Anfänger-Tipps für Kroatien von Anfängern! Es war SUPER, wir kommen wieder!

lumiagallery

neues Mitglied
Registriert seit
25. Juni 2014
Beiträge
9
Zustimmungen
41
Punkte
13
Ort
Zürich
Website
www.lumiagallery.com
#1
Anfänger-Tipps für Kroatien: von Anfängern! Es war SUPER!

Liebes Forum

Meine Frau und ich waren im Juni 2 Wochen in Kroatien. Wir sind im besten Alter (also stramm gegen die 50er) und reisen viel, gerne, spontan und individuell. Unsere Planung sah so aus: Wir hatten einen Freund zu Besuch, der uns auf einer Serviette die wichtigsten Punkte aufgemalt hatte und seine Frau, die uns ein Wörterbuch mitgegeben hat.





Wir sind von Zürich nach Dubrovnik geflogen und haben ein kleines Auto gemietet. Die ersten zwei Tage waren wir dann in der Stadt, und hier kommt der erste Anfänger-Tipp: Nie ein Appartment in der Innenstadt buchen (ausser, man hat seeehr leichtes Gepäck). Die meisten historischen Altstädte sind (gut so), autofrei, und man schleppt also das gesamte Gepäck an den Touristen und Cafés vorbei in die Unterkunft. Wenn man das weiss, dann kann man sich allerdings einen Gepäckträger buchen, der einem das Gepäck dann mit einem Karren hinterher fährt.


Wir haben ein gutes und ein excellentes Restaurant gefunden: Das Dubrovka direkt am Eingang zur Altstadt mit Aussicht aufs Meer ist wirklich gut, wenn man dazu bedenkt, dass es ein Tourist Hotspot ist. Aber wirklich excellent ist das Amfora, etwa 2 KM nördlich von der Altstadt. Unbedingt ausprobieren!

In der Altstadt kann es sehr teuer werden: Ein Mojito in Pole Position mit Ausblick auf die Dorfschönheiten und die Halbstarken kostet 105 Kuna. In 2. oder 3. Häuserreihe geht es dann auch zu normalen Preisen.

Taxi nach Hause, das ist leider so, da muss man wissen was es kosten darf. Wenn der Gastgeber sagt 'max. 50 Kuna', dann sagt der Taxifahrer '200 Kuna', da muss man dann halt hart bleiben. Busse fahren auch ab und zu, ein 1-Std. Ticket kostet 15 Kuna im Bus und 12 Kuna am Tiska Kiosk. Eingestiegen wird immer vorne, damit der Busfahrer (Typ: Blockwart) sieht ob jemand bescheissen will. Die Routen und Fahrpläne haben uns in den 2 Tagen und 3-4 Busfahrten nicht ganz erschlossen, aber wenn man Zeit hat ist das ganz lustig…

Was man sich unbedingt ansehen sollte ist die Mauer um die Altstadt. Eintritt kostet zwar 100 Kuna, aber die Aussicht ist atemberaubend.


Wir sind dann einfach mal losgefahren, und sind dann irgendwie zufällig in Gradac im Hotel Sunce gestrandet. Das Zimmer für 50 Euro/Nacht, sauber, Klimaanlage, alles super. Grosser Parkplatz hinter dem Haus. Zimmer am Pool tagsüber etwas laut, hat uns aber nicht gestört da wir eh unterwegs waren. Das Restaurant können wir explizit nicht empfehlen. Dafür gibt es am Strand Bars und Restaurants mit normalen Preisen. Hier können wir das Restaurant Marco Polo sehr empfehlen, ausgezeichneter Fisch und Fleisch, das war richtig super (und entsprechend nicht ganz günstig). Die Steine am Strand werden jeden Morgen von 0600-0800 gewaschen, poliert und neu am Strand drappiert. Alles sehr sauber und angenehm. Es hat uns so gut gefallen, dass wir gleich eine zweite Nacht geblieben sind :)
(Man beachte die beiden sehr fiesen Wasserrutschen!)



Wir sind dann weiter nach Drvenik und haben dort die Fähre auf die Insel Hvar genommen. Die Überfahrt dauert 30 Minuten und kostet 120 Kuna für 2 Personen inkl. Auto.





Die erste Hälfte der Insel hat sehr schmale Strassen (mit dem Wohnmobil sicher nicht ganz einfach), sehr schöne Landschaft, und man sollte unbedingt genügend Zeit haben die Buchten links und rechts zu besuchen!



Zastava Yugo gibts auch noch:



Man kann auch Speed Boats mieten!



In Hvar selber gibt es über unsere Unterkunft nichts spektakuläres zu berichten. Die Altstadt mit dem Hafen ist superschön, und wir haben dann im Restaurant Val Marina im Hotel Adriana zu Abend gegessen, und das war zwar ein hoher Betrag, aber jeden Kuna wert: Ein sensationelles Restaurant. Jeden Kuna Wert, Service Super, Fleisch sensationell!

Hier noch ein bisschen Aussicht auf die Altstadt und den Hafen:




Wir sind dann auf Hvar weiter nach Starigrad und haben dort die Fähre nach Split genommen: 420 Kuna für 2 Personen mit Auto, Überfahrt 2 Stunden, man sollte frühzeitig dort sein: Ein Ticket garantiert nicht die Überfahrt zu einer bestimmten Zeit, sondern 'wenn noch Platz ist'.

In Split haben wir dann auf www.airbnb.com eine Privatunterkunft zu 180 Kuna gebucht. Das Haus war ein schöner sozialistischer Plattenbau aus den 70er Jahren. Unsere Gastgeberin Mirjana hat uns viele Geschichten zu den letzten 30 Jahren erzählt, und es war ein ganz spezielles Erlebnis mal wieder so zu wohnen. Es war ein bisschen Wohngemeinschafts-Groove, jetzt nichts für jeden Tag, aber das sollte man mal machen. Man lernt einfach noch ein paar andere Dinge kennen als nur das, was man als Tourist sieht. Keine Ahnung ob das nun stimmt oder nicht: Mirjana hat ein abgeschlossenes Studium und hat als Radiologin in einem Spital gearbeitet. Lohn: 3000 Kuna/Mt. Wohnung kostet 2000 Kuna, die Schule 1000 Kuna (wenn man den Sohn nicht in die öffentliche Schule schicken will, die nur während 4 Stunden/Tag stattfindet). Der Lohn wird mal ausbezahlt, mal nicht. Fazit: Man braucht einen zweiten Job. Ihr wurde der Job dann leider (leider?) gekündigt, seither lebt sie von Sozialgeldern und von der Vermietung eines Zimmers. Und nun scheint es ihr richtig gut zu gehen…

Hier hatten wir ein erstes Mal richtig schlecht gegessen, im Restaurant Fefa. Eine ungeniessbare (dafür monströs grosse) mixed grill Fleischplatte. Nicht unser Geschmack, aber der Laden war voll, deshalb wollen wir das auch nicht werten. Es ist nur unsere Meinung.

Split selber ist am Hafen und in der Altstadt sehr attraktiv, und wir sind viel herumspaziert und haben alte Steine und Häuser angeschaut.



Wir sind dann weiter nach Sibenik, was uns gar nicht gefallen hat. Hier noch ein Foto von der Kopie des Hafenkrans in Zürich (dass die auch immer alles nachmachen müssen ;-) )



In Sibenik auf keinen Fall am Hafen direkt am Meer nördlich fahren, das ist eine fiese, enge Sackgasse - dort wieder rauszukommen war recht knifflig ;-)

Also sind wir gleich wieder 'gen Süden.

Wir sind dann in Trogir gelandet und haben zufällig in 2. Reihe ein Appartment gefunden. Hier ist insbesondere die Pizzeria Luigi zu meiden: mieser Service, schlechtes Essen, dreckige Toilette, also volle Breitseite. Was wir sehr, sogar sehr sehr empfehlen können ist das Restaurant Vanjaka ganz am unteren Ende der Hafenpromenade. Moderate Preise, erstklassiger Service, und die Dalmatiner Platte mit dem warmen Brot und Olivenöl und Knoblauch könnte ich jeden Tag essen. Selten so guten Schinken mit Wein geschmaust! Mir läufts grad kalt den Rücken runter vor Vergnügen!

Die besten Cocktails mit dem schnellsten Service gibt’s am zentralen Platz in der Altstadt. Dort sind drei Bars, die sich den Platz teilen. Unbedingt die Tische in der Mitte nehmen. Die gehören zu der Bar, welche am weitesten von den Tischen entfernt ist. Service super aufmerksam, Cocktails perfekt, da hat alles gestimmt!



Wir waren dann noch in Omis, was uns jetzt nicht umgehauen hat. Da mein Rücken plötzlich extrem schmerzte und verspannt war hat meine Frau vorgeschlagen, dringend zum Arzt zu gehen. Ich hatte dann sofort folgendes Bild im Kopf: Ein etwas verpeilter Arzt (Typ: Dr. House) kommt auf mich zu, mit einer Spritze mit rostiger Nadel in der Hand, in der Spritze befindet sich grünliche Flüssigkeit mit Uran-haltigem Schmerzimttel aus Sowjet-Restbeständen aus Titos Zeit… Und dann habe ich zufällig das einzige Hotel mit Whirlpool gefunden. Das war zwar teuer und dekadent, aber nach einer Stunde im Whirlpool waren meine Rückenschmerzen weitgehend verschwunden.

(nein, Fotos von uns im Whirlpool gibts nur auf meiner Festplatte ;-)



Am nächsten Tag sind wir weiter nach Makarska. Hier hat uns der Strand mit den Bars und Restaurants sehr gut gefallen. Wir hatten das Glück, ein gutes/bezahlbares Restaurant zu finden. Wunderschön hier am Meer den Tag ausklingen zu lassen!



Weiter über Slano, wo es nicht besonders viel gibt - ausser ein Restaurant am äusseren Ende gegenüber dem Hotel 'Admiral', wo wir wohl mal noch hin fahren wollen. Slano ist ein schönes, ruhiges Nest.



Die letzten drei Tage haben wir dann noch in Dubrovnik verbracht. Hier hatten wir ein Appartment ganz oben am Berg mit atemberaubender Aussicht. Der Nachteil war, dass 420 Stufen (plus/minus 5% Zähl-Fehler) und rund 120 Höhenmeter zu überwinden waren. Runter kein Problem, hoch eher mit dem Bus oder Taxi ;-)



Wir haben noch Cavtat besucht, sind durch die Stadt geschlendert und sind in der Gegend rumgekurvt. Entspannt wie immer :- )

Es hat sich schon abgezeichnet, dass die Hochsaison beginnt… Kreuzfahrtschiffe mit tausenden von Gästen wurden durch die Innenstadt geschleust, uns wurde langsam bewusst, wie schlimm das im Juli/August sein muss. Busse um Busse wurden vor den Stadttoren ausgeladen und herumgeschoben, wirklich nicht lustig, aber lustig zuzusehen wenn man mit einem kühlen Bier daneben sitzt ;- )

So sieht das dann aus:

 
Zuletzt bearbeitet:

lumiagallery

neues Mitglied
Registriert seit
25. Juni 2014
Beiträge
9
Zustimmungen
41
Punkte
13
Ort
Zürich
Website
www.lumiagallery.com
#2
Und wie immer, Tränen und Wehmut auf dem Heimflug, Freude aufs Heimkommen und Vorfreude auf die nächste Reise :- )




Wir haben sicher diesen und jenen Geheimtipp verpasst, aber das können wir ja nachholen. Dies waren wieder mal Super Ferien und wir sind sehr glücklich, dass wir es endlich nach Kroatien geschafft haben. Wir werden sicher wieder kommen!

Nun noch ein paar Tipps :

  • Taxi Dubrovnik Airport City kostet 250 Kuna
  • Autovermietungs-Gasse am Flughafen ist extrem chaotisch. Bei der Abgabe des Autos auf keinen Fall in die Einfahrt fahren. Besser: Vor der Einfahrt anhalten, Reisepartner macht Meldung im Büro, und das ganze wird ohne eingeparkt zu werden abgewickelt. Unbedingt viel Zeit einrechnen (oder das Auto im Stadtbüro abgeben).
  • Lokale SIM Karten: Tele 2 heisst Tele twa, Guthaben aufladen heisst Tele twa credit. Wir hatten eine Aktion für 35 Kuna 3000 Minuten telefonieren und 1GB Daten, das war perfekt. Normale Starterpakete mit weniger Guthaben kosten 20 Kuna.
  • Ein bisschen kroatisch lernen schadet sicher nicht (siehe Scan von unserem Wörterbuch). Wir haben noch einiges mehr dazu gelernt indem wir einfach gefragt haben wie man dies und das sagt und ausspricht. Man wird wie in den meisten Ländern mit offenen Armen empfangen wenn man sich für die Menschen, die Sprache und die Kultur interessiert. Sonst kann man ja gleich zu Hause bleiben!
  • Auto fahren ist total easy, die Strassen sehr gut bis mässig. Viele Einfahrten sind sehr hoch oder steil - also mit meinem Sportwägelchen hätte ich hie und da passen müssen. Dafür gibt’s sensationelle Kurven :- ) Blitzer haben wir nur einen gesehen, aber es geht eh alles gemächlich…
  • An die autofreien Altstädte denken. Und dazu der TOP-TIPP für Frauen: In den Altstädten sind High Heels - ähm - eher nicht angebracht. Auch keine Low Heels. Am besten gar keine Heels. Es ist dort wirklich fies zu laufen. Meine Frau kann das ausgezeichnet, aber DAS wäre schlicht der Knochenbrecher gewesen…
  • Bei Hotels/Appartments immer fragen/checken, ob der Parkplatz direkt beim Haus ist, oder ob man auf ein blödes public parking geschickt wird
  • Nicht davon ausgehen, dass man verstanden wird nur weil das gegenüber ''ok ok'' sagt, sondern nochtmals bestätigen lassen (es kann wirklich nicht jeder Deutsch oder Englisch).
  • Sich nicht aufregen wenn es nicht so läuft wie in der Schweiz (oder in Deutschland). Wer das nonstop braucht, sollte vielleicht besser zu Hause bleiben.
  • Sich auf Abendteuer und Unvorhergesehenes einlassen und das beste draus machen, wenn mal etwas nicht wie gewünscht klappt. Und das passiert garantiert ;-)

Ja, viele dieser Mottos nehmen wir auf alle unsere Reisen mit und waren immer happy dazmit :- )



Haftungsausschluss: Es kann sein, dass jemand total anderer Meinung ist, oder unsere Tipps grauenhaft findet. Das ist uns dann aber egal, weil dieser Bericht spiegelt nur unsere persönliche Meinung wieder. Wer anderer Meinung ist, darf diese für sich behalten oder hier posten. Über konstruktive Kommentare, Ergänzungen und Korrekturen freuen wir uns!

(noch ein Tipp für Fans von sauberem Wasser: Was man immer auf den Fotos sieht ist nicht mit Photoshop nachbearbeitet. Das Wasser dort im Meer ist tatsächlich so klar!)

Und unsere Route sah in etwa so aus (mit vielen schmalen Strassen/Abstechern links und rechts):

 
Zuletzt bearbeitet:

Milan

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
22. Feb. 2013
Beiträge
752
Zustimmungen
767
Punkte
93
Ort
am Rande des Schwarzwaldes
#3
Respekt!!!!

Für mich persönlich der beste Reisebericht seit langem hier im Forum!

Jede Menge Tips mit detaillierten Infos, und traumhaft schöne Fotos!!!
Und dazu alles in einer Art geschrieben wo das Lesen einfach Spass macht, man weiterlesen MUSS!

Vielen Dank!

Grüsse
Markus
 

sonnesand&meer

aktives Mitglied
Registriert seit
17. Mai 2011
Beiträge
287
Zustimmungen
265
Punkte
63
Ort
Sachsen
#4
Also der Bericht ist ganz, ganz toll und die Fotos sind super! Du hast dir hier wirklich Mühe gemacht und ihr habt einen wunderbaren Urlaub gehabt!
Uns hat auch der Kroatien-Virus erfasst, dass erste Mal Kroatien war eigentlich nicht so geplant. Wir wollten einfach irgendwohin, wo man baden kann und wo es warm ist. Unser Reisebüro des Vertrauens hat uns Kroatien vorgeschlagen. Tja, was soll ich sagen, nach dem 1. Mal Urlaub dort stand fest: Wir fahren wieder runter! Es war traumhaft! Am meisten beeindruckt hat mich ja das klare, saubere Wasser. Nach dem 2. Mal Kroatien stand fest: Wir fahren wieder runter! :D
Nun fahren wir in ein paar Tagen nach Kroatien. Nach diesem Urlaub werden wir sagen: Wir fahren wieder runter :D :D

Danke für deinen tollen Bericht und bitte verrate mir: kannst du mir Blendenzahl und Belichtungszeit vom Hafen in Split nennen? Mit Stativ oder ohne gemacht?
 
H

Harry1958

Guest
#5
Servus und willkommen im Forum,

das ist mal ein gelungener Einstand hier im Forum. Gratulation.
Solche Berichte machen Spaß beim Lesen, dazu die grandiosen Fotos.
Danke für´s virtuelle Mitnehmen.

Gruß vom Harry
 

baskafan

Adriasüchtiger
Registriert seit
16. Feb. 2011
Beiträge
4.137
Zustimmungen
9.975
Punkte
113
Alter
77
Ort
Niederösterreich
#6
Gratuliere zu diesen gelungenen Bericht über diesen abwechslungreichen Kroatienurlaub. Für mich eine Freude ihn zu lesen und dazu diese Bilder!!!
....
....


Danke dafür.
 
V

vize2

Guest
#7
Hallo Lumia...

Ein klasse Bericht, alle Achtung, vielen herzlichen Dank für den gelungenen Einstand!
...und schon mault der Viktor wieder, dies aber nur im Interesse unserer schlechter angebundenen User(...2000er Leitung,teilweise darunter!)
Wär doch sehr schade, jenen den Bericht vorzuenthalten, weil die Ladezeit der Fotos einfach zu hoch ist?
Deine Bilder hast du im Kameraformat mit einer Auflösung von 3072*1728 hochgeladen,dies entspricht einem Datenvolumen von ungefähr 2 MB pro Bild!
Ich habe ein paar Hinweise bekommen, dass die Ladezeit für deinen schönen Bericht bei einigen Usern mehr als 15 Minuten beträgt, manche steigen da vorher aus...
In unserer neuen Software ist es durchaus möglich, Bilder grösser als 800*600 hochzuladen, allerdings sollten diese im Interesse der User vorher etwas gepackt werden.
Das folgende Foto hat eine Auflösung von 1200*900 Pixeln, die Dateigrösse liegt dennoch nur bei 204 KB!



Somit möchte ich dich ganz herzlich bitten, deine Fotos vor dem Hochladen etwas "abzuspecken", nix für ungut!

Viele Grüsse
Viktor
 

lumiagallery

neues Mitglied
Registriert seit
25. Juni 2014
Beiträge
9
Zustimmungen
41
Punkte
13
Ort
Zürich
Website
www.lumiagallery.com
#8
Danke für die schönen Antworten :) Das motiviert!

Viktor, können wir mal per privater Nachricht über das Thema diskutieren, ich denke, wir haben da beide die selben Ideen

(Habe eben versucht die Fotos in 800x600 verkleinert hochzuladen ;-)
 

tosca

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
16. Juni 2006
Beiträge
5.610
Zustimmungen
4.922
Punkte
113
Ort
Südbaden
#9
Hallo lumiagallery,

super informativer, kurzweiliger erlebnisreicher Reisebericht mit tollen Bildern. :) Bin begeistert. Danke.
 

Sommer_Sun

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
28. Juli 2007
Beiträge
863
Zustimmungen
329
Punkte
63
#11
Sehr schöner Bericht (auch mit den kritischen Anmerkungen), aus den südlichen Bereichen des Landes. Danke.
 

Franz1956

erfahrenes Mitglied
Registriert seit
31. Okt. 2013
Beiträge
603
Zustimmungen
1.532
Punkte
93
Alter
63
Ort
B e r l i n
#12
hi aus franken
super bericht und super bilder - echt klasse ----->lob
aber viktor hat recht bis ich alle bilder sehen konnte hat es 20 min. gedauert
gruß
 

admiral

aktives Mitglied
Registriert seit
15. März 2010
Beiträge
367
Zustimmungen
330
Punkte
63
#15
Hallo,
ein schöner Bericht mit tollen Fotos, der Erinnerungen weckt ....und schon könnte ich packen und losfahren:rolleyes:
 
P

perovuk

Guest
#16
Die Fotos sind jetzt noch um die 200 KB gross, habe das noch gestern geändert - ist die Ladezeit nun ok?
Ladezeit OK, bin z.Zt. in HR und habe ziemlich langsames Internet, so machte dein überwältigender Reisebericht Freude, die Bilder, die erfrischenden Kommentare und nicht zuletzt auch die wertvollen Tipps, danke dass du uns teilhaben ließt.
Grüße aus Umag
Peter
 

lumiagallery

neues Mitglied
Registriert seit
25. Juni 2014
Beiträge
9
Zustimmungen
41
Punkte
13
Ort
Zürich
Website
www.lumiagallery.com
#17
Danke :)

Danke für deinen tollen Bericht und bitte verrate mir: kannst du mir Blendenzahl und Belichtungszeit vom Hafen in Split nennen? Mit Stativ oder ohne gemacht?
Du meinst dieses hier?




Das ist Freihand mit meinem Telefon gemacht (einem Nokia Lumia 1020). Ich war im 5 MP Modus (es kann auch 40 MP, was sich wirklich lohnt, wenn man nachher die Fotos im RAW Modus bearbeiten will).

Das Lumia hat zwar ein super Kamera-Interface mit direktem Zugriff auf Verschlusszeit, ISO und Weissabgleich, womit ich oft herumexperimentiere. Hier war ich aber zu faul und war einfach im Automatikmodus.

Ich kann heute abend aber gerne zu Hause nachsehen - in den EXIF Informationen des Bildes kann ich das auslesen, wenn es von Interesse ist.

Ich werde dann bei Gelegenheit noch einige hoch auflösende Bilder auf meiner Seite www.lumiagallery.com einfügen
 

sonnesand&meer

aktives Mitglied
Registriert seit
17. Mai 2011
Beiträge
287
Zustimmungen
265
Punkte
63
Ort
Sachsen
#18
Das die Fotos von eine Handykamera stammen, hätte ich so nicht gedacht! Ja, in diesem Falle interessiert es mich wirklich, welche Infos es zu diesem Bild gibt.
 

lumiagallery

neues Mitglied
Registriert seit
25. Juni 2014
Beiträge
9
Zustimmungen
41
Punkte
13
Ort
Zürich
Website
www.lumiagallery.com
#19
Aaalso Katharina,

Hier ist mal ein Link, wo genau das Foto aufgenommen wurde:

http://tools.wmflabs.org/geohack/ge...arams=43.00_30.00_29.36_N_16.00_26.00_12.34_E

Die wesentlichen Daten der Aufnahme sind: 1/30 Sec., Blende 2.20, ISO 160, ohne Blitz. (jetzt hätte man das noch mit einer etwas höheren ISO probieren können...)

Das Bild in Originalgrösse kannst Du hier herunterladen: http://www.zlx.cc/temp/crf/sonnesandundmeer.jpg

Allerdings ist das etwas unscharf und hat Bildrauschen (lange Verschlulsszeit, Dämmerung). Wenn Du sehen willst was dieses Telefon (und die Vorgänger) wirklich können, schaust Du mal auf www.lumiagallery.com rein.

Falls Du weiter über Fotografieren/Fotoapparate plaudern willst, können wir das gerne per privater Unterhaltung machen, oder in einem neuen Forumsbeitrag in einem Forum wo es reinpasst (interessiert ja vielleicht auch noch andere). Seit ich auf Nokia Lumia gewechselt habe, bleibt meine (sehr gute) Kompaktkamera jedenfalls zu Hause.

Disclaimer: Ich bin nicht von Nokia/Microsoft angestellt oder bezahlt ;-)
 

sonnesand&meer

aktives Mitglied
Registriert seit
17. Mai 2011
Beiträge
287
Zustimmungen
265
Punkte
63
Ort
Sachsen
#20
Wahrscheinlich sind weitere Freds dazu besser in der "Fotokiste" weiter unten aufgehoben! ;)
...Da könnte man doch...*überleg* noch ein Unterforum dazu basteln, wo man sich über solche Details austauschen kann. Oder was sagen die Admins dazu?

Ich bin ein Sony-Anhängsel und telefoniere mit meinem Handy hauptsächlich :D
 
Top Bottom