Besuch im Weingut Matusko in Potomje auf der Halbinsel Peljesac

claus-juergen

Globaler Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
8. Apr. 2008
Beiträge
25.745
Punkte
113
Ort
Landkreis Augsburg und Liznjan/Istrien
Die dalmatinische Insel Peljesac ist bekannt für hervorragende Weine. Die Trauben werden entweder auf der Hochebene zwischen Potomje, Pijavicino, Janjina, Kuna Peljesca, Oskorusno und Donja Banda und an den Südhängen um Postup und Podobuce angebaut.

Obwohl ich nur wenig Ahnung von Weinen habe nutzte ich die Gelegenheit ein Weingut in Potomje zu besichtigen. Den wohl beeindruckendsten Weinkeller hat Matusko.

?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_79470

Dieses familiengeführte Weingut dürfte sicherlich mit einem Umsatz von mehreren Millionen Euro im Jahr zu den größeren gehören. Selbst in verschiedenen Supermärkten in Dalmatien habe ich Matusko Weine gesehen. Auch exportiert man ins europäische Ausland und nach Übersee.

?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_79485

Die überirdisch erkennbaren Gebäude beeindrucken nicht sonderlich. Ich bin ohne Voranmeldung einfach hinein gegangen und habe gefragt, ob ich die Kellerei besichtigen kann. Das ist auch ohne Führung spontan möglich. Treppe runter und dann immer rechts halten wurde mir gesagt und dann finde ich sicherlich auch den Ausgang.

?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_79473

Das Ambiente und nicht zuletzt die charmanten Mädels versprachen eine angenehme Atmosphäre bei der anschließenden Verkostung.

?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_79467

Natürlich kann man hier auch Weinproben mit passenden Speisen buchen.

?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_79478

Sowohl oberirdisch als auch im Keller gibt es rustikale Sitzgelegenheiten für so ein Event.

?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_79479

Allerdings beginne ich nun meinen Rundweg ganz alleine ohne Führung.

?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_79468

Auf Anhieb fällt mir auf, daß alle Weine tatsächlich auch heute noch in Holzfässern gelagert werden bevor die Abfüllung in Flaschen erfolgt.

?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_79480


Erwähnen möchte ich hierbei, daß die Weingüter der dalmatinischen Halbinsel erst nach der Unabhängigkeit Kroatiens vor gut 30 Jahren einen enormen Aufschwung erlebten. Vor allem die Qualität konnten die Winzer enorm steigern und so zählen diese Weine heute nicht mehr zu den preiswerten Weinen.

?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_79472


Auf den Fässern hat man mit Kreide die Sorte und den Jahrgang vermerkt.

?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_79483


?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_79482

Die alten Gerätschaften dienen nur mehr der Dekoration.

?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_79484

Das Anbaugebiet Dingac gibt einem Rotwein seinen Namen. Die Weinberge sind nur über den Tunnel ab Potomje zu erreichen. Diesen Tunnel haben die Winzer selbst vor gut vierzig Jahren in den Berg geschlagen um einfacher zur Bearbeitung in die Weinberge zu gelangen. Zuvor mußten sie auf Pfaden über den Berg gehen.

?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_79477

Diese Geräte scheinen noch genutzt zu werden.

?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_79481


Sicherlich kann man im Rahmen einer Führung einiges über die Produktion erfahren. Ich jedoch war spontan ohne Voranmeldung alleine da.

?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_79471



?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_79475



?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_79469

Der Herr schaut mich grimmig von seinem Wandbild aus an.

?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_79476


Schließlich gönne ich mir doch noch ein paar Gläschen. Eine Glas Wein mit 0,1 Liter Inhalt kostet ab 1,50 Euro. Bei der geringen Menge kann man schon mal mehr wie zwei Sorten verkosten wenn man noch dazu charmante Unterhaltung hat.
:)


?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_79474

Die bekanntesten Sorten sind wohl Dingac, Postup, Prosek, Plavac und Rukatac. Der Prosek ist ein süßlicher Dessertwein. Hauptsächlich sind es übrigens Rotweine die auf der Halbinsel angebaut werden. Nur die Sorte Grk ist ein Weißwein.

jürgen
 

Heiko705

Forum-Guide
Mitarbeiter
Registriert seit
16. Juni 2013
Beiträge
7.090
Punkte
113
Alter
50
Ort
Kassel
Hey, der Weinkeller ist beeindruckend. Der Dingač der Halbinsel Pelješac ist wohl unbestritten einer der besten Rotweine der Rebsorte Plavac Mali in Kroatien. Und Matuŝko dürfte einer der besten Winzer sein. Wenn man einen dieser Weine kauft, macht man in der Regel nichts falsch. Ich mag sie sehr, auch wenn sie ein paar Euro mehr kosten. Wenn man einen Dingaĉ von Matuŝko in den Händen hält, hat man was Vernünftiges. Da warst Du bei einem nicht unbedeutendem Winzer.
 

hans-hansen

aktives Mitglied
Registriert seit
19. März 2017
Beiträge
159
Punkte
63
Hier noch einige Infos zum Weingut Matuŝko:
GM Lage1
Hier sieht man das es mehre Weingüter in der Nachbarschaft gibt:
GM Lage2
Hier die Webseite mit Preisen:
 
Zuletzt bearbeitet:

Durran

aktives Mitglied
Registriert seit
7. Juni 2021
Beiträge
245
Punkte
63
Alter
54
Wir waren einige Wochen vorher im selben Ort, jedoch in einem anderen Winzer. Es gibt ja dort unzählige Winery, wo man trinken, testen und letztendlich auch kaufen kann.

Winery Madirazza​



Liegt direkt an der Hauptstrasse und ist ähnlich wie Matusko. Vielleicht nicht mit diesen historischen Background.

Die Weinprobe fand dann gegen 11.00 Uhr morgens auf einen fast nüchternen Magen statt. Der Wein war sehr gut. Ich habe vielleicht um die 12 Flaschen mitgenommen. Bekommt ja auch nicht alle Tage.
Preise fand ich nicht überteuert, halt schon der Qualität entsprechend.

Aber sehr schön ausgestattet und sehr professionell.

Muzej vinarstva Putnikovići​


In Putnikovic gibt es noch ein sehr schönes Weinmuseum. Leider hat die Zeit bei uns für einen Besuch nicht mehr gereicht. Aber vielleicht beim nächsten mal.

 
Zuletzt bearbeitet:
Top Bottom