Auch Land Salzburg setzt auf Fahrverbote gegen Ausweichverkehr

Mick

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
8. Feb. 2004
Beiträge
3.913
Zustimmungen
1.681
Punkte
113
Alter
46
Ort
Olching, Germany
#1
Salzburg (dpa) - Nach Tirol hat nun auch das österreichische Bundesland Salzburg Wochenend-Fahrverbote gegen den Ausweichverkehr angekündigt. Vom 13. Juli bis 18. August werden jeweils samstags und sonntags von 6 bis 20 Uhr alle Abfahrten der Tauernautobahn (A10) gesperrt. Abfahren dürfen dann nur Anrainer oder Gäste, die in der Umgebung ihre Unterkunft gebucht haben. Die Maßnahme soll zwischen Puch-Urstein bei Hallein und Sankt Michael im Lungau umgesetzt werden. Eine entsprechende Verordnung werde bis Samstag erlassen, hieß es aus dem Büro des zuständigen Landesrates Stefan Schnöll.

Salzburg folgt damit dem Beispiel Tirols. Dort wurden schon an den drei vergangenen Wochenenden entsprechende Fahrverbote durchgesetzt, um die Dörfer in Autobahnnähe im Großraum Innsbruck zu entlasten. In beiden Bundesländern spielen auch Sicherheitsbedenken eine Rolle, da Rettungskräfte bei Einsätzen nicht schnell genug durch die staugeplagten Dörfer kämen.

Allzu große Probleme im Reiseverkehr verursachten die Fahrverbote in Tirol bisher nicht. Die Maßnahme löste allerdings einen anhaltenden Verkehrsstreit zwischen Deutschland und Österreich aus. Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) bewertete die Tiroler Fahrverbote als «zutiefst diskriminierend» und drohte eine Klage gegen Österreich an. Tirols Landeschef Günther Platter erklärte am Mittwoch, dass weitere Verschärfungen im Transitverkehr schon in Planung seien.
 

Crofun

aktives Mitglied
Registriert seit
9. Aug. 2007
Beiträge
395
Zustimmungen
327
Punkte
63
Alter
45
#2
Super Entscheidung ... die Bevölkerung wird gehört... Beispiel Fernpass B 179... im Winter fahren hier zig Leute über kleinste Dorfstrassen um den Stau zu umgehen. Man drängelt 1 Km weiter vorne wieder in die Bundestrasse hinein... der Verkehrsfluss leidet... die Anwohner auch... besser alle bleiben auf der Bundestrasse und der Stau wird kürzer...Super für die Bevölkerung und für uns Reisende ... Daumen Hoch für diesen wichtigen Schritt....und wir fahren oft dort in den Ferien....

Liebe Grüße Crofun
 

claus-juergen

Globaler Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
8. Apr. 2008
Beiträge
15.673
Zustimmungen
16.023
Punkte
113
Ort
Landkreis Augsburg und Liznjan/Istrien
#3
.. Beispiel Fernpass B 179... im Winter fahren hier zig Leute über kleinste Dorfstrassen um den Stau zu umgehen. Man drängelt 1 Km weiter vorne wieder in die Bundestrasse hinein...
hallo Crofun,

der Vergleich mit der B 179, die Reutte im Außerfern umgeht, hinkt deshalb, weil die B 179 nicht mautpflichtig ist wie die Tauernautobahn. Ich frage mich hier als Ortskundiger im Speziellen, wie soll nun ein Bergwanderer ins Lechtal oder eines der Seitentäler gelangen, wenn er die B 179 nicht verlassen darf?

Da die B 179 auch über den Fernpaß verläuft, hinkt dieser Vergleich sowieso, weil es hier keine Ausweichstrecke gibt. Es sei denn, das Hahntennjoch wird als Ausweichstrecke angesehen. Aber da ist am Wochenende eh schon viel los mit Ausflüglern auf Rädern aller Art und mit Bergwanderern. Aber auch hier muß man durch das Lechtal fahren.

https://de.wikipedia.org/wiki/Hahntennjoch

grüsse

jürgen
 

Crofun

aktives Mitglied
Registriert seit
9. Aug. 2007
Beiträge
395
Zustimmungen
327
Punkte
63
Alter
45
#4
Aber es ist tatsächlich so das die Ausweichenden den Verkehr komplett ins Chaos bringen...der Wanderer wird weiterhin ins lechtal kommen... der allerdings über den Fernpass will sollte dann auf der B179 Fernpassbundesstrasse bleiben...
So schaut das dann aus


Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk
 

Timme007

aktives Mitglied
Registriert seit
18. Jan. 2006
Beiträge
487
Zustimmungen
17
Punkte
18
Alter
35
Ort
Süd-Niedersachsen
#6
Würde mich auch interressieren, mit dem Tanken in Hallein! Zum Glück bin ich nächsten Samstag ~01:00Uhr dort - da sollte es keine Probleme geben oder?
 

Mick

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
8. Feb. 2004
Beiträge
3.913
Zustimmungen
1.681
Punkte
113
Alter
46
Ort
Olching, Germany
#7
Wenn Sie es so handhaben wie in Tirol und ihr bei der Abfahrt angehalten werdet, lässt man euch schon durch, wenn ihr ein Ziel in der näheren Umgebung nennen könnt. Das kann also eine Tankstelle sein, oder ein bestimmtes Gasthaus, bei dem man eine Pause machen möchte, oder ein Hotel für eine Zwischenübernachtung. Es soll ja tatsächlich nur der Verkehr ausgesiebt werden, der die Autobahn umgehen möchte. Wobei es ja so eine ungeschriebene Regel gibt, dass sich eine Umfahrung eines Staus auf der Autobahn erst dann lohnt, wenn die Verzögerung mehr als 30 Minuten dauert.
 
V

vn15biker

Guest
#8
Also wird tatsächlich an jeder Ausfahrt einer stehen und kontrollieren ????
Dem sagt man dann, dass man tanken möchte. Und der lässt dich dann durch ?
Und damit du auch wirklich zurück auf die Autobahn kommst. und nicht einfach doch weiter auf der Landstraße fährst, lässt du die Frau oder ein Kind als Pfand zurück !
Nee, mal ehrlich : ich vermute, da wird vielleicht ein Schild stehen. Alles andere wäre doch ausgemachter Dummfug und zu personalintensiv.
 

claus-juergen

Globaler Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
8. Apr. 2008
Beiträge
15.673
Zustimmungen
16.023
Punkte
113
Ort
Landkreis Augsburg und Liznjan/Istrien
#9
Also wird tatsächlich an jeder Ausfahrt einer stehen und kontrollieren ????
...
Nee, mal ehrlich : ich vermute, da wird vielleicht ein Schild stehen. Alles andere wäre doch ausgemachter Dummfug und zu personalintensiv.
hallo Ralf,

wenn du dich da nicht täuscht. Ich bin am Montag letzter Woche über die italienische Brennerautobahn bis Brenner in Richtung Norden und dann über die Brenner Landstraße nach Innsbruck gefahren. Einen Kilometer nach der österreichischen Grenze waren mehrere Fahrzeuge der Bundespolizei und irgendeiner anderen staatlichen Einrichtung mit einer Art Militärfahrzeugen rechts geparkt. Einzelne Privat-Pkw wurden dort wohl kontrolliert. An Personal mangelt es den Austronauten scheinbar nicht.

Dafür gab es auf der Landstraße dann bis Innsbruck keine einzige Radarkontrolle. Auch ein Novum. ;)

grüsse

jürgen
 
V

vn15biker

Guest
#10
Als ich vor drei Wochen aus Istrien zurück fuhr, bin ich von der Tauernautobahn abgefahren.
Das mache ich gelegentlich, weil ich gerne die Katschberghöhe und Obertauern fahre.
Da standen überall Schilder, dass die 99 an Wochenenden ab 16:00 Uhr auf dieser Route gesperrt wäre.
Nun, ich bin zeitlich genau in diese "Sperrung" geraten und befürchtete schon, droben irgendwo zurück geschickt zu werden.
Doch nichts war, keine Sperrung. Allerdings so wenig Verkehr, dass ich schon glaubte, alle außer mir nehmen das für bare Münze.
Doch beruhigenderweise kam ab und an doch mal ein Auto entgegen, oder ein paar Biker haben überholt.
Diese großen Hinweisschilder müssen also eine andere Bewandnis haben, die allerdings im Dunkeln blieb.
 

claus-juergen

Globaler Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
8. Apr. 2008
Beiträge
15.673
Zustimmungen
16.023
Punkte
113
Ort
Landkreis Augsburg und Liznjan/Istrien
#11
Hallo Ralf,

Ich bin Mitte Mai die Tauernautobahn zurück gefahren. Der Katschberg war an einem Mittwoch offen, Obertauern hingegen gesperrt. Somit bin ich über den Katschberg gefahren und dann wieder auf die A10. Warum die Sperrung in Obertauern, entzieht sich meiner Kenntnis.

Grüsse

Jürgen
 
Registriert seit
11. März 2012
Beiträge
39
Zustimmungen
3
Punkte
8
#12
Wenn Sie es so handhaben wie in Tirol und ihr bei der Abfahrt angehalten werdet, lässt man euch schon durch, wenn ihr ein Ziel in der näheren Umgebung nennen könnt. Das kann also eine Tankstelle sein, oder ein bestimmtes Gasthaus, bei dem man eine Pause machen möchte, oder ein Hotel für eine Zwischenübernachtung. Es soll ja tatsächlich nur der Verkehr ausgesiebt werden, der die Autobahn umgehen möchte. Wobei es ja so eine ungeschriebene Regel gibt, dass sich eine Umfahrung eines Staus auf der Autobahn erst dann lohnt, wenn die Verzögerung mehr als 30 Minuten dauert.
Hallo
das würde mich auch mal interressieren,kann man nun noch nach Hallein zum Tanken abfahren oder nicht ?
wir fahren da auch kommende woche längst...

danke
 

jadran

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
26. Dez. 2007
Beiträge
4.205
Zustimmungen
2.710
Punkte
113
#13
versuch mal Villach, muss ach nur kurz abfahren ist in der regel auch noch billiger.

Jadran
 

hlubk

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
3. Apr. 2019
Beiträge
791
Zustimmungen
1.391
Punkte
93
#14
Darf man denn noch von Bregenz nach Bludenz auf der Landstrasse fahren oder ist da auch schon Autobahnzwang?

LG, Bernhard
 

claus-juergen

Globaler Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
8. Apr. 2008
Beiträge
15.673
Zustimmungen
16.023
Punkte
113
Ort
Landkreis Augsburg und Liznjan/Istrien
#15
Hallo
das würde mich auch mal interressieren,kann man nun noch nach Hallein zum Tanken abfahren oder nicht ?
wir fahren da auch kommende woche längst...
hallo,

angeblich sei es trotz Sperre möglich, von der Tauernautobahn zum Essen, Tanken, Einkaufen oder zur Suche nach einem Quartier abzufahren. Ebenso sei Kufstein nun doch nicht am Wochenende gesperrt. Ich höre zwar weder den österreichischen Rundfunk noch kann ich das ORF sehen. Aber diese Medien sollen das angeblich mitgeteilt haben wie mir ein stiller Mitleser hier mitgeteilt hat.

Vielleicht kann ja jemand berichten, ob das tatsächlich so ist.

grüsse

jürgen
 

snowflake

Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
20. Aug. 2018
Beiträge
640
Zustimmungen
1.002
Punkte
93
Alter
55
Ort
Stuttgart
#16
Um hier Klarheit rein zu bringen, lohnt sich der Blick auf die Homepage des ÖAMTC !
Dieselben detaillierten Infos gibts natürlich auch für Tirol.
Ziel- und Quellverkehr sind ausgenommen. Es geht nur um die Schleichstreckenfahrer!

Gruß
Michael
 

claus-juergen

Globaler Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
8. Apr. 2008
Beiträge
15.673
Zustimmungen
16.023
Punkte
113
Ort
Landkreis Augsburg und Liznjan/Istrien
#17
hallo Michael,

Papier ist bekanntlich geduldig. Was ist denn genau Quell- und Zielverkehr?

Angenommen ich fahr runter weil ich billiger z. B. in Sankt Michael tanken möchte und dazu evtl. irgendwo was essen, dann stellt sich mir die Frage ob das möglich ist und ich nicht zurück auf die A10 geschickt werde.

Steht nun an jeder Ausfahrt die Polizei und überprüft wer zu welchem Zweck runter will? Irgendwie ist das ganze schwammig.

grüsse

jürgen
 

snowflake

Moderator
Mitarbeiter
Registriert seit
20. Aug. 2018
Beiträge
640
Zustimmungen
1.002
Punkte
93
Alter
55
Ort
Stuttgart
#18
Hallo Jürgen,

Tanken, Rasten, Einkaufen, Übernachten und andere Anliegen neben der Autobahn sind Ziel- und Quellverkehr.
Bei uns nennt man das Anrainer- oder Anliegerverkehr.
Denen gehts doch nur darum, die Dörfer vor den Urlaubskaravanen zu schützen. ;)

Gruß
Michael
 

hlubk

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
3. Apr. 2019
Beiträge
791
Zustimmungen
1.391
Punkte
93
#19
Wäre es nicht sinnvoller, stattdessen eine Art 1-Tages-Vignette für Transitreisende anzubieten und Hochalpenstraßen wie am Großglockner für Spaßfahrten zu sperren?

LG, Bernhard
 
M

Marius

Guest
#20
Da steht natürlich nicht an jeder Abfahrt ein Polizeiwagen, da werden Stichproben gemacht. Das ist wie in jeder anderen Straße, wo nur Anrainer erlaubt sind, man muss halt glaubhaft machen können, was man da tut.
Die Begründung „ich will tanken“ dürfte bei fast vollem Tank nicht ausreichen. Auch der Übernachtungsteick dürcte nicht uiehen, wenn man grad erst mal 250 km von München weg ist. :)

Ganz blöd sind die ja auch nicht. ;-)

Aber egal, wie sie es machen, es wird eine ausreichende Zahl an Autofahrern auf der Autobahn bleiben und das ist ja schon mal gut.
Nur so meine persönlich Meinung. Ich persönlich fahre ja nicht da rein, wo ich weiß, dass es sich stauen wird.
 
Top Bottom