbergler

Travel Junkie
Registriert seit
22. Aug. 2006
Beiträge
3.579
Zustimmungen
735
Punkte
113
Alter
76
#16

baskafan

Adriasüchtiger
Registriert seit
16. Feb. 2011
Beiträge
4.374
Zustimmungen
10.969
Punkte
113
Alter
78
Ort
Niederösterreich
#17
Ende gut - Alles gut


Und ein bißchen Abenteuer ist auch nicht schlecht - man braucht sowie was zum Erzählen, wenn man wieder zu Hause ist.
 

Christl

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
15. Mai 2005
Beiträge
19.741
Zustimmungen
51.576
Punkte
113
Ort
Bayern + Istrien
#18
hallo Bastler

was mich noch interessieren würde, war das deine eigene Boje, oder eine vom Camp, oder privat oder der Fa Buza?

denn ich weiß, wie radikal einige bei Fremdbelegung ihrer Bojen sind. Dann war an dem Tag auch noch Bura, das spricht für Abhängen und Treibenlassen, da es nach Stupice trieb
 

Bastler5

neues Mitglied
Registriert seit
1. Nov. 2010
Beiträge
21
Zustimmungen
0
Punkte
1
#20
Hallo,

es war an einer eigenen Boje. Es wurde definitiv losgemacht. Es war kein Seil beschaedigt. Der Karabiner war geoeffnet worden und das Ankerseil war abgeknotet. Habe jetzt erst einmal noch besser befestigt und keinen Motor mehr drabn gelassen.
Gruss, Martin
 
Top Bottom