Agroturizam Dvori in Vrh auf Krk

Julia 35

Forum-Guide
Mitarbeiter
Registriert seit
1. Mai 2017
Beiträge
11.568
Zustimmungen
22.073
Punkte
113
#1
Wir fuhren von Krk aus, Richtung Vrh. An dem Hinweisschild "Agroturizem" bogen wir links ab. Es folgt die Fahrt über Schotterstrasse, durch die Pampa, gut beschildert, sonst würde niemand das erste Mal dorthin finden. Wir fuhren an wunderbaren Höfen, Feldern, Ziegen, Schafen und Hainen vorbei. Unser Navi meldete, dass wir am Ziel seien. Ok?! Staunen! An einem Steinhäuschen stand " Agroturizem Dvori", nur war leider geschlossen. Es war 15.30 und 16.00 öffnete man das Tor. Wir waren sehr gespannt, was hinter dieser grossen Tür verborgen ist. Kurz vor vier kam dann ein Auto angefahren. Zwei Personen stiegen aus. Sie waren im Partnerlook gekleidet und trugen irgendwelche Koffer rein. Sie erklärten uns, dass heute Abend eine Geburtstagsparty statt findet, und sie seien nur die Musikanten. In dem Moment kam schon ein Quad angefahren. Chef war wohl noch kurz in der Bucht zum Baden. Es war ja auch affig heiss. Er grüsste uns, und bat uns kurz zu warten. Und dann ging das Tor endlich auf. Lustiger Wirt mit Lehrling begrüssten uns aufs Herzlichste. Trotz Geburtstagsvorbereitung durften wir Platz nehmen. Wir konnten nur eine Schinken/ Käseplatte bestellen. Mehr wollten wir ja gar nicht. Ich bekam noch einen süffigen hauseigenen Zlahtina dazu.

Medienelement anzeigen 18192
Medienelement anzeigen 18191
Medienelement anzeigen 18190
Medienelement anzeigen 18189
Medienelement anzeigen 18184
Medienelement anzeigen 18188
In dieser Location kann man sich dumm und dämlich schauen. Eine Aussicht bis nach Cres! In der Nähe ist der Fährhafen Valbiska, und deshalb kann man auch beobachten, wie die Jadrolinija vorbei zieht.
Hundertjährige Olivenbäume kreisen das Anwesen ein, indem man auch diverse Unterkünfte finden kann. Entspannte Gäste aalten sich am Pool, der inmitten dieser Bäume angelegt ist. Drum herum gibt es Glambingzelte, und ab und zu läuft eine Ziege vorbei. Wenn man dort wohnt, kann man noch Pferde, Schweine, Hühner und Esel entdecken. Ausserdem gibt es Aktivitäten wie, Paintball, Reiten, Boot fahren, Jagen, Rad fahren, Schwimmen usw.
Die Bucht Sv. Juraj ist in 5 Minuten mit dem Auto zu erreichen. Zu Fuss etwa in 20 Min.
Wenn man mit dem Boot ankommt, muss man sich nur telefonisch beim Wirt melden, dann wird man sogar abgeholt.

Medienelement anzeigen 18185
Der Wirt erklärte uns, dass wir das nächste Mal gerne Peka bestellen könnten. In der weiteren Auswahl gibt es noch, Fleisch vom Grill, Surlice mit Gulasch und Fisch gegrillt. Hörte sich gut an! Man muss nur anrufen.
Das ganze, rustikale Gelände, auf dem die Konoba steht, kann man auch für familiäre Feste mieten. Sogar mit Catering!
Wir waren von den Möbeln und Gegenständen, wie von den Antiquitäten so begeistert, dass wir uns ständig während dem Essen umsahen. Hier sollte man einfach geniessen. Das nächste Mal werden wir dieses Lokal wieder besuchen. Traumhaft!!!

Medienelement anzeigen 18187
Medienelement anzeigen 18186
Medienelement anzeigen 18193
Wie wir auf dieses Agroturizem kamen? Ja natürlich über unser Forum. Wuppi hatte das schon in seinem Blog vorgestellt.

Hier könnt ihr euch noch über andere Angebote informieren. Eine tolle Homepage!

https://www.krk-agroturizam.com/
 
Zuletzt bearbeitet:

Heiko705

Forum-Guide
Mitarbeiter
Registriert seit
16. Juni 2013
Beiträge
6.580
Zustimmungen
12.487
Punkte
113
Alter
47
Ort
Kassel
#2
Ja, irgendwann muss ich den sagenumwobenen Schinkenwirt auch mal besuchen. Scheint sich ja wirklich zu lohnen. :gut:

Deine Berichte entfachen sowieso die Lust, der Insel mal wieder einen Besuch abzustatten. Ist ja bei mir auch schon 7 Jahre her, dass ich das letzte Mal dort war. Habe mir schon ein paar Dinge notiert, die ich noch nicht kenne.
 
Registriert seit
20. Okt. 2011
Beiträge
33
Zustimmungen
24
Punkte
8
#3
Hallo Julia, da waren wir vor einigen Jahren auch. Hatten bereits am Nachmittag dort Peka vorbestellt.
Am letzten Urlaubstag war das und wir hatten kaum noch Bargeld dabei, weil wir dachten, daß
wir mit Karte bezahlen können. Das ging aber nicht. Da es keine Speisekarte mit Preisen gibt, hatten wir ein kleines Problem.
Wir haben dann unsere Misere dem Chef geschildert und er meinte, macht nix, kommt halt nächstes Jahr und bezahlt dann die
Schulden. Wir wußten aber, daß wir im darauf folgenden Jahr nicht nach Krk fahren. Wir hielten uns dann bei der Bestellung
von Getränken sehr zurück und am Ende reichte das Geld aus. Wir waren ja letztes Jahr auch auf Krk, haben aber das Auto
nie vom CP wegbewegt. Dieses Jahr haben wir beide E-Bikes dabei und ein Besuch dort steht auf dem Plan.
 

Julia 35

Forum-Guide
Mitarbeiter
Registriert seit
1. Mai 2017
Beiträge
11.568
Zustimmungen
22.073
Punkte
113
#4
Ja, irgendwann muss ich den sagenumwobenen Schinkenwirt auch mal besuchen. Scheint sich ja wirklich zu lohnen. :gut:

Deine Berichte entfachen sowieso die Lust, der Insel mal wieder einen Besuch abzustatten. Ist ja bei mir auch schon 7 Jahre her, dass ich das letzte Mal dort war. Habe mir schon ein paar Dinge notiert, die ich noch nicht kenne.
Lieber Heiko, das ist nicht der Schinkenwirt. Der ist aber im gleichen Ort!
 

Julia 35

Forum-Guide
Mitarbeiter
Registriert seit
1. Mai 2017
Beiträge
11.568
Zustimmungen
22.073
Punkte
113
#5
Hallo Julia, da waren wir vor einigen Jahren auch. Hatten bereits am Nachmittag dort Peka vorbestellt.
Am letzten Urlaubstag war das und wir hatten kaum noch Bargeld dabei, weil wir dachten, daß
wir mit Karte bezahlen können. Das ging aber nicht. Da es keine Speisekarte mit Preisen gibt, hatten wir ein kleines Problem.
Wir haben dann unsere Misere dem Chef geschildert und er meinte, macht nix, kommt halt nächstes Jahr und bezahlt dann die
Schulden. Wir wußten aber, daß wir im darauf folgenden Jahr nicht nach Krk fahren. Wir hielten uns dann bei der Bestellung
von Getränken sehr zurück und am Ende reichte das Geld aus. Wir waren ja letztes Jahr auch auf Krk, haben aber das Auto
nie vom CP wegbewegt. Dieses Jahr haben wir beide E-Bikes dabei und ein Besuch dort steht auf dem Plan.
Auf der Homepage steht, dass man nicht mit Karte bezahlen kann. Da oben wäre auch kein Empfang. So eng sehen die Kroaten das nicht. Der Wirt wäre mit dem Betrag zufrieden, den ihr gehabt hättet. Notfalls kann man auch mit Euro zahlen. Deshalb zahlen wir fast überall bar. Das Kartengerät geht auch nicht immer.
 
Top Bottom